Ich hatte seiner Zeit zu meiner Zeit einfach aufgehört, weil es eklig aussah. Allerdings war ich da noch jünger, als ich zu dieser Einsicht kam.

Mit ein bisschen Disziplin ist es auch ohne irgendwelche Ersatzdrogen zu schaffen.

...zur Antwort

Das Wichtigste in einer Therapie ist Ehrlichkeit. Was sollte es sonst bringen.

Und ich glaube nicht, dass der Therapeut dir eine Diagnose gibt. Dazu ist er gar nicht berechtigt.

Lass dich von den anderen nicht irre machen. Geh dahin und sei Ehrlich. Nur so bekommst du eine gute Therapie.

...zur Antwort

Ich bin zwölf Jahre in die Schule gegangen - Abi also in der zwölften Klasse.

Als ich in der 11. Klasse war, hatte ich einen Durchschnitt von 1,1. Und konnte nicht verstehen, dass die 12er gerügt wurden, weil die Leistungen nachließen. Aber mir ging es dann in der 12. Klasse genauso. Den Studienplatz hatte ich in der Tasche. Da war es nur noch ein Absitzen der Pflichtstunden.

Wie genau dein Durchschnitt am Ende der 13. Klasse aussehen wird, kann dir nicht mal eine Hellseherin sagen.

...zur Antwort

Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben.

Du bekommst ja kein fertiges Kind vorgesetzt, sondern bringst es zu Welt und ziehst es groß. Und daran kannst du wachsen.

Ich war mit meiner Kindheit auch nicht zufrieden. Und habe dann bei der Erziehung meiner Kinder einfach das Gegenteil von dem gemacht, was meine Mutter gemacht hatte. Außerdem habe ich mir auch Rat bei Ratgebern und Erziehern gesucht. Und glaube nicht, dass ich eine Helikoptermutter war. Aus meinem Kindern ist jedenfalls was Ordentliches geworden. Und das macht mich stolz.

...zur Antwort

Nein, das ist nicht schlimm.

Die Chemie zwischen Therapeuten und Patienten muss schon stimmen. Man sollte ein vertrauens- und respektvolles miteinander haben. Und wenn das nicht stimmt, macht die ganze Therapie keinen Sinn.

...zur Antwort

Das ist ein bisschen knapp für wirklich gute Ideen.

Ich hatte mir ein Buch von meinem Geburtsjahr gewünscht 19??

Meiner Tochter hatte ich ein Fotobuch gestaltet: 40 Jahre ???

Aber dafür ist die Zeit wohl zu knapp.

Ansonsten eine schöne Uhr.

...zur Antwort

Bei uns gäbe es Mord und Totschlag, wenn ich zu meiner Tochter ziehen würde. Und ich wäre nicht die Überlebende.

Wir haben ein sehr gutes Verhältnis zueinander. Aber auf Dauer ginge das nicht gut.

...zur Antwort
Nein,ich möchte meinen Kindern keine Angst machen

Warum sollen die Kinder Angst vor ihren Eltern haben?

Ich hatte Angst vor meiner Mutter. Und das war sehr belastend für mich. Deshalb habe ich meine Kinder mit viel Liebe und gegenseitigem Respekt erzogen. Und sie haben es mir ebenso gedankt.

...zur Antwort