Mit welchem Erziehungsstil wurdet ihr erzogen?

Ich habe euch hier nochmal die Definitionen der meiner Meinung nach eher unbekannteren Erziehungsstile aufgelistet. Über den demokratischen, autoritärischen und antiautoritärischen Erziehungsstil denke ich mal wisst ihr Bescheid.

Egalitärer Erziehungsstil:

Beim egalitären Erziehungsstil gilt eine strikte Gleichberechtigung zwischen Eltern und Kindern. Somit wird kein Unterschied zwischen einem Erwachsenen und einem Kind gemacht. Die kindliche Meinung zählt genauso viel, wie die eines Elternteils oder eines anderen Erwachsenen. Der Unterschied zur demokratischen Erziehungsmethode ist, dass Entscheidungen nicht nur besprochen und miteinander diskutiert werden, sondern die Entscheidungen zusammen mit dem Kind getroffen werden.

Laissez-Faire Erziehungsstil:

Übersetzt heißt Laissez-Faire „lass es tun“. Wie der Name schon vermuten lässt, steht diese Erziehungsform für übermäßige Toleranz und Gleichgültigkeit seitens der Eltern. Hart ausgedrückt bedeutet diese Methode, dass die Eltern ihre Kinder im Großen und Ganzen sich selbst überlassen und nur eine sehr passive Rolle als Elternteil einnehmen. Die Eltern stellen dabei kaum Regeln und Grenzen auf und machen, wenn überhaupt, nur äußerst selten Vorgaben. Beim Laissez-Faire Erziehungsmodell stellen Eltern zudem keine Anforderungen an ihre Kinder und begegnen diesen häufig distanziert. In extremen Fällen vernachlässigen Eltern sogar das seelische und körperliche Wohl ihrer Kinder.

Autokratischer Erziehungsstil:

Der autokratische Erziehungsstil kann als Steigerung des autoritären Stils bezeichnet werden. Man geht bei dieser Art der Erziehung von der Grundannahme aus, dass es zwingend notwendig ist, Autorität gegenüber Kindern auszuüben. Ein Leitsatz könnte also sein, dass Kinder eine „starke Hand“ und zudem strenge Regeln ohne Kompromisse brauchen. Jegliche Eigeninitiative oder Selbstständigkeit des Kindes wird dabei unterdrückt. Die kindliche Meinung ist bedeutungslos und interessiert die Eltern nicht. Das Kind darf nichts selbst entscheiden, hat keinerlei Mitspracherecht und hat damit auch selbst keinen Einfluss darauf, was als richtig und was als falsch gewertet wird.

Vielen Dank im Voraus!

Autoritärer Erziehungsstil 45%
Laissez-Faire Erziehungsstil 17%
Anderer Erziehungsstil 13%
Demokratischer Erziehungsstil 9%
Antiautoritärer Erziehungsstil 6%
Autokratischer Erziehungsstil 6%
Egalitärer Erziehungsstil 4%
Kinder, Schule, Familie, Erziehung, Politik, Jugendliche, Eltern, Gleichberechtigung, Kinder und Erziehung, Kindheit, Strenge Eltern, Verständnis, Autorität, Autokratie, Erziehungsberechtigte, Erziehungsstile, Abstimmung, Umfrage
Wie würdet ihr auf folgende Situation reagieren?

Stellt euch folgende Situation vor:

Ihr seid ein 14-jähriger Junge und trefft euch mit einem Mädchen an einem See im Wald. Sie ist euch sehr sympathisch und ihr seid etwas verliebt in sie. Das Mädchen hat auch Gefühle für euch, was ihr aber nicht wisst. Ihr selbst seid im Gegensatz zu ihr nicht sehr selbstbewusst und eher der ruhigere Typ. Sie ist kurzgesagt fast das komplette Gegenteil von euch.

Außer euch ist niemand an diesem Ort. Ihr setzt euch nebeneinander ins Gras und unterhaltet euch nett. Nach kurzer Zeit steht das Mädchen auf und fordert euch auf mit ihr im See schwimmen zu gehen. Bevor ihr etwas erwidern könnt, zieht sich das Mädchen ihr T-Shirt und ihre Hose aus. Jetzt steht sie nur noch mit Unterhose vor euch. Ihr seid zu sprachlos um etwas zu sagen. Sie setzt sich wieder neben euch und schaut euch auffordernd an. Euch fällt es schwer nicht auf ihre Brüste zu schauen. Sie schaut euch tief in die Augen und fragt, ob ihr schon euer erstes Mal hattet. Ihr verneint unsicher und sie legt ihre Hand auf euren Oberschenkel. So sitzt ihr dann eine gefühlte Ewigkeit, bis sie zu euch sagt, dass man sich ja mal küssen könnte. Bevor ihr darauf reagieren könnt, kommt eine Gruppe Jugendlicher an den See und das Mädchen zieht sich schnell etwas über und sagt, sie müsse jetzt gehen. Ihr bleibt allein im Gras sitzen und denkt darüber nach, was gerade passiert ist.

Was wären eure Gedanken? Wie würdet ihr euch verhalten, wenn ihr sie das nächste Mal seht? usw.

Vielen Dank im Voraus.

Liebe, Freundschaft, Date, Mädchen, Sex, Jungs, Liebe und Beziehung, Meinung, Umfrage
Was möchte mir meine Freundin mit der Nachricht sagen?

Heute Mittag habe ich über Whatsapp mit einer guten Freundin geschrieben und sie fragte mich, was ich in dem Moment so machen würde und ich meinte ich würde gerade Fahrrad fahren. Daraufhin schrieb sie "Schön anstrengend wa 🙃" und ich schrieb, da ich ein E-Bike habe, wäre es nicht so anstrengend. Ihre Nachricht kam so rüber, als würde sie regelmäßig Fahrrad fahren. Sie besitzt aber gar kein Fahrrad und ich fragte sie dann aus Spaß warum sie mir diese Nachricht, also "Schön anstrengend wa 🙃" überhaupt geschrieben hat, obwohl sie seit mehreren Jahren kein Fahrrad mehr gefahren ist.

Doch dann schrieb sie "Denk mal darüber nach warum ich dir das geschrieben habe" (bezogen auf die schon mehrmals erwähnte Nachricht). Und schrieb ergänzend dazu noch "Ich antworte dir nicht solange du es nicht weißt".

Jetzt bin ich total verwirrt und frage mich, was sie von mir möchte.

(Meistens schreiben wir miteinander auch so, dass wir hinter unsere Nachrichten z.B. ":)" oder "🙃" schreiben. Das machen wir fast nur nicht, wenn es um etwas ernstes geht oder es einem von uns nicht gut geht.)

Hat jemand von euch eine Idee, was sie damit meinen könnte?

Leben, Verhalten, Freundschaft, Nachrichten, Mädchen, Menschen, Freunde, Frauen, Kommunikation, Psychologie, Freundin, Liebe und Beziehung, Psyche, denkweise, WhatsApp