(Kleinanzeigen) Geld überwiesen - Käufer behauptet Geld nicht erhalten zu haben - Beweise widerlegen es - Was nun?

11 Antworten

Du hast einen Kaufvertrag geschlossen.

Du hast deinen schuldrechtliche Pflicht, nämlich die Bezahlung, erfüllt. Der Verkäufer muss nun die Ware verschicken. Tut er dies nicht, hast du einen Anspruch aus eurem Kaufvertrag, den du zur Not gerichtlich durchsetzen kannst.

Die Polizei könnte höchstens eine Anzeige wegen Betruges aufnehmen. Das würde dir dein Geld aber nicht verschaffen.

Du solltest ihn anmahnen, das Handy bspw. innerhalb von 1 Woche zu liefern. Andernfalls kannst du deinen Anspruch mittels gerichtlichem Mahnverfahren durchsetzen. Letztendes schickst du ihm einen Gerichtsvollzieher nach Hause. Hierbei kann dir auch ein Rechtsanwalt helfen.

Aufjedenfall darfst du dir das nicht gefallen lassen und dich nicht abspeisen lassen. Wenn er behauptet, das Geld sei weitergeleitet worden, ist das SEIN Problem. Du hast deine Schuld getan.

Im Zweifel würde ich ebay einschalten. Vorallem, wenn er das Handy jetzt nochmal anbietet. Hier müssen evtl. andere Käufer geschützt werden.

Danke erstmal. Komme auf dich zurück. Ist ein anderes. Er dealt womöglich damit.

0

Warum ist es sein Problem?

Und bringt mir der Nachforschungsauftrag überhaupt was?

0
@lackofknowledge

Ja. Du hast doch damit die Bestätigung von seiner Bank, dass das Geld gutgeschrieben wurde. Wo ist da sein Argumentationsspielraum?

0
@DerMichaG

Okay. Achso und daraus ziehst du dann den Entschluss. War mir nicht ganz eindeutig.

Eine Frage zu den Kommentaren hätte ich noch.

Viele schreiben sowas wie unmöglich. Hast du das auch mit berücksichtigt oder habe ich wirklich nur geringe Chancen?

Deine Nachricht klingt eben so. dass du voll überzeugt bist.

0
@lackofknowledge

Hey schau mal.

Der Typ versucht dich ganz offenbar zu betrügen. Das Geld ist sicher dort angekommen. So ja durch N26 bestätigt. Also stimmen alle Ausreden des Verkäufers nicht.

Wie gut stehen jetzt deine Chancen?

Es kommt darauf an. Vielleicht ist das eine arme Wurst, die kein Geld hat. Dann kann dir auch ein Titel und ein Rechtsanwalt nicht helfen. ("Einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen").

Ist es aber einfach nur ein fieser Betrüger, dann könnte man über bestimmte Wege (Anwalt, Pfändung etc.) noch an Geld kommen.

Die Wahrheit ist, dass es NIEMAND hier weiß. Daher: Bitte lass dich juristisch beraten oder schreibe das als Lehrgeld ab.

0
@DerMichaG

Danke.

Aber welcher Betrüger gibt den bitteschön folgendes an der an Geld kommen möchte:

Kein Versand nur Abholung

---------------------------------------------------------------------------

Wenn ich es mache nur mit Blitzüberweisung also Bank zu Bank natürlich die gleiche Bank oder über Papyal aber Paypal besitze ich nicht

Hatte viele probleme in der Vergangenheit mit Überweisungen

---------------------------------------------------------------------------

Überweisungen kahmen nicht an und ich wurde Angezeigt obwohl es nicht meine Schuld war

Angezeigt von ebay Kleinanzeigen

Kann froh sein das hier noch sein darf

---------------------------------------------------------------------------

Ja weil die Personen sich bei denen beschwert haben und ich wirde dann Angezeigt als Betrüger

---------------------------------------------------------------------------

Deswegen schreibe ich es ihnen ja das ich es nicht oder ungern mache

---------------------------------------------------------------------------

Ja ist ok suchen sie sich bitte was anderes tut mir leid

---------------------------------------------------------------------------

Vielleicht wird es jetzt erleuchtender.

Mit solchen Aussagen wird niemand das Geld überweisen.

Ich kann hier nun mal nicht alles posten. Deswegen die Freundschaftsanfrage.

0
@lackofknowledge

Ok. Dann lege ich mich jetzt mal fest: Das Geld ist weg.

Mehr werde ich dazu jetzt auch nicht mehr schreiben.Wenn du eine Rechtsschutz hast, nimm dir nen Anwalt. Wenn nicht, schreib das Geld ab und schließ am Montag eine Rechtsschutzversicherung ab.

0

Hi! Ich habe Deinen Text und auch die anderen Antworten gelesen. Ich verstehe offen gesagt nicht, wieso Du den Kerl verteidigst oder für unschuldig halten willst. Es kann doch nicht sein, dass so viele Fehler und Unwägbarkeiten bei einer einzigen Person kommen. Unter dem Strich dient jede Aussage dazu, vorzubereiten, dass kein Handy verschickt wird und andere Schuld sind.

Ich komme aber mal zu meiner Bewertung der Sache: Du hast den Kaufvertrag mit ihm geschlossen und Deinen Teil erfüllt ... dies ist über Er schuldet Dir nach wie vor das Handy ... wenn die Bank da einen Fehler gemacht hat schuldet sie ihm das Geld. Das sind aber zwei völlig voneinander unabhängige Rechtsverhältnisse und er kann deswegen das Handy nicht zurück halten. Aber ich denke auch, das wirst Du auf "freundschaftlicher Basis" nicht gelöst kriegen. Gruss

Danke. Sehr gute Antwort wie von @DerMichaG.

Werde langsam schlauer und gibt mir wieder etwas mehr Zuversicht, weil ich mich dann nicht mehr mit der Bank beschäftigen muss, wenn das so stimmt.

---------------------------------------------------------------------------

"......Unter dem Strich dient jede Aussage dazu, vorzubereiten, dass kein Handy verschickt wird und andere Schuld sind."

Geht es da um seine Antworten?

0
@lackofknowledge

Ja, das ist mein Eindruck, mal war es der Versand, dann die Bank ... für mich alles Lügen. Wenn ich diese Erlebnisse hätte, würde ich nur noch Abholung anbieten ... alles unlogisch!

1

Die Chancen stehen aus meiner Erfahrung heraus schlecht. Du kannst Anzeige erstatten. Stichwort Betrug.

Ansonsten zivilrechtlich einfordern. Kommt außer Kosten meist nichts bei raus.

Wie kommst Du darauf, dass das Geld umgeleitet wurde? Wie soll das gehen?

Stimmen Kontoinhaber und Name und Adresse der Person überein, mit der Du jetzt Kontakt hattest?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Laut Internet dass es schon öfters vorgekommen ist.

Ja stimmt überein.

0
@lackofknowledge

Wie kommst Du denn darauf, dass er nichts damit zu tun hat bzw. er Dich nicht abgezockt hat?

0
@meier2003

Nein ich will ihn jetzt nur nicht zu Unrecht beschuldigen, weil die Bank auch einen Fehler begehen hätte können. Solange das nicht eindeutig bewiesen ist.

Mir geht es einfach nur darum, ob mir dieser Nachforschungsauftrag jetzt wirklich weiterhilft.

0
@lackofknowledge

Meine Auffassung nach hättest Du Dir die 15 Euro sparen können. Wenn Du die Wertstellung auf Deinem Kontoauszug hast und die Empfängerkontonummer der mitgeteilten entspricht, ist das m.E.n Beweis genug.

0
@meier2003

Ist jetzt so. Hast du das unten auch gelesen was ich gerade gepostet habe?

Gleicher Meinung? Warum? Umgeleitet worden oder nicht? Dem @DerMichaG kann ich nichts mehr fragen.

0
@lackofknowledge

Gleiche Meinung. Der Verkäufer quatscht für mich nur dummes Zeug, um bereits vorab den Verlust zu erklären ;)

0

..

0

Eins habe ich nicht ganz verstanden: Hast Du das Handy erhalten oder nicht?

Falls nicht, hast Du ja den Nachweis von der Bank das Geld überwiesen zu haben. Wenn die angegebene Bankverbindung richtig ist spielt Dir das erstmal in die Karten. Dann könntest Du ihn im Zweifel auf Herausgabe des Handys oder Rückzahlung des Geldes verklagen. Ich hoffe nur für Dich das der Händler in Deutschland gemeldet ist. Über Ländergrenzen hinweg kann eine Klage kompliziert werden.

Nein. Wieso sollte ich wenn er das Geld angeblich nicht erhalten hat.

0
@lackofknowledge

Weil Du geschrieben hast:

Zuerst wollte er nicht verschicken, aber dann habe ich ihn dazu gebracht, dass er doch verschickt.
0
@simonpeters1979

Allgemein. Kleinanzeigen steht für Abholung.

Entschuldigung falls du oder andere es nicht wissen.

0

Den langen Sermon habe ich mir gar nicht erst durchgelesen, sondern gelangweilt festgestellt, daß da wieder mal jemand an einen Wildfremden, von dem er weder den richtigen Namen noch Adresse kennt, im voraus eine hohen Geldbetrag überwiesen hat.

Die Warnungen von Ebay-Kleinanzeigen wurden -wieder einmal- mißachtet.

Du kannst Anzeige bei der Polizei erstatten.

Wende Dich an einen Rechtsanwalt, um Deinem Geld nachzujagen. Die Polizei ist dafür nicht zuständig. Auch wenn der Verkäufer ermittelt und ggf. durch den Staatsanwalt Klage erhoben wird, ist das Rückholen des Geldes ein zivilrechtlicher Vorgang.

Wenn sich der Verkäufer dann noch hinter Hartz-IV, P-Konto und Privatinsolvenz verschanzt, wird das eine Zeitlang dauern, bis Du Dein Geld wiedersiehst.

Was möchtest Du wissen?