Meine Katze kotzt seit 3 Tagen. An was könnte das liegen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Moin,

Welches Futter hat Sie bisher gefressen und auf welches willst du Sie umstellen?

Man stellt Katzenfutter nicht von dem einen auf den anderen Tag um, man mischt das neue dem alten Futter unter;

1. Tag 70% altes, 30% neues

2.Tag wie Tag 1

3. Tag 50/50

4. Tag wie 3. Tag

5. Tag 30/70

6. wie Tag 5

7 Tag 100% neues.

Das ist ein ca. Richtwert wie man es machen sollte, wenn deine Katze die 70/30 nicht gefällt fängst du mit 80/20 an und schiebst eventuell noch Zwischenstufen ein - das ist von Katze zu Katze unterschiedlich.

Ich denke das wird das Problem gewesen sein, der Katzenmagen ist sehr empfindlich was Futterumstellungen angeht, besonders bei Kitten die abgesehen von der Muttermilch erst eine Sorte Nassfutter kennen, wenn die Katze erstmal einige Sorten kennt reagieren Sie nicht mehr so empfindlich. 

Außerdem solltest du ein Kitten 4-6 mal am Tag füttern und nicht morgens und Abends wie eine erwachsene Katze. Achte darauf wie viel Sie frisst und biete ihr dementsprechend viel an. Eine Kitten darf soviel fressen wie Sie will.

Ein mal Kotzen am Tag, bei 3 Tagen ist schon sehr unschön, aber ich denke es wird am Futter liegen-  du solltest trotzdem zum TA um Würmer auszuschließen - Sie wird sicherlich Würmer haben da du Sie von einem "Vermehrer" bekommen hast und selbst wenn die sagen Sie ist entwurmt geh erstmal davon aus das es gelogen ist um mehr "Schutzgebühr" zu bekommen.

Ein Kitten das eine Mutter hat sollte man nicht vor der 12. Woche von Ihrer Mama trennen vorallem wenn Sie alleine lebt - meine Katze hatte dieses Glück leider nicht :(

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erbricht sich die Katze gleich nachdem sie gefressen hat? Erbricht sie das Futter oder nur Schleim?

Wurde die Katze bereits entwurmt?

Es könnte ein Parasitenbefall vorliegen, eine Futtermittelunverträglichkeit oder die Kleine schlingt.

Versuche, sie über den Tag verteilt mit kleineren Portionen zu füttern. Kittenmägen sind für zwei große Portionen Futter pro Tag nicht geeignet.

Erbricht sie sich weiter, solltest Du einen Tierarzt aufsuchen!

Alles Gute für die Kleine Fellnase!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal: NEIN, das ist nicht normal! 

...und zweitens: warum habt ihr eine Katze, die erst 9 Wochen alt ist?Habt ihr da die Mutter dazu, oder habt ihr die zu früh geholt? Katzenkinder dürfen erst mit 12 Wochen von der Mutter weg, sonst sind sie gar nicht sozialisiert... . 

Der Grund für das häufige Erbrechen könnte eine Verwurmung sein. Wart ihr mit der Kleinen schon beim Tierarzt? Hat sie eine Wurmkur bekommen? Impfung? 

Wenn ihr das Futter nicht bekommen würde, würde sie nicht nur einmal täglich erbrechen. Sie bekommt ja hoffentlich soviel sie will und mindestens 5-6 Mahlzeiten? Solltest du zu wenige Mahlzeiten anbieten, und dann zu viel Futter auf einmal, dann kann auch das ein Grund für das Erbrechen sein, weil das Bäuchlein einfach zu voll ist.

Getreide darf nicht im Katzenfutter sein, das stimmt. Aber das Futter, in dem Kartoffeln sind, da ist die Dosis meistens schon angemessen (unter 5% = Mageninhalt einer Maus). Wichtig ist, dass der Fleischanteil bei über 60% liegt, und nichts von undefinierbaren "Nebenerzeugnissen" drauf steht. 

Hast du nur dieses eine Kätzchen? Dann sollte auch dringen ein zweites (ausreichend sozialisiertes) dazu. Katzenkinder brauchen Spielkameraden, auch wenn sie später mal in Freigang dürfen. Aber "später", das ist noch ganz, ganz lang hin... . Gibt es da noch ein Geschwisterchen, wo du den Zwerg her hast? Sonst schau im Tierheim, die haben Katzenkinder z.Zt. im Überfluss....  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weshalb habt ihr so ein junges Kitten? In dem Alter bekommen Kitten teilweise noch Muttermilch. Vollkommen entwöhnt sind sie erst mit etwa zwölf Wochen. Frühstens in dem Alter sollten Kitten erst von der Mutter getrennt werden.

Des Weiteren sind (gleichaltrige) Artgenossen für Katzen, insbesondere für Kitten, enorm wichtig.

Ihr seid auf dem besten Weg, eine desozialisierte Katze großzuziehen.

Welches Futter füttert ihr? Ist es das Selbe, welches sie beim "Züchter" (Vermehrer) schon bekommen hat?

Ihr solltet definitiv zum Tierarzt gehen, Katzen dehydrieren sehr schnell.

Außerdem informiert man sich über die Haltung einen Tieres, bevor man es sich anschafft!

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 77Bobo
21.10.2016, 10:04

Ich habe mich sehr wohl informiert! Die erste Woche ist auch alles gut gegangen, aber seit 3 Tagen nicht mehr. Und seit 3 Tagen füttern wir auch ein neues Futter, also könnte es auch daran liegen. Ich habe auch gelesen, das es daran liegen kann, dass sie ihr Futter zu schnell runterschlingt. Mit der Muttermilch könntest du schon recht haben, aber die "Züchter" haben nichts gesagt, deshalb dachten wir uns nichts dabei.

0

Ausnahmsweise kann es schon mal vorkommen, das katzen erbrechen (gefangene tiere, die ihnen nicht gut tun wie insekten, oder auch mal mäuse. oder gras oder haarballen). Aber 3 mal nacheinander sind sicher nicht normal und gefährlich. Erst recht bei einem so jungen kätzchen. Bitte tut ihr und euch den gefallen und geht noch vor dem wochenende zum arzt bevor sie austrocknet! Dann habt ihr alle ein gutes wochenende. Danke und LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein, dass es am Futter liegt auch. Würd mich erkundigen, was sie gewohnt war. Wenn dann no immer de Katz kotzt würd ich zum Tierarzt gehen. Wurmbefall, ob was min Magen is bzw. was de Ursache is, kann nur vom Tierarzt abgeklärt werden. Glaub das is eh das Alter wo man Katzen entwurmen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie das jeden Tag macht ist das nicht normal also lieber zum Tierarzt gehen , ich würde eher auf zu gieriges Fressen tippen aber lieber abklären lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde ich an schweren Wurmbefall denken. geh mit dem Katzenbaby zum Tierarzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange habt ihr das Kidden schon? Habt ihr sie genauso gefüttert, wie sie es bisher gewohnt war?

Warum habt ihr überhaupt ein so junges Kätzchen? Das müsste noch bei seiner Mutter sein.

Außerdem trocknen so junge Kätzchen sehr schnell aus. Deswegen sollte man nicht erst tagelang zusehen, sondern sofort zum Tierarzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrightSunrise
21.10.2016, 09:54

Und falls noch nicht vorhanden solltet ihr ihm einen mindestens zwölf Wochen alten Artgenossen besorgen!

2

Wieso reissen alle die Katzen vor der 12.Woche von der Mutter?!

Ätzend!

Dann geh zum Tierarzt und frag da mal.

Hier kann es keiner sagen und wenn man Tiere hat, einem was komisch vorkommt, muss man sich halt auch auf dem Wege drum kümmern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mit Deiner Katze so schnell wie möglich zum Tierarzt, denn so häufiges Erbrechen ist absolut nicht normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es liegt am Futter aber am besten ab zum Tierarzt! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach drei Tagen solltest du längst beim Tierarzt sein.

Gerade mit einem so jungen Kätzchen (welches noch bei Mutter und Geschwistern sein sollte) .

Das ist kein Zustand zu dem man im Netz eine Antwort findet, sondern eine professionelle Diagnose und Behandlung nötig ist.

L. G. Und alles Gute für dich und deine Katze

Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht kommst du hoffentlich auch auf die Idee, mit dem Tier zum Tierarzt zu gehen.  das ist nicht normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?