Katholische Taufe mit 16 (Dauer)?

4 Antworten

Schön das du dich mit 16 Jahren dafür entschieden hast! 😃

Zu deinem Anliegen:

Bei einer Erwachsenentaufe (in Bezug auf die Wahl der Religion gilt bereits ein 14-Jähriger als "erwachsen", weil "religionsmündig") müssen natürlich keine Eltern mehr zustimmen und auch keine Geburtsurkunde vorgelegt werden.

Es reicht eine Anmeldung zur Taufe, die der Taufbewerber selbst ausfüllt. Die Taufe kann allerdings erst erfolgen, wenn sich der Taufpfarrer um eine angemessene Prüfung des Glaubens bzw. eine Glaubensunterweisung bemüht hat - und wenn der Bischof dem Taufantrag zustimmt.

Ob der Taufbewerber kurzfristig zur Taufe zugelassen wird oder ob dieser einen längeren Taufkurs absolvieren sollte, hängt von der bisherigen Lebensgeschichte des Taufbewerbers ab. Für bisher vom christlichen Glauben gänzlich unberührte Taufbewerber empfiehlt sich der übliche Ein-Jahres-Kurs, der meistens sowohl in der Pfarre als auch auf Bistumsebene stattfindet. Während der Vorbereitungszeit ("Katechumenat") finden weitere Gottesdienste statt, Gespräche und Vorträge, Begegnungen mit anderen erwachsenen Taufbewerbern und üblicherweise sogar ein längeres Gespräch mit dem Bischof ("Skrutinium").

Am besten ist, du gehst in ein katholisches Pfarrbüro und informierst dich persönlich darüber.

Vergelt's Gott

In der Regel dauert die Taufvorbereitung ein Jahr - wie gesagt: "In der Regel".

Besprich deinen Wunsch mit einem Pfarrer, und dann könnt ihr gemeinsam einen Zeitplan festlegen.

Geh ins Pfarrbüro und erkundige Dich. Vielleicht geht es in Deinem Fall schneller. Ich wünsche Dir Gottes Segen auf Deinem Weg!

Warum willst du dich "taufen" lassen ?

Bereust du dein bisheriges Leben (Apg.22,16) ??

Dann suche dir die passende Gemeinde (Lk.12,32)

und hüte dich vor der "Weltkirche" (2.Kor.11,14; Offb.17,1-5).

Unser Ziel ist Jesu (Joh.14,6).

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?