Mauerstein wie tief ausstemmen?

 - (Handwerker, Hausbau, Steine)  - (Handwerker, Hausbau, Steine)  - (Handwerker, Hausbau, Steine)  - (Handwerker, Hausbau, Steine)

7 Antworten

Hallo,hab noch nie so einen Schwachsinn gehört das der Schlitz nur 3 cm tief sein darf. Das ist kompletter Blödsinn. Mach es so wie der Installateur Dir das sagt. Z.B. ein 1/2 Zoll Wasserrohr braucht mit Isolierung um die 4 cm, dann noch 1 cm Putz und 1 cm Luft hinter dem Rohr, dann bist Du schon bei 6 cm Stemmtiefe ab Vorderkannte Putz. Wenn Du jetzt 2 cm Putz vorhanden sind brauchst du also nur noch 8 cm tief den Stein ausbrechen um die geforderten 10 cm zu erreichen. Je tiefer der Schlitz um so besser kannst Du die Isolierungen ausführen.So wie ich das auf den Bildern sehe reichen Deine Brecharbeiten locker aus.

Ob Gefahr besteht, dass du auf der anderen Seite rauskommst, kannst du doch abmessen, indem du einen Grundriss zeichnest und "um alle Ecken rum" genau abmisst und dann berechnest, wie dünn die verbleibende Schicht der Wand ist !

Dazu brauchst du vor allem genaue rechte Winkel in der Zeichnung (die du eventuell auf dem Fußboden wirklich einzeichnen solltest !). 

Zur Not hilft eine kleine "Pilotbohrung" um die tats. Wandstärke zu ermitteln.

Stemm erst einmal alles bis zur Tiefe der "glatten" Stellen weg.

Dann warte auf den Installateur. Der macht die Ansage.

Die Tiefe der glatten Stellen scheint mir ausreichend. Wenn es nur 8 cm sind - egal.

Damit kommt er aus.

Gruß Dietmar

Die glatten Stellen sind schon 10 cm tief. Die Stege vor den glatten Stellen sind einfach rausgebrochen beim stemmen.

0
@santa86

Dann ist doch gut. Stemm den Rest "vorsichtig" genauso tief. 

Die "glatten" Stellen scheinen mir nicht der Verputz der Flurwand zu sein. Das wäre sehr schlecht.

Nimm ein Bohrmaschine (4-6 mm Bohrer) und bohre in die glatte Stelle etwa etwa 4-5 cm. Kommen die gleichen Krümel wie Deine "Schlewecke 02" dann bist Du im grünen Bereich. Weiter stemmen.

Komme helle, weisliche Krümmel (Putz) - sofort aufhören. Und auf den Installateur warten.

Alles mit Ruhe. Wandstärke feststellen.

Machst Du schon. Sieht alles soweit gut aus. Ich meine "gute Vorarbeit".

0
@DietmarBakel

Da braucht man nicht bohren. Dieses große Loch mit den glatten innenflächen ist genau auf der Hälfte der steinbreite. Das sind die griffkammern zum versetzten der Steine. 

LG james 

1

Endet die Mauer nicht irgendwo , sodass sich die Stärke erahnen lässt?. Gehts ins Stiegenhaus? dann sollte das schon ne dickere Sein . Irgendwo in der Wohnung wird die selbe Mauer sein, finde die stärke raus... bzw. Klopfen geht auch, alleine - und wenn auf der andren seite jemand steht, kann mans noch besser einschätzen . 

Aufgrund des letzten Bildes denke ich die Wand bzw der reine Stein ist 24cm breit, wie lang sind die Steine von fuge zu fuge? Bei 37,5cm Ist die Wand 24 breit, bei 50 cm kann sie 17,5cm oder 11,5cm breit sein. 

LG james

Die Steine sind 30 lang

0
@santa86

Ok, dann sind es auf jeden Fall schonmal keine 11,5er. Sind 17,5 oder 24. Kannst stemmen.

LG der Maurer von nebenan :)

0

Was möchtest Du wissen?