nein

Aus jedem nicht, aus vielen aber bestimmt :)

Und so wie er aussieht könnte ich mir gut vorstellen dass der Typ früher selbst ziemlich nice guy mäßig drauf war und hat dann auch eigene Erfahrungen.

Les mal Lob des Sexismus. Probier aber nicht, dich nach dem Buch zu verändern oder irgendwelche Taktiken auszuprobieren. Wenn du das liest, verstehst du automatisch einiges und wendest das dann unterbewusst auch an

...zur Antwort

Ich hatte die Erfahrung, sofern man kein Vertrauen zu dem Psychologe hat sollte man da nicht weiterhin hingehen. Sondern auf sein Bauchgefühl hören

...zur Antwort

Sowas kannst du Frauen doch nicht fragen.

Wenn du frägst, bekommst du ihre rationale Reaktion. Das ist die Reaktion, die sie zB ihrer Freundin empfehlen würden.

Aber wie Sie wirklich reagieren, die emotionale Reaktion, die ist davon meilenweit entfernt :D

...zur Antwort

Der Kaufzeitpunkt ist enoooorm wichtig. Bitcoin ist extrem anfällig für Blasen.

Jetzt beispielsweise ist es nahe am Allzeithoch.

Geht der Kurs weiter wie bisher, könnte der Kurs die nächsten 2-3 Jahre ordentlich crashen, ehe der dann nach dem Halving wieder extrem hoch geht.

Wobei man da beachten muss - Je öfter so ein Halving geschieht, desto weniger Effekt hat es. Niemand weiß, ob das nächste Halving genauso bullish sein wird.

...zur Antwort

Das ist nicht die reale Welt, in der du dann reist.

Wobei - kann gut möglich sein dass das ein Teil der Realität ist.

Zumindest kannst du definitiv nicht den Geheimdienst dadurch abhören :D

Wär ja auch bisschen komisch wenn Geheimdienste auf einmal Dmt für bessere Arbeit nehmen lol

...zur Antwort
Los, geh Mal Bier holen!

Aaaalso finde ja Feminismus KANN etwas feines sein. Wird eben entweder garnicht, oder zu extrem praktiziert. Goldene Mitte!

...zur Antwort

Bist du stark gläubig? Falls ja, reflektiere mal inwieweit dir das gut tut.

Teilweise ist es so, dass ein Persönlichkeitsanteil das Ganze doof findet. Der wird dann aber abgewiesen und verdrängt. Und das führt dann schnell zu sowas wie von dir beschrieben. Und wenn das noch um einiges extremer wird, kann das zu Schizophrenie oder "Besessenheit" oder Persönlichkeitsstörungen führen

Ein extremer Fall davon war vermutlich Anneliese Michel. Falls das wen interessiert, kann ich da psychologischen Background zum Fall schicken.

...zur Antwort

Ja das ist narzisstisch

Aber vermutlich nicht narzisstisch genug, um es Persönlichkeitsstörung zu nennen :)

Aber mal fernab von solchen Diagnosen - wenn du das Gefühl hast sie tut dir nicht gut, weg mit ihr!

...zur Antwort
Ja er hätte eine Chance

Ich glaube Schüchternheit ist da sogar ein Vorteil

...zur Antwort

Besorg dir nen Boxsack :D

...zur Antwort

Ist n paar Jährchen her, aber da gab's mal medizinisches Cannabis mit 25% Thc für 30 Euro das Gramm

...zur Antwort

Du screenst dir damit die falschen Leute direkt raus.

DAS IST SEHR GUT

Viele werden dich so nicht mögen. Aber dein Umfeld wird besser sein, als deren auf dessen Party du nicht kommen darfst.

...zur Antwort

Wiederholt Mail von Studentin mit Zwangsstörung, sie denkt, sie war fies zu mir, was soll ich tun, sind hier Betroffene?

Hallo zusammen,

eigentlich stelle ich hier nie Fragen, weil ich alles, was ich wissen will, online finde und weiß, wie und wo ich suchen soll.

Aber da gibt es was, was mich sehr beschäftigt und wo ich trotz ausführlicher Recherche mehr Fragen als Antworten habe.

Ich studiere an der Uni, in einem Kurs ist mir da bereits länger eine Kommilitonin aufgefallen, zu der ich jedoch nie Kontakt hatte, hatten in den Kursen nie miteinander zu tun und bin auch sehr zurückhaltend und habe sie nie angesprochen, bzw. allgemein höchstens mal kurz mit ihr geredet.

Nun finden die Kurse seit April wegen Corona nur noch online statt.

Hatte letztes Semester wieder einen Kurs mit ihr, nach dem sie mich am ersten Tag sehr überraschend angeschrieben hat.

In der Mail hat sie sich dafür entschuldigt, dass sie möglicherweise unfreundlich zu mir war und über mich gelacht hat usw. Aber sie weiß nicht, ob das wirklich passiert ist, sie leidet wohl unter einer Zwangsstörung, die ihr einredet, sie hätte schlimme Dinge getan.

Habe ihr geantwortet und ihr in der Antwort möglichst gut zugeredet, Mut gemacht, betont, dass ich es stark finde, dass sie den Mut hatte, mir das zu schreiben. Natürlich ist all das auch nicht vorgefallen, sie war nie fies zu mir usw. Leider kam auf meine Antwort nie was zurück.

Dieses Semester hatte ich wieder einen Kurs mit ihr, wegen Corona wieder nur online. Wieder hatte ich nach dem ersten Tag eine Mail von ihr, sie wisse nicht, ob ich ihr geantwortet habe, weil sie sich nicht traut, ihre Mails zu lesen. Wieder eine Entschuldigung für Dinge, die nicht vorgefallen sind, also, dass sie in Gesprächen fies zu mir gewesen sein soll, mich ausgelacht haben soll und sie nicht rational einordnen könne, ob das alles wirklich passiert ist.

Gespräche gabs nie und hatte auch dieses Semester bisher nie mit ihr zu tun.

Habe ihr wieder geantwortet und Mut gemacht, aber auch diesmal kam keine Antwort und ihrer Mail nach zu urteilen hat sie die wohl auch aus Angst nicht gelesen.

Was will sie? Offensichtlich beschäftigt es sie sehr, wenn sie mich 2x deswegen anschreibt. Eine Entschuldigung hätte ja gereicht, aber, warum schreibt sie mich nochmal an? Belastet es ihr Gewissen oder wie soll ich das interpretieren? Habe auch wegen Zwangsstörungen recherchiert, aber es gibt wohl viele verschiedene, bin nicht schlauer als vorher.

Wie äußern sich solche Zwangsstörungen, wie ist das? Sind hier vielleicht betroffene, die darüber berichten können/wollen? Träumt man da von Dingen, oder redet einem das Gewissen Dinge ein, die nie passiert sind? Möchte versuchen, es zu verstehen.

Wie soll ich reagieren, wenn ich über Zoom mit ihr in eine Gruppenarbeit eingeteilt werde, oder nach Corona einen Kurs mit ihr habe? Soll ich es vorsichtig ansprechen? Oder besser nicht?

Bitte antwortet nur, wenn ihr euch damit auskennt, betroffen seid oder jemanden kennt! Vermutungen habe ich auch selbst und die helfen mir nicht weiter. Bitte keine Kommentare à la „die ist psycho“, denn das ist sie nicht!!

...zur Frage

Hab kein Plan von sowas

Wollte nur sagen dass ich deine Reaktion verdammt gut finde! Und auch dass du dir um sowas Gedanken machst

...zur Antwort

Warum sehen viele Schüler die Lehrer heute als Feinde an?

Im letzten Jahr ist die körperliche Gewalt gegen Lehrkräfte wieder stärker geworden. In den letzten Jahren wächst diese Gewalt kontinuierlich. Aber um diese krassen Fälle soll es jetzt überhaupt nicht gehen. Ich habe aber den generell Eindruck, dass viele Schüler den Lehrer heute als potentiellen Feind ansehen. Dabei sollte doch eher ein kollegiales Verhältnis herrschen, so dass sich beide Seiten wohl fühlen. Deswegen mag ich Erich Kästner auch so gerne, weil er in seinem Buch "Das fliegende Klassenzimmer" sehr gut beschreibt, wie ein kollegiales Verhältnis zwischen Schülern und dem Lehrer ("Justus") aussehen kann.

In meiner Schulzeit und auch jetzt als FSJler erlebe ich aber leider auf Seiten der Schüler eine sehr große Abneigung gegenüber den Lehrern. Viele Schüler glauben, dass der Lehrer ihnen prinzipiell schlechtes will. Dabei stimmt das ja gar nicht.

Der Lehrer will vorallem, dass die Jugendlichen ihre Komfortzone verlassen, dass sie selbstbewusst, anständig und erwachsen werden. Natürlich wirkt das auf viele Schüler, die lieber faul und kindisch wären erstmal nervig, aber es ist ja tatsächlich zum Besten der Schüler.

Ich rede gar nicht von Kadavergehorsam oder ein sich Einschleimen, das soll es ja gerade nicht sein, aber die Art und Weise wie viele Schüler mit und über Lehrer reden, dürften sie bei ihren Eltern wahrscheinlich niemals machen.

Heute erst erlebt:

"Pascal, kann ich mir bitte mal Deinen Hefter anschauen?" - "Ja, chill man." - "Pascal..." - "Wallah, gib ihm!", ruft ein anderer Junge. Endlich gibt der Schüler den Hefter ab und der Lehrer blättert durch. "Na, hammse was zu meckern?", fragt der Junge mit provozierendem Grinsen. - "Etwas mehr Mühe könntest Du Dir schon geben. Das ist leider nur eine 4." - "Boah ey", mault der Junge und stampft missmutig auf seinen Platz und knallt den Hefter mit voller Lautstärke auf den Tisch und flucht etwas auf russisch in sich hinein, während er gegen seinen Tisch schlägt.
(Name geändert)

Und das sind noch ganz harmlose Fälle. In vielen Klassenzimmern herrscht heute eine angespannte Stimmung, weil viele Schüler keinerlei Interesse am Unterricht haben und den Lehrer als bösen Feind ansehen. Die Autorität des Lehrers wird nur noch respektiert, wenn es Strafen gibt. Ein kollegiales Verhältnis zwischen Lehrer und Schülern ist zumindest auf Haupt- und Realschulen kaum noch möglich. Dazu kommt, dass selbst 10. Klässler auf Realschulen immer öfter über grundlegende Fähigkeiten überhaupt nicht mehr verfügen, zum Beispiel das Verstehen eines längeren Textes.

Woher kommt das alles?

...zur Frage

Oft liegt es eben auch an den Lehrern.

Da ist es dann kein "Darf ich mal dein Heft ansehen" wie in deinem Fall. Sondern eher ein "Habe das Gefühl du schreibst kaum mit darum sammle ich deinen Hefter ein und benote ihn".

Ist oft eben ein "Wenn du nicht sofort hörst bekommst du schlechte Noten"

...zur Antwort

Kommt eben drauf an ob es ein "Der ist schlecht den will ich nicht im Team" oder ein "Kein Bock auf den Larry" ist ^^

...zur Antwort

Wenn dir sowas peinlich ist eben n Hemd anziehen. Dann kommt niemand auf falsche Gedanken

...zur Antwort