Kamintür schließt selbstständig... kann man das ändern?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Finger weg, die sind so hergestellt das sie selbsttätig schließen - dient er Sicherheit-nicht nur vor Feuer sondern auch vor Rauch und Gasen die austreten können wenn der Kamin brennt. Klar-es kann nerven - aber ich habe eine kleine Aschenschaufel aus Metall bereitliegen und damit stütze ich beim Nachlegen die Türe ab - wenn du die Druckfeder entfernst und der Kaminkehrer bekommt das mit, kann er den Betrieb des Kamins sofort untersagen und die Stilllegung fordern, solange bis die SIcherheitseinrichtung wieder hergestellt ist. Die SIcherheit ist in jedem Fall wichtiger als die Bequemlichkeit beim nachlegen

Dankeschön. Dann muss ich wohl oder übel damit leben... ;)

0

die feder ist in dem schanier, das könnte man ändern, aber nicht empfehlenswert, sie dient zu deiner sicherheit. aber einfach ein kleines stück holz zw. tür und ofen klemmen und so bleibt sie offen.

Danke. Aber das mit dem Einklemmen funktioniert bei mir irgendwie eher schlecht als recht... aber dann muss ich wohl damit leben ;)

0

auch ich bin genervt vom Tür-offen-halten-beim-nachlegen . . . und klemme notgedrungen ein passendes Stück Holz ( das dann leider irgendwie doch wieder mitverschürt wurde ...) dazwischen .

Treten beim offenlassen tatsächlich soviel Gase aus ? Der Unterschied zum offenen Kamin liegt im Rauchabzug ?

Denn .... das offene Feuer kommt, bzw. käme auch beim Kaminofen gut ..... aber aufgrund der Rauchabzugsform scheint mir schon, das sich hier recht viele Gase bilden können, die dann wohl doch nicht so gut sind ..... Sehe ich das richtig ?

Stell den Halter vom Kaminbesteck vor die Tür. Der Federverschluß ist Vorschrift für die Zulassung des ofens, nichtsdestotrotz kannst Du die Feder ausbauen.

Das muss so sein, da es sich um einen geschlossenen kamin handelt. Ist Vorschrift. Wenn du die Feder entfernst, kann der Schornsteinfeger dir das Ding stilllegen.

Schade. Aber danke!

0

Was möchtest Du wissen?