Der will die Ratenzahlung zu deinen Konditionen nicht annehmen, was er auch nicht muss. Zahl die ganze Forderung oder lebe damit, dass es zur Zwangsvollstreckung kommt.

Du hattest erfahrungsgemäß Zeit genug, die Forderung zu begleichen oder Ratenzahlung auszuhandeln. Wolltest du nicht. Jetzt musst du nicht mehr damit ankommen.

...zur Antwort

Naja, ich halte sie nicht mal im Ansatz für hübsch, aber darum geht es ja auch gar nicht.

'Miss Germany' ist ja nunmehr ein 'Preis für Frauen, die Verantwortung übernehmen'.

Braucht es diesen Titel? Ich denke nicht. Hat die Welt allerdings auch wichtigeres zu tun als sich darüber aufzuregen, dass irgendeine Hulla von sonstwoher jetzt eine Schärpe trägt? Ich denke schon.

Man könnte ein Buch lesen, den Tag reflektieren oder eine Tasse Tee kochen. Meinetwegen auch mit dem Hund rausgehen oder lernen wie man pfeift.

Ist alles sinnvoller als diesem Format eine Aufmerksamkeit zu geben, die es nicht verdient.

...zur Antwort

Wie mir scheint hat nie eine Verurteilung stattgefunden, sonst wüsstest du davon.

Damit bist du selbstverständlich NICHT vorbestraft.

Viel Spaß bei der Ausbildung! Zumindest von Seiten des Führungszeugnisses steht der nämlich nichts entgegen.

...zur Antwort

Manchmal werden Menschen wenn es um solche Fälle geht unfassbar emotional und sehen jedes bisschen 'Unterstützung' oder jede Äußerung, die irgendwie zugunsten des Täters wirken könnte als Angriff auf ihre elementarsten Werte.

Das Verhalten deiner Mutter ist noch ein wenig lächerlicher, weil es sich ja nur um eine nachgestellte Sache handelt... insofern hast du dich im Endeffekt auch nur auf die Leistung von Schauspielern bezogen.

Sowas ignoriert man am besten. Mit Menschen in diesem Zustand kann man keine sinnvolle Diskussion führen.

Ironischerweise sind das dann meist die Menschen, die mit Parolen wie 'Tod allen Kinderschändern' gegen genau die elementaren Grundsätze verstoßen, die sie damit vermeintlich schützen wollen. Aber wie gesagt... mit Leuten in diesem Zustand diskutiert man nicht.

...zur Antwort
Für beide Geschlechter

Es kommt wohl darauf an woher er entlehnt wird.

In Japan ist es ein männlicher Name, geht man wohl auf eine Hebräische Version zurück scheint es tendenziell eher ein weiblicher Name zu sein.

Das ist dann aber ein Fall, wo man wohl darauf achten sollte woher (also aus welchem Kulturraum) der Name kommt. Bei einem japanischen Charakter aus einem japanischen Medium würde ich von einem Männernamen ausgehen.

...zur Antwort

Neben dem Schimpfen auf Russland muss natürlich erwähnt werden, dass die Justizsysteme in vielen vielen VIELEN anderen Ländern nicht minder korrupt sind.

Und ja... manchmal reicht eben eine falsche Person an der falschen Stelle und irgendwelche Beweismittel verschwinden ins Nirgendwo oder irgendwelche Leute werden gewarnt. Das ist in meinen Augen aber nicht traurig, dass ist halt eben ein Aspekt des Umstands, dass kein System perfekt ist.

Und das liegt daran, dass es von Menschen ausgeführt wird. Ich verstehe warum du es traurig finden magst, aber es ist etwas, womit man sich abfinden muss, so wie mit vielem anderen auch.

...zur Antwort

Soll sie nicht und wird sie nicht.

Die Bezahlkarte, die jetzt eingeführt wird hat den Zweck, dass Geld nicht bzw. nicht so einfach ins Ausland geschickt werden kann.

Der Bürgergeldempfänger kann und darf sein Geld so ausgeben wie es ihm passt. Und wenn er sich entscheidet, dass er rauchen und trinken will und nichts ausgeben will für 'kulturelle Teilhabe' (wenn die nicht durch den Schnaps in seiner Stammkneipe erfüllt ist), dann ist das okay.

Es ist zwar nicht unbedingt der Wunsch und Gedanke hinter dem Bürgergeld, aber der entsprechende Eingriff erscheint massiv unverhältnismäßig.

...zur Antwort

https://www.gottwein.de/Lat/ov/ars1.php

https://www.gottwein.de/Lat/ov/ars1_267.php

Hier hast du eine MÖGLICHE Übersetzung.

Kleiner Tipp: Online nach einer Übersetzung zu suchen kann durchaus auch mal was hilfreiches zu Tage fördern.

Ich hab dank des Online Suchens tatsächlich mal einen Vorteil in einer Lateinarbeit gehabt, weil ich den Text kannte, den wir übersetzen mussten. Dabei hab ich es damals nicht drauf angelegt, ich habe lediglich wissen wollen wie eine Geschichte, die wir im Unterricht angefangen hatten weitergeht bzw. endet.

Verlasse dich aber nicht zu 100% darauf. Schlimmstenfalls bekommst du in der Klausur nämlich z.B. eine vereinfachte Form des Textes o.ä.

...zur Antwort

Wenn du Angst hast was Muttermale angeht, dann geh zum Hautarzt und lass dort ein Screening machen.

Dabei sieht der Hautarzt sich alles ganz genau an, auch unter speziellem Licht und unter spezieller Vergrößerung und der kann die Muttermale dann um einiges besser sehen als du es mit bloßem Auge kannst oder ich anhand deiner Fotographie.

ABER: Wenn du dieses Muttermal genau SO schon seit langem hast und sich nichts verändert hat, dann spricht das nicht dafür, dass es entartet ist. Dass du dir mal irgendwas aufkratzt kann immer mal passieren... und dann bildet sich eben eine Kruste.

Das sollte dir beim Muttermal nicht STÄNDIG passieren, aber wenn es passiert musst du nicht sofort in Panik ausbrechen

Alles Gute wünsche ich dir :)

...zur Antwort
Deswegen was könnte man dem Gericht sagen bzw was er hören will und wie kann ich besser sprechen?

Es geht nicht darum, was das Gericht 'hören will', es geht darum, was du sagen willst.

Entschuldige dich beim Geschädigten, zeige EHRLICHE Reue, versuche gar nicht erst dich aus der ganzen Sache rauszureden. Erkläre, dass du deinen Fehler einsiehst, dich unsagbar schämst und du deine Lektion gelernt hast und das nie wieder tun wirst.

Wenn du gefragt wirst was abgelaufen ist, erklärt das, erzähle es wie es gewesen ist, sprich Respektvoll vom Geschädigten und versuche dich (wie gesagt) nicht rauszureden.

Richter sind keine Unmenschen und drücken da gerne mal ein Auge zu.

Wird jemand da sein: Verhandlungen gegen Jugendliche finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Also ja, klar, der Richter wird da sein, jemand der Protokoll führt, der Vertreter der Staatsanwaltschaft, die Person die du mitbringst (Verteidiger/Jugendgerichtshilfe etc.), ggf. auch (mehrere) Zeugen.

Und wenn du Pech hast dann sitzen noch irgendwelche Leute im Publikum, die z.B. gerade zu Ausbildungs- oder Studienzwecken bei Gericht sind und deren Anwesenheit deswegen explizit zugelassen ist.

...zur Antwort

Weil es dabei in erster Linie auf die Verwendung ankommt und die normale Verwendung von Meersalz in der Regel nicht z.B. das Vergiften von Leuten ist.

(Tatsächlich: Rein Strafrechtlich kann Salz als 'Gift' zählen, wenn man die gefährliche Körperverletzung prüft).

Blausäure hingegen hat in der regel keine entsprechende Würzfunktion.

Ausgenommen: Mandeln bzw. Bittermandeln mit entsprechendem Blausäuregehalt. Die kannst du aber auch ohne weiteres kaufen... nicht in jedem Geschäft aber z.B. Reformhäuser bieten sowas z.T. an.

...zur Antwort

Nicht unbedingt.

Es gibt Sprachbegabte mit Schwäche in Mathe, es gibt Sprachbegabte mit zusätzlicher Begabung in Mathe, es gibt auch Sprachbegabte, die sind in Mathe ganz normal.

Gleichzeitig gibt es auch Leute, die in Mathe gut sind, aber in Sprachen weniger oder sind sind in beidem Begabt oder sie sind in Mathe sehr begabt aber in Sprachen normal begabt.

Anders gesagt... verschiedene Leute sind verschieden begabt. Es kann durchaus sein, dass alle möglichen Kombinationen auftreten.
Ich hab in meiner Schullaufbahn so ziemlich alles erlebt an Kombinationen. Einschließlich den Leuten, die fast ALLES gut konnten.

...zur Antwort

Also... wie das genau abläuft wird dir dort erklärt.

Aber: Du wirst natürlich NICHT mit Jungs in eine Zelle gesperrt, es ist anzunehmen, dass ihr getrennt seid.

Wie das mit eigener Kleidung ist, ist individuell... in Deutschland ist es eigentlich erlaubt, kommt auf die Kleidung an. Bestimmte Kleidungsstücke sind nicht gestattet.

Wenn du vollkommen ausrastest vor Panik, dann wirst du in der Regel die Möglichkeit haben jemanden zu rufen oder zu informieren. Das heißt nicht, dass du dich nicht gut führst, für Panikattacken kannst du nichts. Sie zu faken wird dir aber nichts bringen und das macht natürlich keinen guten Eindruck.

Nein, Toiletten sind in der Regel NICHT Videoüberwacht und JA, du kannst selbstverständlich auf die Toilette gehen.

Kann man wählen will man alleine im Zimmer sein oder zusammen wenn man jetzt nicht selbstmordgefähredt ist?

Nein, es herrscht KEINE freie Zimmerwahl, du wirst dich mit der Option abfinden müssen, die man dir gibt. Haft ist schlicht und einfach kein Urlaub.

...zur Antwort

Weil auch manche körperlichen Krankheiten nicht heilbar sind.

Drastisch ausgedrückt: Wenn jemand ein Bein verloren hat, dann ist das weg. Du kannst dem nicht einfach ein neues 'antackern'.

Manchmal gibt es halt eben kein Mittel dagegen... der Mensch ist körperlich oder psychisch so geschädigt oder es hat sich irgendeine Krankheit an ihn angeheftet, gegen die es keine Heilung gibt. Zumindest noch nicht.

...zur Antwort

Natürlich kann der Gerichtsvollzieher trotzdem bei dir vorbekommen. Der Gläubiger hat einen Titel. Dem kann das vollkommen egal sein, was du behauptest, der kann den Gerichtsvollzieher losschicken.

Du kannst dich aber, wenn du der Ansicht bist, dass die Forderung materiell-rechtlich nicht besteht, mit der Vollstreckungsabwehrklage gegen die ganze Sache wenden. Mit Materiellrechtlichen Einwendungen ob die Forderung besteht oder nicht muss sich der Gerichtsvollzieher in der Regel nicht herumschlagen.

Allerdings: Wenn da der GV losgeschickt wird, dann wird vermutlich MINDESTENS ein Vollstreckungsbescheid vorliegen (oder entsprechend ein Urteil)... davon müsstest du eigentlich wissen, insbesondere weil dem ein Mahnbescheid vorausgeht.

...zur Antwort
Ich weiss aber nicht, wie das genau eingeteilt werden soll. 

Kommt drauf an was dir vorschwebt und was du so hast.

Nach Zugehörigkeit zu einer bestimmten Kaste oder einem bestimmten Bildungsstand, nach Vermögen der Eltern, nach Intelligenz, nach der Fähigkeit diese Kräfte von sich aus zu kontrollieren, nach Sexualität, nach politischer Orientierung

Es kommt hier halt auch im wesentlichen darauf an ob es Verantwortliche gibt, die irgendeinen Hintergedanken haben (dann würde sich zum Beispiel so eine Kastenzugehörigkeit oder die politische Orientierung oder ggf. auch Sexualität einen Sinn ergeben).

Wenn es einfach 'nur so' ist, dann lässt sich eigentlich relativ viel machen. Das kann irgendeine Prophezeiung sein, die das mal diktiert hat und letztlich ist es natürlich vollkommen willkürlich.

Da wird dann am Körper der Kräfteinhaber irgendwie nach 'Teufelsmalen' oder sowas gesucht und wer eine bestimmte Form eines Leberflecks hat (der aus welchem Grund auch immer OFT mit diesen Kräften in Zusammenhang auftritt), der ist dann 'Böse'.

Aber wie gesagt... letztlich kann es wohl alles sein, irgendein äußerliches oder innerliches Merkmal.

...zur Antwort

Irgendwas mit 'Gemeinsam

Und dann irgendwas mit Bau... (keine Ahnung was das Gelbe Ding sein soll)

wach (von Wald mit Buchstabenersatz)

Und Bri (efe weggestrichen für 'Briefe')

...zur Antwort
Ich glaub es gibt keine Vorschrift, wie viel man als Jugendliche höchsten für die Schule arbeiten darf, oder?

Niemand schreibt dir vor zu 'arbeiten'.

Du arbeitest, um eine bestimmte Note zu erreichen. Gezwungen bist du nur zum Schulbesuch, damit bist du bei etwa 28 Stunden die Woche. Das halte ich für vollkommen vertretbar.

Alles weitere ist dein persönlicher Ehrgeiz. Und das ist DEIN Bier.

Das alles bewirkt enormen Stress, Schlafmangel, eine hohe Belastung und bestimmt noch mehr für teilweise noch minderjährige Schüler/innen. Ganz zu vergessen dass teilweise Sachen wie Duschen, gesunde Ernährung, Erholung ect. vernachlässigt werden.

Duschen dauert 10 Minuten am Tag, gesunde Ernährung bereitet in der Regel Mama zu, du musst also nur Essen. Wenn du Kochen musst rechne eine halbe Stunde. Wer das nicht hinbekommt hat meinetwegen ein Problem... aber das liegt nicht am Schulstoff, sondern an der fehlenden Fähigkeit zur Selbstorganisation, die man von einem Oberstufenschüler eigentlich erwarten können sollte.

Und wie gesagt: NIEMAND zwingt dich zu lernen, die wenigsten Lehrer zwingen dich Hausaufgaben zu machen und die Facharbeit kannst du auch in zwei Stunden hinschmieren.

Für die Erholung sind nebenbei Wochenenden und Ferien da. Schüler haben soweit ich weiß mindestens mal Doppelt so viele Ferientage wie ein regulärer Arbeitnehmer Urlaubstage hat...

Findet ihr, es sollte da Einschränkungen und mehr Schutz geben? Oder findet ihr es richtig, die Jugendlichen so zu belasten, um sie aufs Berufsleben vorzubereiten?

Ich kann nur für mich sprechen: Ich hab mir den Stress nie gegeben. Alles ist also deine Entscheidung. Wenn DU dir den ganzen Stress antun möchtest, dann bitte tu das... aber verlange keine gesetzliche Regelung dafür was du nicht auf die Kette kriegst.

Eine 40 Stunden Woche im Arbeitsleben ist, nebenbei, vollkommen normal.

...zur Antwort

Kommt vielleicht aufs Bundesland an.

Bei mir in RLP war es so, dass du schriftliche Prüfungen unterpunkten oder nullen konntest ohne dass gleich das Abi im Eimer war, solange du insgesamt die erforderliche Anzahl an Punkten erreicht hast.

...zur Antwort