Kann keine Tiere leiden - schlechter Mensch?

18 Antworten

Quatsch! Du bist deshalb doch kein schlechter Mensch... ich bin zwar ein absoluter Tierfreund und finde auch fast alle Tiere süß! :D aber ich finde nicht das du ein schlechter Mensch bist. Ein schlechter Mensch wärst du wenn du Tieren etwas antun würdest oder sie schlecht behandeln würdest. Wenn du einfach keine Tiere um dich brauchst und sie dir halt einfach egal sind, ist das doch okay... ich kenne genug Leute, die sagen sie brauchen keine Tiere um sich rum. Solange man die Tiere dann einfach in Ruhe lässt ist´s doch völlig okay. Übrigens nerven nicht die Hunde durch ihr "koten", sondern die Besitzer, die´s nicht entfernen! ;) kannst du den Leuten auch gerne sagen wenn du mal einen siehst der´s nicht weg macht! Ich kenn´s nämlich nur zu gut, hab selbst Hunde und mach den Dreck IMMER weg und wegen solchen "Säuen" die das dann liegen lassen, werden alle über einen Kamm geschert.

LG

...Tiere nicht zu mögen, macht dich nicht automatisch zu einer schlechten/bösen Person. Ich mag beispielsweise keine anderen Menschen, bin aber dennoch kein brutaler, sadistischer Massenmörder... Es ist dein persönliches Empfinden - wenn es dich allerdings stört, dann könntest du es ändern, indem du versuchst, Tiere besser kennen und verstehen zu lernen... :) Diese sind zuweilen sogar angenehmer als die meisten Mitmenschen :)

Man sagt ja, der Hund ist der beste Freund des Menschen......

0

Schlechte Menschen schaden ihren Mitmenschen und Mitgeschöpfen.

Du schadest ja niemand.

ABER: Ich an deiner Stelle würde trotzdem mal hinterfragen, WARUM ich eine solche Abneigung gegen andere Lebewesen habe, denn es ist schon ungewöhnlich.

Wir Menschen werden in ein soziales Umfeld geboren und wachsen - wenn sich alles "normal" entwickelt - auch in einem Sozialgefüge auf.

In deiner Vergangenheit muss irgendetwas passiert sein, das dein Denken, Fühlen und Handeln so erschüttert hat, dass du dich zum eigenen Schutz von deiner Umwelt distanzierst.

Man muss ja nicht jeden Menschen umarmen dem man begegnet......und auch nicht jedes Tierchen oder Pflänzchen "lieben"......aber sie sind Bestandteil unserer Erde und unseres Seins......

Es abzulehnen und als unangenehm zu empfinden sollte also schon einer genaueren Betrachtung wert sein.

Vielleicht ist es ein anatomisches Problem oder eben wirklich nur ein psychisches........

Was aber NIEMAND zu einem schlechten Mensch werden lässt.

LG DaRi

Ich habe das Selbe,aber bei Menschenbabys und Menschenaffen. Finde ich eher abstossend. Aber deshalb sind wir keine schlechetn Menschen. Wichtig ist-wie Du selbst sagst-keinem Tier etwas zuleide zutun und vielleicht auch helfen,wenn ein Tier in Not gerät oder misshandelt wird. Das Du so fühlst liegt vielleicht daran,das Die Deine Eltern Tiere nie nahegebracht haben. keine Zoobesuche,Tierparks oder einfach nur Aufklärung von bestimmten Tierarten. Wenn Kinder so heranwachsen,haben sie nie einen Bezug zum Tier erlebt und somit keine emotionale Bindung zu ihnen. Das ist sehr traurig. Ich rate Dir deshalb-Gehe mit Deinen Kindern in den Zoo. Erzähle ihnen wie wichtig Tiere sind. Besorgt ihnen ein Haustier,damit lernen sie Verantwortung zu übernehmen.Ohne Tiere könnten wir nicht auf der Erde exestieren.

Und womit könnte man deine Ablehnung Kindern gegenüber therapieren? Babyzoos gibt es nicht, wo man einen Bezug zu Kindern aufbauen könnte.

Du bist schon lustig zu lesen manchmal.

2
@Affia

Nicht lustig...ich habe eine kleine verhasste Schwester,die immer ihren Willen bekommen hat durch permanentes rumgekreische und ich immer zurückstecken durfte! (Halbschwester um genau zu sein) Seitdem hasse ich das Geräusch von Kleinkindern!

1

Und Menschenaffenbabys kannst du nicht ausstehen weil sie so aussehen wie Menschenkinder? -Kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Und warum du Babys, egal ob von Mensch oder Affe, gleich abstoßend findest finde ich auch etwas krass... Nicht mögen ist das eine, aber abstoßend finden ist etwas anderes...

Ist das nur wegen deiner Schwester so und hast du das etwas übereilig formuliert oder hast du wirklich so eine enorme Abneigung gegenüber Babys? Wenn ja, darf ich fragen warum dies so ist, würde mich nur interessieren.

0
@frosting2

Ist wirklich so.Keine Ahnung warum Babygeschrei macht mich agresiv. Und ich empfinde auch nicht dieses Ooohwiesüüüsss-beim Baby. Im Gegenteil. Meine Cousine wolte mal,das ich ihrr Kind wickel-hab fast im Strahl gek...zt. Habs natürlich NICHT getan. Geht einfach nicht. Mir fehlt einfach dieses "Muttergen".

1

Kommt vielleicht wenn man älter wird ;-)

0

Das ist halt einfach deine Einstellung. So lange du Tieren nichts zu leide tust und Tierhalter respektierst, ist absolut nichts daran auszusetzen, weil es niemanden etwas angeht. Ich finde Babys auch überhaupt nicht süss und finde es lästig, wenn sie schreien usw. - so unterscheidet sich halt jeder und das ist auch vollkommen ok.

Ich bin absoluter Tierfreund aber diese Aussage ünterstütze ich so zu 100%.

2

Was möchtest Du wissen?