Mit 180-220 km/h über die Autobahn. Ist das schädlich für das Auto?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Ob es gut für den Motor ist, hängt von der Motordrehzahl ab und nicht von der Geschwindigkeit! Es ist wie beim Sport - auch kalte Motoren sollten nicht sofort unter hoher Last oder mit hohen Drehzahlen bewegt werden, um Motorverschleiß oder sogar Motorschäden vorzubeugen. Erst wenn Metall und Motoröl warm gefahren sind, kann richtig Gas gegeben werden. Richtig wohl fühlen sich Ottomotoren bei einer Wassertemperatur von 85 bis 90 Grad Celsius. Aber Vorsicht: Wer zu schnell voll drauftritt, hat das Öl vergessen. Dessen Temperatur hinkt dem Wasser ungefähr zehn Minuten hinterher. Die optimale Betriebstemperatur für das Motoröl in Ottomotoren liegt zwischen 80 und ca. 120 Grad Celsius. Ein Blick auf Wasserthermometer und Ölthermometer, wenn vorhanden, lohnt sich also ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3x4lt
22.03.2016, 12:40

deswegen fahr ich ihn ja auch immer erst 10-15 km warm :)

1

Wenn du wo gegenknallst ja.

Wenn du im Roten Bereich fährst auch.

Wenn du aber diese beiden Dinge ausschliesst dann ist das höchstens für den Lack schädlich (Steinschläge) und alles Nutzt sich etwas schneller ab als bei Tempo 50.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dein Drehzahlmesser bei diesem Tempo den roten Bereich schon fast überwunden hat, Du also fast nur "Bleifuß" fährst - ja dann ist das Tempo langfristig schädlich für das Auto / den Motor.

Ist also die Frage, WAS für ein Auto Du fährst.
Ist es für Langstrecken und diese Geschwindigkeiten gebaut worden - kein Problem.

Grüße, ------>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3x4lt
22.03.2016, 09:23

es sind noch über 1000 umdrehungen frei.. komme gar nicht in den roten bereich da er elektronisch abgeriegelt ist.

fahre einen 116d e87 facelift. wird immer 10-15 km warm gefahren und auch nicht dauerhaft mit vollgas gefahren

0

kommt aufs Auto an - normalerweise gilt je höher die Drehzahl desto mehr ist das Auto belastet=desto schädlicher

Wenn du eine Corvette hast die bei 200 nur 1800 Umdrehungen dreht ist das keineswegs schädlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll daran schädlich für das Auto sein? Autos sind dazu da, um zu fahren. Solange du mit deinem Auto überhaupt diese Geschwindigkeit erreichst und keinen Unfall baust, ist doch ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sagte mein Kollege immer? Ein Schweinefahrstil kostet ein Schweinegeld.

Sprit, Reifen, sämtliche Verschleißteile sind einer erhöhten Belastung ausgesetzt. Vollkommen logisch, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf das Auto an. Ein Fiat 500 macht das möglicherweise nicht ganz so lange mit wie ein Porsche 911.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrZurkon
22.03.2016, 11:46

Humbug. Mein 500er läuft locker fast 250 und das auch auf lange Distanz, ein auto muss auch mal ausgefahren werden.

0

Wenn es damit am Limit gefahren wird mit der Zeit schon. Ist dann immer an der höchsten Belastungsgrenze


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3x4lt
22.03.2016, 09:26

er kommt gar nicht ans limit da er bei 220 elektronisch gedrosselt wird

0

Direkt schädlich ist es nicht, aber es dürfte klar sein, daß viele Komponenten des Fahrzeuges umso stärker beansprucht werden und sich demnach auch umso schneller abnutzen, je schneller man fährt.

Alles jenseits von 140km/h treibt auch den Spritverbrauch ziemlich nach oben, weil dann der Luftwiderstand immer größer wird.

Ich lasse es zwar schon auch gerne mal laufen, wenn es der Verkehr zulässt, aber dauerhaft mit dieser Geschwindigkeit zu fahren empfinde ich als sehr stressig, weil man dann noch deutlich mehr aufpassen muß und man auch das Unfallrisiko wesentlich erhöht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3x4lt
22.03.2016, 09:25

naja also der spritverbrauch liegt bei 6 litern. damit hab ich keine probleme.

Ich fahre um eine uhrzeit wo nichts los ist. finde es gar nicht so stressig

0

Generell gesagt nein.

Es kommt natürlich auf das fahrzeug an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Reifen dafür zugelassen sind kein Ding. Bin auch schon 220 mit offenem Verdeck und 240 normal gefahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hätte kein Auto werden dürfen wenn es bei sowas kaputt geht. Wenn du deine Tank ganz voll machst Platz er dann? Nein, weil er darauf ausgelegt ist. Bei einem Motor ist das auch so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Auto turnusmäßig gewartet ist, alle Flüssigkeiten ausreichend vorhanden sind und der Luftdruck stimmt, darf das nix machen.

Ausnahme soweit ich weiß gewisse Autogas-Umrüstungen, die nicht dauerhaft vollgasfest sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nicht, solange dein Motor für sowas ausgelegt ist und du nicht bis auf die letzte umdrehung guätschst ....

also mit einem fiat punto sollte man das eher vermeiden (beispielweise)

aber wenn du ein "autobahn" auto hast ...BMW, Audi, VW Passat dann ist das no problem

Das waren nur beispiele bevor jetzt wieder flamer kommen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3x4lt
22.03.2016, 09:24

jap hab einen 116d :) 2 L motor mit wenig leistung. also eigl perfekt :p

0

Wenn Du auf wo drauf fährst, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein BMW technisch ok ist ist es kein Problem 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange es kein amischlitten ist passiert da recht wenig, außer erhöhtem spritverbrauch, reifenabrieb, bremsen und nerven :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3x4lt
22.03.2016, 09:42

ist ein bmw 116d e87 facelift :)
Spritverbrauch + 1 liter
reifenabrieb ist sehr hoch.. da muss ich dir zustimme
bremsen nein ( lass moistens ausrollen und es ist kaum verkehr)
nerven finde ich nicht..

interessiert mich eher ob das stark auf den motor etc geht

0
Kommentar von Zuck3r
22.03.2016, 13:16

Alle Autos haben doch ne Wassertemperatur Anzeige? Öltemp haben wenige Autos.

0

Auto wird immer warmgefahren, 2 liter diesel, 116 ps, ca 75% drezhal bei der gschwindigkeit, kein dauer vollgas*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragenking
22.03.2016, 08:29

bei 220 hat dein 116 PS Diesel 75% Drehzahl??? das kann ich mir aber so gar nicht vorstellen

2
Kommentar von 3x4lt
22.03.2016, 09:21

er ist bei 220 elektornisch abgeriegel und hat da noch 1200 umdrehungen bist zum roten bereich frei. ihr müst auch daran denken das der 116d baugleich wie der 118d mit 143 ps ist. auch der 120d mit 170ps hat den gleichen motor nur mit einem anderen turbo. also ist es eigl nur ein gedrosselter 2 liter motor

0
Kommentar von Dunkel
22.03.2016, 09:26

Die Abregelung greift dann aber nur im freien Fall, oder? Eingetragen ist das Teil nämlich mit 200. Würde mich schon sehr wundern wenn der auch nur annähernd die 220 (Real, nicht Tacho nach 10km Anlauf bergab und Rückenwind) erreichen würde.

1
Kommentar von Zuck3r
22.03.2016, 09:38

116 ps dürften reale 190-200 sein. Ich komm mit 150 ps in der eben auf 220-230 laut Tacho. Eingetragen mit 217 ;)

0

Generell nicht, es verbraucht halt mehr Sprit ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3x4lt
22.03.2016, 09:27

minimal, max 1 L mehr

0
Kommentar von Zuck3r
22.03.2016, 09:37

1l mehr bei 200-220 im Vergleich zu 190 vll. Aber 120 fahren kostet deutlich weniger ;)

0

Was möchtest Du wissen?