Mein Kaninchen wurde von einem Marder getötet & es belastet mich unglaublich.. was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi du,

wie du dich trösten kannst, indem du dich für die Zukunft besser informierst und jedes weitere Haustier ordentlich behandelt wird, so dass dieses Leben wenigstens nicht umsonst verschwendet wurde.

Ihr habt stapelweise Fehler gemacht. Ein nur mit einem Netz gesichertes Außengehege ist nicht sicher. Ein Netz hält einen Marder nicht ab, da beißt er sich einfach durch, Füchse ebenso.

Ihr habt das Kleine einsam bei euch sitzen lassen.

Ich für meinen Teil würde unter solchen Umständen keine, weiteren Tiere an dich und deine Familie abgeben, es muss mehr Struktur rein. Gerade bei Kaninchen und anderen Tieren mit Stopfmagen können vergessene Fütterungen auch mal tödlich enden.

Belies dich mal hier:

http://www.sweetrabbits.de/f101/dyn.html?x=966931461&_FID=4&FWD=1

Da wird gezeigt, wie ein mardersicheres Gehege aussieht und was es dafür an Material benötigt. Ohne ein solches, kämen weitere Kaninchen für mich nicht in Frage, denn egal wer oder was sich dein Kleines geschnappt hat, er weiß jetzt, dass es einfach war. Und an einfachen Futterquellen bedient man sich gerne wieder!

Belies dich auch gerne hier:

- diebrain.de

Etwas mehr wissen schadet schließlich nie.

Okay danke für den Link, habe mir es auch angeschaut.

Nur damit du nichst falsches denkst, 1. Das Gehege hat auch einen sehr hohen Zaun und da das Kaninchen auch hineinflüchten könnte (wo ein Marder nicht unbedingt durchkommen könnte) haben wir uns nichts dabei gedacht. 2. Hatten wir schon davor 4 andere Kaninchen, immer im 2er pakt, und da der andere Todesfall noch nicht so lange her ist und meine Eltern eher ein bisschen warten wollten, man kann ja ein Kaninchen nicht einfach so ersetzen...

3. Lag das nicht an meiner ganzen Familie, sondern an meinem Bruder der sonst auch immer zuverlässig ist.. Morgens wurde es ja gefüttert und mittags auch ein bisschen (mit resten von Karotten)

Ich wollte hier nur wissen was ich gegen den Schmerz usw. Tun soll, nicht weiter damit herumreden was wir alles falsch gemacht haben, das war glaube ich diesmal einfach ein Zufall das jeder etwas falsch gemacht hat, vielleicht sollte es auch so sein...

Naja aufjedenfall vielen Dank und falls ich doch noch 2 Kaninchen bekomme werden wir sie immer Abends ins Innengehege sperren und morgens frei laufen lassen:)

0
@xoxo8

Hi du,

leider scheinst du immer noch nicht zu verstehen. Es bringt nichts 2 Kaninchen über Nacht wegzusperren! Marder oder andere Räuber kommen durchaus auch tagsüber. Wenn sie Hunger haben, ist es mit Schlafen schwierig....

Und ein Zaun kann so hoch sein, wie er will. Marder sind exzellente Kletterer, die kommen auch an einer Hauswand bis in den dritten Stock. Wenn sie sich nicht einfach durch den Zaun durchquetschen... Wo ein Kaninchen rein kommt, kommt ein Marder übrigens problemlos hinterher. 2cm, alles was größer ist, reicht ihnen. Baut es sicher, dann müsst ihr euch nie wieder sorgen.

Und doch, ihr solltet alle nochmal reflektieren, was passiert ist, dadurch weiß man, in Zukunft macht man es richtig. Manchmal kann das ein großer Trost sein.

0

Zuerst einmal mußt du akzeptieren, was passiert ist. Ändern kannst du es nicht mehr. Du kannst dir aber für dein weiteres Leben vornehmen, daß dir sowas nie wieder passiert.

Ehrlich gesagt war ich doch überrascht, als du am Ende den Wunsch nach neuen Tieren genannt hast, nachdem du noch vorher erklärt hast, daß ihr alle miteinander alles falsch gemacht habt. Um verantwortungsvoll neue Tiere halten zu können, müßtest du erstmal sicherstellen, daß ihr eben nicht wieder alle Mist baut. Das kannst du aber nur für dich beschließen, nicht für Eltern und Geschwister. Folglich müßtest du die komplette Verantwortung für die Tiere übernehmen. Wohlgemerkt nachdem deine Eltern der Anschaffung zugestimmt haben. Da würde ich mich fragen: Wenn eine Weile lang alles läuft, würde nicht wieder irgendein Schlendrian einziehen? Bist du überhaupt in der Lage, für die nächsten 8 bis 10 Jahre im Alleingang die Verantwortung zu übernehmen? Wie sieht es in ein paar Jahren aus, wenn du mit der Schule fertig bist, den ganzen Tag außer Haus bist, vielleicht sogar ausziehst? Kannst du überhaupt von dir selbst sagen: Ich kann das garantieren? Ansonsten ist der Standpunkt deiner Eltern, erstmal auf die Tierhaltung zu verzichten, der vernünftigere.

Danke erstmal:) 

Es hat sich vielleicht ein bisschen so angehört als ob sich meine Eltern nicht um die Kaninchen gekümmert hätten, aber meine Mutter fütterte sie immer Morgens wenn mein Bruder und ich zur Schule müssen und Abends wechselten wir uns ab & unser Vater hat auch oft nachgehakt ob sie gefüttert sind usw

Ich habe auch nicht geschrieben das wir schon über 8 Jahre ca. Im " Besitz" eines Kaninchens sind. Und noch nie ist uns so etwas passiert, deshalb kann ich das auch nicht verstehen und mache mir noch mehr Vorwürfe... Ich kann mir das Leben ohne Haustiere einfach nicht mehr vorstellen, ich meine Tiere sind ja wie Freunde, auch wenn man mal z.B. Stress in der Familie hat, sind sie dann ein Anhaltspunkt.. und für einen da..

Aufjedenfall WENN wir überhaupt nochmals Kaninchen bekommen, werde ich und meine Eltern & Bruder bestimmt auch nochmals besser darauf achten das so etwas nie wieder im Leben passiert aber immoment weiß ich einfach nicht wie ich damit umgehen soll.. Wenn ich ganz genau wüsste das es ihm Gut geht und er im Himmel ist, vielleicht noch mit seiner "Lebensgefährtin" die ja auch vor kurzen gestorben ist, dann wäre das ja anders.. aber das kann man halt nicht wissenschaftl. Wissen ...

0
@xoxo8

Wenn es der Fall sein sollte, dass ihr euch wieder 2 Kaninchen holt, dann BITTE sichert das Gehege RICHTIG! Der Marder oder was auch immer es war, wird jetzt erst recht immer wieder kommen. z.B. auf Diebrain.de steht geschrieben wie man es richtig sichert.

1

Herzliches Beileid  erstmal echt schlimm sowas

Sicher ,du hast Fehler gemacht aber das wichtige ist das du die dessen bewusst bist und daraus lernst

Du solltest dir keine Vorwürfe machen DU kannst nichts dafür wenn dein Bruder vergisst ihn zu füttern .

Es ist sehr schwierig so etwas zu verkraften  Aber ich mache es so das ich ganz viel mit Freunden darüber rede viel mit mir selbst abkläre und mir auf einen Zettel meine Fehler aber auch was ich RICHTIG gemacht habe schreibe und etwas wie ich mich verbessern kann .Und wenn du dir nochmal Haustiere holst müssen es Kaninchen sein?Wie wäre es denn mit etwas leichterem z.B. Hamster oder so und da informierst du dich dann richtig gut drüber

Hoffe ich konnte dir helfen LG.Cuppy

Hallo (:

Es ist nicht deine Schuld das dass passiert ist! Das ist der Lauf der Dinge,sowas ist normal denn Haie Essen Fische, selbst die größeren Tiere haben Feinde. Es ist unglaublich traurig, aber mach dir nicht so viele Vorwürfe,das du dein Hasen an dem Abend nicht Gefüttert hattest sind die Gedanken die einen durch dem Kopf fliegen nachdem das passiert ist. Vorallem Abends wenn man aus dem Fenster kuckt und an die Zeit zurrück denkt kommen einem die komischsten Vorwürfe. es ist leider nunmal so. aber es gibt eine Möglichkeit wie du vielleicht wieder 2 Hasen bekommst. Rede mit deinen Eltern wie du dich fühlst und wie dir der Hase am Herzen lag und was für Vorwürfe du dir deshalb machst. Deine Eltern werden dir dann vielleicht zu Weihnachten dein Wunsch erfüllen, ich kann es dir nicht versprechen aber deine Eltern bestehen nicht aus Eis und haben auch Emotionen ich glaube das sie dir da an der Stelle auch helfen wollen das es dir besser geht. (:

LG und alles Gute. (:

Was war das denn für ein Gehege? Es tut mir sehr Keid für dich, ich kann mir vorstellen, dass das ziemlich hart ist, aber das Leben geht, so hart das auch klingt, einfach weiter.. Beruhig dich erstmal etwas und dann kannst du dir ja neue Holen :)

Es war ein Innen und Außengehege, das Innengehege war so ein typisches 2 stöckiges Gehege und das hat halt mit einem Tunnel nach Außen geführt wo ein großer Freilauf war.. das blöde ist aber das ein Marder ja nicht sehr groß ist und kein Problem hat dem Kaninchen in beiden Gehegen hinterherzulaufen..:/

& noch vielen dank:)

0

1.) Alles so abriegeln und dicht machen, dass kein Marder mehr ins Gehege kann.

2.) Neue Kaninchen anschaffen, die werden dich trösten.

Auch Kaninchen haben Charakter. Zwar ziemlich primitiv für uns aber man bemerkt Unterschiede. Ersetzen kann man nur Arbeitskräfte, Sklaven etc. aber keine Freunde. Man ersetzt auch keine Menschen zu denen man Soziale Bindungen hat. 

2
@Digarl

Naja, Hunde leben zum Beispiel auch nur meist 10 bis 14 Jahre, dennoch holen sich die meisten Hundebesitzer einen neuen Hund, wenn ihr alter Hund verstorben ist.

2
@DepravedGirl

Oh du bist das ja. Merke grade erst das ich die gleiche Person wie mit der Frage mit der Mutter kommentiert habe. 

Ja, aber es klang so als ob das ein Ersatz sein soll. 

1
@Digarl

Nein, so hatte ich das nicht gemeint, auch wenn ich sagen muss, dass man leicht denken kann, dass ich das so gemeint hätte.

Ich bin nur der Meinung, dass der / die Fragesteller / -in jetzt nicht bis ans Lebensende auf die Haltung von Kaninchen verzichtet muss, weil es diesen schlimmen Vorfall gegeben hat.

2

Was möchtest Du wissen?