Kann man in einer Beziehung nochmal von neu anfangen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Beziehungen in denen einer klammert und den anderen kontrolliert und der andere nur noch genervt ist haben keine lange  "Haltedauer".
Frage ist ob dieser Vertrauensbruch nur in deinem Kopf statt fand, wenn es kein Fremdgehen war.

Lös dich mal von dem Gedanken...werde mal etwas selbstständiger und werde eine eigenständige Person.
Du scheinst Frust zu schieben, weil er ein Leben führt, was du vielleicht auch gerne hättest. Weg gehen, Partys, beliebt sein...
Aber er ist immer noch eine eigenständige Person und kann tun und machen, worauf er Lust hat. Und wenn du das nicht begreifst, dann wird er es dir beweisen, dass es so ist (du ahnst wo das hin geht).

Lass ihm den Freiraum, versuch ihm mal zu vertrauen und schaffe liebe er eine Atmosphäre in der er lieber zuhause ist, als was mit seinen Freunden zu unternehmen.
Hört sich nämlich so an als ob er gerade in dem Modus ist "bloß weg von der Alten, zuhause nervt es einfach nur".

Ich prognostiziere dir jetzt schon das Ende, wenn du das nicht in den Griff bekommst.

Achso...und weil ich das lese: man kann eine Beziehung auch kaputt reden...also anders als die anderen halte ich nicht viel von langen Gesprächen und dein Freund sicherlich auch nicht. Handel lieber....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Natascha9990
17.05.2016, 12:14

Danke für deine liebe Antwort. Die Trennung seh ich auch schon kommen daher will ich das alles wirklich in den Griff bekommen. In meinen Augen war es schon ein oder mehrere Vertrauensbrüche und das lässt mich nun einfach misstrauisch werden. Was Gefühle angeht ist er sehr verschlossen, dass er mich liebt hab ich auch noch nie gehört. Evt liegt das auch an seiner Vergangenheit.

Wie kann ich das alles denn besser machen? Sodass er gerne Zuhause ist? Was wenn mich wieder was aufregt? Was wenn ich wieder denke dass da eine andere ist?

Ja das mit dem reden hat er auch gesagt. Ixh wiederhole mich jq auch immer nur leider.

0
Kommentar von Apothekar
17.05.2016, 12:19

Diese aussage schließe ich mich an... Exakt aufn Punkt gebracht...

0

Ich würde jetzt nicht behaupten dass dein Freund oder du schuld bist. Nach deinem schreiben zu Urteilen finde ich schon dass du sehr klammerst, jedoch nanntest du als Gründe, obwohl ihr gemeinsam wohnt, er dich nicht teilhaben lässt in seinem Leben und du dich dadurch von ihm benachteiligt fühlst. Ich würde versuchen im Grenzen zu setzen, in dem Ihr ein gemeinsames Gespräch sucht und du dein Problem ansprichst. Vielleicht interessiert er sich nicht mehr für dich, dann ist es besser sich zu trennen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IllbeBack
21.08.2016, 03:09

Zu deiner Frage zurück zugkehren, ob es in Beziehungen möglich ist wieder einen neu anfang zu machen, daran glaube ich schon. Wenn man zu 100% sicher ist, den Partner des Lebens gefunden zu haben, ständig an der Beziehung arbeiten möchte und je nach dauer und des vorfalls verzeihn kann. Diese *warum oder begründen* können dir sicher nur Paare, zum größteils unsere Eltern, Großeltern und langzeitpaare können vielleicht noch mehr auf dieses *warum* eingehen. Denn wie wäre es sonst möglich, Partnerschaften zu führen die 30 - 40 Jahre andauern. Leider bestätigen auch ausnahmen die Regel, wie zum Beispiel Midlife Crisis usw.... !

Jeder sucht doch seine Prinzessin oder Prinzen, möchte denn nicht jeder von uns begehrt, angenommen, akzeptiert und anerkannt werden mit seinen fehler? Leider gibt es Paare, die genau das sind, nicht zu schätzen wissen und nie mehr oder sehr schwer wieder so eine Person finden.

0

Also einen Neustartknopf gibt es leider bei einer Beziehung nicht. Es ist natürlich schwer einen Menschen zu vertrauen, der einen großen Vertrauensbruch gebracht hat. Aber du musst dir nun mal überlegen, ist dir die Beziehung sehr wichtig? Was liebst du an diesem Menschen?

Das beste ist, ihr erzählt Euch alles. Ohne Lücken. Damit man nicht skeptisch ist und sich fragt ob das nur die halbe Wahrheit ist.
Es klingt erstmal doof, aber es beruhigt die Neugier. Eine richtige große Aussprache wäre auch sinnvoll.

Wenn alles nichts bringt, entweder trennen oder Paartherapie?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Natascha9990
17.05.2016, 12:11

Naja er meint er möchte sich nicht kontrollieren und sich nicht immer rechtfertigen. Er erzählt mir schon was er macht allerdings immer erst wenn er heim kommt. Ich versteh ihn und weiß dass ich an mir arbeiten muss, aber ich weiß nicht wie ich das in den Griff bekomme 

0

In einer Beziehung kann man meines Erachtens nach nicht einfach von vorne Anfangen als wäre nichts gewesen. In dem Punkt, dass er dir nicht immer sofort schreiben muss was er macht, stimme ich ihm aber zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Natascha9990
17.05.2016, 12:07

Danke für deine Antwort. Was können wir oder ich deiner Meinung nach tun?

0

Weniger Dein Freund ist hier das Problem, sondern Du selber.

Egal, wie das hier jemand oder alle sehen und welche Antworten Du hier bekommst.:

Du wirst kein Vertrauen mehr fassen zu Deinem Freund nach dem, was Du hier schreibst.

Du wirst mit Deiner Kontrollsucht, Stalkerei, Deinem Misstrauen, Deiner Hinterfragerei und der Infragestellerei weitermachen, bis Ihr Euch beide kaputt gemacht habt.

Da kannst Du die Beziehung auch gleich beenden. Wäre besser und gesünder für Euch beide.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Natascha9990
17.05.2016, 12:28

Ich will ja daran und an mir arbeiten, eben um das ganze wieder hinzubekommen.

0
Kommentar von shouldbehappy
17.05.2016, 13:46

Ich kann leider nich ganz zustimmen, natürlich muss sie einige Gänge zurück schalten, aber er hat dazu beigetragen, er hat sich teilweise in diese Situation mit verfrachtet. Es gehören immer zwei dazu

0

Was möchtest Du wissen?