Kann man neidisch auf den eigenen Sohn sein, wenn der mehr Erfolg bei Frauen hat als man selbst?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Das gibt es, ich habe so etwas auch mal in meinem weiteren Umfeld miterlebt. Da projizierte es sich auch auf die berufliche und gesellschaftliche Ebene & ein Vater, der in seiner Jugendzeit als "Flüchtling" aus dem Böhmerwald total geächtet worden sein musste neidete seinem in den 60ern geborenen Sohn so gut wie alles ------> berufliches und auch familiäres Glück inklusive der Tochter eines reichen Fuhrunternehmers als Frau sowie die Freunde, die man selbst damals nicht hatte wegen der Herkunft. 

Aber das hängt auch vom Charakter ab & dieser Vater war/ist ein chronisch neidischer Mensch, der es fertigbringt andere Leute anpieschern zu wollen, weil sie etwas haben das er selbst gern hätte aber nicht hat ------> da drehte sich auch schon mal was um ein luxuriöses Auto und eine Gartenhütte, was ihm als Anlass für das Streuen von beleidigenden, natürlich nicht zutreffenden Gerüchten über den Mann mit dem Opel-Senator und den Besitzer einer kleinen Gartenhütte genügend erschien.

Ich könnte es mir vorstellen und da ist auch nichts dabei, Eltern sind auch nur Menschen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass der Fokus eines Vaters vielleicht nicht mehr so stark beim Aufreißen von Frauen ist, wie bei einem jungen Kerl im passenden Alter. Immerhin hat er im besten Fall eine tolle Frau an seiner Seite und eben schon eine Familie gegründet. Also könnte es genauso sein, dass der Sohn neidisch auf den Vater ist (ab einem gewissen Punkt) weil der seine Traumfrau schon gefunden hat.

Kommt natürlich auf die familiären Verhältnisse an ;)

Ja sicher gibt es das. DAs ist zwar unreif, aber es kommt nicht so selten vor.

Ich kenne eine Mutter, die neidisch auf ihre eigene Tochter ist. Die Tochter ist halt jünger als die Mutter, sieht besser aus und zieht Männer an wie "Motten das Licht."  Was bei der jetzt über 50 j. Mutter nicht mehr so der Fall  ist. Sie kann leider nicht mit Würde altern.

Wenn sie dann im Minirock und großem Ausschnitt auf den Parties ihrer 20 j.Tochter mitfeiern will und die Männer anmacht, ist das reichlich peinlich. Aber sie bekommt das nicht mit. Wenn man es ihr mit aller gebotenen Höflichkeit sagt, ist man ja nur neidisch.

Achselzuck...

Bruder ist extrem neidisch auf mich?

Mein Bruder ist extrem neidisch auf mich, wenn ich mir von meinem eigenen Gehalt etwas kaufe. Wie soll ich am besten auf seine Missgunst reagieren?

...zur Frage

Warum sind die Menschen in Deutschland so neidisch auf andere die Erfolg haben?

...zur Frage

was ist der sohn von dem cousin meines vaters von mir?

hey, ich habe ne frage.

was ist der sohn von dem cousin meines vaters von mir?

...zur Frage

Zusammenbruch in der Schule, wegen zu viel Stress, was kann ich tun?

Also

ich wohne beim meinem Vater und meiner Stiefmutter zusammen mit zwei kleinen (Stief)brüdern.

Ich ertrage das Leben eigentlich nicht mehr. Ich habe eigentlich immer bei meiner Mutter gewohnt und meinen Vater immer nur selten besucht. Dann wurde meine Mutter krank und mein Vater hat immer wieder versucht uns zu sich zu holen. Das hat aber nicht geklappt bis meine Mutter sich versucht hat das Leben zu nehmen. Dann mussten wir direkt zu meinem Vater ziehen. Das Jugendamt meinte wir sollten als Familie eine Therapie machen, um mit der ganzen Situaution besser umgehen zu können. Das schlug mein Vater aber aus. Ebenso brach er meine Verhaltenstherapie ab, die schon seit Jahren läuft und auch sehr viele Erfolge erzielt hat. Naja mein Stiefbruder ist geistig behindert, das war am Anfang kein Problem, er ist sehr herzlich und offen und wollte dann viel mit mir spielen, das habe ich auch gemacht. Aber irgendwann fing er an mir ständig hinterher zu laufen und lässt mich keine Sekunde mehr alleine. Ich kann nicht mal auf's Klo gehen. Meine Familie kümmert das alles nicht. Ich bekomme dann noch eher Ärger, weil ich ihn aus meinem ZImmer schleppe und er dann heult. Gespräche und co können auch nicht geführt werden und ich kann mein Zimmer auch nicht abschließen.

Ich sitze mittlerweile bis um 1 Uhr nachts oder so an den Hausaufgaben, weil ich früher keine Ruhe habe. Einschlafen klappt dann auch nie wirklich. Ich nehme schon regelmäßig Tabletten zum Einschlafen (also Reisetabletten, die irgendeinen Wirkstoff haben, der dazu führt, dass man einschläft, aber die bringen langsam auch nichts mehr).

Ich bin sehr oft einfach müde und vollkommen fertig. In der Schule bin ich neulich schon zusammengebrochen. Dann habe ich mit meinem Lehrer über die ganze Situation gesprochen, das wollte ich vorher nie, weil ich mit meinen Problemen eigentlich alleine fertig werden wollte. Das Gute ist, er würde mich unterstützen, weil ihm und den anderen Lehren schon aufgefallen ist, dass ich immer mega fertig bin und kaum noch klar komme... Ich leide auch immer wieder unter Atemnot und der Hausarzt konnte nichts finden, also ich muss zum Facharzt und wenn der auch nichts findet zum Psychiater...

Ich war auch schon richtig oft beim Jugendamt, da liegt das Problem: ich habe früher immer mächtig übertrieben, als es um die Frage ging, bei wem ich wohnen sollte und habe teilweise auch einige Lügen erzählt. ABER ich konnte meine Mutter damals nicht einfach alleine lassen... Tja heute glaubt man mir nicht mehr, wenn ich etwas schlechtes über meinen Vater erzähle.

Was kann ich tun, ich halte es bei meinem Vater echt nicht mehr aus.

...zur Frage

Was macht man, wenn die Freunde auf den eigenen Erfolg neidisch sind?

Soll ich mir einfach neue Freunde suchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?