Kann ich auch ohne Taufe zur Beichte?

8 Antworten

An deiner Stelle würde ich den Priester der Gemeinde, in der du normalerweise an der Messe teilnimmst, ehrlich fragen und ganz offen über dein Problem sprechen! Ich glaube kaum, dass er etwas gegen eine Beichte haben könnte, auch wenn sie ohne Taufe noch nicht offiziell ist, dir aber trotzdem guttun kann.

Wenn du dich wirklich so sehr zur katholischen Kirche hingezogen fühlst, wird der Priester dich sicher auch für eventuelle weitere Schritte gut beraten, ohne dass du deshalb deine Eltern verärgern musst. Rede aber möglichst bald und ehrlich auch mit ihnen und bereite sie allmählich auf den Wandel in deinem Glauben vor. Alles Gute!

Hallo gutefragelucy,

eine Bedingung für eine Beichte wäre z.B. Ehrlichkeit.

Dem würde widersprechen, wenn du jemanden über deinen Status in Unkenntnis lässt, ihnn damit also täuschst, indem du einfach nur zur Beichte gehst, ohne was dazu zu sagen. Was willst du denn mit einer Beichte erreichen, wenn du mit einer Lüge starten würdest?

Also ganz offiziell im Pfarrbüro fragen, ob das möglich ist.

Geh einfach zu einem Priester und bitte ihn um ein Gespräch und um seinen Segen.

Es ist toll, wenn du beichten möchtest! So ein Gespräch kann ähnlich sein. Für eine wirkliche Beichte musst du dich aber zuerst taufen lassen!

Was möchtest Du wissen?