Katze einschläfern lassen, ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ehrlich gesagt, ich würde mal folgendes fragen: "Du willst also etwas das aus noch unbekannten Gründen Arbeit verursacht lieber austauschen? Muss ich mir dann etwa auch Sorgen machen ausgetauscht zu werden wenn ich mal nicht rund laufe oder wenn ich pflegebedürftig würde?"

Ja ich weiß, das ist heftig formuliert. Aber genau dieser Spruch regt zum Nachdenken an (finde ich)

Ich würde mit dem Tier zum Tierarzt um herauszufinden warum die Katze das macht. Einfach unsauber - ohne Grund - gibts nicht. Also ist entweder ein enormer Stressfaktor vorhanden oder die Katze ist körperlich (aufgrund von Krankheit oder Alter) nicht in der Lage die Katzentoilette zu nutzen wie früher.

Denn das sie mehrfach pro Tag uriniert und kotet ist ja normal - nur eben nicht das sie es sonstwo macht.

"Einschläfern lassen"... die Lösung um unliebsame Probleme aus der Welt zu schaffen... Auf Kosten des einen Lebewesens und auf Kosten der Psyche der Kinder die an dem Tier hängen. Ganz großes Kino *traurig*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Lion...
du steckst in einer fürchterlichen Situation!

Das tut mir leid - auch, dass deine Mutter dich mit so einer Entscheidung über Tod oder Leben alleine lässt! Überhaupt, dass sie daran denkt, die Katze wegen etwas mehr Arbeit oder Mühen, sogar töten zu lassen...!

Nun gut vielleicht bin ich zu streng damit. Doch nicht nur alle(!) Philosophien und Religionen aus allen Kulturen dieser Welt verachten das Töten, zumal noch aus solchen miesen Gründen.

Vielleicht ist dies nun für dich alleine ein guter Grund, dich selbst einmal über solche Leute zu informieren (nicht nur schnell Wiki lesen)  wie Albert Schweitzer oder Thomas von Aquin. Und überhaupt über die Leichtigkeit zu lernen, mit der manche Geister über fremdes Leben bestimmen wollen. Es gibt keinen vernünftigen Grund, zu töten! Und schon gar nicht das arme Wesen, das euch zur Pflege und Schonung anvertraut ist...!

Das Thema des 'Gnadentodes', des "mal-eben-wegspritzen-lassen' hatte ich hier schon einmal beschrieben. Eine süße kleine zierliche Katze und ein alter kranker Kater hatten mich über dieses Thema gehörig belehrt...
https://www.gutefrage.net/frage/entscheidung-ueber-leben-und-tod?foundIn=notification-center#comment-141808951
Und man muss wissen, dass Tierärzte sehr gut am Töten verdienen!

Triff du jetzt eine gute Entscheidung!
Eine, mit der du dann auch später noch lächelnd in den Spiegel schauen kanst!
Einem erkrankten Tier zu helfen, ist für mich ein sehr guter Grund, zu lächeln! :- )


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lion001
08.02.2017, 18:19

Hallo Naiver, tut mir leid, ich hab gf.net nicht mehr geöffnet seit dem mir hier mehrere Menschen geantwortet haben wie herzlos ich denn wäre und tja, das wurde mir dann auch zu viel. 

Das Ende der Geschichte: meine Mutter hat mich am 22. Nov. während ich in der Schule saß angerufen, meinte "Gehen wir dann am Wochenende ins Tierheim!" und legte auf. Ich dachte, sie würde damit meinen, dass wir sie dann am nächsten Tag oder so zusammen einschläfern gehen würden - falsch gedacht, ich konnte mich nicht mal von meiner Katze, die ich kannte, seit ich denken kann, nicht einmal verabschieden. 

Was ich fast noch schlimmer fand: niemand bis auf meinen Vater und mich hat darüber geweint.

Du kannst dir das Verhältnis seit dessen zwischen mir und meiner Mutter bestimmt gut vorstellen. 

PS: trotzdem mach ich Fortschritte, ich habe nicht geweint als ich den Beitrag geöffnet und die Antwort gelesen und beantwortet habe

PPS: wenn ich mich daran erinnere, les ich mir den Link mal durch, aber ich will jetzt nicht zu sehr meine schlechte Laune provozieren^^

Danke für die Antwort :)

1
Kommentar von Naiver
08.02.2017, 18:52

Au Mann, Lion, das tut mir so leid...!
Bitte, mach dir keine Gedanken darüber, zu trauern und zu weinen - lass alles raus und heule dir die Seele aus der Brust ...denn, das hilft!

Es ist schrecklich sein Tier zu verlieren.
Noch schrecklicher, wenn dieses Tier durch die Unwissenheit oder schlicht durch seelisches Unvermögen deiner Mutter ausgeliefert wurde...!  Verzeih ihr (ganz leise in dir). Die Wunde in dir ist noch riesig, das kann ich dir wohl nachempfinden!
Doch, es mag helfen, dass deine liebe Katze sanft eingeschläfert wurde und nun von da oben sehr liebevoll auf dich blickt...
Sie muss jetzt nicht mehr leiden. Und, es wird ihr wohl auch nicht mehr zu helfen gewesen sein?

Ein Satz hatte mir damals geholfen,
den mir ein älterer Freund sagte - so wie ich jetzt zu dir:

"Es ist NICHT gut gelaufen, das ist wahr!" Er nickte dabei ernst.
"Aber nun ists wie es ist, hm? So wie es jetzt ist, ists okay!
 Denn sie ist jetzt da, wo sie später sowieso hin sollte!"

Okay? :- )

0

Also ich würde ja mal mit einem Tierarzt sprechen, denn dass eine Katze dauerhaft erbricht, ist weder normal noch gesund und gehört behandelt!

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lion001
20.11.2016, 21:16

Sie bekommt Medizin dagegen, hat aber nur wenig geholfen

0

Ich würde erst einmal zum Tierarzt gehen und abklären lassen, warum die Katze überhaupt diese Symptome zeigt.

Und wenn Deine Mutter es sich so einfach macht und ein Tier töten lassen will, weil es (altersbedingt) mehr Arbeit macht, sollte sie sich auch keine neue Katze anschaffen. Tiere sind doch keine Austausch-Ware!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Holt euch noch die Meinung von einem zweiten Tierarzt ein. Überall wo die Katze sons ist, legt so Fleecedecken von Ikea hin, die kosten nur ca. € 3,00 und lassen sie problemlos waschen  und in den Trockner stecken.

Einschläfern wegen krankheitsbedingter Unsauberkeit, geht gar nicht. Ich bin froh dass du mehr Herz hast, als deine Mutter. Man kann doch nicht einfach eine alte Katze gegen eine junge Katze eintauschen.

Ganz ehrlich, wer zu Tieren so ist, hat auch bei Menschen nicht sehr viel Herz mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol dir eine Meinung vom Tierarzt. Wenn es geht gehe zu mehreren wenn du dir nicht sicher bist ob er dir nur Medikamente verkaufen will und nicht objektiv ist. Wenn deine Katze krank ist benötigt sie aber auf jeden Fall eine Behandlung, auch bei älteren Tieren ist es nicht normal das sie kotzen müssen. Das sie irgendwann inkontinent werden schon. 

Ob sie Schmerzen hat musst du leider selber wissen da sie es dir nicht sagen kann. Wenn der TA sagt sie hat z.b. Wasser in der Lunge dann denk einfach mal ob du dann schmerzen hättest oder google nach Menschen die das gleiche Problem haben. Besonders Katzen zeigen keinerlei Schmerzen. 

Wenn sie sehr starke Schmerzen haben fauchen sie, hecheln und zeigen Zähne. Das passiert nach meiner Erfahrung ca. Eine Stunde bevor das Tier jämmerlich stirbt. Danke nochmal dafür lieber TA 😡

Ein Tier aus reiner Bequemlichkeit einzuschläfern oder aus Kostengründen finde ich falsch und ich kann deine mutter null verstehen. Sie hat sich nach meiner Meinung mit dem Kauf der Katze verpflichtet sich bestmöglich um das Tier zu kümmern und es ist eine Frechheit sie einschläfern zu lassen wenn sie nicht mehr niedlich ist sondern Probleme zeigt. Stell dir vor die würde so über Menschen denken, aber das ist ja auch nur ein Tier....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an Deiner Stelle erst mal zum Tierarzt gehen und rausfinden lassen, warum Deine Katze so oft erbricht und unsauber ist. Sie kann ja krank sein und der Tierarzt könnte ihr sicher helfen.

Frag auch Deine Mutter, ob sie es gerne hätte, wenn sie alt ist, einfach so in ein Heim abgeschoben zu werden, denn einschläfern lassen kann man alte Menschen ja nicht.

Deine Mutter sollte sich für den Fall, dass Deine Katze wirklich eingeschläfert werden müsste, lieber keine Katze mehr zulegen, denn ne Katze, die evtl. krank ist, einfach so einschläfern zu lassen, ist sowas von herzlos, verantwortungslos und dumm und ich finde solche Leute schlichtweg zum Ko...en!

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde zu einem Tierarzt gehen und ihn fragen warum er das macht. In diesem Alter glaube ich nicht das es altersbedingt ist. Ihr solltet die Katze auf jeden Fall nicht einschläfern lassen, solange sie noch Spaß hat. Verhält sie sich noch wie früher? Hat sie noch so viel Spaß? Wenn ja, dann lasst sie nicht einschläfern. Nur weil das Tier mehr Arbeit macht, heißt das nicht das man das Tier einschläfern muss. Katzen sind keine Maschinen, sie sind Lebewesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einen Tierarzt um Rat fragen. Da Katzen sehr reinliche Tiere sind kann ich mir nicht vorstellen das deine Katzendame sich wohlfühlt. Vorallem das Erbrechen deutet darauf hin das sie krank ist. Katzen brauchen sehr lange bis sie zeigen, dass sie Schmerzen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es unverantwortlich, der armen Katze beim Leiden zuzusehen, ohne einen Tierarzt aufzusuchen! Und Du fragst ernsthaft, ob das Tier leidet? Wirklich? Klar, dass sie die Wohnung verschmutzt, ist der Katze egal, aber überleg bitte mal, wie es Dir mit mehrmaligem Erbrechen und Einkoten gehen würde. Ihr geht nur zum Einschläfern zum Tierarzt? Wenn ja, dann ist Einschläfern wahrscheinlich wirklich humaner als ein Leben bei Euch.
Aber toll, dass die Katze Dein Ein und Alles ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lion001
20.11.2016, 21:26

Wir waren schon beim TA

0

Wie wärs mal mit einem Tierarztbesuch? 

Eure Katze ist offenbar schwer krank und ihr kommt nicht auf die Idee einen Tierarzt aufzusuchen? Ich hoffe, du bist ein Troll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ja die ganze Zeit das weg putzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurzes Update falls es jemanden interessiert: sie hat sie ohne mich zu fragen gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?