Kaninchen quiekt weil das Männchen S.. will?

12 Antworten

Hi,

oh man... Du bist wirklich überaus uninformiert und machst enorme Fehler. Diese wären:

1.) Du hälst ein unkastriertes Männchen; es leided unter seinem Vermehrungstrieb. Das ist Tierquälerei.

2.) Du hälst ein unkastriertes Männchen mit einem bestimmt inzwischen fruchbaren Weibchen zusammen. Das ist enormer Dauerstress für beide und weiterhin Tierquälerei.

3.) Du hälst Deine Kaninchen in einem Käfig. Das ist Tierqälerei! (Sie brauchen mind. 2-3qm JE Tier!)

Bestimmt fütterst Du sie auch noch unkorrekt (Fertigfutter) und behandelst sie falsch (zB auf den Arm nehmen); machen zumindest fast alle die diese Fehler machen.
Deine Kaninchen haben daher bei Dir kein schönes Leben und leiden. Das musst Du ändern!

Was Du nun bitte tust:

1) Informiere Dich auf den Links die ich unten nenne!

2.) Dann Entscheide: 
   a.) Kaninchen behalten, aber ARTGERECHT halten,
   b.) Kaninchen behalten, oder quälen
   c.) oder sie abgeben!

  • Wenn Du sie behälst und artgrecht halten willst, dann musst Du sie (auch räumlich) trennen, ihn kastrieren, und sie 6 Wochen später vergesellschaften.
  • Wenn Du sie behälst, nicht kastrierst aber zusammen lässt, dann hast Du alle paar Monate neue Würfe. Und weil das bestimmt Geschwister sind, wären das Inzuchtkaninchen und somit überwiegend behindert oder Tot.
  • Wenn Du sie behälst, nicht kastrierst aber trennst, dann leiden beiden unter Einzelhaltung. Die Folge sind Verhaltensstörungen (aggressivität) und ein kurzes Leben.

Ich habe Deinen Kommi gelesen das ihr kein Geld habt. Zum einen habt ihr mit Sicherheit mehr Geld als 200€, sonst wäre Deine Mutter nicht so (sorry) dämlich sich Kaninchen zu behalten.
Denn zu 3? 4? Personen kommt man nicht mit 200€ hin; das ist nicht möglich und vorallem ist da 0,00€ für Kaninchen übrig (was essen die denn?)
Das ihr dennoch wenig Geld habt mag ja sein, aber, dann kann man eben KEINE Kaninchen halten! -.-
Finde ich auch irgendwie an den Haaren herbeigezogen: Dein Onkel schenkt euch nicht Kaninchen wenn ihr nicht mal genug Geld zum essen habt, und dann auch noch unkastriert wo er ja wissen müsste das ihr ihn kastrieren müsst. Also sorry aber, erzähle doch keinen. Du wirst einfach nicht genug von Deinen Eltern mit einbezogen, bekommst nicht alles gesagt, was sie ja auch nicht müssen.

Kaninchen sind teuer; Kosten...

  • alle 6 Monate impfung (ca. 2 x 30€ je Tier),
  • + weitere Tierarztbesuche wie Routinebesuche und wegen Durchfall und Co. (Da Du sie falsch hälst und bestimmt falsch hälst wirst Du oft zum Tierarzt müssen)
  • Dann kosten sie monatlich Streu und Futter mit ca. um die 100€
  • und, mal neue Einrichtung, etc.

Wenn ihr kein Geld habt, dann gebe sie ab, da das was ihr zurzeit macht übelste Tierquälerei ist!
Willst DU in einen winzigen Käfig eingesperrt sein? Willst Du 24 Stunden am Tag von einem Jungen bedrängt werden der mit Dir Sex haben will? Willst Du alle paar Wochen Babys auf die Welt bringen oder (falls ihr sie trennt) Dein Leben lang ganz alleine sein? Und das alles für den Rest Deines Lebens? - Bestimmt nicht!

Also gebe die Kleinen ab (Tierheim oder Privat) oder wenn Du sie behälst; ändere diese grausame haltung!

Es wäre billiger sie im Tierheim für Geld abzugeben als sie zu behalten, vor allem mit allen Flgen die bei DER grausamen haltung noch kommen werden (dauernd nachwuchs, dauernd Krankeit, etc).

Keine Ahnung wie Du auf die Idee kommst das man Tiere nicht online verkaufen darf. Man darf. Nur das Deine gequälten und unkastrierten Tiere jemand nimmt, wobei sie auch bestimmt noch Nachwuchs bekommt, ist eher unwahrscheinlich. Also gebe sie bitte ins Tierheim, da werden sie korrekt gehalten und versorgt und er kastriert. DIE Wissen was sie tun müssen und da hätten sie die Chance noch ein schönes langes Leben führen zu können ;)

Gebe sie nicht zu Deinem Onkel zurück: Kaninchenvermehren, auf dem ganzen Hof halten, ein unkastriertes abgeben, sie an Leute abgeben die kein Geld haben, etc. macht ihn zu jemandem der offensichtlich leider keine Ahnung von Kaninchen hat und sich auch nicht für ihr Wohl zu interessieren scheint :(

Hoffentlich tust Du es... ;)

-   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -  

Hier die Links:

Erst mal hier meine kleine Übersicht wie man Kaninchen hält:

Wenn ihr das alles nicht machen könnt: abgeben!

Und dann bitte ausgiebig hier informieren falls Du sie behälst und was ändern willst:

Falls Du sie behälst und ihn nicht kastrieren lässt, dann frage hier aber bitte NIE WIEDER was zu Deinen Kaninchen, denn das was Du machst ist grausam (will keiner wissen, vor allem nicht wenn Du nichts änderst) und wir könnten dann eh nicht helfen. Außerdem wären unsere Antworten immer die gleichen...

Zu Deiner Frage:
das Weibchen quickt weil es Angst hat; angst vor ihm und der Situation. Sie sagt ihm so das er das lassen soll. Kann er aber nicht da er das biologisch gesehen tun muss um die Art zu erhalten. Sie steht unter Dauerstress und kann nicht weg! Er steht unter Dauerstress, weil er sich vermehren muss (er will nicht) .
Mit großer Wahrscheinlichkeit wird das nächste sein, falls Du sie nicht trennen solltest, das sie ihn bekämpft und ggf. tötet. Oder sie einfach tot umfällt. Oder sie stirbt halt bei der Geburt. Oder wenn sie gebärt dann tötet sie den Nachwuchs weil er nicht sicher ist, oder kann ihn nicht versorgen weil sie zu jung ist, oder der Vater tötet den Nachwuchs, etc. etc. etc....

Ich hoffe Du entscheidest richtig...

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ... durch jahrelange Haltung und Beratung

Ups Fehler
* "Kaninchen behalten, aber quälen"

0

Also mal ganz im ernst! Wenn du keine Ahnung hast und scheinbar auch nichts davon wissen willst wie man Kaninchen artgerecht hält, da du sofort ausfallend wirst, dann bist du nichts weiter als ein Tierquäler! Du erzählst du bzw. deine Eltern haben kein Geld für eine Kastration: hast du sie überhaupt schonmal gefragt? Ich beweifle, dass deine Eltern noch 1-6 Kaninchen mehr wollen, denn das wird dann wesentlich teuerer vorallem weil die Weibchen bereits nachdem sie ihre ersten Jungen geworfen haben wieder befruchtet werden können. Gib sie ins Tierheim oder an deinen Onkel zurück! Die armen Kaninchen! 

Ich hab schon zu deiner ersten frage geantwortet, aber deine aussagen passen einfach nicht zusammen. Als du deinen hund wolltest hat sich das ja noch ganz anders angehört. Und bis vor kurzem war dein rammler noch kastriert und du wolltest dir sogar noch ein drittes dazuholen. Übrigens ist es auf längere zeit auch viel billiger die kaninchen abzugeben, anstatt sie zu quälen. Das was du machst ist einfach nur egoistisch!!!

nein die anderen sind die Kaninchen meiner Freundin sie hat sie kastrieren lassen ich hab das geld nicht dazu

0
@HundeFanForever

Sorry, aber wenn du dir nicht mal die Kastration leisten kannst, obwohl man das vor der Anschaffung auf jeden Fall einkalkulieren muss, dann gebe die Kaninchen wieder ab. Ich verstehe gar nicht, wieso du sie dir erst angeschafft hast, obwohl du genau wusstest, dass der Rammler geschlechtsreif wird und du später um eine Kastration nicht drum herum kommst. Was machst du denn, wenn eines der beiden richtig krank wird oder operiert werden muss? Alleine eine OP mit Nachsorge kostet locker 200-300 Euro oder mehr. 

Überlege dir das nächste Mal vorher, ob ein Tier passt oder nicht.

1

Das Weibchen schreit vor Angst.
Sie ist noch zu jung um gedeckt zu werden. Das wird ja mittlerweile wahrscheinlich schon passiert sein. Die Kosten für eine Flaschenaufzucht und einen eventuellen Kaiserschnitt habt ihr ja nicht, wenn das Geld nicht mal fürs kastrieren reicht. Dafür kannst du nichts, aber da kann man sich leider keine Tiere anschaffen.

Melde dich im Kaninchenforum an und vermittel die Kaninchen sofort!!!!!!!
Ansonsten ins Tierheim bringen und deine Situation schildern. Vielleicht kannst du die abgabegebühr im Tierheim abarbeiten.

Es ist Tierquälerei, seine Kaninchen nicht aus dem Käfig zu lassen, sag das deiner Mutter.

Ich finde es unverantwortlich von deiner Mutter, sich Tiere anzuschaffen, um die man sich nicht kümmern kann (möchte). Dein Onkel ist genauso verantwortungslos.
Die Leidtragenden sind wie immer die armen Tiere.

Diese Frage hast du bereits gestellt und hast korrekte Antworten erhalten. Und wenn du noch 10x fragst, die Antwort bleibt die Gleiche. 

Ich hoffe nicht, du hast sie diese 3h nicht zusammen gelassen.... Wenn ja, dann frage ich mich so langsam, ob Kaninchen überhaupt das richtige für dich sind oder, ob dir die Verantwortung doch zu groß ist. 

Was möchtest Du wissen?