Ist die Französische Bulldoggen leicht zu Erziehen und ein Anfängerhund?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe selbst eine Bully-Hündin. Die Gesichter sind echt total süß, aber ich würde dir wirklich raten, zuerst einmal eine in Echt anzusehen. Eigentlich ist die Rasse sehr lieb und hat alles, was ein Anfängerhund braucht. Sie braucht keine 3-Stunden-Ausläufe, aber man sollte schon regelmäßig mit ihr gehen. Noch dazu ist sie sehr anhänglich und nicht allzu schwer an neue Sachen zu gewöhnen. Die Hunde sind aber ziemlich lebhaft und bei weniger konsequenter Haltung können sie leicht zu Nervensägen werden. Besonders da die franz. Bullys nicht die dümmsten sind (auch wenn sie manchmal so schauen) kann es manchmal schwierig werden mit ihnen. Solange du konsequent (ich sage KONSEQUENT, nicht hart) mit ihnen umgehst, gibt es aber keinen Ärger. Jedoch solltest du bedenken, dass diese Art von Hund ziemlich anhänglich ist und viele Schmuse-und Streicheleinheiten braucht. :)

Hallo zusammen, ich habe zwei Bullys, einen Rüden 6J und eine Hündin 2J. Darüber hinaus kenne ich sehr sehr viele Bullyhalter, und die meisten sind wie ich, mit ihren Bullys in der Hundeschule. Ein Bully ist das zauberhafteste Wesen, der tollste Begleiter, der beste Spielkamerad, der coole Mitfaulenzer... aber auch evtl. die schlimmste Nervensäge :( Jeser Bully (jeder Hund) hat seinen eigenen Charakter. Während der Rüde eher ruhiger und anpassungsfähiger und gehormsam ist, ist die Hündin super agil, hat einen starken Jagdtrieb, folgt auch nach über 1 Jahr Hundeschule immer noch so gut wie keinem Kommando... ja so sind sie die Bullys (und andere Hunde). Um nichts auf der Welt möchte ich ohne Bully leben, aber überlegt sein sollte die Anschaffung eines Hundes immer, ob nun diese oder eine andere Rasse. Zudem muss man bei den Bullys beachten, dass sie oft Allergien oder andere gesundheitliche Probleme haben. Während einer unserer Bullys nichts hat und kerngesund ist, haben wir den anderen Bully bis jetzt zweimal an den Augen (Cherryeye) operieren lassen müssen. Zudem ist die Hündin sehr empfindlich was das Futter angeht, sie vertägt nicht alles, und reagiert immer mal mit plötzlichem Durchfall und Blähungen, sobald sie es schafft etwas anderes eßbare zu klauen... Bitte überlege dir wirklich gut, und überprüfe auch deine Finazen, ob ein Hund in dein Leben passt... Anschaffung, evtl.Tieraztkosten (auch regelmäßige Impfung), Urlaubsbetreuung etc. Zudem sollte kein Hund, aber keinesfalls ein Bully den ganzen Tag alleine bleiben, hast du Betreuung für den Hund über Tag oder kann er (wie bei mir) mit zur Arbeit genommen werden... Du siehst also, einen Hund anschaffen ist fast wie ein Kind zu bekommen, zumindest für das Hundeleben lang, und das können gut und gerne 14/16 Jahre sein.

Hallo,

Rakete, meine kleine französische Bulldogge, ist mein zweiter Hund aber die Frage, ob diese leicht zu erziehen ist, hängt im Besonderen von den Ansprüchen ab, d.h. wie wichtig ist dir eine gute Erziehung, ein gutes Sozialverhalten usw. deines Hundes. Es gibt keinen Hund der leicht zu erziehen ist. Ganz allgemein sind französische Bulldoggen Begleithunde und haben ein gutes Gemüd. Dennoch haben sie wie die meisten anderen Hunderassen auch einen Dickkopf. Sicherlich lässt sich eine Bulldogge nicht erschrecken, wenn man mal mit ihr schimft oder konsequent zeigt, wo die Grenzen sind. Dennoch ist es wirklich nicht einfach diese Frage zu beantworten, da deien Ansprüche ausschlaggebend sind. Für mich ist es sehr wichtig, einen gut erzogenen Hund zu haben, damit meine ich, dass dieser mich nicht einschränkt und er Gehorsam ist. Dies ist jedoch ein schweres Ziel, wie bei allen Hunden und deren Erziehung. Das erste Jahr ist das wichtigste...zumeist sind sie sehr lehrreich aber probieren gerne wieder die Grenzen zu überschreiten. Dabei hängt es davon ab, ob man sich unterkriegen lässt oder konsequent weiter macht. Was im Übrigen nicht immer einfach ist. Wenn man keine Hundeerfahrung hat, sollte man eine Welpenschule in Anspruch nehmen. Dort bekommt man immer wieder hilfreiche Tipps, es wird erkannt wo Fehlverhalten in der Erziehung ist. Obwohl man intuitiv viel richtig macht, wird auch genug falsch gemacht, z.B. Belohnungen im falschen Moment. Dies merkt man meist selbst nicht. Dennoch würde ich behaupten, dass es keinen Anfängerhund gibt. Das einzige, was eine französische Bulldogge zu einem Guten Ersten Begleiter macht, ist das tolle Gemüd.

Guten Tag, gibt es grobe Anzeichen, nicht unbedingt Rassen spezifisch, dass ein Hund noch wächst?

Ich weiß, dass es um es besser abzuschätzen von der Rasse abhängt ist, und es auch Sonderfälle gibt. Aber vielleicht kann einer ja mal vermuten, wie viel mein Husky-Wolf Hybrid noch wächst, mit 7 Monaten ist er schon bei einer Widerristhöhe von 57 cm. Vater- Wolf
Mutter- Reinrassiger Sibirien Husky

Danke für alle antworten, und nochmal ich weiß dass es schwer einzuschätzen ist, aber wenn ihr nichts ungefähres wisst, dann ist das halt so 😌. Danke für alle hilfreichen Antworten und noch einen schönen Tag. Das Wetter ist übrigens der Hammer😅😬

...zur Frage

Mops ist krank, hat jemand eine Idee?

Hallo erstmal. Tut mir leid, wenn ich einigen Fehler in der Rechtschreibung habe, ich komme mit dem Handy noch nicht so gut klar.

Also mein Hund, ein Mops, atmet im Moment sehr schwer, ist sehr müde und man sieht im an, dass es ihm schlecht geht. Wir waren schon beim Tierarzt, welcher meinte, dass er eine Erkältung hätte.Allerdings ging es ihm da auch noch besser als heute. Er frisst auch kaum bis gar nicht und selten muss er sich übergeben. Ich habe gelesen, dass Mopse sehr empfindlich sind, was Krankheiten betrifft. Hat jemand eine Idee, was er haben könnte oder einen Rat, wie es ihm besser gehen könnte?

P.S. Die Tierkliniken haben hier überall jetzt zu und sind morgen leider alle geschlossen.

Ich bedanke mich schon mal für alle Antworten!

...zur Frage

Leonberger ( Hund )?

Was wisst ihr über diese Rasse (hattet ihr schonmal einen, oder kennt einen, wie verhalten sie sich sind sie schwer zu erziehen? Sind sie verspielt oder träge ?... Was wisst ihr so

Danke im voraus

...zur Frage

Sind Französische Bulldoggen sportlich und kann man die gut erziehen?

Hay, ich und meine Familie wollten uns einen hund holen aber kann man mit der französischen bulldogge auch mal 15 min ball spielen? Und weil es dann ja unser erst hund wäre sind die auch leicht zu erziehen?

Danke im Voraus! (:

...zur Frage

Japan Spitz oder Kooikerhondje

Meine Freundin hat lange überlegt und möchte sich jetzt einen Hund anschaffen. Zwei Rassen haben es ihr besonders angetan. Einmal der Japan Spitz und der Kooikerhondje. Da sie noch nie einen Hund hatte wollte sie fragen, welcher besser zu erziehen ist. Bitte nur schreiben, wenn ihr Erfahrung mit einer der Rassen habt oder eine andere Rasse kennt, die sich gut als Familien- bzw. Anfängerhund eignet.

Danke im vorraus ;)

...zur Frage

Französische Bulldoggen-Mops Mix? :)

Hallööchen :) in ein paar Wochen werden die Welpen geboren dann warten bis sie alt genug sind und dann ist schon bei mir ♥. ALSO: Ich wollte fragen ob sie leicht zu erziehen sind? und wie die beste Haltung ist ? Ps: Gassi habe ich Erfahrung ich habe nämlich schon einen Hund :))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?