Warum sind manche Menschen so brutal?

12 Antworten

Wieso steckst du alle Menschen in eine Schublade? Du p... dich ja etwas selbst ans Bein damit. ^^

Das Ding ist, dass die meisten sich einfach Propagandavideos ansehen, anstatt neutrale Videos ohne traurige Musik und dramatisches Getue. Ich hab mal ein Video von Hardcore-Veganer und sowas wie PETA-Aktivisten gesehen. Die sind in einen Kleinbetrieb! eingebrochen (den war der Massenbetrieb wahrscheinlich zu überwacht), von denen viele Hühner träumen. Wenn man dann im Video weint, alles übertrieben darstellt und bißchen trauriges Piano-Gedöns dahinter legt, schon klar, dass es naive Menschen, die keine Ahnung bin der Szene haben, aufs Herz schlagen kann.

Natürlich, ist es nicht überall schön bunt und super artgerecht, aber dass heißt nicht dass die Tiere misshandelt werden. Dann unterstützt die Intensivbetriebe halt nicht, aber guck dir mal Kleinbetriebe in deine Nähe an. Du kannst nicht alles und jeden, in einen Topf hauen.

Und außerdem solltest du Tiere nicht so "vermenschlichen".

Kauf deine tierischen Produkte aus artgerechter Haltung, bei der du dich ggf selbst überzeugt hast, und dann weißt du, was du auf dem Teller hast.

Im Übrigen, es werden auch für Gemüse und Obst Tiere getötet. Insekten und Kleintiere totgespritzt (Demeter ist die Ausnahme, glaube ich) und größere Säugetiere erschossen, damit sie die Ernte nicht zerstören. In der Gegend, einer meiner Verwandten, wurden vor Wochen erst 40 Schwäne vom Himmel geholt..

2

Der Mensch ist selber ein Tier; versucht es aber immer zu vertuschen, indem er sich über die anderen Tiere stellt und diese Unterwirft (oder tötet) um seinen Anspruch als Herrenrasse zu festigen / sich selbst zu bestätigen.

In jedem Menschen steckt auch das sprichwörtliche Tier. Das heißt: Unter bestimmten Umständen lässt auch der freundlichste und liebste Mensch die Hülle der Menschlichkeit fallen und tut Dinge, wie z.B. in deinen Videos.

Andere Menschen haben aber erst gar nicht die Hülle und leben ihre Lust am Töten hemmungslos aus. Da geht es im Grunde oft nur darum, zu zeigen "Ich bin was besseres als du. Und ich entscheide über Leben und Tod!" (Immer wieder lustig, wie fromme Gläubige auch unter solchen Menschen zu finden sind, obwohl ihr Gott doch der einzige ist, der über Leben und Tod entscheiden darf :) Ich finde, das sagt allgemein schon viel aus.)

Anderen geht es vorallem um den Nervenkitzel - Ein Kampf um Leben und Tod! - Oder was auch immer.
Die Macht über Leben und Tod entscheiden zu können, übt große Fazination aus und kann süchtig machen.
Und was süchtig macht, zerstört meist den Süchtigen.

-

Das ist dann doch etwas, was uns von anderen Tieren (abgesehen von Hunden, aber die sind ja auch schon halb-Mensch) unterscheidet: Andere Tiere töten um zu überleben. Wir töten aber darüberhinaus oft einfach nur aus Spaß.

Ein anderes Tier in Notwehr oder aufgrund von Nahrungsbedarf zu töten ist absolut nicht verwerflich. Das sind die Gesetze der Natur.
Aber das Opfer unnötig leiden zu lassen, hat nichts mehr mit Selbsterhalt zutun.
Katzen handeln zwar ähnlich, aber die machen es, um sich oder ihre Jungen zu trainieren. Wir machen das, wie gesagt, weil es uns Spaß macht, andere (unter unserer Macht) leiden zu sehen.

-

Ich gehe davon aus, dass dieses Macht-Gefühl der Grund dafür ist, dass wir so handeln. Man kann überall beobachten (insbesondere in der Politik) wie uns Macht korrumpiert. Warum nicht auch beim Töten?


Wer Fleisch essen will, dem sollte klar sein, dass dafür Tiere sterben.
Deshalb zu sagen alle Menschen sind brutal und schlecht zu Tieren ist falsch.
Was ist mit Tierschützern oder den Vegetariern und Veganern sind die auch brutal (abgesehen, dass sie den Armen Tieren das Essen wegessen)?
Ich weiß ja nicht wo du her kommst oder wohnst oder wie alt du bist, aber hast du jemals Menschen getroffen die selbst Tiere (Schafe, Schweine, Tauben, Hühner, etc.) gehalten haben? Das ist ein himmelweiter Unterschied zu irgendwelchen Massenställen.
Es gibt immer mehr als nur schwarz und weiß!
Mach es dir beim denken nicht so leicht und denke bloß: "oh in diesen Video sind die Menschen so brutal zu Tieren! Warum sind ALLE immer so brutal?"
Bist du auch so zu Tieren? Sicher nicht, das schließt deine These, das alle Menschen so sind doch schon aus.

Ich finde Tierquälerei auch sehr schlimm!Ich habe selber zwei Katzen und versuche ihnen ein wunderschönes Leben zu bieten und pflege sie sehr gut,jedoch gibt es einfach Menschen(besonders in China)die Tiere sinnlos quälen und sogar töten!!So etwas verstehe ich nicht und ich werde es auch niemals verstehen! Aber ich möchte später mal(ich bin jetzt 13) beim Katzenschutzverein arbeiten um viele Tiere retten zu können

Menschen sind die schlimmsten Tiere. Der Mensch will immer mehr und mehr haben. Mehr Luxus mehr Nahrung und natürlich sehr billig. Die Tiere müssen darunter leiden und der Wirtschaft ist das egal, denn Geld regiert die Welt. Ein ewiger Teufelskreis also, ich schau mir solche Videos nicht an sonst werde ich in meinen Tränen ersticken. Ich finde es gut das es Menschen gibt, die dieses Leid interessiert und die mitfühlen können. Wir können die Welt nicht verändern aber jeder kann sein Teil dazu beitragen. Ich esse kein Fleisch, trage kein Leder und benutze tierfreie Kosmetik und ich bin froh das wegen mir kein Tier sterben muss und wenn ich jemals sehen sollte das ein Mensch sich an ein armes Tier vergreift dann sollte dieser Mensch schnell laufen !

Was möchtest Du wissen?