Kann man angezeigt werden, wenn der Hund einen Landen anpieselt?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

ja, der ladenbesitzer hat vielleicht über reagiert. nur ehrlich gesagt: ich kann ihn auch verstehen. wir haben leider auch so eine ecke am haus, die wohl die tageszeitung der umliegenden hunde ist. selbst mit dem hochdruckreiniger bekommen wir die ecke nicht mehr richtig sauber, im sommer stinkt es immer und der klinker wird durch den urin auch angegriffen.  vielleicht sollte man als hundebesitzer auch mal daran denken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn es viele anders sehen, Hundeurin an Hauswänden kann tatsächlich zum Problem werden. Er verursacht Flecken und stinkt. Der nächste Hund kommt, pinkelt drüber, es wird immer schlimmer. Auf Dauer kann das sogar die Bausubstanz beschädigen. Laß da also schon x Hunde drangepinkelt haben, dann steht man als Besitzer der Wand verständlicherweise unter Strom.

Machen wird er faktisch kaum was.

DU solltest allerdings dringend aktiv werden und mit deinem Hund an dieser extremen Ängstlichkeit arbeiten, eine bessere Bindung aufbauen, ihm mehr Sicherheit geben. Und ihn im Sinne der Hausbesitzer eben nicht mehr an Hauswände pinkeln lassen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
romeo26 26.01.2016, 13:49

Frage lesen, sonst nicht antworten , danke

0
Jerne79 26.01.2016, 13:55
@romeo26

Antwort lesen, mitdenken.

Faktisch verursacht Hundeurin tatsächlich Schäden und Gestank an Hauswänden. Nur wird eben in der Praxis kaum ein Hausbesitzer einen einzelnen Hundebesitzer dafür verklagen. Im Zug gegenseitiger Rücksichtnahme sollte man als Hundebesitzer seinen Hund nicht an Hauswände pinkeln lassen.

3

Kann man angezeigt werden, wenn der Hund einen Laden anpieselt

Ja kann passieren. Der Ladenbesitzer könnte zivilrechtlich eine Unterlassungsklage (zB du darfst in Zukunft den Laden/Ladenbereich nicht betreten/weiträumig umgehen) gegen dich erwirken und du könntest Schadenerssatzpflichtig ( >> Reinigungskosten) werden.  

Weder Hund noch Mensch darf an Hausecken, Eingängen oder Nachbars Eigentum  wildpinkeln.

Halte in Zukunft den Hund an kurzer Leine bei dir. Das Problem sind eben die nächsten 100 Hunde die dort ebenfalls ihre Zeichen setzen.... 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anzeigen kann Dich wahrcheinlich keiner, allerdings gebietet es meiner Meinung nach der Anstand, sowas von vornherein nicht zuzulassen bzw. zu unterbinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,kann er nicht. Die Hundepipi wird eh beim ersten Regen weggewischt. Anders sieht es bei einem Haufen aus-da bist Du verpflichtet ihn wegzumachen. Aber selbst wenn es SO gewesen wäre und du hättest den Haufen weggemacht,hätte der Typ Dir garnichts rechtlich anhaben können. Wo sollen denn die armen Grossstadthunde sonst noch hinmachen,wenn alles zubetoniert ist. Dann müsste es ja ganz verboten werden Hunde in Großstädte zu halten.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habe einen sehr ängstlichen Hund


und hat auf das erste gepinkelt, was er gesehen hat.


und Du meinst tatsächlich er hat aus Angst gegen die Hauswand gepinkelt?

aus Angst hat Dein Hund aber sicherlich nicht an die Hauswand gepinkelt. Hunde die Angst haben pinkeln unter sich. Die haben in einer Angstsituation nicht die Ambition zur Hausescke zu laufen und dann das Bein zu heben. 

Dein Hund hat einfach nur markiert und das solltest Du an Stellen wo sich sowas nicht gehört, unterbinden.

Der Ladenbesitzer kann Dich auch anzuzeigen. Anzeigen kann man jeden, was daraus wird, steht auf einem anderen Papier.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
romeo26 01.02.2016, 00:10

lies die Frage nochmal und lern beim Thema zu bleiben 

0
dogmama 01.02.2016, 09:52
@romeo26

lies die Antwort nochmal und lern zu verstehen!

0

Nein, ist es nicht. Und es gibt auch keine Links zu negativen Tatbeständen. Wäre ja auch ein bisschen viel, wenn man aufführen müsste, was alles nicht verboten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,da kann nichts passieren.Der war nur wütend und wollte dich einschüchtern.Das große Geschäft deines Hundes mußt du natürlich entfernen,ich hab dazu immer Tütchen dabei.Wenn ein Hund pinkelt,kann man das nicht verhindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Berni74 26.01.2016, 13:37

Doch, man kann es im Vorfeld gar nicht dazu kommen lassen. Man sieht doch, wenn ein Hund markieren will und wird... Und überall muß man das nun wirklich nicht zulassen.

3
wotan0000 26.01.2016, 15:04

Warum kann man das Pinkeln nicht verhindern.

*hier nicht* bedeutet für meinen Hund, dass er zu warten hat, bis er darf.

3

Also Hundi hat von außen an eine Wand des gebäudes gepieselt? Okay, nicht toll, aber nicht wild.

Anedrs wär, er pinkelt IM Laden oder er pinkelt Klamotten auf einem Ständer an oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie will er dich anzeigen, wenn er deine Personalien nicht hat ?

Wegen Sachbeschädigung könnte er eine Anzeige machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dandy100 26.01.2016, 13:20

Sachbeschädigung, weil ein Hund an die Hauswand pieselt?

Ich glaube, es geht los.....!

0
Kleckerfrau 26.01.2016, 13:22
@dandy100

Na ja, wenn der Typ eine Anzeige macht, muss die Polizei drauf reagieren., Aber wie gesagt, keine Personalien, keine Anzeige.

0

Der war sauer und hat überreagiert. Wenn er deine Entschuldigung nicht, angenommen hat, dann kannst du nicht mehr machen.

Strafrechtlich hast du nichts zu befürchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach Unsinn! Laß Dich nicht mit so einem Blödsinn bedrohen, manche Leute sind einfach bescheuert - sorry, aber man es nicht anders ausdrücken.

Natürlich darf ein Hund sein Bein heben, das ist nirgendwo in der Öffentlchkeit eine Ordnungswidrigkeit - sein Häuflein machen, das darf er nicht überall, aber an die Hauswand pieseln schon  - das Haus wird davon keinen Schaden nehmen.

Wenn der wirklich die Polizei gerufen hätte, hätte er eine saftige Strafe gekriegt, die darf man nämlich nicht wegen nichts rufen....Wenn Du ihn nochmal siehst, dann sag ihm, er soll das ruhig mal machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hexe121967 26.01.2016, 13:27

das haus nimmt nur dann keinen schaden, wenn der hausbesitzer den urin regelmäßig weg macht. ansonsten greift der auf dauer das mauerwerk an (der nächste hund hinterlässt dort ja auch wieder seine signatur). und schmutzig wird so ein haus dadurch auch. lasst eure tölen doch an euer eigentum pinkeln oder geht mit denen in den nächsten park.

3
dandy100 26.01.2016, 13:32
@Hexe121967

Duch Abgase und Umwelteinflüsse wird das Mauerwerk aber nicht angegriffen, oder? Was für ein Theater wegen einem kleinen Hund.

Die Mauer ist wichtiger als ein Tier - da zeigt sich so richtig die ganze Kleingeistigkeit einer Gesellschaft.

Bevor Du Dich aufregst: Ich kommentiere nix mehr dazu, keine Sorge

1
Jerne79 26.01.2016, 13:37
@dandy100

Eine Bombe werfen und dann wegrennen...

Pinkelnde Hunde sind im Gegensatz zu den von dir genannten Problemen aber ein abwendbares Problem. Das Verputzen und Streichen eines Hauses ist nicht gerade günstig. Einen Hund nicht an eine Hauswand pinkeln zu lassen, kostet gar nichts. Der Hund ist nicht auf die Hauswand angewiesen, er braucht sie nicht zum Leben. Da einen Wertvergleich zwischen Hund und Mauer zu bringen, ist doch albern.

Sorry, aber genau solche egoistischen Denkmuster führen dazu, daß Hunde und Hundebesitzer schief angesehen werden.

4
Berni74 26.01.2016, 13:50
@dandy100

Das berechtigt uns Hundehalter dennoch nicht dazu, unsere Hunde an fremdes Eigentum pinkeln zu lassen - streng genommen ist das nämlich dann so.

Wie reagierst Du, wenn Dir Hunde beispielsweise ständig an den Reifen Deines Autos pinkeln? Ist auch nichts anderes....

3
Jerne79 26.01.2016, 13:29

das Haus wird davon keinen Schaden nehmen.

Das stimmt so nicht. Es stinkt, verursacht Flecken. Das will niemand an der eigenen Hauswand, schon gar nicht, wenn er mit dieser Wand versucht, sein Geschäft zu repräsentieren.

4
dandy100 26.01.2016, 13:34
@Jerne79

ach Du lieber Gott - ein Fleck an der Hauswand, wie schrecklich. Durch Abgase und Umwelteinflüsse gibts die ja nicht. Meine Güte, man kann sich auch anstellen!

0
Jerne79 26.01.2016, 13:41
@dandy100

Im Moment stellst du dich an. Du willst existierendes Problem nicht wahrhaben. Das Problem ist aber vorhanden, noch schlimmer, es wäre vermeidbar.

Das Problem sind auch nicht die Hunde, sondern ihre Besitzer. Die, die ihre Hunde überall hinpinkeln lassen, auch an den Besitz anderer, ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, ob das Konsequenzen hat. Das wird nur noch getoppt von denen, die ihren Hund seinen Haufen auf den Gehweg machen lassen und ihn dann liegen lassen.

Als Hundebesitzer hat man auch eine Verantwortung.

5
dandy100 26.01.2016, 13:46
@Jerne79

jaja, hat alles seine Berechtigung, aber muss man denn so masslos übertreiben? Muss denn wegen jeder Kleinigkeit eine derartige Prinzipienreiterei betrieben werden?

Polizei rufen, jemanden anzeigen, zusammenbrüllen, vor anderen Leuten fertigmachen wegen so einer Lapalie? Haben die Leute eigentlich keine anderen Sorgen als ihre Mitmenschen zu belauern, ob sie irgendetwas falsch machen?

Ein bißchen Großzügigkeit im Denken, wäre mal ganz angebracht.

1
romeo26 26.01.2016, 13:47
@Jerne79

also ich werde jetzt eine Mail an das Ordnungsamt schicken, und dann die Polizei fragen, wenn sie sagen, dass ich mich damit nicht strafbar mache, dann geh ich dort jeden Tag mit dem Hund spazieren nur um das A****loch  zu ärgern! Er war so aggressiv uns gegenüber, das wird Freude machen !

0
GanMar 26.01.2016, 13:49
@dandy100

ein Fleck an der Hauswand, wie schrecklich

Wenn es Dein Haus wäre und Du den Putz erneuern lassen müßtest, dann würdest Du das nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ein Hundebesitzer hat einfach dafür zu sorgen, daß sein Vierbeiner kein fremdes Eigentum anpinkelt. Oder würde es Dir gefallen, wenn ich morgen mein mein Wasser über die Motorhaube Deines Autos abschlagen würde?

3

Nein keine Angst dafür gibt es kein Gesetz. Dein Hundi kann das oft nicht kontrollieren und kann auch nicht verurteilt werden. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wotan0000 26.01.2016, 15:05

Aber der Halter kann den Hund kontrollieren.

2

Was möchtest Du wissen?