Münzendrehen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hat man dir das Rätsel falsch erzählt, denn so ist es unlösbar. ;-))

Der Witz ist, dass die beiden Stapel nicht gleich groß sein müssen. Das musst du wählen dürfen. Du musst sie nämlich exakt in dem Verhältnis teilen, indem auch die Wappen/Zahlen verteilt sind. In deinem Fall also eine 1er-Gruppe (weil 1x Wappen oben liegt) und eine 9er-Gruppe (da 9x Zahl).

Dann drehst du alle Münzen der Gruppe um, deren Größe der Anzahl der Wappen (oder Zahlen, falls du die Stapel auf die gleiche Anzahl Zahlen bringen sollst) im Ausgangsbild entspricht. In deinem Fall also die einzelne Münze (da 1x Wappen, und Wappen soll ausgeglichen werden).

Nochmal ganz langsam:
In deinem Szenario (1x Wappen, 9x Zahl, Wappen ausgleichen) bildest du zunächst eine 1er- und eine 9er-Gruppe, und drehst alle Münzen der 1er-Gruppe um. Falls du zufällig die eine Wappen-Münze zur 1er-Gruppe gemacht hattest, hast du nun in beiden Gruppen 0 Wappen. Anderenfalls hast du in beiden 1x Wappen.

5er-Gruppen funktionieren also nur, wenn anfangs 5x Wappen (und 5x Zahl) oben liegt. Dann hast du in der einen Gruppe zwischen 0x und 5x Wappen, sagen wir n mal. Da du weißt, dass es insgesamt 10 Münzen sind und exakt 5x Wappen oben liegt, hast du in der anderen Gruppe also 5-n mal Wappen - nur so gibt es ingesamt (5-n) + n = 5 mal Wappen! Nun drehst du die eine Gruppe komplett um (da beide gleich groß sind ist egal welche) und hast somit in beiden Gruppen entweder 5-n oder eben n mal das Wappen oben.

so ist es!

0

Wieviele Münze es ingesamt sind ist übrigens egal. Man muss nur wissen, wieviele Münzen die Seite zeigen, die man ausgleichen soll.

Mit einer Million oder einer völlig unbekannten Anzahl gleich herum liegenden Münzen, darunter 3 "Abweichler", funktioniert es genauso: Drei Münzen rauspicken, diese umdrehen, fertig: Es gibt jetzt in beiden Gruppen die gleiche Anzahl der als Abweichler bezeichneten Münzen.

0

Naja, theoretisch könnte man zunächst zwei Haufen bilden (je 5 Münzen) und dann mit dem Daumen die Münzen abtasten, bis man die mit dem Wappen erkennt. Dann muss man nur noch beim anderen Haufen eine Münze umdrehen (dann ist bei jedem Haufen eine Münze mit Wappen). Ich weiß aber jetzt natürlich nicht, ob das mit dem Fühlen so im Sinne der Aufgabe ist, oder ob man das ganze irgendwie mathematisch lösen soll. :D

Nun bekommt man die Augen verbunden

Das heißt, du hast sie vorher gesehen und weißt etwa, wo die Münze mit dem Wappen liegt. Jetzt teilst du beide Stapel auf und drehst in dem Stapel, in dem noch keine Münze mit Wappen liegt, eine um.

Sie werden gemischt danach und man trägt Handschuhe, auf die Kante Stellen zählt nicht, habe ich vergessen zu schreiben

0

Münzstapel?

Habe ich einen Stapel mit Münzen und schiebe nun leicht die unterste an so wird sich er ganze Stapel bewegen. Haue ich aber mit einem schnellen ruck an die unterste Münze dran so wird nur sie wegfliegen und die restlichen Münzen werden da bleiben wo sie sind nur halt bisschen runterfallen
Warum ist das so?

...zur Frage

Hat meine 2-Euro Münze eine (wertvolle) Fehlprägung?

Es handelt sich um eine deutsche 2-Euro Münze. Alle anderen Münzen dieser Art haben auf der geriffelten Seite "Einigkeit und Recht und Freiheit" stehen und zwar so, dass man es lesen kann, wenn die Zahl nach oben zeigt. Bei dieser Münze allerdings kann man sie Schrift lesen, wenn der Kopf, bzw der Adler, mach oben zeigt.

...zur Frage

Welche Münze habe ich?

ich habe eine Münzeinheit weis nicht, woher sie stammt, ich habe im Internet recherchiert aber bin nicht dazu gekommen. Die Münze hat einen Durchmesser von 2cm, Sie ist mit der Zahl 25 beschriftet und unten steht ein Wort, welches nicht aus dem lateinischen Alphabet stammt (gelesen steht da "kOniHok"). Um die Münze rum aber noch im Feld sind wellenförmige Linien und Punkte. Auf der Rückseite ist eine Art Wappen zu erkennen und oben kann man etwas wie "ykpaiHa" lesen und unten steht das Jahr 2006, also kann die Münzen nicjt alt sein. Neben dem Wappen sind zwei "Blätter" zu sehen

...zur Frage

Ist es möglich, zwei Münzen (mit je zwei Seiten) so zu fälschen (also keine ideale Münze mehr vorliegen?

Ist es möglich, zwei Münzen (mit je zwei Seiten) so zu fälschen (also keine ideale Münze mehr vorliegen

zu haben), dass beim Werfen der zwei Münzen die Ereignisse

"zweimal Kopf",

"zweimal Zahl",

"Kopf und Zahl"

die gleiche Wahrscheinlichkeit besitzen? Beide Münzen sollen auf die gleiche Art gefälscht

werden. Begründen Sie Ihre Antwort!

Kann mir jmd helfen komme nicht weiter

...zur Frage

Wie löst man diese Wahrscheinlichkeitsaufgabe?

Eine Münze wird viermal geworfen. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit.

  1. genau vier Wappen zu werfen?
  2. mindestens drei Wappen zu werfen ?
  3. als erstes keine Zahl zu werfen?
  4. dass zwei gleiche Ergebnisse nie aufeinander folgen?

a) habe ich schon gelöst aber die anderen Verstehe ich nicht . Danke im Voraus:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?