Können Tiere trauern, wenn jemand gestorben ist?!?

19 Antworten

Tiere empfinden auch Trauer. Deine andere Katze vermisst ihren Freund und fühlt sich am Anfang sicherlich auch etwas einsam, doch mit der Zeit wird sie wieder lebhafter. Bei meiner Tante war es ähnlich, nur dass sie zwei Hunde hatte. Es waren Brüder und Schäferhunde. Der eine ist an Krebs verstorben und der andere Hund hat mitbekommen als und deshalb auch wo sie ihn begraben haben. Sie haben ihn an der Leine mit zur "Beerdigung" genommen und er wollte erst sogar hinterher springen. Immer wenn sie bei einem Spaziergang an dem Grab vorbeikommen guckt er. Er war am Anfang auch anders, doch jetzt ist er wieder der alte und freut sich wenn ich und meine Familie mit unserem Hund auf den Hof kommen, da die beiden sich sehr gut vertragen und auch oft zusammen spielen. Ist deine Katze eine Drinnen- oder eine Draußenkatze? Wenn sie eine Freigängerin ist wird sie vielleicht ja bald mit Nachbarkatzen die Gegend unsicher machen. Also abwarten und das wir schon wieder.

Ich habe mir einmal einen Vortrag von einer Tierpsychologin angehört. Sie sagte, dass Katzen sehr wohl trauern können. Sie meinte, wenn es möglich ist, sollte man die tote Katze eine Zeitlang in der Wohnung lassen, damit die überlebende Abschied nehmen kann. Das wäre sehr wichtig für sie. Und man sollte auch nicht sofort eine neue Katze nachhause bringen. Das würde der Katze nicht gut tun.

Ja, ich denke schon, dass das geht. Tiere bauen ja auch Bindungen zu Lebewesen auf, und merken, wenn jemand, oder in dem Fall eine andere Katze, nciht mehr da ist. Vor einigen Wochen ist auch eins meiner Meerschweinchen gestorben und seitdem wirkt das andere auch sehr bedrückt; sie waren seit ihrer Geburt immer zusammen, und jetzt ist der alleine, und man merkt ihm schon an, dass er irgendwie anders wirkt.

Tiere können also schon trauern. Du solltest dich jetzt besonders gut um deine Katze kümmern, damit sie sich nicht alleine fühlt. Vielleicht kannst du auch eine neue Katze holen, dass sie wieder einen Spielgefährten hat und den Tod der anderen Katze etwas vergisst; das muss aber nicht unbedingt funktionieren. Auf jeden Fall solltest du dich gut um sie kümmern, damit sie sich nicht alleine fühlt.

Gefälltmir123,

zu deiner Frage: Natürlich können Tiere trauern, weil sie merken, dass der Spielkollege fehlt. Manche Katzen fressen sogar tagelang nicht und verkriechen sich teilweise.

Ich würde Dir empfehlen, wenn es bei Deiner Katze so ist, eine neue Katze aus einem Tierheim zu holen.

Somit tust Du Deiner Katze eine Freude und der anderen Katze gibst Du ein schönes Zuhause. Du wirst sehen, dass Du zwei glückliche Tiere hast.

Gruß Angelika

das kann, muss aber nicht funktionieren

0

natürlich können tiere trauern. am besten ist es,wenn sie sich von einem verstorbenen kumpel verabschieden können. ich habe das verstorbene tier immer auf seine decke in die mitte vom raum gelegt,und meine hunde und katzen konnten dann ran. einige haben immer lange geschnuppert,andere nur kurz geguckt. aam schlimmsten war als eine hündin von mir starb,meine andere hündin (inzwischen auch verstorben) hat sich zu ihr auf die decke gelegt und blieb da bis der bestatter kam um die tote hündin abzuholen. die tiere sind dann immer noch traurig,aber sie wissen das der freund/freundin tot ist und suchen dann nicht.

Was möchtest Du wissen?