Mögt ihr lieber Französisch oder Englisch als Sprache?

Das Ergebnis basiert auf 59 Abstimmungen

Englisch 64%
Französisch 36%

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Englisch

Meine Nr. 1 ist (britisches) Englisch. 

Gründe: 

 - Verwandtschaft in England

 - tolle Englischlehrerin in Klasse 5 - 7. Noch heute zehre ich von den (grammatikalischen) Grundlagen, die dort gelegt wurden. Meine Lehrerin hat es verstanden, derartige Freude und Spaß an der englischen Sprache zu wecken, dass der schreckliche Englischunterricht der Klassen 8 - 11 dem nichts anhaben konnte.

 - eindrucksvolle Englandurlaube

 - Oberstufenfahrt nach London

 - Arbeitsstellen erforderten Englischkenntnisse 

Französisch spielt für mich dagegen überhaupt keine Rolle mehr, obwohl ich einen Abschluss als Fremdsprachenkorrespondent in Französisch habe.  

Gründe: 

fehlender Anreiz Französisch zu lernen, da 

 - keine Verwandtschaft in Frankreich

 - schreckliche Französischlehrer; Französisch ist bei mir schon immer mit der/m Lehrer/in gestanden und gefallen. Das eine Halbjahr, in dem wir einen netten Referendar als Lehrer hatten, stand ich 2 in Französisch, danach nie wieder.

 - keine Frankreichurlaube

 - schreckliche Städtereise nach Paris

 - Arbeitsstellen erforderten keine Französischkenntnisse 

:-) AstridDerPu

Französisch

Ich finde Englisch ist praktischer und auch logischer aufgebaut.

Auf Französisch klingt allerdings alles was man sagt irgendwie exotisch und man kann viel besser fluchen (bzw es klingt einfach eindrucksvoller).

Von daher ist meiner Meinung nach Englisch zwar praktischer und besser zu lernen, aber Französisch ist, wenn man es zu einem bestimmten Punkt kann, schöner zum schreiben, lesen und anhören.

Englisch

Französisch klingt gut, aber Englisch noch besser. Für mich ist Englisch die zweitschönste Sprache nach Russisch und vor allem auch einfach.

Französisch

Ich weiß, dass man mit englisch weiterkommt als mit französisch, und auch mehr Menschen englisch als Französisch können. Aber mir persönlich liegt französisch mehr. Das kann natürlich aber auch an den Lehrern und dem Unterricht liegen..

Ich muss ehrlich sagen, ich mag beide Sprachen, aber mein Favorit ist und bleibt Französisch. Ist einfach eine schön gebundene flüssige Sprache.
Amerikanischen Englisch ist leider nicht so mein Ding, bevorzuge eher das Britische, aber ich hab auch englische Wurzeln, vielleicht ist es einfach die Gewohnheit.

Was möchtest Du wissen?