Kampfschwimmer werden - Wie trainieren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde sagen: Gehe doch in einen Schwimmverein.

Beim Zentrum für Nachwuchsgewinnung müssen die künftigen Soldaten auf Zeit in einer körperlichen Eignungsfeststellung nachweisen, dass sie folgende sportliche Mindestleistungen erbringen:

  • 5000-Meter-Lauf in höchstens 23:00 Minuten;
  • 1000-Meter-Schwimmen in höchstens 24:00 Minuten;
  • mindestens 60 Sekunden Zeittauchen;
  • mindestens 30 Meter Streckentauchen;
  • mindestens 6 Klimmzüge im Ristgriff;
  • mindestens 10 Wiederholungen Bankdrücken mit 70 Prozent des eigenen Körpergewichts;
  • erfüllter Physical Fitness Test.

Vor der Einplanung in die Verwendungsgruppe 3402 muss die zweitägige Untersuchung auf Taucherverwendungsfähigkeit mit Sauerstofftoleranztest beim Schiffahrtmedizinischen Institut der Marine in Kiel erfolgen.

Ein Kampfschwimmer beginnt seine Ausbildung zunächst bei der Waffentaucherkompanie in Eckernförde, zusammen mit den Minentauchern. Später, im Laufe der Ausbildung wird in Minen- u. Waffentaucher selektiert. Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Übrigens: Eine Mindest- oder Maximalkörpergröße gibt es nicht.

Hi du da draußen! Ich bin 19 Jahre alt und mir geht es schon seit 3 Jahren nicht mehr aus dem Kopf! Ich möchte nach meiner Ausbildung auch zum Bund und auch die Kampfschwimmerausbildung bestehen. Ich habe bisher mehrere Praktia beim Bund gemacht und auch schon bei den Kampfschwimmern. Natürlich ist es verdammt wichtig sich sportlich drauf vorzubereiten!! Das allerwichtigste ist es aber deinen Kopf zu überwinden.. was bedeuten soll, wenn du nicht mehr kannst, mach trotzdem weiter und bleib dennoch auf die Umgebung konzentriert also versuche alles wahrzunehmen. Diese Momente sind nämlich die wichtigsten in der Kampfschwimmerausbildung denke ich und so wurde es uns aber auch gesagt in Eckernförde. Was ich momentan mache ist ein sehr umfangreiches Cardio Training welches 40€ kostet für 15 Wochen. In dem Trainingsplan geht es nämlich genau so zu. Du hast ca. 4-5 Workouts die Woche und es gibt keine Gnade, dass du sie nicht durchziehst. Jedes Workout ist relativ anspruchsvoll und zehrt sehr an der Ausdauerkraft und am schlimmsten an deinem Willen weiter zu machen. Bin momentan in der 6ten Woche und werde danach Triathlonmäßig Sport machen.. Um nochmal drauf zurückzukommen mit der Sportart sie heißt Freeletics. Die 7. Woche und die 15. Woche nennen sich Hellweeks denn in diesen musst du 7 Tage die Woche 3 Workouts täglich machen.. Egal welches Wetter egal ob Nacht oder Tag du musst raus. Klingt heftig, aber ich denke es kann mich nichts sehr viel besser vorbereiten als solche Trainingspläne. Wie es dann weitergeht muss ich mal schauen aber 4 - 5 mal die Woche ist eigentlich Pflichtprogramm. Ähnliche Trainingsprogramme welche von den US Navy Seals verwendet werden sind zum Beispiel TRX - viele Fitnesstudios bieten den Sport mit den TRX Bändern an. Beide Trainingbeispiele basieren auf dem Training mit dem eigenen Körpergewicht und für beides gibts ne gratis APP. Bei Freeletics brauchst du nicht einmal groß Zubehör außer vllt ne Matte und ne Möglichkeit Klimmzüge zu machen. Noch ein kleiner Tipp: www.kampfschwimmer.de leisten ständig super Beiträge und beantworten viele Fragen. Auch Youtube ist sehr informativ was die SEK-M angeht.

Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen und bis dahin wünsche ich dir ne gute Zeit und ein gutes Durchhaltevermögen! Vllt trifft man sich ja dann mal irgendwann in der Förde ;-)

(PS: Natürlich ist schwimmen sehr wichtig zu trainieren aber damit habe ich bis auf 1x die Woche bei der Wasserwacht momentan nicht viel am Hut deshalb die recht "einseitige Beratung" Desweiteren brauche ich grad nich unbedingt mehr als Frltcs ;) ) (Nochmal PS: Für die Pumper die hier antworten und meckern wollen: Es geht hier um Ausdauersport und nicht um Kraftaufbau. Erst Recht die SEK-M Leute brauchen keine Unnötig schwer rumhängenden Muskeln und man macht man bei Ausdauersport wenig Regenerations-Phasen. Ausserdem gibts die regen.-Phasen während der Ausbildung auch nicht :P

du kannst zu wasserwacht oder einem adäquaten verein gehen und dich als rettungsschwimmer ausbilden lassen. das wär schon mal ein anfang.

Wie Brust und Rücken gleichmäßig trainieren?

Wie kann man Brust und Rücken möglichst gleichmäßig trainieren, sodass nicht eines stärker als das andere ist? LG

...zur Frage

Kampfsport oder Fitnesstraining?

Was ist eurer Meinung nach besser und warum? Hat jemand beides gemacht und kann sagen, was er besser findet? Und ist euch euer Aussehen (Beispiel: durch Fitnesstraining) wichtig?

...zur Frage

Was soll ich trainieren im Studio?

Möchte anfangen ins Fitnessstudio zu gehen, jedoch weiss ich nicht ganz genau was ich denn genau trainieren soll. Bräuchte einen strukturierten Trainingsplan an dem ich mich richten kann.

...zur Frage

Rauchen aufhören, aber wie? Werde zum Kettenraucher

Guten Morgen,

bin 17 Jahre alt und rauche mindestens eine Schachtel am Tag. Angefangen hatte ich vor 4 Jahren.

Es gab eine Zeit, da rauchte ich (ungelogen!!) 40 Zigaretten am Tag. Meine Kondition war immer Topp und hatte immer sehr viel Sport gemacht. Durch das Rauchen wurde die Kondition eben immer schlechter und ich hielt nichtmal mehr 500 Meter durch. In der Schule waren 1000 Meter überhaupt kein Problem für mich.

Nun fange ich wieder intensiv das trainieren an. Krafttraining sowohl als auch Konditionell sehr erfolgreich, nur wäre da eben das rauchen nicht!

Nun meine Frage: Kennt ihr Methoden? Dazu gehört nicht eine andere Sucht wie zum Beispiel Kaugummi kauen vorschlagen.

Den Willen habe ich, um aufzuhören. Nur mein Kopf sagt immer wieder, dass ich das "brauche".

Vllt könnt ihr aus euren Erfahrungen erzählen, würde mich sehr interessieren und hoffentlich auch MIR helfen!

Danke schonmal im Vorfeld!

...zur Frage

Wie kann/sollte ich am besten abnehmen (Junge,15)?

Liebe Community, ich heiße Max, bin 15, 1,71m groß und wiege 83kg. Bis 13 war ich eigentlich immer schlank, dann wurde ich etwas kräftiger. Woran das lag weiß ich nicht genau, mein Essverhalten hat sich zu diesem Zeitpunkt eigentlich nicht besonders verändert. Ich spiele Fußball und Badminton und bewege mich auch sonst gerne. Fahre Fahrrad, oder gehe mit meine Freunden schwimmen. Trotzdem habe ich einen deutlichen Bauch, der leicht zu hängen anfängt, Jungenbrüstchen und Hüftspeck! Über die Weihnachtszeit lege ich immer ein bisschen zu und wiege danach ca. 76-77kg. Mein Gewicht bewegt sich nomaler Weise bei 75kg.

Dieses Jahr bin ich den Weihnachtsspeck nicht richtig losgeworden und wog 78kg. Ich schäme mich nicht für meinen Speck und habe keine Probleme damit, mich nach dem Sport gemeinsam mit den anderen umzuziehen oder mit meinen Freunden ins Schwimmbad zu gehen. Gestern fiel mir auf, das meine Hose sich nicht mehr ganz so einfach schließen lässt und ich sie nur noch ohne Gürtel tragen kann. Daraufhin habe ich mich gewogen und war doch etwas erschrocken, als die Waage 83kg anzeigte! Vor 2 Monaten beim Arzt waren es noch 78kg. Eigentlich stört mich mein Bauch nicht, nur 83kg sind für mich schon etwas viel. Meine Eltern reden leider gar nicht mit mir über meine Figur, oder über meine Ernährung. Zumindest ab und zu einen Kommentar wie "iss nicht soviel", oder "iss auch mal etwas gesundes" hätte ich schon erwartet. Auch auf die Frage, ob ich zu dick bin, antworten sie nicht. Bei meinem großen Bruder ist sein Gewicht überhaupt kein Thema. Er ist 17, sehr muskulös und kann essen was er will und nimmt nicht zu. Ich komme eher nach unserem Vater, der auch kräftig ist.

Meine Freunde und Klassenkameraden machen sich nicht über meinen Bauch lustig und auch meine Freundin findet meine Speckröllchen süß, trotzdem nerven mich die betont unauffälligen Blicke auf meinen Bauch in der Umkleide schon ab und zu. Beim Fußball oder Badminton macht das niemand, nur beim Schulsport. Ich habe schon einige Male versucht abzunehmen, dann nehme ich 2, 3kg ab und wenn ich dann nicht mehr so darauf achte, habe ich ganz schnell wieder das doppelte drauf! Leider liebe ich Chips und Schokolade und kann nur schwer an einer Tüte bzw. Tafel vorbeigehen.

Ich möchte wirklich gerne abnehmen und fragen, ob hier jemand Tipps oder Ratschläge für mich hat? Damit ihr wisst, welche Figur ich habe, habe ich unten zwei Fotos angehängt. Ich freue mich über eure Antworten, Max

...zur Frage

Kann ich mein whey durch 4:1:1 BCAA ersetzen?

Guten Morgen,

Kann ich statt 25 g Whey von Mp, 5 g bcaa 4:1;1 von Mp in der Früh nehmen und statt 50 g Wheyprotein von Mp, 10 g Bcaa 4:1:1 von Mp während gesamten Training?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?