Kawasaki z800e zu schwer für einen Anfänger?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Tomi,

ja, die ist schon etwas schwerer als die meisten, aber ich denke nicht, dass du dir da Gedanken machen musst.

Dafür wiegst du weniger als so manch anderer Fahrer ;-)

Ich wüsste jetzt aber nicht wirklich viele, die tatsächlich unter 200 kg liegen.

Schnell genug ist sie sicher immer noch und das Gewicht merkt man wirklich hauptsächlich beim Rangieren.

Ich bin fünf Jahre eine Z750 gefahren - allerdings offen. Die wog auch nur 11 kg weniger und ich war vollkommen zufrieden damit.

Als Alternative vielleicht mal die Yamaha MT-07 anschauen. Sie ist mit 182 kg ein echtes Leichtgewicht.

https://www.yamaha-motor.eu/de/products/motorcycles/hyper-naked/mt-07.aspx

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie rollt, dann rollt sie. Sprich: Sobald die Räder schnell genug drehen wird das Gewicht zur Nebensache. 

Aber: Beim Rangieren fängt man dann doch u.U. das Fluchen an. Geht mir bei der R 1150 GS regelmäßig so. Meine XJ 600 S war da einfacher im Handling, auch wenn »nur« etwa 60 kg dazwischen liegen (Meine XJ 600 etwa 200 kg, meine R 1150 GS etwa 260 kg).

Die Alternative wäre: Du holst dir für die ersten beiden Jahren mit dem A2 eine leichtere Maschine, eventuell gebraucht. Dann kannst du nach zwei Jahren eine andere Maschine für den A kaufen - eventuell mit mehr Leistung (falls dann gewünscht). 

Eine Yamaha XJ6 wiegt z.B. 185 kg, eine Kawasaki ER-6 195 kg. Beide kannst du gebraucht relativ günstig in gutem bis sehr gutem Zustand finden. 

Vorteil von gebrauchten Maschinen, welche schon aus der Garantie draußen sind -> die bringst du einfach in eine freie Werkstatt, da ist dann der Kundendienst i.d.R. günstiger als bei der Vertragswerkstatt. Zündkerzen und Öl kannst du auch selber machen -> dafür brauchst du dann nur das Material kaufen und musst nicht die Arbeitszeit (sowie den Aufschlag auf die Teile/das Öl) bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe letztes Jahr eine Probe gefahren. Das Gewicht merkt man beim fahren nicht. Allerdings hat mir die Sitzposition überhaupt nicht zugesagt. Du solltest auch beachten das die normale Z800 nicht A2 tauglich ist da die Ausgangsleistung zu hoch ist. Du müsstest also die Z800e kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcoooooo
26.02.2017, 22:55

wurde das mit maximal 96PS in Deutschland jetzt durchgebracht?

0
Kommentar von Daniel3005
26.02.2017, 23:02

ja, die neue A2 Reglung gilt seit 27.12.2016. Die Reglung gilt für jeden, der erst an diesem Tag bzw. dannach seinen A2 Führerschein erhalten hat.

0
Kommentar von Ghostmaster370
27.02.2017, 14:46

Es war vorher schon eine EU Regelung die Deutschland nun umsetzen musste da es eine Klage gab. Abgesehen davon durfte man vorher auch nur innerhalb Deutschlands mit mehr als 96PS Ausgangsleistung fahren. Also ein Abstecher ins Ausland war auch vorher schon nicht möglich. Ist zwar ärgerlich lässt sich aber leider nicht ändern.

0

Kawasaki-z 800 e darf man mit den neuen A2 nicht fahren den sie hat offen 83 KW und  A2 erlaubt nur noch max 70 KW auf 35 KW zu bringen auch wen man den A2 schon länger hat darf man damit nicht mehr ins Ausland fahren den dann ist das Bike weg der Füherschein ist in Gefahr Ärger mit der Versicherung kommt auch noch oben drauf weil. man da ohne gültigen Führerschein  ein Bike über 70 KW  gefahren hat .

Danach dürften nur Motorräder mit einer maximalen Leistung von 70 kW die Grundlage für die Drosselung auf 35 kW für die Klasse A2 darstellen. 

Jeder, der die Klasse A2 ab dem 19. Januar 2013 bis zum Ablauf des 27.12.2016 erworben hat, darf auch zukünftig in Deutschland entsprechend gedrosselte Big-Bikes fahren (Besitzstandschutz). 

Dieser gilt jedoch nur im Inland.

Vom Führen dieser Krafträder im Ausland ist bereits jetzt abzuraten, da viele europäische Staaten die Richtlinie wortgetreu umgesetzt haben. 

Wer dennoch mit diesen Maschinen ins Ausland fährt, dem drohen bereits jetzt Strafen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. 

Dies wiederum hat neben der Strafe auch gravierende versicherungsrechtliche Folgen.

https://www.adac.de/infotestrat/motorrad-roller/recht-motorrad/Motorrad-A2/aenderung-a2.aspx

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tomi4920
26.02.2017, 23:44

die z800e hat genau 96ps oder 95, also das Maximum zum drosseln

1
Kommentar von Gaskutscher
28.02.2017, 08:50

Fail. 

Die Z800e ist auf 70 kW homologiert. Daher ist sie explizit für den A2 zugelassen. 

DIe Z800 hat mehr kW, ist daher nicht für den A2 zugelassen.
_____

Das bekannteste Zitat von Hr. Nuhr kennst du? ;)

0

Wenn du sie schiebst wirst des gewicht merken. wenn du fährst nicht. dann sitzt ja drauf. Meine wiegt 213kg. Und wenn du einen hinten drauf hast is sie ja nochmal schwerer. Ich+Freund+Motorrad= 213kg+75kg+80kg = 368kg die rumfahren.

Schwer wirds dann nochmal wenn du zum stehen kommst und sie schief hältst. Was dann aber bei jedem Motorrad schwer wird.

Meine hat 748ccm mit 48ps. Mit dem gewicht kommst halt nich "so" schnell vorwärts wie andere 48ps motorräder. Es gibt auch Leute die 1000er mit 48 ps fahren.

Motorräder mit 1,2l die Standardmäßig um die 50ps haben gibts ebenfalls. 

Fahrzeuge mit wenig PS und viel Hubraum leben länger als die anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tomi4920
26.02.2017, 18:57

also z.b. eine 1100er hypermotard?

0
Kommentar von Tomi4920
26.02.2017, 23:43

ja genau

0

Die neueren Maschinen haben ein ganz anderes Handling wie die alten. Sie fahren sich wie mopeds wenn du dich eingewöhnt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaskutscher
28.02.2017, 08:51

Beim Schieben hat man trotzdem 200+ kg an der Backe kleben. ;)

0

Was möchtest Du wissen?