Kater nach Umzug unsauber - was tun?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du schreibst, dass der Kater vorher niemals unsauber war.

Also kann man davon ausgehen, dass er jetzt irgendein Problem hat.

Ein Umzug ist für Katzen IMMER zunächst mal ein ungeheurer Streß.

Wie habt ihr den Umzug für die Katzen gestaltet? Haben sie in der neuen Wohnung gleich vertraute Gerüche vorgefunden (in Form von bereits benutzten Bettchen zum Beispiel)? Mussten sie sich auch an neue Möbel gewöhnen, oder sind das die alten?

Du schreibst, du hast das Streu gewechselt....das ist sozusagen ein Klassiker für Unsauberkeit. Dass der eine Kater das gut akzeptiert, ist ja für den anderen kein Maßstab ;)

Hast du Haubenklos oder offene? Hat er auch früher nie gescharrt und ist immer möglichst schnell wieder aus dem Klo abgehauen? Vllt würde er sich mit einem offenen Klo wohler fühlen, wäre einen Versuch wert.

Mit einem Mann, der wegen so einer Ausnahmesituation dem Familienkater gleich mal mit dem Tierheim droht, könnte ich nicht leben.....natürlich KANN es sein, dass es mal einen Pinkel-Unfall auf das Echtholz gibt...sowas weiss man aber, wenn man Katzen bei sich aufnimmt.

Er hatte vorher Freigang. Jetzt will er allerdings nicht mehr raus. Die Toiletten sind ohne Haube und waren es schon immer. Gescharrt hat er nie. Er ist immer in die Toilette gegangen hat sein Geschäft gemacht und ist danach wieder raus. Komischerweise scharrt er nach dem Fressen am Napf. :-D

0
@Katniss222

Was macht dich so sicher, dass er nicht mehr raus will? Ihr seid ja erst vor 6 Wochen umgezogen, da hast du ihn doch sicher eh noch nicht rausgelassen, oder? Katzen sollten sich gut 6 Wochen an ihre neue Umgebung gewöhnen...sie "speichern" in dieser Zeit Umgebungsgeräusche und -gerüche ab.

Ich bin mir nicht so sicher, dass dieser Kater wirklich schon "angekommen" ist im neuen Heim. Möglicherweise ist er doch noch recht verunsichert, und es kommt deshalb zur Unsauberkeit.

Und wenn du das Streu gerade jetzt erst gewechsel hast, dann solltest du auf jeden Fall das alte wieder nehmen und mal schauen, ob das nicht schon das Problem löst.

0

Diese Antwort kommt natürlich Jahre zu spät, aber für alle Mitleser:

Durch den Umzugsstress können Katzen (besonders Kater) eine schmerzhafte Blasenentzündung kriegen. Dabei entstehen häufig auch winzige Steinchen, die beim Pinkeln durch die Harnröhre müssen.

Das äußert sich darin, dass sie dann sehr häufig kleine Mengen an Urin absondern, manchmal mit Blut vermischt. Und weil das sehr schmerzhaft ist und dieser Schmerz zuerst im Katzenklo aufgetreten ist, meiden sie das Katzenklo.

Das Problem kann der Tierarzt schnell beheben (Entzündungshemmer und vorsichtshalber Antibiotika). Sollte aber zeitnah geschehen, es tut den armen Katzen wirklich sehr weh.

Weiterer Stress ist übrigens Gift, es sollte erstmal Ruhe einkehren, damit sich der Kater eingewöhnen kann.


Ich habe da so einen Verdacht: Du schreibst, dein Mann zeigt dem Kater deutlich, wie sauer er ist, dass dieser unsauber geworden ist. - Genau das kann das Problem sein. Erst war es sicher die Umstellung mit dem Umzug. Aber wenn dein Mann sich dem Kater gegenüber dermaßen sauer verhält, verbindet der Kater diesen Ärger mit sich selbst. Das verängstigt den ja total. Hat dein Mann mit dem Kater wohlmöglich körperlich schon etwas gemacht, ihn quasi mit Gewalt auf´s Katzenklo gesetzt, oder derartiges? Katzen können sowas nicht nachvollziehen, und verbinden dann diesen Ärger mit dem Klo, wodurch sie das natürlich meiden. - Erkläre deinem Mann bitte, dass sein Verhalten das des Katers beeinflusst, und er in dem Fall eine Mitschuld an der Unsauberkeit hat.

Dann sprichst du von DEM Katzenklo, und dass du ein zweites Klo gekauft hast. Aber du sprichst auch von 2 Katern. Da sind 2 Klos viel zu wenig. Die Kater haben nun ein neues Revier, dieses wird somit auch neu abgesteckt, dazu gehören auch die Klos. Jede Katze muss ein eigenes Klo haben, und es muß mindestens pro Haushalt noch ein weiteres Klo geben, bei 2 Katzen mindestens 3 Klos. Katzen, die ihr Geschäft nach groß und klein trennen, brauchen noch mehr Klos. Pro Katze mindestens zwei. - Und da du anscheinend das Streu gewechselt hast, gib mal in die Hälfte der Klos das altbewährte Streu, was du früher hattest. Ein Umzug ist kein günstiger Zeitpunkt, um das Streu zu wechseln.

Katzen, die unsauber werden, haben immer ein psychisches oder physisches Problem. Wenn du sicher bist, dass es keine Blasenentzündung ist (was auch wegen den Schmerzen immer Unsauberkeit hervorruft), dann ist es zumindestens eine kranke Seele. Und was hier überhaupt nicht passieren darf, ist, dass man mit dem Kater schimpft. Mach kommentarlos das "Unglück" weg, benutze zum Putzen Urin-Off, damit es nicht mehr riecht, und lobe das Katerchen, wenn er in sein Klo geht.

Ich wünsch dir alles Gute, das mit dem Kater (und dem Mann - grrr...) in den Griff zu bekommen. Vielleicht sollte man den Mann mal eine Weile ins Männerwohnheim geben ;o) . Aber der Kater gehört definitiv NICHT ins Tierheim!

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?