Mein Kaninchen wurde von einem Marder getötet & es belastet mich unglaublich.. was tun?

7 Antworten

Hallo (:

Es ist nicht deine Schuld das dass passiert ist! Das ist der Lauf der Dinge,sowas ist normal denn Haie Essen Fische, selbst die größeren Tiere haben Feinde. Es ist unglaublich traurig, aber mach dir nicht so viele Vorwürfe,das du dein Hasen an dem Abend nicht Gefüttert hattest sind die Gedanken die einen durch dem Kopf fliegen nachdem das passiert ist. Vorallem Abends wenn man aus dem Fenster kuckt und an die Zeit zurrück denkt kommen einem die komischsten Vorwürfe. es ist leider nunmal so. aber es gibt eine Möglichkeit wie du vielleicht wieder 2 Hasen bekommst. Rede mit deinen Eltern wie du dich fühlst und wie dir der Hase am Herzen lag und was für Vorwürfe du dir deshalb machst. Deine Eltern werden dir dann vielleicht zu Weihnachten dein Wunsch erfüllen, ich kann es dir nicht versprechen aber deine Eltern bestehen nicht aus Eis und haben auch Emotionen ich glaube das sie dir da an der Stelle auch helfen wollen das es dir besser geht. (:

LG und alles Gute. (:

Zuerst einmal mußt du akzeptieren, was passiert ist. Ändern kannst du es nicht mehr. Du kannst dir aber für dein weiteres Leben vornehmen, daß dir sowas nie wieder passiert.

Ehrlich gesagt war ich doch überrascht, als du am Ende den Wunsch nach neuen Tieren genannt hast, nachdem du noch vorher erklärt hast, daß ihr alle miteinander alles falsch gemacht habt. Um verantwortungsvoll neue Tiere halten zu können, müßtest du erstmal sicherstellen, daß ihr eben nicht wieder alle Mist baut. Das kannst du aber nur für dich beschließen, nicht für Eltern und Geschwister. Folglich müßtest du die komplette Verantwortung für die Tiere übernehmen. Wohlgemerkt nachdem deine Eltern der Anschaffung zugestimmt haben. Da würde ich mich fragen: Wenn eine Weile lang alles läuft, würde nicht wieder irgendein Schlendrian einziehen? Bist du überhaupt in der Lage, für die nächsten 8 bis 10 Jahre im Alleingang die Verantwortung zu übernehmen? Wie sieht es in ein paar Jahren aus, wenn du mit der Schule fertig bist, den ganzen Tag außer Haus bist, vielleicht sogar ausziehst? Kannst du überhaupt von dir selbst sagen: Ich kann das garantieren? Ansonsten ist der Standpunkt deiner Eltern, erstmal auf die Tierhaltung zu verzichten, der vernünftigere.

Danke erstmal:) 

Es hat sich vielleicht ein bisschen so angehört als ob sich meine Eltern nicht um die Kaninchen gekümmert hätten, aber meine Mutter fütterte sie immer Morgens wenn mein Bruder und ich zur Schule müssen und Abends wechselten wir uns ab & unser Vater hat auch oft nachgehakt ob sie gefüttert sind usw

Ich habe auch nicht geschrieben das wir schon über 8 Jahre ca. Im " Besitz" eines Kaninchens sind. Und noch nie ist uns so etwas passiert, deshalb kann ich das auch nicht verstehen und mache mir noch mehr Vorwürfe... Ich kann mir das Leben ohne Haustiere einfach nicht mehr vorstellen, ich meine Tiere sind ja wie Freunde, auch wenn man mal z.B. Stress in der Familie hat, sind sie dann ein Anhaltspunkt.. und für einen da..

Aufjedenfall WENN wir überhaupt nochmals Kaninchen bekommen, werde ich und meine Eltern & Bruder bestimmt auch nochmals besser darauf achten das so etwas nie wieder im Leben passiert aber immoment weiß ich einfach nicht wie ich damit umgehen soll.. Wenn ich ganz genau wüsste das es ihm Gut geht und er im Himmel ist, vielleicht noch mit seiner "Lebensgefährtin" die ja auch vor kurzen gestorben ist, dann wäre das ja anders.. aber das kann man halt nicht wissenschaftl. Wissen ...

0
@xoxo8

Wenn es der Fall sein sollte, dass ihr euch wieder 2 Kaninchen holt, dann BITTE sichert das Gehege RICHTIG! Der Marder oder was auch immer es war, wird jetzt erst recht immer wieder kommen. z.B. auf Diebrain.de steht geschrieben wie man es richtig sichert.

1

Hi du,

wie du dich trösten kannst, indem du dich für die Zukunft besser informierst und jedes weitere Haustier ordentlich behandelt wird, so dass dieses Leben wenigstens nicht umsonst verschwendet wurde.

Ihr habt stapelweise Fehler gemacht. Ein nur mit einem Netz gesichertes Außengehege ist nicht sicher. Ein Netz hält einen Marder nicht ab, da beißt er sich einfach durch, Füchse ebenso.

Ihr habt das Kleine einsam bei euch sitzen lassen.

Ich für meinen Teil würde unter solchen Umständen keine, weiteren Tiere an dich und deine Familie abgeben, es muss mehr Struktur rein. Gerade bei Kaninchen und anderen Tieren mit Stopfmagen können vergessene Fütterungen auch mal tödlich enden.

Belies dich mal hier:

http://www.sweetrabbits.de/f101/dyn.html?x=966931461&_FID=4&FWD=1

Da wird gezeigt, wie ein mardersicheres Gehege aussieht und was es dafür an Material benötigt. Ohne ein solches, kämen weitere Kaninchen für mich nicht in Frage, denn egal wer oder was sich dein Kleines geschnappt hat, er weiß jetzt, dass es einfach war. Und an einfachen Futterquellen bedient man sich gerne wieder!

Belies dich auch gerne hier:

- diebrain.de

Etwas mehr wissen schadet schließlich nie.

Okay danke für den Link, habe mir es auch angeschaut.

Nur damit du nichst falsches denkst, 1. Das Gehege hat auch einen sehr hohen Zaun und da das Kaninchen auch hineinflüchten könnte (wo ein Marder nicht unbedingt durchkommen könnte) haben wir uns nichts dabei gedacht. 2. Hatten wir schon davor 4 andere Kaninchen, immer im 2er pakt, und da der andere Todesfall noch nicht so lange her ist und meine Eltern eher ein bisschen warten wollten, man kann ja ein Kaninchen nicht einfach so ersetzen...

3. Lag das nicht an meiner ganzen Familie, sondern an meinem Bruder der sonst auch immer zuverlässig ist.. Morgens wurde es ja gefüttert und mittags auch ein bisschen (mit resten von Karotten)

Ich wollte hier nur wissen was ich gegen den Schmerz usw. Tun soll, nicht weiter damit herumreden was wir alles falsch gemacht haben, das war glaube ich diesmal einfach ein Zufall das jeder etwas falsch gemacht hat, vielleicht sollte es auch so sein...

Naja aufjedenfall vielen Dank und falls ich doch noch 2 Kaninchen bekomme werden wir sie immer Abends ins Innengehege sperren und morgens frei laufen lassen:)

0
@xoxo8

Hi du,

leider scheinst du immer noch nicht zu verstehen. Es bringt nichts 2 Kaninchen über Nacht wegzusperren! Marder oder andere Räuber kommen durchaus auch tagsüber. Wenn sie Hunger haben, ist es mit Schlafen schwierig....

Und ein Zaun kann so hoch sein, wie er will. Marder sind exzellente Kletterer, die kommen auch an einer Hauswand bis in den dritten Stock. Wenn sie sich nicht einfach durch den Zaun durchquetschen... Wo ein Kaninchen rein kommt, kommt ein Marder übrigens problemlos hinterher. 2cm, alles was größer ist, reicht ihnen. Baut es sicher, dann müsst ihr euch nie wieder sorgen.

Und doch, ihr solltet alle nochmal reflektieren, was passiert ist, dadurch weiß man, in Zukunft macht man es richtig. Manchmal kann das ein großer Trost sein.

0

Kaninchengehege nach oben offen, geht das?

Ich möchte meine Kaninchen in einem Gartenhaus mit Auslauf unterbringen. Das Gartenhaus wäre ca. 3,5qm gross und der Auslauf ca. 13qm.

Den Auslauf habe ich mit 1m hohen Volierendraht und einem 1,8m hohen Plastik Sichtschutzzaun eingezäunt.

Auf dem Boden liegen Platten.

Das Problem ist aber die Sicherung nach oben. Da kann ich nur ein Netz drüber spannen.

Reicht das um die Kaninchen sicher draussen unterzubringen? Sonst müsste ich sie nachts einsperren, was nicht schön ist.

Ich wohne in der Stadt, Marder habe ich hier noch nie gesehen. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus mit sehr vielen Hunden und Katzen. Ein paar Häuser weiter hält auch jemand Kaninchen in einem ca. 15qm grossen Gehege dass nur mit einem 1,2m hohen Maschendrahtzaun eingezäunt ist, ansonsten aber völlig offen.

Kann ich das wagen die Kaninchen nacht draussen zu lassen?

...zur Frage

Können Marder Katzen umbringen?

Hallo,

ich habe gestern Nacht eine interessante Entdeckung gemacht. Meine Kaninchen und ich waren bis tief in die Nacht draussen im Garten in ihrem Freilaufgehege, da ich dachte bei dem schönem Wetter könnten sie evtl noch einmal in diesem Jahr draussen schlafen.

Jedenalls sind wie jede Nacht, dann relativ viele Marder und Katzen um´s Gehege geschlichen. Da habe ich mir eigentlich nichts groß bei gedacht, war nicht meine erste Nacht draussen im Gehege. Aber das ist mir neu:

Dass ein Marder auf eine Katze losging. Die haben eine Weile dann gekabelt und die Katze hatte geschrien. Das ging eine ganze Weile so, bis ich dann letzendlich dazwischen ging - der Marder ist weg gelaufen. Die Katze hat sich erstmal etwas gesammelt und ist anschließend eben so ins Gebüsch. ich meine sie war verletzt und hatte gehumpelt. Sicher kann ich das nicht sagen, mit nur Hand-Bildschirm-Licht sieht man da nicht viel.

Meine Frage: Ist das normal? O.o Gehen Marder regelmäßiger auf Katzen los als man denkt? Oder hielt der Marder durch den geruch meiner Kaninchen, die Katze für ein Kanickel und hatte sie deswegen attackiert? Oder wie kann man sich das erklären?

PS: "Frettchen" steht in den Taggs, weil sich die Frettchenhalter meist auch parallel mit den Mardern auskennen.^^

...zur Frage

Ich vermisse meinen Freund immer so sehr, am Wochenende hab ich immer wieder angefangen zu weinen 😭?

Hi, ich vermisse meinen Freund einfach so sehr, jede Sekunde. Ich schaffe es ohne ihn einfach nicht. Heute hab ich meine Lehre angefangen, jetzt sehen wir uns noch weniger. Morgen früh kurz und dann erst nächste Woche am Mittwoch wieder. Am Wochenende ist er immer im Waldviertel dort im Haus. Da hilft er im Garten. Unter der Woche ist er immer in Wien. Im September darf ich dann mit ihm dort immer hinfahren ins Waldviertel. Da freu ich mich schon sehr. Dauert aber noch. Hab gerade fast schon wieder angefangen zu weinen. Musik hören hilft zur zeit nichts. Wir schreiben eh und telefonieren auch aber das nützt nicht viel. Von aussen bin ich etwas glücklich, in mir aber total traurig. Was könnte ich tun, das es mir besser geht ? Würde mich über ernste antworten freuen! [LG Andreas 18]

...zur Frage

Freund zum Auslandseinsatz bei der Bundeswehr?

Mein Freund ist bei der Bundeswehr. Er hat sich für 8 Jahre verpflichtet. Bald wird er für längere Zeit in einen Auslandseinsatz müssen und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, ich vermiss ihn ja jetzt schon immer so, wenn er nur ein Monat auf Fortbildung ist. Ist hier jemand dem es genau so geht der mir Tipps geben kann? Ich will die Beziehung auf keinen Fall aufgeben, er bedeutet mir alles. Ablenken geht bei mir aber irgendwie nicht.. funktioniert nicht :(

...zur Frage

DRINGEND! Marder fernhalten! Hase erlegt!

Hallo, ich brauche dringend Ratschläge. Ich habe im Garten ein großes Gehege für meine beiden Kaninchen, eingezäunt mit ganz normalem Maschendrahtzaun. Damit sie sich nicht rausbuddeln ist auf dem Boden auch noch Zaun ausgelegt, der ist aber schon relativ eingewachsen. Heute Nacht dann hatten wir ungebetenen Besuch, höchstwahrscheinlich von einem Marder (Kotspuren deuten darauf hin) und einer der Hasen lag enthauptet neben dem Gehege... furchtbarer Anblick. Jetzt habe ich riesige Angst um den anderen Kleinen, da der Marder schon mal Erfolg hat wird er sicher wieder kommen... hat jemand Tipps, wie ich das Vieh von meinem Süßen fernhalten kann? Bin für jeden Ratschlag dankbar!

...zur Frage

Kaninchen Gehege unterm Bett?

Hallo!

Ich möchte mein Kaninchen Gehege gerne noch erweitern, da ich in meinem Zimmer aber nicht so viel Platz habe dachte ich mir ich könnte so die Hälfe von dem Gehege unterm meinem Bett bauen. Was haltet ihr davon ? Dachte nur dann hätten sie eine größere Höhle auch ..

LG und danke im vorraus ! alice211n

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?