Mit 2 5ern von gymnasium auf realschule?

7 Antworten

In Berlin und Nordrhein-Westfalen ist es soweit ich weiß möglich. Hier ist es aber soweit ich weiß auch möglich mit zwei Fünfen eine Nachprüfung in einen der Fächer wo man eine Fünf hat zu machen. Besteht man diese (also 4 oder besser) bleibt man auf dem Gymnasium nicht sitzen.

Wie es in Bayern ist weiß ich nicht, doch ich würde mich überreagieren. Setz dich erstmal mit deinen Eltern und deinen Lehrern zusammen und entscheidet zusammen ob du zur Realschule wechseln solltest und du wie wo wann sitzen bleibst

hmm, leider weiß ich nicht, wie das in Bayern ist. In NDS ist es üblich bei einer Abschulung, trotz der schlechten Noten versetzt zu werden! Grund ist, dass man ja meist deshalb abgeschult wird, weil man im jeweiligen Doppeljahrgang ja schon mal wiederholt hat und sonst zu alt wird, bzw. davon auszugehen ist, dass man bei einer Abschulung problemlos im nächsten Jahrgang der leichteren Schule mitarbeiten kann!

Falls es die erste Wiederholung ist, man also quasi 'freiwillig' wechselt, obwohl man noch eine 2. Chance am Gymmie hat, so sollten die Eltern einen Antrag auf SchulWechsel stellen, da dies von der KlassenKonferenz beschlossen werden muss! Ansonsten müssten sie sich nämlich extra noch mal treffen, ODER (wenn sie schlau sind), beschließen sie diese Möglichkeit im Vorfeld ohne Antrag der Eltern (VorbehaltsBeschluss).

Zur Berufsfachschule (Wirtschaft) kannst Du nur mit einem Hauptschulabschluss.

Das abgebende Gymnasium entscheidet, ob Deine Leistungen für eine Versetzung in einer Realschule noch ausreichen oder nicht.

Was möchtest Du wissen?