Kinderlärm: Zählt man das ratternde Bobbcar als Lärm oder muss man das zwecks der Kinder hinnehmen?

17 Antworten

Also, mich selbst stört Kinderlärm überhaupt nicht, bin zwar schon im höheren Rentenalter und freue mich immer über die Lebhaftigkeit der Kinder, genau so wie über das lautstarke Gezwitscher der Vögel am frühen Morgen.

Das widerspiegelt doch natürliches Leben, das man sich doch eigentlich wünscht, auch noch im höheren Alter.

Wenn´s einem gelegentlich stört, zuhause bei intensiven Kopf-Arbeiten, kann man sich doch akustisch dagegen abschotten durch Schliessen der Fenster oder mittels Ohrstöppsel, so man hat. Ist ja meist kein Dauerzustand !

Also, bleibt doch friedlich, ihr ward ja auch mal Kinder, ODER ?

dfllothar.

Wenn sie 200m weit weg wohnen und sich über den Lärm der spielenden Kinder beschweren, sind sie schon sehr empfindlich. Eine Wohnsiedlung ist ja kein Friedhof. Den Lärm müssen sie hinnehmen und ich würde da auch nicht weiter Rücksicht nehmen. Es ist wichtig für die Kinder dass sie sich soweit möglich frei entfalten können. Sie müssen ja nicht gerade Schlagzeug üben im Hof aber Bobbycar ist doch kein Problem. Rechtlich sowieso nicht.

Die Nachbarn waren nur verärgert über den Lärm der Kreissäge und wollten diesem Ärger einfach noch mehr Nachruck verleihen.

Alles was man hört kann als Lärm empfunden werden.Das ist auch individuell und eine individuelle Betrachtungsweise ist gestattet.

Rein juristisch,einklagbar ,bzw.obergerichtlich entschieden,ist Kinderlärm Teil der normalen Lebensführung und von Jedermann hinzunehmen.

Grenzen finden sich  ,in der Nachtruhe,der absichtlichen Ruhestörung.

Tip,der Nachbar war halt verärgert und hat mal seinem Unmut Luft gemacht.

Macht halt die Tür zu,wenn die Kreissäge läuft.

Ein Bobby-Car kann rumpeln,oder auch leiser bewegt werden.

Schaut halt mal nach der Bereifung und ob man nicht für ebenes Gelände sorgen kann.Dann hört man das kaum.

Warum sollte man am Werktag keinenRasen mähen? Nur selten gibt es Gemeindesatzungen die das ausschließen.Allenfalls Kreissägen,Rammböcke,Laubbläser ,Freischneider ,meistens nach max.Geräuschpegelklassifiziert könnte verboten sein.

Bietet doch an,wenn die Kinder heftig streiten,auch mal ein Ende zu bereiten,und dafür mähen die dann um vier?



Ja das mit der Kreissäge ist blöd gelaufen. Wir wollten 6 Balken sägen, haben an der Garage 4 Nachbarn haben die alle gefragt und für jeden war es ok, bzw. waren eh nicht zu hause. Das sich Leute beschweren, die Luftlinie 200 Meter von der Garage entfernt sind (Garage war geschlossen und das Fenster ist sogar mit Styropor isoliert, und unser Haus ist auch noch dazwischen) haben wir nicht gedacht.

Außerdem haben die bobbycars schon flüsterräder und ich werde jetzt nicht 250qm Pflaster austauschen nur um einen ruhigen Boden zu haben.

1

Ein kurzes Gespräch wirkt oft Wunder. Man geht zum Nachbarn ggf. mit einer Flasche Wein und erklärt dass man am Umbauen ist. Da drücken sie sicher mal ein Auge zu.

Was das Bobbycar angeht, das müssen sie hinnehmen. Wobei ich da schon etwas auf die Mittagszeit achten würde. (13-15h) Ihr wollt da ja sicher noch etwas länger wohnen denke ich mal =)

Sie nehmen doch in der Zeit schon Rücksicht.

2

Wie Gesamtsieg Kinder sind eh nur zu humanen Zeiten draußen und von den paar Stunden die sie draußen sind, fahren sie ja auch nicht bobbycar.

1

Kreissäge am Sonntag geht gar nicht.

Kinderlärm samt Bobbycar aber schon.

Mit den angegebenen Zeiten nehmt ihr mehr Rücksicht als ihr müßtet, da würde ich mich nicht einschüchtern lassen.

Was möchtest Du wissen?