Warum greifen Tiere ohne Grund an?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Orcas zb leiden in Gefangenschaft. der Orca der die Pflegerin tötete war ein Wildfang und wurde als Kalb grausam von der Mutter getrennt. auch lebte er jahrelang in einem noch kleineren Betongefängis. auch wurde er mit Orcas zusammengesetzt die er nicht kannte was nicht dem natürlichen Verhältnissen entspricht. auch wenn die meisten Tiere in Gefangenschaft älter werden ist das bei Orcas nicht so. in Freiheit werden sie bis zu 80 Jahre alt in Gefangenschaft selten 30. Der Grund Lärm, Enge und Stress. in Freiheit schwimmen sie hunderte von Kilometern am Tag und sind auch nicht so oft an der Oberfläche. Tilikum der Orca hat den Menschen seine Gefangename wahrscheinlich nie ganz verziehen. Für Orcas sind solche Becken egal wie groß so als würde man einen Wolf in einen Zwinger sperren. Diese Tiere eigenen sich absolut nicht dafür. In Freiheit lebende Orcas haben noch nie einen Menschen angegriffen. 

Tiger und anderen Raubtiere sowie auch Elefanten und Nashörner bleiben auch in Gefangenschaft wild. Der Tiger wollte sein Revier verteidigen und griff an. selbst wenn es weniger ernst gemeint wäre kann ein Tiger einen Menschen leicht töten. Tiger sind eben Raubtiere und bleiben wild. auch Elefanten greifen oft an besonders Bullen in der Musth. das ist eine Phase in der sie sehr viel Testoteron produzieren und sehr aggressiv werden können sogar zu Artgenossen selbst zu Kühen oder Kälbern.  Alle Elefantenbullen kommen ab etwa 15 Jahren jedes Jahr in diese Phase. Dann sollte man einen Kontakt meiden weil es wirklich gefährlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, Ich denke, dass die Tiere das aus dem Instinkt heraus tun. Zum Beispiel Die Tiger im Zoo: Sie versuchen nicht, die Besucher anzugreifen, aber sie greifen Pfleger an, die in ihr Territorium eindringen. Das ist ein Instinkt und ganz normal für Tiere wie Tiger und Löwen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es Karnivoren sind, die nicht in ihrer natürlichen Umgebung leben in Zoos. Eine Großkatze hat ein ziemlich großes Revier. Die Haltung in Zoos ist unnatürlich. Und ein Raubtier unterscheidet nicht zwischen Futter, was für sie eigentlich "vorgesehen" ist und einem Menschen. Wir sind für sie Beutetiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das tun sie nicht. Die Pflegerin ist in das Revier des Tigers eingedrungen. Und zudem lebte der Tiger nicht in freiher Wildbahn, es kann gut sein, dass sein Gehege zu klein ist und er deshalb verhaltensgestört ist. Tiere greifen nicht ohne grund an, ihre Gründe sind meistens ganz natürlich. Du solltest eher fragen warum greift der Mensch die Tiere an? wir vernichten und töten so viele Tiere und so viele Pflanzen jeden Tag! Und uns geht es gut wir müssen das nicht tun um zu überleben. Wir tun es nur aus Geldgier! Denk darüber mal nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche prächtigen Großkatzen, aber auch jede Menge anderer Arten werden in einer für mich äußerst hassenswerten Einrichtungen 'ZOO' verhaltensgestört, entwickeln entweder untypisch devotes oder aggressives Revierverhalten.

Und dem Zoodirektor blieb nur noch übrig, dieen Tiger zu ermorden- ich könnte ko...

Grüße, derErwachte, in Erwartung tatsächlicher Ermittlungsergebnisse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Grund mit Sicherheit nicht..aber wohl für einen Menschen, der zur Tierwelt keinen Kontakt hat..nicht nachvollziehbar.

Wude in dem Fall nicht davon gesprochen..er hat sein Revier verteidigt!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amdros
26.08.2012, 18:39

In den Nachrichten wurde auch davon gesprochen..die Pflegerin hatte vergessen die Schleuse zu schließen.

0

Hi, ein Raubtier bleibt ein Raubtier, wird nie völlig gezähmt. Egal ob Großraubkatze, Wolf oder Hyäne. Dieser Tiger wurde nicht ausgesperrt bzw. nicht eingesperrt, sodaß er die Pflegerin (für ihn ein Beutetier) von hinten überwältigte. Ein menschlicher Fehler. Kein Fehler des Tgers. Gruß Osmond http://www.abendblatt.de/vermischtes/article2381614/Tiger-Drama-im-Koelner-Zoo-Die-Polizei-ermittelt.html Zitat:

Die kräftige Raubkatze habe die 43-Jährige von hinten attackiert und tödlich verletzt, teilte der Zoo mit. Der Zoodirektor erschoss das Raubtier mit einem Großkalibergewehr in einem angrenzenden Gebäude. **Die erfahrene Tierpflegerin hatte bei Reinigungsarbeiten ein Sicherheitstor offen gelassen Nach dem tragischen Unfall im Kölner Zoo kritisieren Tierschützer die Haltung der Raubkatzen. Im Internet entbrannte zudem eine hitzige Debatte**.

Die langjährige Zoomitarbeiterin war auf die Pflege von Tigern spezialisiert. Warum sie das gefährliche Raubtier in dem Gehege nicht richtig absperrte und gemeinsam mit ihm in einem Bereich war, blieb zunächst unklar. „Wir können uns derzeit nicht erklären, warum der erfahrenen Pflegerin ein derart verhängnisvolles Versehen unterlaufen konnte“, sagte Zoodirektor Theo Pagel. Der vier Jahre alte Tiger verfolgte die Frau in ein angrenzendes, für Besucher gesperrtes Wirtschaftsgebäude, wo es zu der tödlichen Attacke kam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiger, die in Tierparks gehalten werden, sind verhaltensgestört, weil die Gehege viel zu klein sind usw. und dann nutzen die jede Gelegenheit dort zu entkommen und die Tiere haben deshalb wahrscheinlich auch Aggressionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiere greifen Menschen nicht ohne Grund an. Entweder fühlen sie sich bedroht oder sie wollen dich fressen. Bei Zootieren sind durchaus auch Langeweile oder eine ernste Psychomacke durch die Gefangenschaft denkbar...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Grund? Tiere greifen niemals ohne Grund an. Anscheinend hielt sich der Tiger durch die Anwesenheit der Pflegerin für bedroht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einen Grund -Feind!!Tiere kennen keine FReundschaft oder gern haben,Fürsorge ,Betrruung,nur Überleben und Hunger.Im Zoo das sind Wilde Tiere keine Hauskätzchen.Tier kennen nur -WEr sich mir in den WEg stellt-töte ich,ich will frei sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArchEnema
26.08.2012, 18:36

Natürlich können Tiere auch Bindungen aufbauen!

0

Tiere greifen nicht ohne Grund an. Der Tiger hat SEIN Revier verteidigt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die unterscheiden sich da nicht von Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehm ja wen du im einem Käfig gefangen währst und das dein ganzes Leben lang wie würdest du dich verhalten ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird immer wieder vergessen, daß ein Tiger ein Raubtier ist und kein Schmusekätzchen. Egal, wie lange sie von Menschen eingesperrt sind. Keiner, der professionell mit Raubtieren arbeitet, vergißt, wie gefährlich so ein Tier sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einen Grund: HUNGER!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?