Ich kann mich nicht für andere freuen, Neid und Eifersucht

10 Antworten

Ich wohne auch weit weg von meiner Familie , und sehe sie vieleicht einmal in halben Jahr. Wenn ich dann traurig werde telefoniere ich mit ihr oder chatte. Mit mein Freunden viel. Du musst mit dein Freund reden das du öfters zu dir in die Heimat willst. Das du alles vermisst. Und du deswegen schlechte Gefühle hast. Sei nicht neidisch auf ihn , er hat nichts getan. Du müsst selber aktiv werden.

hey! =) nicht verzagen :( !!! Freunde finden ist sauschwer, das weiß ich selbst. Esist eine ewig lange Prozedur und dann auch noch die Richtigen Leute zu finden ist ebenso schwer... Aber hab keine Panik und vor allem: HASSE DICH NICHT! Denn das ist ein Schritt in die falsche Richtung =/ du musst mal nur an dich denken. Nicht an ihn. Du musst DICH sehen wie du bist und an dir arbeiten. Dann bist du eben neidisch oder enttäuscht oder wütend. Dann bist du es eben. Egal!!!! Eswird schlimmer wenn du es unterdrückst und so lange du dich nur darauf konzentrierst was schlecht an dir ist, wird das nichts.... lerne dich lieben, lerne dein eigenes leben zu genießen und mach dich nicht von ihm abhängig. Liebe Grüße!! Und wenn du willst, bin ich ab jetzt gern eine Freundin von dir!!^^

Wenn du Neid empfindest, ist es an der Zeit, etwas an deinem Leben zu ändern. Wenn du ganz zufrieden mit deinem Leben bist, wirst du nicht mehr neidisch sein und kannst dich für andere freuen. Hast du Hobbys? Irgendwelche Sachen, die du immer schon mal machen wolltest?

Frag dich doch mal: Wie sähe das perfekte Leben für dich aus? Und dann suchst du eine Kleinigkeit daraus aus, wirklich etwas ganz kleines- vielleicht renovierst du mal ein Zimmer oder so, so wie es dir gefällt? Und dann machst du die nächste Kleinigkeit. Und irgendwann ist das "perfekt" gar nicht mehr so weit weg. Du musst nur an dich glauben.

1

Denke, Deine Einsicht ist schon der erste Schritt in die richtige Richtung!

Liebst Du Dich eigentlich? Tust Du Dir auch mal was Gutes? Fang an DIch an Deinen Erfolgen zu erfreuen. Verbringe bewusst Zeit nur für DIch alleine....erst wenn Du mit Dir selber im Reinen bist, kannst Du Dich auch für andere freuen...

Alles Gute

Warum fährst Du nicht mit? Kannst Du keine paar Tage frei kriegen? Sich Freunde zu machen kostet Mühe und Aufwand - geschenkt bekommt man sie nicht (zumindest, wenn es echte Freunde werden sollen).

Und ich stelle jetzt mal eine ganz gemeine Frage: Welches Verhalten würdest Du Dir denn von ihm wünschen?

ich will ja das er fährt, aber nur weil ich weiss das es richtig ist. Am liebsten wäre es mir wenn er immer nur bei mir ist und alle anderen ihm egal sind.

Aber da ich weiss, dass es nicht machbar und richtig ist, verlange ich es auch nicht von ihm

0
@Drachenmaedchen

Am liebsten wäre es mir wenn er immer nur bei mir ist und alle anderen ihm egal sind.

Ich würde meine Partnerin mit Anlauf in ihre Kehrseite treten, wenn ihr alle anderen egal sind.

Aber da ich weiss, dass es nicht machbar und richtig ist, verlange ich es auch nicht von ihm

Um richtig oder nicht richtig geht es hier nicht. Die Frage ist, warum Du Dir wünschst, das er immer nur bei Dir ist. Eine Idee?

0
@Kurushiyama

Ich mag einfach nicht alleine sein. Ich hasse es auch nur eine Sekunde allein zu sein. Und ich hab ja sonst auch niemanden außer ihm.

0
@Drachenmaedchen

Du hast nicht nur niemanden, du hast nichts. Man kann sein Lebensglück nicht an einem Menschen fest machen, dem ist kein Mensch gewachsen. Such dir Hobbys, unternimm was, wage etwas neues. Mach ehrenamtliche Arbeit, z.B. im Altenheim, das gibt eine ganz tiefe Zufriedenheit-etwas, was du nicht kennst. Du musst lernen, unabhängig von deinem Freund glücklich zu sein, sonst machst du die Beziehung kaputt. Und glaub mir, er könnte etwas besseres finden als dich. Aber das will er (noch?) gar nicht, sonst hätte er es längst getan. Setz dich auf den Hintern und ändere dein Leben!

0
@Drachenmaedchen

Hmm. Wie hier schon von solveyg und anderen geschrieben wurde: Lerne doch erstmal mit Dir selbst zufrieden zu sein und Dich zu lieben, eigene Interessen zu entwickeln. Dann wird alles andere auch besser. In Deiner akuten Situation: akzeptiere, das Du so fühlst, wie Du fühlst und überhäufe Dich nicht mit Selbstvorwürfen. Schaffe Dir Alternativen und warte nicht einfach darauf, das sich irgendetwas tut.

0
@notextor0101

Bisserl hart ausgedrückt gegenüber einem offensichtlich verzweifelten Mitmenschen, aber im Kern trifft's.

0
@notextor0101

Ich weiss das er etwas besseres bekommen könnte. Und vorallem auch verdient hat!

Ich habe (leider) 4 Jahre in einem Altenheim gearbeitet. Es ist die pure Hölle und mit ein bisschen Kartenspielen und vorlesen (was ehrenamtliche Helfer tun) nicht zu vergleichen. Menschen leiden, vegetieren vor sich hin...werden Jahrelang beatmet und von schleuchen ernährt, sind ans Bett fixiert damit sie sich die schläuche nicht raus reißen. Haben Dekubitus und schmerzen ohne Ende. Und sowas nennt man dann Leben. Im Altenheim gibt es nichts, aber auch wirklich nichts gutes. Keinerlei erfolgserlebnisse. Menschen gehen rein und kommen erst im Sarg wieder raus.

Naja...ich habe keine Hobbys und auch nichts was mir spaß macht.

0
@Drachenmaedchen

nichts was mir spaß macht.

Daran musst Du was ändern und Dir was suchen, das Dir Spaß macht. Ansonsten wirst Du genau so dahinvegetieren wie die "Insassen" der Altenheime.

0
@Kurushiyama

ok, der ist-zustand ist ja .... such dir selber ein wort aus wie du den beschreiben willst. stell dir auf den Boden einen Gegenstand für das was jetzt ist.

was willst du? wie möchtest du dein leben in Zukunft haben?gestalten? was würde dir Freude machen? dich erfüllen? dafür sucht dir auch Gegenstände und stellst die zusammen auf einen anderen platz. nun stell dich genau dazwischen und schau mal wo du lieber stehen möchtest. bei dem was jetzt ist oder bei dem was du dir so vorstellen kannst was anders ist.

wenn du bei dem alten bleiben willst - dann ist das so. dann schreib nichts mehr hier. dann kann man dir noch soviel dinge schreiben - es ist wie perlen vor die sau geschmissen.

wenn das ander dich zieht, und du dorthin willst. dann schau mal was du dazu brauchst. das können menschen sein, dinge, alles mögliche denen du eine Bedeutung gibst. so kannst du dich entwickeln. machen kannst du das nur selber.

nebenbei, nun mal so. wenn du deinen freund benutz um deine Einsamkeit nicht aushalten zu müssen ist das missbrauch.

0
@Drachenmaedchen

Du hast keine Hobbys und nichts, was dir Spaß macht? Dann such dir doch mal was. Es gibt immer Schnupperkurse in Vereinen, du kannst alles ausprobieren-irgendwann macht dir etwas Spaß.

Und auch in einem Altenheim gibt es etwas schönes. Und wenn es nur ein kleines Lächeln ist, das ein Mensch noch in sich trägt. Unser aller Leben endet mit dem Tod, das ist normal und gut so. Und auch das Sterben ist ein erfolg nach einem schönen, gelebten Leben. Also sitz rum und warte, dass etwas passiert, sondern fang mal an zu leben! Mach was verrücktes, geh allein raus und quatsch Mädels an, die nett erscheinen. Du hast nichts zu verlieren!

0
@solveyg

Dem kann ich absolut zustimmen, der letzte Satz ist mehr als wahr. Dir muss klar werden, dass wir unser Leben selbst in der Hand haben, jede Sekunde können wir besser machen als die vorher. Hast du ein bisschen Geld? Dann mach doch mal etwas, was du dich eigentlich nicht traust. Einen Fallschirmsprung, eine Reise ganz allein in ein anderes Land-und du wirst merken, du kannst viel mehr als du glaubst. Nimm es in die Hand!

0

Was möchtest Du wissen?