Werden bei Bio-Milch den Kühen auch die Kälber weggenommen?

9 Antworten

Weggenommen klingt irgendwie sehr fies, aber es ist wahr. Man kann die Jungtiere schlecht bei ihren Eltern lassen. Das geht vor allem bei Männchen nicht. Zum einen besteht allgemein ein Hygienisches Problem. Bei Männchen die Gefahr auf Inzest. Nimmt man sie ihnen später weg, hat die Mutter schon eine Bindung zum Tier. Davor nicht. Es ist nur logisch, dass man sie so schnell wie möglich von der Mutter weg bringt. 

Das ist emotional schonender für alle. Bei einem Rogmilchpreis von 25 cent ist das desweiteren wirtschaftlich nicht ein mal umsetzbar. Landwirte machen derzeit sogar miese bei der Milch. 

Ja, aber nicht so früh wie bei Kommerziellen. Teilweise aber auch nicht, das kommt auf den Betrieb an.

wie kommst du denn auf so einen ausgemachten Schmarrn?

Bei der Milcherzeugung MUSS das Kalb von der Kuh getrennt werden. Bei Mutterkuhhaltung, die aber nicht zur Milcherzeugung, sondern nur zur Fleischerzeugung dient, ist das anders.

...bei Kommerziellen.... Ich lach mich grad scheckig. Der Biobauer produziert also nicht Kommerziell? Dann produziert der die Milch aus jux und dallerei in seiner reichlichen Freizeit oder wie?

2

DAS wäre grausam!

Sie länger als nötig (also fast gar nicht) zusammen zu lassen ist Quark.

Je mehr Zeit verstreicht, umso stärker wird die Bindung. Und nach ein paar Stunden gemütlichen Zusammenseins kannst du das Trennen vergessen und eine MuKi-Bude einrichten.

0

Selbstverständlich. Denn alles andere ist keine ökonomische Landwirtschaft sondern "Liebhaberei".

Entgegengesetzt zu den gefühlsduseligen Veganerpredigten ist es auch weder für die Kuh noch für das Kalb ein Problem, getrennt zu leben. Die Trennung erfolgt ca. 30 min. nach der Geburt. Da ist von beiden Seiten null "Bindung'" aufgebaut.

Der Mensch wirtschaftet um irgendwie seine Lebenshaltung zu decken - das ist schwerstens genug. Und nicht um irgendwelchen Tieren das Paradies zu ermöglichen.

Aber Menschen merken das auch. Leihmütter in z. B. Afrika sond komplett am Boden zerstört und das Kind ist noch nicht einmal mit denen verwandt.

0
@MyFishhAurely

Es ist eine ganz verquere Logik, zu sagen: Bei Menschen ist etwas Bestimmtes der Fall, also muß das auch bei Tieren sein.

Auf sowas kann man sich nicht einlassen.

0

Kuh-Kalb bekommt schon in der ersten Lebenswoche Schorf?

!Ich bin nicht die Besitzerin des Tieres, ich kümmere mich um eine Kuh die dort steht und ich kenne die Mutter des Kalbes sehr gut!

Das kleine Kuh-Kalb ist jetzt mittlerweile 2-4 Monate alt und heißt Titanic, und hat schon in der ersten Lebenswoche ihren Schorf bekommen. Das Kalb einer meiner Lieblingskühe ist jetzt 5 Monate alt und bekommt jetzt erst ihren Schorf. Warum hat Titanic schon so früh ihren Schorf bekommen, kann das was mit den Eltern zu tuen haben?

Mutter: 

Name: Main

Rasse: Reinrassige Holsteinische-Schwarzbunte Milchkuh

Alter: 5 Jahre

Kälber: 2 Bullen, 2 Kuh-Kälber davon ist die eine Kuh eine Fehlgeburt.

Vater:

Name: Red Winger

Alter: 2 Jahre

Rasse: Rot-Buntes Rind

Kälber: ?

...zur Frage

Welche Milch kaufen?

Hallöchen, und zwar, wie oben schon steht, wollte ich wissen, welche Milch man denn kaufen sollte? weil naja, ich hab gehört bzw. gelesen die meisten Kühe ja gequält werden. Also das ihnen das Kalb weggenommen wird, oder das die in kleinen Zellen stehen und sich nicht mal drehen können. Was kann ich denn für Milch kaufen, bei denen die Kühe auch mal auf ne Weide kommen?

...zur Frage

Wie viel Liter von Milchaustauscher gebt ihr eueren Stierkälber bzw. Kälbern am Tag und wie oft?

...zur Frage

Ist es eigendlich unnatürlich Kuhmilch zu trinken?

Es ist ja die Muttermilch der Kühe für die Kälber.... oder ?

...zur Frage

können Kühe auch weiterhin Milch geben auch wenn sie kein Kalb mehr zu säugen haben?

Hallo! ich habe da einmal eine Frage. Also ich bin eigentlich überzeugter Vegetarier, Ovo-Lakto-Vegetarier!!!! :- D, Ich nehme also Milchprodukte zu mir. Nun habe ich ich aber gelesen dass die Kühe nur deshalb Milch geben um Ihre Kälber zu säugen (is ja klar) welche Ihnen aber kurz nach der Geburt weggenommen werden, und diesen wird dann minderqualitative Milch gegeben und das was Ihnen eigentlich zusteht wird den Mutterkühen abgepumpt und das bekommen wir Menschen dann. Das finde ich ein bischen pervers und asozial. Meine Fragen sind nun. Ist es möglich dass eine Kuh ihrem Kalb Milch geben kann und dann bleibt trotzdem noch genug (naütrlich weniger) für den Menschen übrig und vielleicht auch, dass sie auch weiterhin Milch gibt auch wenn das Kalb diese dann gar nicht mehr braucht, nur weil die Kuh glüchlich ist und wir Menschen ab und an ein wenig davon brauchen könnten? Was meint ihr? Habt ihr mich verstanden?. So hat mir das zumindest mal einer erklärt dass das mit seinen Kühen so ist.

...zur Frage

Kann man Konsum von Milchprodukten als pervers einstufen?

Da werden Kühe künstlich besamt, damit sie Kälber bekommen und Milch geben. Aber statt die Milch, so wie es von der Natur vorgesehen ist, den Kälber zu überlassen, werden diese von ihrer Mutter entrissen und mit irgendwelchen künstlichen Drinks versorgt, damit der Mensch dann die Muttermilch abzapfen und konsumieren kann.

Ich konsumiere zwar auch Milchprodukte, aber wenn man mal so drüber nachdenkt ist das doch total die Perversion was wir da machen. Kann man das ethisch verantworten Tiere auf eine so ekelhafte Art und Weise auszubeuten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?