Klassenfahrt bzw. Studienfahrt teilnahme Pflicht?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo AnonymKnows,

zunächst mal ein paar Infos:
Du kannst dir den ganzen Wandererlass für NW durchlesen (andere Bundesländer dann ähnlich)

http://www.erft.de/schulen/rendsburger/recht/wa01.htm

Was daraus für dich relevant sein könnte, habe ich zitiert:

Richtlinien für Schulwanderungen und Schulfahrten (WRL)
RdErl. d. Kultusministeriums v. 24. 7. 1992 (GABI. NW. 1 S. 206) 9.1
1. Allgemeines
1.1 Schulwanderungen und Schulfahrten ergänzen und bereichern vielfältig den Unterricht, sie sind für das Schulleben von großer Bedeutung. Schülerinnen und Schüler können bei solchen Schulveranstaltungen neue Erfahrungen gewinnen; das gegenseitige Verstehen in der Gruppe und mit den begleitenden Lehrerinnen und Lehrern wird gefördert, der Sinn für Gemeinschaft gestärkt und die Bereitschaft geweckt, sich für andere einzusetzen und Verantwortung zu übernehmen. Schulwanderungen und Schulfahrten sollen Bezug zum Unterricht haben.

2.2 Planung und Kosten der jeweiligen Schulwanderung oder Schulfahrt sind rechtzeitig in der Klassen- bzw. Jahrgangsstufenpflegschaft zu erörtern.

Die Schülerinnen und Schüler sind an der Planung, der Vorbereitung und der Nachbereitung der Veranstaltung zu beteiligen.

2.3 Schulwanderungen und Schulfahrten werden grundsätzlich im Klassenverband bzw. im Kursverband durchgeführt. Grundsätzlich nehmen alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse bzw. eines Kurses teil. ……... Die Teilnahme an einer mehrtägigen Veranstaltung bedarf der Zustimmung der Erziehungsberechtigten. Können einzelne Schülerinnen oder Schüler z. B. aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen, so besuchen sie in der Regel den Unterricht einer anderen Klasse. Ist dies nicht möglich, können ihnen unterrichtsbezogene Aufgaben gestellt werden.

2.7 ……… Bei mehrtägigen Veranstaltungen ist vor Vertragsabschluss von allen Erziehungsberechtigten, auch von den Eltern der volljährigen Schülerinnen und Schüler bzw. den sonst zu deren Unterhalt Verpflichteten, eine schriftliche, rechtsverbindliche Erklärung einzuholen, in der sie der Teilnahme an der Veranstaltung zustimmen und sich verpflichten, die entstehenden Kosten zu tragen.

12. Studienfahrten
12.1 Ziel und Inhalt mehrtägiger Studienfahrten ergeben sich aus der Bildungsarbeit der Schule. Die Fahrten werden im Unterricht vorbereitet und ausgewertet.


Hallo AnonymKnows, was daraus zu schließen ist: So eine Fahrt wird von vielen Beteiligten intensiv vorbereitet, die auch mitbestimmen, ob sie überhaupt stattfindet. Da du nicht volljährig bist, bestimmen deine Eltern durch ihre Unterschrift und ihr Einverständnis, ob du fährst oder nicht. Das müsstest du also mit deinen Eltern ausdiskutieren, und dann werden die aktiv – nicht du. - Und zwar so früh wie möglich!

Es ist deine Pflicht mitzufahren, aber du kannst nicht gezwungen werden, deine Pflicht zu erfüllen.
Was sein könnte: Da die Studienfahrt im Unterricht vor-und nachbereitet wird und auch auf der Fahrt Leistungen erbracht werden, kannst du hier nichts anbieten. Könnte also sein, dass sich das nicht sehr positiv auf deine Note auswirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nadelwald75
04.08.2016, 22:51

.... vielen Dank für den Stern!

0

Auch wenn Klassenfahrten Schulveranstaltungen sind und diese bekanntlich ein Pflicht, ist inzwischen auch gerichtlich geklärt, dass man nicht zur Teilnahme an einer Klassenfahrt gezwungen darf.

Auf »Spiegel online« heißt beispielsweise. Zitat: Zum Thema Klassenfahrt befanden Richter bislang: Die Teilnahme ist keine Pflicht. Eltern haben daher auch grundsätzlich das Recht, ihren Kindern das Mitfahren zu verbieten. Und Schüler können auch von sich aus sagen: "Ohne mich". Extra-Ferien bedeutet das für Daheimgebliebene aber nicht. Sie müssen in dieser Zeit dann in eine andere Klasse gehen. Und welche das sein wird, legt die Schule fest. Zitat Ende.

http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/streitfaelle-an-schulen-klassenfahrt-ist-kein-pflichtprogramm-a-565357.html

Auf keinen Fall bezahlen. Das Geld würdest Du nicht wieder bekommen. Die Bezahlung ist defacto wie eine verbindliche Zusage zur Teilnahme.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwingen kann dich keiner, aber daheim bleiben ist auch nicht drin. Du gehst dann ganz normal weiter zur Schule und wirst dort beaufsichtigt, z.B. in einer Klassenstufe drunter.

Das musst du allerdings vor der Buchung/Anzahlung mit deinem Lehrer absprechen. Deine Eltern müssen einverstanden sein, sofern du noch keine 18 bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

obs Pflicht ist oder nicht, solltest du in Prüfungsordnung/"Hausordnung"/oder wie das bei euch heißt, nachlesen können.

Wenns Pflicht ist, dann wirst du halt krank, lässt dir das vom Arzt bescheinigen und dann sollte das keine Probleme geben.

Lg


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnonymKnows
01.08.2016, 14:31

Wenn ich mich Krankschreibe dann muss ich aber trotzdem bezahlen :/ und was soll ich dem Arzt den sagen

0
Kommentar von CharaKardia
01.08.2016, 14:32

Das Geld ist dann allerdings trotzdem weg, da meistens Gruppenpreise gebucht werden. Wenn, müsste man privat vorher eine Reiserücktrittsversicherung abschließen.

0

Also ich haette dieses jahr oktober(13.klasse) studienfahrt. Wollte aber auch nicht mitfahren. Ich habe das so gemacht: ich habe rein gar nichts unterschrieben und mich nirgendwo eingetragen. Ein lehrer hat mir dann gesagt ich muesse in eine andere klasse fuer die zeit.da hab ich gemeint dass mir das lieber ist als iwo mitzufahren. Damit war die sache vom tisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mal mit deiner Lehrerin. Müssen tust du bestimmt nicht, hab bei mir auch immer welche, die nicht wollten. Man muss dann eigentlich in eine andere Klasse zum Unterricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnonymKnows
01.08.2016, 14:30

Ja aber das war ja die Sekundarstufe 1 ich mache ja jetzt mein Abitur und da gibt es keine Klasse wo ich hin kann

0
Kommentar von NanuNana98
01.08.2016, 14:31

Dann halt ne Stufe darunter oder so, also das nächste was da ist. War bei mir auf der Schule zumindest so. Aber wie gesagt, deine Lehrerin kann die das am besten sagen.

0

Wieso hattest du keinen Spaß auf den Klassenfahrten? Pflicht ist sowas meiner Meinung nach nicht. Aber du treibst dich damit in die Isolation. Und sowas macht einen in der Regel unglücklich. Willst du unglücklich sein? Oder reisen und neue Orte sehen und neue Menschen kennenlernen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niema
01.08.2016, 15:03

Ich glaube nicht dass dich die gruende etwas angehen. Wenn derjenige nicht will dann ist das so !

0

Das Geld habe ich also umsonst bezahlt

Kennst du den Unterschied zwischen "umsonst" und "vergebens"?

Man kann dich nicht zwingen mit zu fahren.

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit denen das du nicht mit willst 

ansonsten Zahl einfach nicht dann darfst du eh nicht mit 

und wenn dasnicht klappt lass dich krankschreiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnonymKnows
01.08.2016, 14:31

Wenn ich mich Krankschreibe dann muss ich aber trotzdem bezahlen :/ und was soll ich dem Arzt den sagen

0

Was möchtest Du wissen?