Wie kann ich meinem Hund die Angst vom Staubsauger nehmen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Da gibt es nur zwei Möglichkeiten.

Entweder gibst Du das Geld für einen sehr leisen Staubsauger aus, wie haben uns so einen vor Jahren gegönnt. Das ist unser Sauger

http://www.bosch-home.com/de/beutelloser-staubsauger-relaxx.html

oder der Hund muss solange in ein anderes Zimmer.

Wir hatten jahrelang einen Staubsauger von Aldi, der war so laut, dass man nicht mal mehr die Türglocke oder das Telefon hören konnte. Unsere Nachbarn haben auch einen Sauger, der uns jedes mal zusammen fahren lässt, wenn die Hausfrau saugt. Hunde haben sehr empfindliche Ohren, vielleicht gibt es da hohe Obertöne, die ihm Schmerzen bereiten. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chanti69
14.12.2015, 08:27

danke werde es witer leiten

0

Wieso? = er wurde nicht genügend sozialisiert. 

Was dagegen tun? = mach den Staubsauger beliebt. Sei nett zu ihm und lege Würstchen in die Nähe die dein Hund wegfressen kann, dann gehst du immer etwas weiter. Die Würstchen liegen immer näher und bald auch auf dem Staubsauger. Braucht etwas Zeit aber funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chanti69
14.12.2015, 08:26

danke werde es witer leiten

0

ich hatte dasselbe problem und habe es so gelöst: ich habe den staubsauger mit würstchen belegt, den staubsauger gestreichelt und ihm mit engelszungen komplimente gemacht, hab ihn ohne geräusch von a nach b verschoben, kurz, ich habe mich zum affen gemacht, aber es hat geholfen. dieses theater hab ich wenige male beim stillen staubsauger durchgeführt und dann bei laufendem motor. klar, ist vielleicht etwas schräg, aber wenns hilft...mein hund nahm das teil später sehr entspannt auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chanti69
14.12.2015, 08:26

werde es ausrichten danke

0

Der Hund hat Angst vor dem Staubsauger und vor dem Geräusch.

Du solltest ihn erst mal an den Staubsauger gewöhnen, wenn der nicht läuft. Mit Leckerli belohnen, wenn er nichts macht. Auf seine Platz schicken, wenn er bellt. Das muss man üben und es braucht Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon erwähnt gibt es ja nur 2 Wege. Entweder man schafft es Staubsauger und Hund kompatibel zu machen oder man trennt die beiden konsequent. Je nachdem was in eurem Fall leichter fällt, bei uns zuhause sauge ich etwa ein mal die Woche und dann kommt der Hund halt für 15 Minuten in einen anderen Raum. Wenn das aber (und das ist die einfacherer Lösung) aus irgendwelchen Gründen nicht geht dann muss man zu Tricks greifen um dem Hund die Angst zu nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund hat keine Angst vor dem Staubsauger. Er flüchtet davor, weil das Geräusch des Staubsaugers für seine empfindlichen Ohren zu laut ist. Du solltest wissen, dass das Gehör eines Hundes um ein Vielfaches besser ist, als das eines Menschen. Deinem Hund tut dieses Geräusch in seinen Ohren einfach weh. Wäre genauso, als wenn du dich in unmittelbarer Nähe eines Presslufthammers ohne Gehörschutz aufhalten müsstest. Das wäre für dich auch mehr als unangenehm, bis schmerzhaft. So ergeht es deinem Hund. Hundetrainer verwenden Pfeifen, deren Töne der Hund wahrnimmt, ein Mensch diese aber nicht hören kann. Das belegt, wie empfndlich das Gehör eines Hundes ist. Abhilfe kannst du  n u r  dadurch schaffen, indem du einen Staubsauger verwendest, der sehr leise läuft. Wenn du deinen Staubsauger nicht durch einen leisere ersetzen möchtest gibt es nur eines, den Hund während dieser Arbeiten in einen anderen Raum verbringen und die Türe schliessen. Wer Vorschläge macht, einen Hund mit einer Wurst im Laufe der Zeit an das laute Staubsaugergeräusch zu gewöhnen, hat keinerlei Ahnung von Hundehaltung, eher von Tierquälerei. Wenn man dir ein saftiges Steak serviert und dich verpflichtet direkt neben einem Presslufthammer das zu verzehren, wirst du dich niemals an diesen Lärmpegel gewöhnen können, ohne einen Gehörschaden davonzutragen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schaff den Hund in ein anderes Zimmer während du saugst. Ich schätze mal, wie bei fast jedem Hund, wirds wohl am Lärm des Staubsaugers liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chanti69
14.12.2015, 08:28

danke werde es witer leiten

0

Vielleicht kann der Hund in der Zeit mit jemand gassi gehen oder du greifst zum Besen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chanti69
14.12.2015, 08:28

danke werde es witer leiten

0

der hund hat panik und macht rein und jault was kann man tun das er keine angste mehr hat vor dem laufendem staubsauger


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sperr den Hund in der Zeit, in der du saugst, einfach in ein anderes Zimmer und gut ist's ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chanti69
14.12.2015, 08:04

er jault und macht sein geschäft er bislet nicht nur das ist das problem

0

Was möchtest Du wissen?