Kann man Wasser über 100 Grad erhitzen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Die Einfachste ist der Druck. Flüssigkeiten sieden wenn der Dampfdruck höher als der Außendruck ist. Deswegen kann man im Hochgebirge auch keine Eier kochen, da dort der Luftdruck so niedrig ist daß das Wasser schon knapp unter 70°C kocht, und erst bei mehr als 70° keine Salmonellengefahr mehr besteht.  

Machst du einen luftdichten Deckel auf den Topf (Dampfdrucktopf) kann die Wassertermperatur deutlich über 100°C gehen. 

Das 2. ist Salz.  Normales Kochsalz senkt nicht nur die Gefriertemperatur von Wasser (Streusalz) , sonder hebt auch die Siedetemperatur ein wenig an. Um da wirklich was hin zu bekommen mußt du allerdings echt viel Salz nehmen.

-------------------------------------------------------------------------------

Die 3. Möglichkeit ist Vorsicht. Wenn du ganz sauberes Wasser in einem völlig sauberen Gefäß ohne erschütterungen oder äußere Einflüsse sehr vorsichtig kühlst oder wärnst, kannst du es sowohl über 100 als auch unter null bekommen. 

Wenn du allerdings bei so einer unterkühlten Schmelze  (Wasser flüssig unter 0°C) nur mal an den Tisch rempelst oder auf die Oberfläche pustest, gefriert es sofort, in 3 Sekunden is das ganze Glas durchgefrohren.

Bei Überhitzung solltest du nicht rein pusten. Das Wasser verdampft so schnell daß du dann kein Gesicht mehr hast.

Wir haben das mal im Labor ausprobiert, Halbliterbecherglas, destiliertes Wasser , in Ruhe ausgasen lassen und erschütterungsfrei auf 104,7°C gebracht. dann aus der Ferne ein paar kleine Salzkistalle Richtung Tisch geworfen. PAFF. Das Glas hat es völlig zerrissen. Das Wasser hat sich sofort an den Vitrinenscheiben  niedergeschlagen. Cooler Showeffekt wie das Wasser aus/mit dem Glas verschwunden ist und  in einer Kugel  von mehreren Metern Durchmesser sofort wieder auskondensiert is.  

Aber nicht ungefährlich. Bitte nicht zu Hause nachmachen ;o)

Vielleicht der Vollständigkeit halber:
Wasser in Gasform kann natürlich beliebig weit erhitzt werden ;)

2
@mgausmann

In Ergänzung zur Vollständigkeit: Auch Wasser macht bei >1500°C die Grätsche...   ;)))

3

Wenn Du in der achten bist,reicht es aus,das Du weisst,das Wasser bei 90 anfängt sprudelnd zu kochen und bei 100 Grad in Dampf übergeht,also gasförmige Gestalt annimmt.Wenn Du dazu weisst,das der Zusatz einiger Chemikalien diese Temperatur um einige Grade anstiegen läßt,so zum Beispiel im Kühlsystem von Maschinen und Aggregaten,dazu unter Druck die Temperatur sehr weit ansteigen kann,das System der Dampfmaschine,des Schnellkochtopfes,dann ist es doch super.Kühlerschutzmittel auf Glykolbasis erhöht die Temperatur von Wasser bis es dampfförmig wird,um die Frage zu vervollständigen.(z.B) Grüße

Hey, also der Siedepunkt von Wasser ist druckabhängig. Das bedeuted, dass zum Beispiel bei 2bar Wasser später siedet (also bei einer höheren Temperarur). Wasserdampf kann viel heißer als 100°C werden. Bei normalen Bedingungen, sprich Standarddruck siedet Wasser bei 100°C. Bei gewisserSalzzugabe könnte der Siedepunkt erhöht werden, jedoch nicht merklich über 100°C. Ich hoffe, ich konnte helfen Grüße

Was möchtest Du wissen?