Mit Kampfsport ein Raubtier besiegen?

15 Antworten

An sich ist das nicht möglich. Fast alle Tiere, die größer als ein Karnickel sind, sind stärker oder gefährlicher als der Mensch. Gib mal einem kleinen Dackel ein Schulterblatt vom Schwein und schaue dir an, wenn der kleine Liebling das dicke Knochenstück mit einem Haps in zwei Teile knackt. Dann weißt du, was bereits so ein kleines Hündchen draufhat, wenn er es will!

Allerdings gibt es auch immer wieder Fälle, in denen es Menschen gelungen ist, gefährlichste Raubtiere durch einen Schlag oder so zu verjagen. Ich bin schon etwas älter und hatte vor etlichen Jahren mal bei einer Sache (egal, was das war) der US Army mit einem Soldaten gecampt, der noch in Vietnam gewesen war. Von dem erzählte man sich, dass er mal einen plötzlich aus dem Unterholz auftauchenden Tiger mit einem Schlag auf die Nase vertrieben hätte. Schießen hätte man nicht können, da man auf Aufklärung war. Das kann natürlich auch nur eine jener "Storys" gewesen sein, die so erzählt werden.
Eine andere Story hörte ich bei einer Fotoreise in die Arktis. Dort sei einer der Teilnehmer von einem Eisbären attackiert worden und haben dem in Panik mit voller Wucht seine schwere Canon F1 über die Nase gedonnert, worauf der Bär dann weggelaufen sei. Ob das stimmt, kann ich auch nicht sagen, ich habe es nicht gesehen.
Aber solche Storys gibt es halt.

Die meisten Raubtiere greifen aus dem Hinterhalt an oder als Rudel. Da würden sie dich wahrscheinlich töten, bevor du dich wehren kannst. Außerdem haben sie meist Krallen oder Klauen, und sind größer als Menschen. Wenn du versuchen würdest, Angriffe zu blocken oder zu Kontern, würden sie dich wahrscheinlich trotzdem verwunden oder umwerfen. Mit dem Schlag gegen die Kehle wird es schwer, da Tiere instinktiv ihre Kehle nicht preisgeben.

Wenn ein Mensch beispielsweise gegen einen Tiger kämpfen würde, würde der Tiger wahrscheinlich auf den Menschen zurennen, auf ihn springen, ihn umwerfen und mit den Krallen packen und in den Hals beißen. So ein Tiger wiegt locker 200 Kilo. Wenn der auf dich draufspringt machst du nichts mehr :D

5

Was ich mich in dieser Situation frage: Wenn der Tiger mich umwirft, habe ich da noch genug reaktionszeit um z.b. seine kehle zu packen bevor er an meine Kehle kommt, wenn wir mal ausser acht lassen das Adrenalin  im spiel ist was Konstruktives Handeln etwas erschwert...

0
36
@GoreBlutkrieger

Ich bezweifle, dass du mit deinen Händen tatsächlich die Kehle so eindrücken könntest, dass es dem Tiger schadet. Mit einem Messer hättest du eine Chance, aber wenn du versuchst, ihn an der Kehle zu packen beißt er dir wahrscheinlich vorher den Arm ab. Oder einfach in den Hals. Raubtiere, insbesondere Raubkatzen, sind sehr gut im Töten. Nur wenn wir unser Gehirn einsetzen und z.B. Waffen nutzen, haben wir eine Chance. (leider. Ich finde Tiger und Katzen nämlich echt toll :D)

0

Ein Tier ist aber kein Mensch. Die von dir aufgezählten Tiere sind schwerer, stärker, schneller, und haben schärfere Zähne und Krallen als Menschen. Ein Prankenschlag von einem Bär und das Genick ist gebrochen. Das kann man nicht vergleichen.

Da ist die menschliche Körperkraft nicht viel dagegen. Es kommt natürlich auch auf das Tier an. Sogar ein Schafbock kann verdammt gefährlich werden. Wenn man da eine gewisse Größe, Gewicht und Kraft besitzt, ist die Situation nicht mehr so schlimm, als wenn man klein und zierlich ist. Aber nichtmal gegen einen Schafbock würde Kampfsport etwas bringen. Weil der Körper eines Tieres ganz anders aufgebaut ist, als der des Menschen.

Das einzige, das einem in einer Konfrontation mit einem Tier hilft, ist zu wissen, wie man sich in der Sitation am besten verhält.

11

Wir Menschen sind auch Tiere. "Mensch" ist nur eine Art wie auch Giraffe eine andere Art Tier ist. "Tier" ist der allgemein begriff.

0
17
@K4R0L1996

Tuschee. Aber was ich im Allgemeinen sagen wollte ist, dass es auch zwischen Säugetieren Unterschiede gibt. Und der Mensch hat bestimmte Eigenschaften nicht, die ein anderes Tier hat.

0

Was möchtest Du wissen?