Meine Katze bricht jedes mal, nachdem sie Katzengras gefressen hat. Woran kann das liegen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja. Damit "reinigen" sie den Magen. Hunde machen das übrigens auch.

Katzen und Hunde können die Haarballen, die sie beim Putzen des Fells im Magen bilden, nicht verdauen. Deshalb gibt es dieses Katzengras (normales Gras im Garten tut es eigentlich auch), sodass die Katzen diese Haarballen auswürgen. Wenn bei deiner Katze keine Ballen mit rauskommen, ist das Katzengras eher unnötig. Falls du dennoch ab und zu eine "Enthaarung" des Magens deiner Katze haben möchtest, würde ich zu Katzenmalz greifen. Das ist ebenso effektiv.

hallo,

hatte so ein ähnliches problem mit meinem kater. laut meiner tierärztin brauchen katzen nicht zwingend katzengras und wenn deine es nicht verträgt würde ich es weglassen. kann natürlich auch sein dass sie etwas anderes hat...bin ja kein arzt. probier es doch mal ohne katzengras, denn durch das spucken verlieren sie viel an kraft, energie ect...was meinem kater zu der zeit fast 2kg gekostet hat.

LG Stralsund

Nein, eine Wohnungskatze braucht kein Katzengras. Das erbrechen ist voll normal, da kommt nur Schleim und Gras. Das liegt am Katzengras. Lass es weg. Achte besser darauf dass sie andere Pflanzen in der Wohnung nicht anknabbert, einige davon sind giftig. Kotzt denn Deine Mieze Haarballen aus? Dann gib ihr lieber Katzen-Malz von Gimpet. Das schmeckt ihr garantiert und wird mit dem Kot ausgeschieden.

Das ist zur Reinigung des Magens. Manche Tiere schlucken zu diesem Zweck auch kleine Steinchen!

nicht unbedingt. meine mag es nicht sie schaut es nicht mal mit dem hintern an. ne katze halt. ansonsten nix schlimmes sie "räumen" ihren bauch auf :-)

Das ist doch der Sinn von Katzengras.

Dazu gibt es doch das Katzengras.

Was möchtest Du wissen?