Kann man seine Eltern später zu Rechenschaft ziehen, wenn man als Kind geschlagen wurde?

19 Antworten

Nun, es wird dir trotzdem nciht leichter fallen Beziehungen aufzubauen, wenn du deine Eltern zu Rechenschaft ziehst. Was dir aber tatsächlich helfen würde, ist eine Psychotherapie. Deine Probleme sind nichts unbekanntes, sondern etwas, was Psychotherapeuten häufig sehen. Dir kann man gut helfen! Also hoch mit dem Popo und einen Termin machen! Viel Erfolg!

Eine Anzeige wird wohl nicht mehr möglich sein, das ist alles schon zu lange her. Du schreibst, die Prügel hätten mit Eintritt in die Pubertät aufgehört und so weit ich weiß, ist es überhaupt erst seit dem Jahr 2000 veboten seine Kinder zu schlagen.

Weiter kann ich dir leider prophezeien, dass es nichts bringen wird, deine Eltern darauf anzusprechen. Sie werden dir sagen, dass das alles gelogen sei, dass du, solltest du mal eine Ohrfeige bekommen haben, dafür auch sicher einen trifftigen Grund geliefert hättest und das sie - ganz im Gegenteil - in der Erziehung immer viel zu lasch gewesen seien und das sei nun der Dank. Auf Einsicht oder gar eine Entschuldigung, brauchst du nicht hoffen.

Aber dir bleibt die Möglichkeit dein Kindheitstrauma heute mit einem Therapeuten aufzuarbeiten und es vor allem bei deinen eigenen Kindern später anders zu machen.

NEIN - jedenfalls nicht juristisch! Viel tragischer an all solchen Beispielen ist, dass nahezu 95% aller Menschen in emotionalen Stresssituationen die gleiche "Lösungs-Strategie" wählen wie sie es bei den Eltern erlebt haben! Heisst, dass die Gefahr groß ist, dass ihr selbst einmal in solchen Situationen zuschlagt, obwohl ihr es eigentlich verurteilt und immer darunter gelitten habt. ==> Deswegen kann ich mich nur all denen hier anschliessen, die Euch selbst eine Therapie empfohlen habt. Inwieweit dann noch ein Interesse besteht eure Eltern mit einzubeziehen, kann ich nicht vorhersagen. Aber meine Erfahrung hat mir gelehrt, dass fast alle Menschen, die mit derartigen "Verletzungen" nach einer Therapie im Klaren sind, gar kein Interesse mehr daran haben dies noch mit den realen Verursachern zu diskutieren. Jeder hat doch z.B. nicht nur seine reale Mutter, sondern eben auch seine innere/verinnerlichte Mutter - und eben mit dieser wird in einer Therapie umgegangen und da wird sich die Einstellung ändern - und wenn dies geschehen ist, ist meist schon der Gedanke müssig diese Arbeit wäre mit der realen Mutter auch zu bewerkstelligen.

Zusammenbruch in der Schule, wegen zu viel Stress, was kann ich tun?

Also

ich wohne beim meinem Vater und meiner Stiefmutter zusammen mit zwei kleinen (Stief)brüdern.

Ich ertrage das Leben eigentlich nicht mehr. Ich habe eigentlich immer bei meiner Mutter gewohnt und meinen Vater immer nur selten besucht. Dann wurde meine Mutter krank und mein Vater hat immer wieder versucht uns zu sich zu holen. Das hat aber nicht geklappt bis meine Mutter sich versucht hat das Leben zu nehmen. Dann mussten wir direkt zu meinem Vater ziehen. Das Jugendamt meinte wir sollten als Familie eine Therapie machen, um mit der ganzen Situaution besser umgehen zu können. Das schlug mein Vater aber aus. Ebenso brach er meine Verhaltenstherapie ab, die schon seit Jahren läuft und auch sehr viele Erfolge erzielt hat. Naja mein Stiefbruder ist geistig behindert, das war am Anfang kein Problem, er ist sehr herzlich und offen und wollte dann viel mit mir spielen, das habe ich auch gemacht. Aber irgendwann fing er an mir ständig hinterher zu laufen und lässt mich keine Sekunde mehr alleine. Ich kann nicht mal auf's Klo gehen. Meine Familie kümmert das alles nicht. Ich bekomme dann noch eher Ärger, weil ich ihn aus meinem ZImmer schleppe und er dann heult. Gespräche und co können auch nicht geführt werden und ich kann mein Zimmer auch nicht abschließen.

Ich sitze mittlerweile bis um 1 Uhr nachts oder so an den Hausaufgaben, weil ich früher keine Ruhe habe. Einschlafen klappt dann auch nie wirklich. Ich nehme schon regelmäßig Tabletten zum Einschlafen (also Reisetabletten, die irgendeinen Wirkstoff haben, der dazu führt, dass man einschläft, aber die bringen langsam auch nichts mehr).

Ich bin sehr oft einfach müde und vollkommen fertig. In der Schule bin ich neulich schon zusammengebrochen. Dann habe ich mit meinem Lehrer über die ganze Situation gesprochen, das wollte ich vorher nie, weil ich mit meinen Problemen eigentlich alleine fertig werden wollte. Das Gute ist, er würde mich unterstützen, weil ihm und den anderen Lehren schon aufgefallen ist, dass ich immer mega fertig bin und kaum noch klar komme... Ich leide auch immer wieder unter Atemnot und der Hausarzt konnte nichts finden, also ich muss zum Facharzt und wenn der auch nichts findet zum Psychiater...

Ich war auch schon richtig oft beim Jugendamt, da liegt das Problem: ich habe früher immer mächtig übertrieben, als es um die Frage ging, bei wem ich wohnen sollte und habe teilweise auch einige Lügen erzählt. ABER ich konnte meine Mutter damals nicht einfach alleine lassen... Tja heute glaubt man mir nicht mehr, wenn ich etwas schlechtes über meinen Vater erzähle.

Was kann ich tun, ich halte es bei meinem Vater echt nicht mehr aus.

...zur Frage

Wie verzeiht man Menschen, wenn man innerlich noch sowas wie Wut verspürt?

Hallo, ich bin 17 mein Bruder 16 und meine Schwester 5.

Es ist so ich habe sehr tolle Eltern, die fürsorglich sind und immer da sind und uns auch alles ermöglichen.

Aber schon als mein Bruder und Ich klein waren wurden wir halt geschlagen. Es war nie wirklich schlimm (Also nur leichte bis mittlere Schläge) und es kam ungefähr alle 3 Wochen vor. Meinen Bruder hat das völlig kalt gelassen und es scheint ihm nie was ausgemacht zu haben. Mich aber hat das damals schon sehr belastet.

So mit 11 hat das dann aufgehört und trotzdem belastet es mich bis heute und ich erinnere mich bis ans Detail an die Szenen in denen ich geschlagen wurde.

Meine Mutter beschwert sich heute oft bei mir, dass ich mir ihr und meinem Vater gegenüber distanziert verhalte. Mir fällt es schwer sie Mama zu nennen zum Beispiel. Darüber mit ihr reden kann ich nicht, ist mir unangenehm.

Wie gesagt sie sind sonst tolle Eltern. Meine Eltern geben mir auch alle Freiheiten der Welt und schreiben mir nichts mehr vor.

Bei meiner kleiner Schwester kam das Schlagen auch schon 3 Mal vor und es wird ihr öfter angedroht.

Ich werde übrigens nie wieder zulassen dass meine Schwester geschlagen wird und ich bin auch notfalls bereit mich körperlich gegen meine Mutter zu wehren. Auch wenn es nur Kläppse sind kann ich das nicht mitansehen.

Wie kann ich das von meiner Seele kriegen?

Vielleicht finden es viele lächerlich, dass mich sowas belastet, weil es ja nie blaue Flecken gab, aber ich kann für das Gefühl nichts....

Danke:)

...zur Frage

Erfahrungen mit dem Institut für Fort- und Weiterbildung (IFW) in München?

Hallo! Ich bin Diplom-Pädagogin und interessiere mich für eine Ausbildung zum systemischen Familientherapeuten und bin bei meinen Recherchen auf das IFW gestoßen. Hat jemand bereits Erfahrungen mit diesem Institut gemacht? Kann man eine Ausbildung dort empfehlen?

Danke und liebe Grüße!

...zur Frage

Kleine Schwester wird geschlagen?

Hallo:) Ich bin 13 Jahre alt und meine kleine Schwester 1 jahr. Ich habe in letzter Zeit mit bekommen wie meine Eltern meine kleine Schwester schlagen wenn sie weint oder ziehn sie hoch am arm und lassen Sie dan von 30 cm fallen. Ich habe natürlich meine Mutter sofort drauf angesprochen den ich liebe meine kleine sis über alles. Meine Mutter meinte wenn ich das irgendwie wenn erzähle bin ich die Nächte die Schläge bekommt. Meine kleine sis will auch nur noch zu mir und ich habe angst um sie. Ich kann nicht schlafen und weinen immer. Was soll ich machen?

...zur Frage

Bruder meiner Mutter verstorben wer erbt?

Der Bruder meiner Mutter ist verstorben, meine Mutter ebenso, Er hat keine Kinder und als Angehörige sind nur noch ich, mein Bruder und meine Schwester da. Wer erbt jetzt und kann wenn ein Testament vorhanden ist und einer ausgeschlossen wurde, er trotzdem einen Pflichteil fordern?

...zur Frage

Mutter droht mir schläge?

Mein doofer kleiner Bruder wollte nicht zur schule weil er am Handy spielen wollte und ich habe frei da wir bayram haben und meine Mutter hat mich als h**** und schl*** beleidigt was sie immer tut und plötzlich hat sie mich geschlagen meine Backe tut weh und ich will weder das Jugendamt noch irgendwen informieren da ich sie doch sehr liebe was soll ich machen ich habe auch einen großen Bruder der leider bei meinen Vater wohnt meine Eltern sind geschieden ich vermisse ihn auch sehr ich und mein großer Bruder sind 10 Jahre zusammen aufgewachsen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?