Kann meine Freundin nicht ernst nehmen?

6 Antworten

Ich finde es persönlich etwas verletzend, dass du diese Position oder diesen Umstand als 'Frauenlogik' abtust. Denn ich persönlich neige eher dazu zu argumentieren..

ich kann dich verstehen, ich hatte auch mal eine Freundin, mit der es ähnlich war und die auch relativ kindisch war, wenn es ums Diskutieren ging, doch wenn du mit dieser Seite an ihr nicht klarkommst, dann solltest du viellecht eine Trennung in Erwägung ziehen. (Je nachdem wie alt ihr seid und wie sehr es dich stört, zumindest)

Danke für die Antwort. Mir fällt leider kein anderes Wort dafür ein, als Frauenlogik, da ich soetwas bei Männer Diskussionen einfach nicht erlebe.

Nun, ich dachte die letzten 5 Jahre es wird besser, habe auch oft versucht das Gespräch zu suchen, leider fällt Sie und wahrscheinlich auch Ich, immer wieder in alte Muster zurück.

Ich muss auch gestehen, dass für mich der Gedanke "allein Sein" immer schöner wird. Das ist echt schade.

Ich muss vielleicht noch ergänzen das wir die Pubertät beide schon länger hinter uns haben sollten :) ( wir sind beide über 27)

1
@Halunke91

Wie gesagt... wenn du damit nicht klarkommst, dann wäre es in meinen Augen sinnig die Beziehung zu beenden und sich nach einer anderen Partnerin umzusehen (oder auch nicht, wenn du lieber alleine sein willst). Ich weiß ja nicht, was du dir im Leben noch so alles wünschst, doch mit fast 30 ist es in meinen Augen für gewöhnlich so, dass man einen etwaigen Plan hat und da stellt sich dann natürlich immer die Frage, ob du denkst diesen mit ihr umsetzen zu können oder nicht.

Wenn nein, dann ist es in meinen Augen nur noch ene Frage der Zeit bis es zur Trennung kommt oder ihr beide oder wenigstens einer von euch wird vermutlich sehr unglücklich werden.
Wenn ja, dann könntest du dir überlegen um die Beziehung zu kämpfen... je nachdem was die Hintergründe für ihr Verhalten sind, wie klar das mal angesprochen wurde etc.

Frauenlogik ist in meinen Augen trotzdem ziemlich beleidigend. Und nur weil du sowas bei Männern noch nicht erlebt hast, heißt das nicht, dass es das nicht auch bei denen zu Hauf gibt.

1
@BeviBaby

vielen Dank, vermutlich hast du recht und eine Trennung wäre sinnvoll - auch mein Gedanke.

Vielleicht hast du ein anderes Wort als Frauenlogik für dieses Phänomen, damit ich beim nächsten mal Dieses verwenden kann. ( Es ist schon ein Frauending und kein Männerding.)

1
@Halunke91

Warum sagst du nicht einfach Unlogik oder kindliches Verhalten und lässt es dabei bewenden?
Denn es ist halt eben KEIN 'Frauending'

0
@BeviBaby

Naja..

Frauenlogik ist gleich Unlogik aber Unlogik nicht gleich Frauenlgogik.

Für die Frau ist es ja trotzdem logisch, bei Unlogik wäre es ja auch für die Frau unlogisch.

Somit suche ich ein Wort das diesen Umstand beschreibt der nur für die Frau logisch ist, für den Mann aber nicht.

Oder würde eine Frau absichtlich unlogisch argumentieren? Falls ja, dann wäre ich wieder bei der Frage ob man dies abgewöhnen kann.

0
@Halunke91

Das ergibt keinen Sinn.

Die Aussage weiter oben zielt darauf ab dass 'Frauenlogik' ein Teilgebiet der Unlogik ist, in der es noch viele weitere Teilgebiete gibt (in der Art von Quadrat immer Rechteck, aber Rechteck nicht zwingend Quadrat).

Der dritte Satz (ich rechne das Naja mal nicht als Satz) bezieht sich auf eine subjektive und eine objektive Logik. Also für eine Person mag subjektiv als logisch erscheinen, was für die Mehrheit der Welt objektiv unlogisch ist.
Durch den Ausdruck 'Frauenlogik' presst du damit alle Frauen in dieses Raster irgendetwas als logisch zu empfinden, was der Rest der Welt als unlogisch sieht.
Was in meinen Augen auch wieder problematisch ist, weil wir mit einer Veteilung von in etwa 50:50 in meinen Augen keine Norm konstruieren können aber nun ja...
Damit lässt du mir und allen anderen Frauen auf dieser Welt aber nicht die Chance dieses Verhalten ebenso als unlogisch zu bewerten bzw. presst uns, was noch viel schlimmer ist, in dieses Bild.

Und das stellt wiederum eine unzulässige Verallgemeinerung dar.

Richtiger wäre es vermutlich von einer subjektiven Logik deiner Freundin zu sprechen oder von ihren Ansichten oder ihrer Position. Wie du die subjektive Logik ergründen willst bleibt in meinen Augen mal dahingestellt, weil sie ggf, Dinge miteinbezieht, auf die du nicht kommst und ich ehrlich bezweifle, dass du eure Streitereien in einem großen Forum offen diskutierst.

Kurzum... du verallgemeinerst weiter und weiter unzutreffend... was in meinen Augen auch wieder problematisch ist.

Es geht nicht darum dass 'die Frau' grundsätzlich andere Positionen hat als 'der Mann'; es geht darum, dass Vertreter beider (oder sämtlicher) Geschlechter verschiedene Positionen und ggf auch verschiedene Standpunkte zum Thema Angemessenheit oder eben 'Nicht-Angemessenheit' haben und zeigen. Die können mehr oder weniger logisch sein, doch von zwei oder drei Fällen auf 'Frauenlogik' oder 'Männerlogik' schließen zu wollen ist in meinen Augen falsch.

Würde eine Frau unlogisch argumentieren... ja, wenn ihr die Diskussion zu blöd wird. Das machen aber auch Männer (und das habe ich auf dieser Seite schon viele, viele Male mitbekommen).
Fraglich ist nur, wie man jemandem eine Absicht abgewöhnen will, wenn der sich des Verhaltens bewusst ist und dises Verhalten auch willentlich und wissentlich zeigt... vermutlich gar nicht.

Was mich schon zu anfang irritiert hat: Warum willst du deine Partnerin 'erziehen'? Das ist in meinen Augen nicht die Aufgabe des Partners und im Endeffekt auch nicht das, was ich mir unter einer Beziehung vorstellen würde. Entweder du nimmst sie so wie sie ist oder du lässt es bleiben... aber an ihr rumbasteln zu wollen ist garantiert der falsche Weg; vor allem wenn sie das nicht selbst will.

1
@BeviBaby

wow vielen Dank, dieses Niveau hätte ich mir hier nicht erwartet :)

Über die ersten 6 Absätze werd ich mir noch Gedanken machen und später noch etwas dazu schreiben.

Bezüglich dem letzten Absatz:

Man kann wie gesagt nicht offen mir ihr über diese Probleme in unserer Kommunikation sprechen, da sie beleidigend wird wenn es zu sehr ins detail geht.

Wenn sie nett ist sagt sie das ich dass nie verstehen werde. Das stimmt vermutlich. Ich würds aber trotzdem gerne versuchen wenn sie es mir vielleicht anders erklären könnte.. "Das geht nicht". Weils am vorherigen tag ja anders war als es heute ist, meint sie... (gestern war sie bissl schlechter drauf als heute)

Sagen wir ich will versuchen sie WIEDER in die richtige (wie es früher war) Richtung zu lenken. Aber wie ?

Es war nämlich nicht immer so!

0
@Halunke91

Tja... ich stecke eben voller Überraschungen.:-)

Was deine Freundin angeht.. da kann ich leider nicht helfen. Das ist halt eben eine Verfahrene Situation und ich kann mir, wenn ich ehrlich bin, auch nicht wirklich ein konkretes Urteil bilden, weil ich eben nur deine Seite kenne.

Ich würde, wie gesagt, offen mit ihr sprechen. Wenn das nicht möglich ist musst du eben schauen ob sich das vom Status Quo her ertragen lässt oder nicht und dann ggf. eine Trennung in Betracht ziehen.

Das sind aber, wie gesagt, nur Dinge, die du selbst tun kannst und abwägen musst

1

Wenn du der Meinung bist, deine Freundin erziehen zu wollen, läuft da etwas völlig daneben. Denn dann fühlst du dich ihr sehr überlegen und das geht auf Dauer nicht. Denn besonders devot scheint sie nicht zu sein.

Überdenke also die Gewichte in eurer Beziehung und besprich das mit ihr.

Das Besprechen ist leider genau das Problem, sie ist dauerhaft zicking und so sprunghaft und geht dem GEspräch aus dem Weg, ich finde fast keine ruhigen/schönen Momente mehr in der ich in Ruhe mit ihr reden kann.

Ich glaub ich kann nicht mehr..

1

Du solltest vielleicht nicht zu "Los Wochos" mit deiner Freundin streiten.

Da hast du eh verloren. Wie du schon schreibst: Streitgespräch mit Kindern...

Geh ihr in dieser Zeit aus dem Weg und gut.

Was mal in der Vergangenheit bei einer Freundin geholfen hat war der Satz:

"Ich habe keine Lust mit dir zu streiten. Melde dich wieder wenn du dich unter Kontrolle hast. Ich gehe jetzt" (Tür geknallt und sie stehen lassen)

4 Tage Funkstille: Dann ein Anruf: Hattest recht - Entschuldigung.
Danach ging es besser. Sie hatte sich mehr unter Kontrolle.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Naja dann sehen wir uns ja quasi gar nicht mehr :P

Ich könnte natürlich mal paar Tage zurück zu den Eltern oder bei Freunden pennen, aber ob es dadurch besser wird, bezweifel ich. ( wir sind beide über 27)

Ich bin der Meinung das man alles in einem guten Gespräch klären kann.. Zumindest unter Männern..

ICH WILL VERSTEHEN was in ihr vorgeht.

Mir kommt vor umso älter sie wird, desto kindlicher ihre Art oO

0
@Halunke91

Hat sie irgendwie Probleme psychische vllt? Oder geht es ihr nicht so gut?

0
@Halunke91

Ihr seid grad 27 Jahre alt. Steht voll im Saft. Abhilfe kann übrigens der Frauenarzt schaffen. (andere Pille, Hormonstäbchen oder Ring - wobei letztere wegen des gleichmässigen Hormonspiegels zu bevorzugen sind)

P.S: Zum Thema ich will verstehen was sie will gibt es einen gängigen Witz:

"Ich habe Alexa gefragt was Frauen wollen. Das Teil labert jetzt schon seit 4 Tagen...." ;-)

0
@Lottimaus155

Ich hoffe nicht, obwohl ich schon eher JA sagen würde. Zugeben würde sie das allerdings nicht.

Ich würde mich als guten Fang bezeichnen (sry) und sie lebt dadruch ziemlich wohlhabend für ihre 27 Jahre, obwohl sie noch studiert.. ausgenutzt kam ich mir jedoch noch nie vor.

Ihr wird oft langweilig, hat keine Freunde, ist oft allein zu hause wenn ich arbeite.. ICH bin für ihr Glück verantwortlich!!

Ich weis nicht wieso, aber Sie ist mit der Gesamtsituation unzifrieden, denke ich.

ABER SIE REDET NICHT

0
@Halunke91

Alles klar, als guten fang, das sagt schon etwas über dich aus... kommt mir sehr arrogant rüber.

0
@Halunke91

Das ist natürlich nicht gut, das du für ihr Glück verantwortlich bist.

Wenn reden nichts bringt, und sie es nicht intressiert dann trennst du dich von ihr.

0
@Lottimaus155

sorry nicht falsch verstehen, ich meinte damit ausshclieslich Geld. Natürlich habe ich auch meine Fehler und bin nicht perfekt.

Naja, so eifnach ist es nach 7 Jahren eben nicht. Ich habe sie gern und ich denke sie mich auch noch.. die restlicohen Probleme kennst du ja nun bereits :)

0

Du musst nicht alles ernst nehmen. Mädels nehmen dir das nicht übel.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbypsychologe

Ich versuchs, aber ich glaub das mekrt sie und taugt ihr auch nicht so ganz :P

1
@Halunke91

Ich war 2 Jahre mit einer 14 Jährigen zusammen.

14 ist super jung.

Trotzdem ist sie mir immer trum geblieben.

Kein Gesetz beibieitet das.

Mario

0

Weil sie noch nicht so reif entwickelt ist?

Wie alt seit ihr?

Was möchtest Du wissen?