Mich schmerzt das Glück und der Erfolg anderer, normal?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann den Schmerz nachvollziehen, besonders in Momenten, in denen ich das Gefühl habe, dass die Welt sich gegen mich verschworen hat.

Der Kopf sagt dir wahrscheinlich bereits, dass Neid unangebracht ist und zu nichts führt.

Mach dir klar, dass je mehr du dich mit erfolgreichen Leuten umgibst, desto mehr wird von deren Lebenseinstellung auf dich abfärben. Du kannst eigentlich davon nur profitieren. Das ist so, wie wenn du beim Sport immer gegen bessere antrittst. Du fühlst dich eventuell schlecht, weil du immer verlierst, merkst aber nicht, dass du persönlich, für dich genommen große Fortschritte machst. (Ab und an solltest du dich auch Mal an schlechteren messen, damit dein Selbstbewusstsein nicht zu stark leidet ;))

Sieh es als gutes Training. Ein Training, bei dem du lernst, zu kämpfen, dein Glück zu suchen und anderen etwas zu gönnen.
Das werden wertvolle Erfahrungen für dich und deine Zukunft sein.
______________

Es gibt in allen Bereichen immer Bessere (gut, beim Thema Liebe ist das Vergleichen schwer) oder glücklicher Wirkende. Du kannst aber meistens nicht hinter die Fassade blicken. Du weißt nicht, welche Opfer dafür gebracht werden, den Schein / diese Realität (was spielt keine Rolle) zu erzeugen.

Neid an sich ist zunächst nicht krankhaft, sondern ein Gefühl, das so ziemlich jeder öfters mal erlebt. Insbesondere in Bereichen, in denen man selbst gern erfolgreicher wäre, beneidet man oft seine Mitmenschen, wenn diese genau diesen ersehnten Erfolg haben.

Wichtig ist, richtig damit umzugehen: Lass dich von deinem Neid nicht zerfressen oder lähmen, sondern nutze ihn als Ansporn: Wenn du deinen Arbeitskollegen ihren Erfolg neidest, versuche dich selbst mehr für deine Arbeit zu engagieren. Wenn du gerne intensivere soziale Beziehungen hättest, gehe auf Leute zu, pflege deine Kontakte und zeige wichtigen Menschen, was sie dir bedeuten! Vielleicht kannst du - auch wenn es Überwindung kostet- sogar auf eine Person zugehen, die du um etwas beneidest, und sie um Tipps fragen, wie du diesen Erfolg auch erreichen kannst.

Der Gedanke, dass es alle anderen besser haben als man selbst, ist sehr weit verbreitet aber meist unrealistisch: Du achtest wahrscheinlich nur genau auf die Aspekte, in denen dir deine Mitmenschen voraus sind und vergisst dabei, dass es hinter der Fassade oft gar nicht soo toll aussieht: Die Überflieger auf der Arbeit vernachlässigen vielleicht ihr Privatleben, die Langzeit-Paare fühlen sich vielleicht in einem langweiligen, routinierten Alltag gefangen. 

Du schreibst, dass auch du manchmal von anderen beneidet wirst: Halte dir mal deine Stärken vor Augen, wenn du wieder einen Anflug von Neid erlebst. Auch Du hast Eigenschaften und Erfolge vorzuweisen, für die dich andere beneiden oder bewundern!

Auch, wenn Du das noch so charmant formulierst, Du bist einfach nur neidzerfressen. Aber das weisst Du selber.

Du hast Deine eigene Zukunft in Deinen eigenen Händen.
Wenn Du Spass, Liebe und Geld haben willst, dann geh raus und hab Spass, Liebe und Geld. Oftmals kommt der Rest von ganz alleine, wenn nur eines davon eingetreten ist.

Vielleicht läuft es auch gar nicht so schlecht bei Dir und Du bist bloss ein permanent unzufriedener Nörgler.

#eigenenase

Hey godlikegenius

Ich erlaube mir zu ergänzen: Ein "hochinellekter" Nörgler.

Hey HochIntellekt

Neid ist zerstörerisch und macht einsam-das sollte dir laut Nickname bekannt sein. Sehe zu das du mit dir ins reine kommst und lasse die Leute glücklich sein. 

2

Erst wenn du anfängst dich für andere Menschen zu freuen, wird das Glück auch auf dich zurück kommen. Versuche es mal bewusst.

Was möchtest Du wissen?