Katze erbricht nach Katzengras nicht

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

;o) ... . Wie lange hast du schon Katzen? Katzen erbrechen nicht, wenn sie Gras fressen. Das wird ganz normal verdaut und kommt hinten wieder raus. Das Katzengras dient dazu, dass die verschluckten Haare besser den "Hinterausgang" wiederfinden ;o) . Den "Vorderausgang" nimmt das ganze nur, wenn sich im Magen ein Haarballen gebildet hat. Das ist bei Katzen, die eine intakte Verdauung haben und gesund ernährt werden, in der Regel nicht der Fall.

Meine derzeitigen drei Tigerlinge haben noch NIE Haarballen erbrochen. Zwei davon werden im Mai 3 Jahre alt, und eine ist 1,5 Jahre alt.

Also das ist ein Märchen, dass Katzen durch Katzengras erbrechen MÜSSEN :o) . - Deine Kitty ist also kerngesund :o) .

Danke für´s Sternchen :o) .

0

Hi, Typsi. Da hat Miez es wohl nur wegen einiger Vitamine gebraucht und keinen Haarballen, den sie aus würgen mußte. Das ist bei meinen manchmal auch so und kann ebenso vor kommen, wenn es nicht faserig genug war, zu zart, so,dass sie es schlicht normal mit verdauten, lG.

Meine Katzen rühren zwar kein Katzengras an, fressen aber das Gras aus Nachbars Garten und auch meine Katzen erbrechen deswegen höchst selten.

Katzen fressen Katzengras, zur besseren Verdauung der Haare, die sie beim Putzen verschlucken, damit das normal, also hinten ausgeschieden wird. Oder sie brauchen gewisse Vitamine, die im Gras enthalten sind und es ist nicht zwingend notwendig, dass eine Katze deswegen erbricht. Also musst Du Dir keine Sorgen machen. Vielleicht kommt es noch dazu, aber wenn nicht, ist es auch in Ordnung.

Was möchtest Du wissen?