Meine Eltern sagen mir das ich aufhören soll Katzenfutter zu essen. Was ist daran falsch?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo FreundvonJojoke,

auch wenn das hier sicher ein Witz ist...

Ja, man kann es mal essen, schädlich ist es nicht. Aber muss man es echt essen ? Das kennt man doch eher von Kindern.

Mal zur Aufklärung...

Du isst gerne Futter von Aldi, Lidel und Co. ? Oder auch vermeindlich Hochwertiges Katzenfutter ? Dann hast du dich hoffentlich vorher gut Informiert. Denn Katzenfutter ist nicht gleich Katzenfutter.

Schlechtes Futter:

Royal Canin, Hills, Whiskas, Felix, Sheba, Kitkat, Brekkis ect. haben nur einen großen Namen, aber das Futter an sich ist schlecht.

Es ist kaum, bis gar kein Fleisch enthalten und der Rest ist Füllmaterial aus tierischen Abfällen, inklusive Federn, Klauen, Getreide und Zucker. Und das gehört nun wirklich nicht in einen Katzenmagen. Zumal Zucker Diabetes begünstigt. Ein gutes Katzenfutter ist es erst dann, wenn es mindestens 60% Fleischanteil enthält und sich, außer Reis, kein Getreide oder Zucker darin versteckt. Alles andere ist für Katzen ungesund und macht auf Dauer Krank.

Whiskas hat zwar mal auf seiner Homepage geschrieben:„In Internetforen liest man immer mal wieder von „Zutaten“ wie Kot, Urin, Häuten, Sägespänen oder Klärschlamm, die Tiernahrungshersteller angeblich in ihren Produkten verarbeiten. Das ist aus der Luft gegriffener Unfug. Laut Futtermittelgesetz sind solche Materialien für die Herstellung von Tiernahrung streng verboten. Würden wir sie dennoch verarbeiten und käme dies bei den gesetzlichen Kontrollen heraus, so wäre das unser Aus. Das macht doch keinen Sinn. Ein Hersteller setzt das Vertrauen seiner Kunden doch nicht derart leichtfertig aufs Spiel.“
Aber die Realität ist leider anders. Was NICHT verboten ist, kannst du in den EU-Richtlinien nachlesen (bitte zum "Material der Kategorie 3" runter scrollen, dies ist für die Tierfutterherstellung zugelassen)
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=URISERV:f81001

DAS schmeckt dir ?? Hufe, Urin, Augen, Schnäbel, Häute, Federn... ? WOW !

Gutes Futter:

Gute Hochwertige Futtermarken von Nassfutter sind: MAC`s, Catz Finefood, ANIfit, O`Canis, Grau, Happy Cat, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Bozita, Boswelia, Real Nature Wilderness, Petnatur, Pets Premium, Schmusy Nature, Smilla...

Am besten darauf achten, das:
- mindestens ein Fleischanteil von 60% je höher, desto besser !
- Kein Getreide
- Keine pflanzliche Nebenerzeugnisse
- Kein Zucker
- Keine Zuckeraustauschstoffe wie z.B. Inulin, Rübenschnitzel oder irgendwelches Obst
- möglichst eine offene Deklaration, das heißt es sollte drauf stehen, was drin steckt.

Alles Gute und guten Hunger o.O

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Auch wenn es nicht nachgewiesen gesundheitsschädlich ist -----> gut ist es auch nicht und ich würde das Futter der Katze nicht essen. Erstens weil es ihres ist & es für uns Menschen genügend Nahrung gibt und zweitens aus Prinzip.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Essen kann man es schon, aber wenn ich daran denke, was da so alles unter Nebenerzeugnisse in dem Fressen drin ist, würde ich da lieber die Finger davon lassen, denn da können neben Innereien auch so leckere Sachen wie Schnäbel, Füsse Federn etc. von Hühnern drin sein, zwar vielleicht so zerkleinert, dass man es nicht merkt.

Ich würde mir das nicht antun. Wenn Du es jetzt noch magst, dann weiss ich auch nicht.

Ich denke mal, dass Du genug zu essen bekommst, also lass das Katzenfutter den Katzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sterben wirst du wohl nicht davon, aber wenn es das Futter eurer Katze ist, dann solltest du ihr das gönnen.

Vor Jahren gab es mal einen Mann der sich von Taubenfutter ernährte und der war angeblich gesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Katzen- und Hundehütte schmeckt wirklich gut. Früher habe ich es öfter mal gegessen, heute noch ab und zu mal kosten. Die Futterhersteller haben auch strenge Vorschriften. Das Futter schadet uns nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wir Menschen Allesfresser sind, ist das ganz sicher nicht schädlich. Kommt auch drauf an, womit man es runterspült.

Aber findest du es nicht gemein, den Katzen das Futter wegzufuttern? 

Probier doch auch mal Hundefutter, da sind die Dosen größer.

Weiterhin guten Appetit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google mal was Fleischnebenerzeugnisse sind, dann weißt du es. Ich gebe meinem Hund mittlerweile kein Trockenfutter mehr. Da ist soviel Zucker drin, pfui 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es merkwürdig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und keiner versteht dass das nur ein hilferuf der bereicherung von besseren witzen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Miau und Schnurr könnte deine Eltern nerven...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?