Katze umgebracht, die andere ist weg was ist mit ihr?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sunny

das tut mir sehr leid mit deiner Katze. Solche Unfälle passieren leider immer wieder; gekippte Fenster sind einfach sehr gefährlich für Katzen, genauso wie z.B. Waschmaschinen.

Es kann sein, dass die "Schwester" sich jetzt erst mal verkrochen hat, erst recht, wenn sie den Tod ihrer Schwester mitbekommen hat.

Ich denke, sie wird sicher wiederkommen. Wichtig wäre, dass du baldmöglichst einen neuen Gefährten oder Gefährtin für sie suchst (evlt. aus dem Tierheim).

Ich habe übrigens etliche der fiesen und hämischen Antworten hier beanstandet und hoffe sehr, das der Support diese auch entfernt.

Dir hier unter anonymen Deckmäntelschen zu unterstellen, dir wäre es egal oder gar, dass du den Tod verursacht hast - ist vollkommen daneben; bitte nimm dir das nicht zu Herzen.

3
@AryaCat

Dank dir für deine Antwort und die Hilfe . Echt lieb, aber ich schätze ich verdiene es.

0
@AryaCat

Ich habe gerade in einem deiner Kommentare gelesen, die Katze ist ja bereits wieder da:

Kümmere dich jetzt sehr intensiv um sie, sie wird ihre Schwester auf jeden Fall vermissen.

aber ich schätze ich verdiene es.

Nein, du verdienst es gar nicht, bitte mach dir keine Schuldgefühle.

Das war ein Unfall, so etwas passiert einfach. Das hätte auch passieren können, wenn sie beim Freigang irgendwo in einem gekippten Fenster z.B. in einem Schuppen hängengeblieben wäre...

2
@AryaCat

Danke @Support.

für die Löschung aller dieser anmaßenden und unmöglichen Antworten.

2
@AryaCat

ja ist sie aber sie scheint sehr sehr traurig zu sein und geht bei jedem kleinsten Geräusch draußen ans Fenster weil sie denkt Blacky wäre da und Miaut dann unerträglich

0
@Sunny5978

Sie vermisst sie schon, aber sie wird darüber hinwegkommen.

Katzen sind zwar sehr emphatische Tiere, aber sie sind Tiere, ihre Empfindungen sind andere, als die von Menschen.

Ich würde mich wirklich nach einer neuen Gefährtin für sie umsehen - ich denke an ein Kitten aus dem Tierheim, das nicht in "Zweierhaltung" vermittelt werden konnte.

Das könnte bei ihr Beschützerinstikte wecken (allerdings kann es gut sein, dass es zwei,drei Wochen dauert, bis sie sich dran gewöhnt hat; anfänglich kann sein, sie lehnt das Kitten ab, faucht, etc.).

2
@AryaCat

Das hab ich auch vor, aber sie hat sich immer nur mit ihrer Schwester verstanden und die Nachbarskatzen angefaucht. Meinst du dass das trotzdem klappt?

Sie ist allerdings ein ein Freigänger und wenn ich eine neue dazu hole kann ich sie ja nicht rauslassen, ist das nicht dann totaler Stress und Quälerei für sie? Sie Miaut ja schon wenn sie einen Tag nicht raus konnte.

0
@AryaCat

Achso bevor ich es vergesse, vielen lieben Dank für dein Mitgefühl und die vielen Antworten. Das hat mir, ob du es glaubst oder nicht, sehr geholfen :)

2
@Sunny5978

Schau mal auf mein Profilbild. Die kleine Tigerkatze haben wir dazugeholt, als der Bruder der Glückskatze links spurlos verschwand (leider wissen wir bis heute nicht, was mit ihm passier ist).

Anfänglich hat "große" Katze das Kitten nur angefaucht, kam fast nur noch kurz zum Fressen rein.

Nachts haben wir die beiden in der ersten Woche räumlich getrennt - damit nichts "passieren" kann.

Ich dachte schon, es war ein Fehler, aber langsam wurde es dann besser - Gewöhnung trat ein, das Fauchen wich einer Ignoranz.

Es hat drei Wochen gedauert, bis ich eines Morgens aufstand und die beiden einträchtig auf einer Decke liegen sah, unsere Kleine hat der Großen liebevoll Kopf und Ohren saubergeleckt.

Bis heute - ein Jahr später verstehen sich die beiden prima - sind manchmal gemeinsam, manchmal getrennt unterwegs, akzeptieren sich, mögen sich - obwohl sie völlig unterschiedliche Charaktere haben.

1
@AryaCat

Sie ist allerdings ein ein Freigänger und wenn ich eine neue dazu hole kann ich sie ja nicht rauslassen, ist das nicht dann totaler Stress und Quälerei für sie? Sie Miaut ja schon wenn sie einen Tag nicht raus konnte.

Du kannst deine Katze natürlich auch rauslassen, wenn du einen Neue dazuholst. Du musst nur drauf achten, dass du die neue Katze anfangs nicht rauslässt, die musst du langsam an den Freigang gewöhnten.

Wie gesagt: Ich würde ein Kitten aus dem Tierheim für ideal halten.

1

Hallo Sunny5978, möchte dir mein aufrichtiges Beileid aussprechen. Hoffe hast den Schock von dem Unfall etwas verarbeiten können. Unsere leila 11 J ist heute über die Regenbrücke gegangen. Daher kann ich nur allzu gut nachempfinden was du fühlst. Viel Kraft u. Zuversicht wünscht mit liebem Gruß, Leila8

Nächste interessante Frage

Nachbarskater zerstört die halbe Einrichtung

Hallo sunny5978!:)

Meine herzliche Anteilnahme! :( Das ist wirklich eine traurige Geschichte, Du wirst daraus lernen...

Du schreibst für mich etwas konfus, denn es fehlen wichtige Informationen. Wie alt ist die Schwester, sind oder besser waren es Freigänger? Kann es sein, dass sich die Schwester draussen aufhält?

Generell glaube ich schon, sie wird von dem Tod ihrer Schwester wissen. Als ich meinen Kater einschläfern lassen musste, nahm ich ihn als Leiche mit nach Hause. Er lag im Transportkorb und seine Katzenpartnerin roch ihn. Ihren Blick werde ich nie vergessen....

Möglicherweise ist sie "geschockt", lass ihr Zeit, sicher die Fenster und Türen.

Für Dich hoffe ich, dass sie bald wieder auftaucht!

Mitfühlende Grüße von

Jason

meine Katzen waren Freigänger und immer unzertrennlich, sie sind aus einem Wurf und 1 einhalb jahre alt (was das alles noch schlimmer macht). Die andere ist wahrscheinlich draußen aber sie haben sich nie weiter weg entfernt als vor den Garten.

Sorry dass das alles ein wenig wirr erscheint aber es ist einfach so schlimm und ich bin noch so geschockt und traurig.

Danke das keine Antwort kam wie " Du bist so ein schlechter Mensch.. bla bla bla" das hat ja jeder andere geschrieben.. Die Türen und Fester sind normalerweise immer gesichert, nur heute nicht, da ich heute morgen so im Stress war und die Terrassentür nicht zumachen konnte...

0
@Sunny5978

@Sunny5978!

Weißt Du, ich bin nicht christlich. Aber ich lebe nach dem Motto "Wer ohne Schuld ist, der schmeisse den ersten Stein!"

Von Herzen wünsche ich Dir, dass die Schwester wieder auftaucht!

Jason

0
@nixweiss123

Wer ohne Schuld ist, der schmeisse den ersten Stein!" Ist das eine, etwas anderes ist es, wenn man seine eigene Katzen umbringt ! Die Katze ist wider aufgetaucht, kommt aber nicht rein und starr die ganze Zeit die Tür an, an der sie gestorben ist.

0
@Sunny5978

Sunny,

es war ein Unfall! Hättest Du die Macht es rückgängig zu machen, Du würdest es doch tun! Es ist unfair, Dich fertigzumachen, das ist nun mal meine Überzeugung.

Lass ihr Zeit, wenn du es für angebracht hältst, stell ihr Futter raus, wenn sie wirklich nicht reinkommen mag. Viel Erfolg!

0
@nixweiss123

Natürlich würde ich es ist aber trotzdem meine Schuld...

Ok werde ich machen Danke.

0

Es tut mir Leid, was passiert ist. Es nützt aber nichts, wenn du dir Vorwürfe machst (ebenso sind aus meiner Sicht Antworten, die dir ein schlechtes Gewissen machen sollen, nicht hilfreich). Es war ein Unfall - leider geschehen solche Unfälle. Rede am besten mit deinen Eltern darüber, die sind bestimmt für dich da.

ohje das tut mir so leid für dich.

Ich würde noch abwarten, ruf nach ihr und lock sie mit futter. wen sie bis sonntag nicht kommt würde ich zettel aufhängen tierheime und tierärzte anrufen ob sie jemand gefunden hat.

Ich hoffe wirklich das war für die ganze familie eine lehre,das man fenster und türen nicht kippen sollte

Sie ist aufgetaucht, total verängstigt (nicht vor mir sondern allgemein) und Traurig. Starrt nur auf die Stelle an der sie gestorben ist. Sie waren total aufeinander fixiert und haben immer zusammen geschlafen. Ich hoffe sie kommt irgendwie darüber hinweg.

0

das ist ein lebendiges wesen, natürlich empfinden die so!!!!

Was möchtest Du wissen?