Kann ich ein bereits eingedecktes Pferd wieder "ausdecken"?

5 Antworten

Bei diesem Wetter brauch tman Pferde übehaupt nicht eindecken, das ist Wohlfühlwetter für Pferde. Pferde kommen ja nich aus den Tropen, ich versteh die Eindeckerei sowieso nicht. Unsere Pferde haben Fell, die brauchen keine Decken. Wenns mal kalt und windig ist, stellen sie sich zusammen. Und bei richigem Sauwetter kommen sie eben rein.

das kommt ganz auf das Pferd an.. ich habe ein 28 jährige stute mit starker athrose die muss ich eindeke sonst lahmt sie außerdem bekommt sich kein richtiges Winterfell mehr. Desweiteren musst du ja wissen wie dick ihr fell ist und ob sie sich verspannt durch die käle oder nicht. es ist wie beim menschen auch es gibt Pferde die fühlen sich wohl mit decke und andere eben nicht... eine regendecke wärmt nicht das ist lediglich ein nässe und Windschutz warum soll ich meinem Pferd kalten regen und wind aussetzen wenn es mit einer regendecke trocken draußen stehen kann?

warum soll ich meinem Pferd kalten regen und wind aussetzen wenn es mit einer regendecke trocken draußen stehen kann?

Wozu haben Pferde Fell? Das isoliert sehr gut, wenn man es nicht mit Decken plattdrückt und da kommt so schnell auch kein Wasser auf die Haut. Pferde sind für draußen gemacht. Wind und Wetter stärken auch bei Pferden das Immunsystem.

3

Hi Sinaja

ja klaro kannst Du machen, dann aber auch im Sommer oder Herbst keine Decken drauf, damit sie gutes Winterfell bekommt - und Scheren natürlich auch weglassen.

Du wirst merken ob Dein Pferd damit klarkommt. Wenn sie stark abnehmen sollte, dann könnte das ein Zeichen dafür sein, dass mit Decke besser wäre oder sie mehr Futter braucht für die kalten Temperaturen, wenn sie frieren stellen sie das Fell auf, dann würdest Du auch sehen, ob sie eine benötigt oder nicht.

LG Bage

Das im nächsten Herbst keine Decke drauf kommt ist schon klar, es geht mir ja daraum, ob man im herbst/ Winter auch ohne Bedenken die Decke wieder abnhemen kann. Habe nun ja viel gelesen, dass sich mit Decke das Wärmepolster zwischen Decke und Pferd bildet, statt zwischen den aufgestellten Haaren. Einige sagen ja nun, wenn man dann die Decke abnimmt funktioniere der "Mechanismus" der Thermoregulation nicht...

0
@Sinaja

Jetzt mittendrin würde ich das nicht machen, denn Dein Pferd wird nicht ausreichend Unterwolle entwickelt haben, durch das bisherige Deckentragen.

1

Wenn Du bisher nur eine Regendecke drauf hast, lass sie bitte nur bei Regen drauf.

Besonders an kalten Tagen ist es wichtig die Regendecke ab zu nehmen !!! Das Pferd friert mit einer Regendecke nämlich eher als ohne, da es das Fell nicht mehr aufstellen kann. Mit dem aufstellen des Fells wird der thermische Isolationsraum vergrößert. Legt man eine Regendecke auf, wird das Fell plattgedrückt und das Pferd friert.

LG Calimero

hmmm also es ist so, dass die stute nun im winter ca 4 std auf der wiese ist und den rest des tages im stall. da sie in einem pensionsstall steht, fahre ich nur ein mal am tag hin und mache etwas mit ihr. "spontan" eindecken, wenn es regnet kann ich also nicht und wenn vom stall aus eingedeckt werden soll wird es ziemlich teuer. das ist eigentlich nicht drin.

nun bin ich ziemlich verunsichert :/

0
@Sinaja

habe nun dies gefunden:

"Geschorene Pferde brauchen unbedingt eine Decke. Ihnen fehlt die natürliche Thermoregulation. Die Angst, ein ungeschorenes Pferd könnte unter einer schweren Regendecke frieren, weil es die Haare nicht mehr aufstellen kann, ist unbegründet. Das wärmende Luftpolster bildet sich zwischen Fell und Decke.

Für ungeschorene Pferde reichen ungefütterte Regendecken, geschorene brauchen je nach Temperatur unterschiedlich dick gefütterte Decken. Egal, ob Regen-, Thermo- oder Outdoordecke..." http://www.cavallo.de/test/regendecken-im-labor-test-wie-wasserfest-sind-6-aktuelle-modelle.505403.233219.htm

0

Also was hier jemand geschrieben hat stimmt nicht ganz. Ja wenn du eine Decke drauf hast ist das wärmepolster zwischen Haut und Haar Weg aber Mann kann nicht einfach nicht einfach die Decke weg nehmen. Die Haare stellen sich nicht einfach wieder auf ! Das braucht Zeit , bei manchen sogar bis zum Fellwechsel. Meine hat eine Regendecke mit 1200 D. Diese ist winddicht wasserdicht aber Atmungsaktiv. Wenn es sehr kalt ist ist bekommt sie eine 200 Gramm Decke und bei Minus 20 eine 300 aber das nur weil Sie älter ist und kein gutes Winterfell hat . Ohne Decke verliert die schnell viele Kilos. Warte bis zum Frühjahr und unterstütze dann das wachsen des Winterfells !

0

Also es ist auch Schwachsinn was geschrieben wurde. Das dein Pferd mit Regendecke friert.Selbst wenn du die Decke abmachst stellt sich ja nicht gleich das Haar wieder auf. Das dauert meist einen Fellwechsel. Lass die Decke bis zum Frühjahr und unterstützt dein Pferd dann beim Fell Aufbau für Winter.

1
@Algajola

Einfach mal hinsehen. Wenn ihr das Glück habt, Pferde auf der Koppel zu sehen, die nicht eingedeckt sind, werdet ihr bei bestimmten Temperaturverhältnissen erst den Unterschied bemerken. Die Pferde, die eingedeckt sind, sind nämlich mehr unterwegs (wärmen durch Bewegung). Dazu muss man aber auch bereit sein, sich bei schlechtem Wetter mal länger an die Koppel zu setzen.......

Meine sieht auch nicht permanent aus wie ein aufgeplatzter Igel, sondern nur wenn ihr kalt ist. bereits nach 5 Minuten warmlaufen liegt das Fell dann wieder an.

Die Pferde haben die letzten 10000 Jahre in der Natur ohne Decken überlebt. Wie anmaßend sind wir Menschen eigentlich, daß wir meinen sie bräuchten eine Decke ? - Bei geschorenen Pferden ist das ganz anders... -

Sicher kann es in einigen Fällen so sein, daß ein Pferd eine Regendecke braucht - immer dann wenn das Pferd besonders sauber geputzt wird und damit die natürliche Talgschicht zerstört wird (Die Talgschicht dient zum abperlen des Wassers) - Dann wurde das Fell "kaputt geputzt". Bei meiner ist nur das Deckhaar nass, darunter ist alles trocken.

0

In deinem Fall würde ich einfach die Decke weg lassen. Es ist nur ne Regendecke.

Nimm die Decke ab und beobachte dein Pferd draußen, ich wette dein Pferd wird sich ganz normal verhalten.

Was möchtest Du wissen?