Korinther Bedeutung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo chockerfreund23,

heute hat der Brief eine sehr große Bedeutung, denn die vollkommenste Definition des Wortes "Liebe" ist im 13. Kapitel des ersten Korintherbriefes zu finden.

Paulus schrieb 2 Briefe an die Korinther, und diese Christenversammlung hatte es wahrlich nicht leicht! In Korinth, das eine extrem unmoralische Umgebung hatte, war es zu Streitigkeiten gekommen, sogar Unmoral (wie Paulus schrieb, wie sie nicht einmal die Welt kennt) wurde dort toleriert. Es war übrigens kein Kompliment, wenn man ein Mädchen /eine Frau ein "korinthisches" Mädchen nannte. Eher das Gegenteil wurde damit ausgedrückt.

Um das Jahr 55 u.Z. schrieb Paulus den ersten der Korintherbriefe, aus Sorge um die Versammlung, auch hatten sich die Brüder in Korinth zuerst an ihn gewandt, mit der Bitte um Ratschläge. Der zweite Brief wurde nur wenige Monate nach dem ersten geschrieben, und stellt eine Fortsetzung dar.

Für uns als Christen haben diese beiden Briefe eine immense Bedeutung, enthalten sie doch ausgezeichneten Rat, wie erwähnt, die Liebe wird beschrieben, und es wird Rat gegeben, dass jeder so geben sollte (materielle Dinge) wie ER es im Herzen beschlossen hat, nicht widerwillig, aus Zwang, denn "Gott liebt einen fröhlichen Geber".

Vor schlechter Gesellschaft wird im 1. Korintherbrief Kapitel 15, Vers 33 gewarnt:

Hier sagt die Elberfelder Bibel:

33 Irrt euch nicht: Schlechter Umgang verdirbt gute Sitten.

Das ist wirklich ein weiser Rat, den Paulus hier gibt:

12 Alles ist mir erlaubt, aber nicht alles ist nützlich. Alles ist mir erlaubt, aber ich will mich von nichts beherrschen lassen. (1. Kor. 6:12, Elberfelder)

Die nun folgenden Worte, auch aus der Elberfelder Bibel entnommen, sind damals sehr wichtig gewesen, allerdings heute noch viel wichtiger, da wir in der Zeit des Endes sehr weit fortgeschritten sind: (1. Kor. 6:9-12)

9 Oder wisst ihr nicht, dass Ungerechte das Reich8 Gottes nicht erben werden? Irrt euch nicht! Weder Unzüchtige9 noch Götzendiener noch Ehebrecher noch Lustknaben10 noch Knabenschänder 10 noch Diebe noch Habsüchtige noch Trunkenbolde noch Lästerer noch Räuber werden das Reich11 Gottes erben. 11 Und das sind manche von euch gewesen; aber ihr seid abgewaschen, aber ihr seid geheiligt, aber ihr seid gerechtfertigt worden durch den12 Namen des Herrn Jesus Christus und durch den Geist unseres Gottes.

Das war eine kleine Auswahl über die wahrhaft bedeutenden Worte.

Gruß Alfred

Hallo Alfred,

eine sehr schöne Zusammenfassung, die das Wesentliche herausstellt. Danke.

DH!!



0

Paulus schrieb 2 Briefe an die Korinther,

Lieber St. Eppert, trotz eurer gegenseitigen Lobhudeleien ist die obige Aussage in jeder Beziehung falsch, und ich greife nur diese eine heraus.

Die beiden Korintherbriefe im NT sind die, die wir von Paulus haben. Er hat sicher mehr als diese beiden an die Korinther geschrieben und geschickt.

Der sogenannte zweite Korintherbrief ist eine Sammlung von mehreren Brief-Fragmenten, die man zusammengefügt hat. Man nennt das (scherzhaft) auch die "Zweiten Korintherbriefe". Unter anderem gibt es da den sog. "Tränenbrief". Man muss kein historisch-kritischer Theologe sein, um die literarischen Brüche in diesem 2. Kor. zu erkennen.

http://www.bibelwissenschaft.de/bibelkunde/neues-testament/paulinische-briefe/2-korinther/

Verschone uns doch bitte mit dem seitenlangen Kopieren aus eurer Wachtturm-Literatur.

0
@Sonnenschnauz

Klar, dass unser Freund Sonnenschnauz Kommentare gibt, ich hätte dir auch sicher nicht geschrieben, hättest du nicht diesen Satz geschrieben:

Verschone uns doch bitte mit dem seitenlangen Kopieren aus eurer Wachtturm-Literatur.

Ich habe hier nichts kopiert! Außerdem war die Frage, die Bedeutung der Korintherbriefe. Das wurde beantwortet, ich frage mich wirklich, wo dein Problem ist.

0

Hallo chockerfreund23,

vielen Dank für die Bewertung, schön dass ich helfen konnte.

Gruß Alfred

0

Lies einmal das 13. Kapitel im 1. Korintherbrief. Eine wunderschöne Beschreibung wahrer Liebe, die so gar nichts mit dem heutigen Begrief "LIebe" womit meist nur selbstsüchtige Besitzansprüche oder sexuelles Begehren gemeint sind, gemein hat.

Was möchtest Du wissen?