Katze pinkelt die ganze Wohnung voll und Gestank geht einfach nicht weg...?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wie alt ist die Katze, wurde sie schon vom Tierarzt operiert... so das sie keinen Nachwuchs mehr bekommen kann. Geschlechtsreife kann die Ursache sein.

Wohnt sie alleine oder hat sie noch Artgenossen um sich in eurem Zuhause, darf sie nach draußen oder ists ne reine Wohnungskatze. Einsamkeit kann eine ursache sein.

Habt ihr viel Platz oder ists eine kleine Wohnung. Reine Rückzugsmöglichkeit, auch eine mögliche Ursache

Wieviele Menschen oder andere Tiere wohnen noch dort? Hat die Katze genug Rückzugsmöglichkeiten. Katzen brauchen viel ruhe, Unruhe kann die Ursache sein.

Wieviele Katzenklos hat die Katze zur Verfügung drinnen? Wie ist das Katzenstreu (Sorte), macht ihr es regelmäßig (also täglich) sauber, hat sie noch andere Pipimöglichkeiten im Notfall (Duschwanne beispielsweise). Nicht genug Möglichkeiten für die Hinterlassenschaften/ das falsche Streu können Ursachen sein.

Gabs eine Umstellung daheim (Umzug, Weggang einer Bezugsperson, neuer menschlicher oder tierischer Mitbewohner, Angst vor einem Menschen, Baulärm in der Wohnung oder außerhalb der Wohnung, vielleicht in der Nachbarwohnung. Stress kann die Ursache sein

Bekommt die Katze genug Zuwendung täglich, wird sie gefordert, wird mit ihr gespielt? Langeweile kann die Ursache sein



Edit: Reviermarkierung um Menschen/ anderen Tieren klar zu machen: Das ist mein Sofa, mein Platz, mein Klo, mein Teppich, meine Küche, mein Mensch..... und so weiter. Vor allem bei unkastrierten Katern häufiger vertreten.

Danke für deine Mühe erstmal 

Katze ca 1 Jahr 

Sie hat eine zweite Katze bei sich doch die verstehen sich super die haben wir geholt weil er früher alles zerkratzte und ein Albtraum war seit dem wir ihm eine Lady geholt haben war alles gut

Ist eine Wohnungskatze hat aber genug platzt und Rückzugs Orte bekommt genug Zuwendung spielen mit ihr lassen sie auch in Ruhe wen sie nicht mehr will kuscheln mit ihr 

Haben ein Katzen Klo und im Notfall könnte sie in die dusche oder in die Badewanne machen haben schon viele streus ausprobiert haben nun schon seit längeren ein Bio streu

0
@Vanilla15

kastriert ist sie? markieren ist kein männerprivileg

katzen machen groß und klein eigentlich nie am gleichen ort. es gehört für katzen einfach nicht zusammen. und für ne katze besteht kein unterschied zwischen "unsauber in der badewanne" und "unsauber auf dem teppich".

stellt mindestens ein weiteres klo auf. nehmt eventuelle hauben ab. wenn sie feste orte hat dort jeweils ein klo aufstellen

biostreu.. ist das son holzstreu? da hat man leider manchmal akzeptanzprobleme. ich würd mal ein weiches sandartiges streu probieren, ohne geruch. vllt nimmt sie das besser an

2
@palusa

Auch wieder wahr. Gezielte Markierungen um das Revier abzustecken gibts auch bei Weibchen. Gezielte Urin-Markierungen gibts auch bei Weibchen die kastriert wurden.

Vor allem unter Stress

Badewanne/ Duschwanne.... ist auch eher ein Notfallbereich da Katzen und Kater ja grundsätzlich sehr reinlich sind und pingelig noch dazu. Mein erster Kater hat mal in die Duschwanne gemacht weil ihm der Weg zum Katzenklo versperrt war (irgendjemand hatte ihn ausversehen im Haus eingesperrt und noch dazu die Tür zum Raum mit dem Katzenklo abgeschlossen)

2
@Vanilla15

kann es  sein , dass nur ein tier kastriert wurde ??  dann pinkelt nämlich das andere um so mehr -- geschlechtsreife und  kastrierte  tiere passen einfach nicht zusammen .trat die unsauberkeit  nach der kastra  des  einen tieres auf ?? weil diese  tiere  von der OP her  anders  riechen , sodass  der zrückgegbliebene alles mit seinem geruch übertünchen muß ,

2
@eggenberg1

Rocky   deine frage nach kastration hat  vanilla ja nich t beantwortet-- mir schon --  der kater ist  1 jahr  ,war  bis  vor einigen monaten immer sauber , und ist UNKASTRIERT   ja  was  soll man da noch  nachdenken warum der  kleine in die wohung pinkelt  bzw.  makiert .

dazu  wurde noche ein weibchen( als kitten  denke ich ) geholt  ,ob die   inzwischen kastriert   wurde ist  fraglich ,aber wenn diekatze  kastriert  wurde und de r kater nicht , dann  ist  das problem eh  vorprogrammiert  . 

1
@eggenberg1

Stimmt, wenn nur einer oder keiner kastriert wurde - dann ist das markieren regelrecht zu erwarten. 

Und (diese Möglichkeit darf man auch nicht von der Hand weisen) durch Stress/ Veränderungen der Anzahl Haushaltsmitglieder/ absolut ungewohnte Gerüche, etc kann Unsauberkeit auch ausgelöst werden.

Hat sich das erst mal eingeschliffen, wird es schwer das Verhalten wieder rauszukriegen.

Das klappt nur mit Glück, viel Ruhe, Vermittlung von Sicherheit und Zuneigung, Beseitigung bzw. Verminderung des Stressfaktors.

0
@Rockige

genau  so ist  das , aber hier  hilft  wohl nur  erst mal die kastration des katers   ,de r mit 1 jahr längst überfällig ist..  ob der   dann aber   das makieren  ganz läßt,ist fraglich --schließlichist makieren ein  verhalten, was sich katzen angewöhnt haben   was man ihnen aber wirklich sehr  schwer wieder abgewöhnen kann-- ich weiß wovon ich  rede, habe  drei kater- freigänger-  und trotzdem makieren sie imme r mal wieder in der wohung -jeder -   nich t nur ein einzelner . kannst  dir ja mal meine fragen  diesbezüglic  durchlesen .

1
@eggenberg1

Unsere beiden (Männchen und Weibchen) sind reine Hauskatzen (leider, aber wir fürchten das sie sonst unter den Zug oder unter einen LKW geraten bzw. "weggefunden" werden). Unser Weibchen hat letztes Jahr immer mal wieder gezielt mit Urin markiert (sind beide schon knapp vor Geschlechtsreife kastriert worden). Warum sie markiert hat? Ich vermute Stress. Wir haben es mit viel Geduld und Glück plus verändertem Verhalten ihr gegenüber gemeistert. Unser neues Sofa wird dennoch vorsichtshalber durch spezielle Spannlaken geschützt.

1

Hallo Vanillia15,

Das ewige Thema mit dem „Stillen Örtchen“

Es gibt viele Gründe, warum eine Katze unsauber wird, aber NIE aus Protest !!
Protestpinkeln ist ein absolutes Ammenmärchen !
Unsauberkeit hat immer einen Organischen oder physischen Hintergrund.
Es sollte auf alle Fälle durch einen Tierarzt abgeklärt werden, das es nicht etwa was Organisches ist. Bei Unsauberkeit wo die Katze uriniert, sollte z.B. eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden. Kotet die Katze plötzlich nicht mehr ins KaKlo, könnte eine Entzündung im Darmtrakt dafür sorgen, dass das Kot absetzen mit Schmerzen verbunden ist und die Katze diese Schmerzen mit dem Katzenklo verbindet, was sie daraufhin meidet.
Also erst mal zum TA bitte !

Manchmal wird eine Unsauberkeit aber auch durch physischen Stress ausgelöst. Katzen mögen ungern große Veränderungen wie z.B. Renovierung, Umzug, Urlaub, neue Möbel, Streit der Besitzer.

Bitte NICHT mit der Katze schimpfen, oder auf die irrsinnige Idee kommen sie zu Bestrafen. Oder gar in ihre Hinterlassenschaften mit der Nase rein zu tunken. Denn das hätte nur den Effekt, das die ganze Sache nur noch schlimmer wird. Die Katzen können eine Bestrafung nicht mit ihrem „Fehlverhalten“ verknüpfen.

Dann gibt es eine Faustregel, die irgendwie immer noch nicht bei allen Katzenbesitzern angekommen zu sein scheint, warum nur ??

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ?
Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot.
Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang.
Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen. Du musst halt ausprobieren, was für Mensch und Tier passt.

Hier mal noch eine Broschüre in PDF zum Thema unsauber:

http://www.pfoetchenhilfe-penzberg.de/downloads/unsauberkeit_bei_katzen.pdf

Verunreinigte Stellen richtig reinigen:
Oft reicht schon ein Enzymreiniger wie z.B. Biodor.

Hartnäckigen Uringeruch bekommt man nur weg, wenn man die bepinkelte Stelle erst mit einem Alkohol reinigt und dann mit einem Enzymreiniger noch mal nach behandelt.
Man braucht hochprozentigen Alkohol wie z.B. Isopropyl Alkohol mit mind. 40%, den bekommt man in der Apotheke und im Internet. Dieser löst die im Urin enthaltenen Fette und desinfiziert die bepinkelte Stelle.
Dann nimmt man einen Enzymreiniger wie z.B. Biodor oder Urin Off. Diese speziellen Reiniger zersetzten die Urinkristalle, die für den Geruch verantwortlich sind. Enzymreiniger bekommt man im Zoofachhandel oder auch im Internet.

Alles Gute

LG

Vielen vielen Danke für deine Mühe dein Text hat mir wirklich sehr weiter geholfen habe gestern schon den Tipp für ein zweites Katzen Klo bekommen das wird morgen der erste Einkauf seim nochmals vielen dank

2

@NaniW: Ich benutze Ecodor-Spray und brauche keine Vorreinigung und keinen hochprozentigen Alkohol um meine Wohnung geruchfrei zu halten. Selbst für die Katzenklos, die im Haus stehen, ist Ecodor gut, denn es tötet jegliche Gerüche.

Ich reinige meine Katzenklos erst mal mit dem Gartenschlauch und lasse sie trocknen, dann wird sparsam Ecodor draufgesprüht und trocknen lassen und danach kommt die Streu rein und fertig. 

Du empfiehlst immer Alkohol, Enzymreiniger und Nachbehandlung. Wozu der ganze Aufwand?

Ich hatte in meinem Hof mal ne Kiste aus Press-Span, die förmlich durchtränkt vom Urin unkastrierter Kater war und da habe ich nur einige Male drüber gesprüht (innen und aussen) und der Geruch war weg und auch kein Kater hat da mehr markiert!

Ich habe noch nie Alkohol zur Reinigung benutzt, denn das Spray genügt vollkommen und ansonsten benutzte ich nen Orangenölreiniger, den sogar meine Katzen mögen, weil es nicht künstlich ist.

1
@maxi6

Hallo maxi6,

wer lesen kann... Ich sage, das oft schon ein Enzymreiniger reicht !! Hartnäckigen, eingebackenen, Uringeruch bekommt man aber nur weg, wenn man eben mit Alkohol (das löst die Fette und desinfiziert) und dann den Enzymreiniger (der löst die für den Geruch verantwortlichen Urinkristalle) nimmt.

Du machst das ganze doch genau so, indem du statt dem Alkohol den Orangenölreiniger nimmst o.O Das ist auch nichts anderes. Wobei es mich schon erstaunt das deine Katzen das mögen, da Zitrusfrüchte (wozu die Orange gehört) eigentlich die Katzen meiden. Aber Ausnahmen bestätigen ja die Regel. Meine würden reiß aus nehmen :-)

Alles Gute

LG

1
@NaniW

Ich benütze den Orangenölreiniger im ganzen Haus, sei es für die Küchenmöbel und alle Fussböden.

Einen Orangenreiniger aus dem Supermarkt mögen meine Katzen auch nicht, aber der, den ich benutze (HSE24) lieben meine Katzen anscheinend so, dass sie sich auf den noch feuchten Böden wälzen. Allerdings genügt ein Spritzer des Reinigers für 5 Liter Wasser und eine Literflasche reicht länger als ein Jahr.

1

Als erste solltest Du mal vom Tierarzt abklären lassen, ob Deine Katze evtl. Probleme mit Blase oder Nieren hat.

Die Katze kastrieren lassen, falls sie es noch nicht ist, denn der Geruch unkastrierter Katzen ist einiges schlimmer und stärker als der von kastrierten Katzen.

Dann solltest Du mindestens noch ein 2. Katzenklo aufstellen, denn die Faustregel heisst: 1 Klo pro Katze + eines mehr. Viele Katzen trennen ihre Geschäfte und brauchen somit ein Klo fürs grosse und eines fürs kleine Geschäft.

Katzenuringeruch bekommst Du am einfachsten weg, wenn Du Dir in der Tierhandlung so ein Spray, wie Urin-off, oder was ähnliches holst und die bepinkelten Stellen damit nach Vorschrift behandelst.

Ich persönlich benutze seit Jahren Ecodor (Google), und man riecht nichts von meinen 8 Katzen, nicht mal im Freien, wo unkastrierte Kater zu markieren pflegen, was bestialisch stinkt.

Auch wenn Katzen auf Textilien pinkeln, oder markieren, so sprühe ich die Wäsche einfach vor dem Waschen mit dem Spray ein und wasche sie dann und nicht mal die Katzen riechen sich dann noch, was sehr wichtig ist, weil Katzen immer da pinkeln oder markieren, wo sie sich riechen können.

Es gibt verschiedene Gründe wenn eine Katze in die Wohnung pinkelt.

Ist es ein Kater dann kann es sein das er wenn er nicht Kastriert ist die ganze Wohnung markiert das stinkt sehr stark.Es kann aber auch sein das deine Katze sich nicht wohl fühlt also unzufreiden ist dann pinkeln sie auch rein.

Ich würde sagen das dein Kater die Wohnung markiert, deshalb stinkt es auch so den Katzenpipi kann man weg wischen und der Gestank ist weg.

Aber wenn eine Katze sein Revier in deinem Fall eure Wohnung markiert ist es schwer den Gestank raus zu bekommen nimm auf jeden fall Essigwasser dazu und schau das du den Kater Kastrieren läst den um so älter der Kater um so mehr gestank.

Also ganz ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass du ihr das wirklich abgewöhnen kannst. Und von wegen kein Protestpinkeln: mein Kater hat, wenn ich meinen Koffer packte, sich davor gesetzt, mich angeschaut und einen See hingepinkelt. Er hasste es, wenn ich wegging. War ich einmal fort, hat er wieder ins Kistchen gemacht. DAS war eindeutig Protest. Ich habe dann den Koffer im geschlossenen Zimmer gepackt und die Wohnung verlassen, wenn er draussen war, dann ging es.

Ich würde für die Katze einen Platz auf einem Bauernhof suchen, wo sie im Stall und in der Scheune, aber nicht drinnen sein kann. Sie ist noch jung und wird sich daran gewöhnen.

Das ist kein Protest. Das ist Verunsicherung wegen der mit dem Kofferpacken verknüpften Änderung der Umstände. Die Katze denkt nicht "der packt wieder, dem zeig ich jetzt mal, was ich davon halte". Das kann sie nämlich nicht.

0

Kastriert? Jungkatze? Männlich, weiblich? Niere, Leber gesund?

Männlich ca 1 Jahr vom Tierarzt aus top fit

0

lebt er allein und ist er kastriert? Katzen haben gern 2 Klos. beide müssen mindestens 2 mal täglich gereinigt werden. ist er viel alleine oder seid ihr umgezogen? Stress kann das auch verursachen. Ohne Kastration ist das natürlich normal bei einem Kater.. Auch in einzelhaltung können Verhaltensstörungen auftreten besonders wenn er zu früh von der Mutter weg ist. Ausserdem musst du den Geruch loswerden, sonst sieht er es als sein Klo an.

2

okay, ich hoffe ihr bekommt das noch hin :) Viel Glück

2

Ist denn das Katzenklo gereinigt?wenn nicht dann kann es sein dass deine katze "protestiert"😂

Also das katzenklo mal säubern

Also daran kann es wirklich nicht liegen wir reinigen das Klo wirklich oft:)

0

Die Katze wird sich irgendwann an den Gestank gewöhnen und merken, dass pinkeln nicht dagegen hilft.

So ist das bei Katzen leider nicht:((

0

na  dann fangen wir mal  von  vorn an :

1)  ist die katze kastriert und wie alt ist  sie ?

2)  weiviele toiletten hat  sie  inder wohung stehen ?

3.) wann warst du das letze mal  mit ihr beim tierarzt ?

4) aeid  wann pinkelt sie  indiewohung ?

5) war sie schon mal  sauber ?

6) womit machst  du  die pinklestellen sauber ?

7.) wie verhälst du  dich,wenndu  diekatze beimpinkeln erwischt ?

8) wie  verhälst du dich m wenn  du nur die pinkelstellen findest?

9) sind es immer die gleichen pinkelstellen ?

10) Lebt  die katze in wohungshaltung  allein ohne zwietkatze?

Vielen Danke für deine Mühe 

1.ca 1 Jahr nicht kastriert 

2.bis jetzt noch eins werde aber schnellst möglich ein zweites holen 

3.vor 1 Monat

4.einige Monate

5.ja als sie klein war

6.erst mit Reinigung Tüchern weg  dan mit einem spray vom Tierarzt wenn es eine Decke ist oder Tasche sofort in die Waschmaschine 

7.dan erschrecke ich sie und Dan hört sie auch auf 

8.na nix weiter sauber machen 

9.nein immer unterschiedlich 

10.wohnungs Katze mit einer zweiten Katze

0
@Vanilla15

zu 1   deine katze  ich denkes ist  der kleinkater ??   ist noch nciht kastriert mit 1 jahr??  und zu 4 )   er pinkelt seid einigenmonaten in die wohung? klar seit dem er  geschlechtsreif ist und das  war  ermti ca 1/2 jahr ..

ergo -- eine kastration ist unumgänglich..   erKÖNNTE  dann auf hören,aber die rffahrung   zeigt , dass unkastrierte kater, die mal anfingen zu makieren (  er pinkelt  nämlich nicht  ,er  spritzt =makiert) auch nach der kastration dieses nicht mehr ganz unterlassen-- sie haben  es mal kennen gelernt und dann verlieren sie  dieses verhalten auch nicht mehr.darum kastriert man  auch einenkater  BEVOR er  schon mal gespritzt hat.

zu 6 )zum entfernen benötigst du einen entzymreiniger  eccodor ist das  sehr hilfreich. bezüge und decken  müßten bei mindestens 60 grad gewaschen werden  und slebst  dann verlieren sie  für die katze nicht  den animierenden geruch --darum vorher mit dem enzymreiniger behandeln.

zu 7 ) die katze erschrecken   bringt nichts -damit  verunsicherst du sie nur und  behinderst  euer gutes  verhältnis zueinander.

zu 2 )  auch wenich denke  es legt am  kastrieren  du slltest auf  jeden fall nochmal  denurin  kontrollieren lassen ,ob allesim grünen bereichliegt  bei  dem kater.  

auch solltest du auf die fütterung achten-- KEIN trockenfutter -- das begünstigt   harnwegerkrankungen. trofu  enthält  erwiegend getreide  und auch zucke r, was  fr katzen ein unding ist, dennsie  sind reine fleischfresser--darum unbedingt  drauf achten  dass du  dosenfutter mit 70 % fleischanteil kaufst  oder/ und auch  sehr viel rohes fleisch fütterst.

noch zumshcluß eine frage -- woher weißt du, dass es nur diese einekatze ( also wohl derkater) ist, der  die wphung vollpinkelt??  es könnte doch auch die katze sein , oder ist die  kastriert( als verhütung)

0

Befolge den Rat von Helge Schneider - dann hast Du möglicherweise weniger Arbeit / Probleme:

Was möchtest Du wissen?