Mit welcher Frequenz Kassetten digitalisieren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit 44,1kHz hast Du bereits CD-Qualität (vom Bandrauschen mal abgesehen). Mehr als diese Abtastrate wirst Du auch anschließend nicht auf einer gebrannten CD unterbringen können.

Mein persönlicher Tipp: Speichere nach der Bearbeitung die Dateien im WAV-Format, öffne diese im Windows-Media-Player (zur Laufzeitbestimmung) und initiiere erst dann den Brennvorgang. So erhältst Du eine CD in einer Klangqualität, welche in etwa der einer industriellen Fertigung entspricht. Und je niedriger Du die Brenngeschwindigkeit wählst, desto fehlerfreier ist das Endprodukt. MP3-Dateien (z.B. 320 kBit/s) jedenfalls würde ich nicht als Grundlage für eine hochwertige CD-Produktion nehmen, dafür ist die Qualität gemessen am Original durch Datenreduktion einfach schon zu schlecht.

Mit einer Onboard-Soundkarte? Probiere mal 48000 und schaue, wie die Qualität ist.

Nimm möglichst die Frequenz, die deine Soundkarte intern verwendet. Meist ist es die 48000Hz. Auf dieser Frequenz digitalisiert die Hardware den analogen Ton.

Alles andere ist Mist! Windows nimmt nämlich einfach das 48000Hz signal  und wandelt es dir auf minderwertigste Weise in ein 44100Hz um. Das Ergebnis ist blechern, unklar und verzerrt. Der weiche Analogsound ist dann futsch.

Die 48000Hz kann man ohne hörbaren Unterschied nachträglich auf 44100Hz herabsetzen. Das ist aber nur für CD wichtig. Eine MP3 darf auch 48000Hz haben und das macht keine Probleme.

44,1 kHz ist die normale Sampling-Rate für Audio-CDs. Mehr bringt definitiv nichts, weil die Audio-Cassetten gar nicht die nötige Signalqualität mitbringen. Die Hälfte würde vermutlich auch reichen ohne Qualitätsverluste zu erleiden.

Wie Aufnahmequalität bei Audacity verbessern?

Ich möchte einige Kassetten digitalisieren. Dazu habe ich den Kassettenrecorder an den Computer angeschlossen und bei Audacity auf "Aufnehmen" geklickt. Leider klingt das Ergebnis grausig; so als hätte die Aufnahme viel zu wenig kbit/s. Was muss ich denn einstellen, damit das besser klingt?

...zur Frage

Alte Mini DV Kassetten Digitalisieren lassen?

Ich habe mehrere alte Mini DV Kassetten von Sony von meinem Opa gefunden und möchte diese nun Digitalisieren lassen. Ich weiß nicht wie viele Minuten da drauf sind es sind auf jeden fall 6 Kassetten aber ich denke das die nicht alle voll sind.

Auf den Kassetten steht drauf:

Sony Mini DV Premium Digital Videocassette DVM30 ME 30 LP: 45

Ich bin ein Leihe in so welchen Sachen. Wie kann ich sie Digitalisieren lassen? Und wo? Und wie teuer kann so was werden??

Danke für die Antworten im Voraus ;D

...zur Frage

Camcorder-Kassetten digitalisieren?

Für meine Mutti möchte ich zum runden Geburstag ein paar Schnipsel früherer Filmaufnahmen via Camcorder zusammenstellen und praktisch über den Fernseher oder auch Laptop präsentieren. Nur wie gehe ich davor? Welche Geräte benötige ich um das Filmmaterial von einer Kassette auf den Laptop zubekommen und zu bearbeiten?

...zur Frage

Maximale mögliche Frequenz eines Lautsprechers

Die hörbare Frequenz eines Menschen liegt ja bekanntlich bei 20 bis 20.000 Hz. Dementsprechend habe ich nur etwas gefunden, dass die Lautsprecher auch in diesem Bereich arbeiten. Hat aber jemand eine Idee bis wie weit man einen Lautsprecher treiben kann, sprich bis zu welcher Frequenz? Ich denke mal, das wird von der Membran abhängen. Allerdings konnte ich den Datenblättern einiger Lautsprecher keine Hinweise auf Obergrenzen finden. Mich interessiert dabei der Ultraschallbereich.

...zur Frage

Aufstellen einer Wellengleichung

Hallo Leute,

ich habe folgende Werte einer Welle: maximale Wellenhöhe (Amplitude) im Wellenkanal Hmax = C = 19,63 cm Frequenz bei rund f=0,4886 Hz Periodendauer liegt bei T = 2,04667s

w=2pif = 3,06 1/s

x(t) = C sin (wt)

Wenn ich jetzt alles in meine Gleichung einsetze

x(t) = 19,63 cm * sin (3,06 1/s *t ) und in 0,2s Schritten eine Wertetabelle erstelle, kommt er innerhalb der Periodendauer nicht auf seine maximale Wellenhöhe.

Wo liegt hier der Fehler?

Danke!

...zur Frage

VHS-Kassette * Rauschen beim Abspielen - Bildausgabe erst bei doppelter Greschwindigkeit!?

Ich bin gerade dabei alte Aufnahmen zu digitalisieren. Nun habe ich ein Band einer 16 Jahre alten SVHS-C Kassette vor mir, welches nur ein schwarz-weißes Rauschen beim abspielen anzeigt, der Ton wird allerdings ausgegeben. Beim Vorspulen in doppelter Geschwindigkeit ist ein ganz normales Bild zu erkennen, nur halt leider zu schnell ;)

Meine Frage wäre jetzt, woran dies liegen könnte und wie man die potentielle Fehlerquelle beseitigt.

Mein Dank gilt schon einmal den konstruktiven Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?