Braucht mein Kaminofen eine selbstschließende Tür?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, benötigen neuerdings. Aber mach Dir keinen Kopf, das hätten die Kaminkehrermeister (Oberschloti) bei der Aufstellung schon sagen sollen. Jetzt stehen die Öfen und eine Nachrüstung können sie nicht verlangen. Neuerdings haben diese Leute alle fünf Jahre eine neue Idee. Bei mit ist es so, die Öfen stehen und hier habe ich auch die Genehmigungen schriftlich. Also 2005 angeschlossen ohne selbsstätig schließende Tür.

wenn eine Türe offen bleibt, zieht der Kamin Fremdluft. Die anderen Öfen geben dann Rauch in die Zimmer ab weil er nicht mehr genügend Zug hat und die Bewohner ersticken.

Geht darum wenn die Türe geöffnet ist ohne den Kamin zu nutzen und zeitgleich ein anderer Kamin am Schornstein betrieben wird würde Rauch in Deine Bude ziehen. Aber bitte wer macht denn so was? Wer läßt denn seine Kaminstüre auf wenn die Feuerstelle aus ist... Zum lüften ? :-) So ein Quatsch dadurch kann Otto Normalverbraucher mehrere Hunderter mehr in die Hand nehmen bei der Anschaffung

Brennwerttherme oder normale Gastherme UND Kaminofen?

Hallo,

mein Dilemma: Ein freier Schornstein. Habe nun die Wahl, entweder eine Brennwerttherme mit Plastikabluftrohr durch den Kamin zu ziehen, wobei aber ein separater Kaminofen nicht mehr dran kann oder eine normale Gastherme mit Metallrohr dran, dann kann der Kaminofen auch noch angeschlossen werden.

Die Bude ist nicht gedämmt (habe ich auch nicht vor): brächten mir die oftmals angepriesenen 109 % Leistung der Brennwerttherme was? Wir finden Kaminöfen erstmal viel gemütlicher und genug Stauraum für das Heizmaterial haben wir auch.

Achso, ein wasserführender Kaminofen kommt bei für uns nicht in Frage, der ggf. die Gasheizung entlasten kann (die Wassertaschen würden sich nicht in den Raum am Schornstein integrieren lassen).

...zur Frage

Warum qualmt u. stinkt es aus meinem Schornstein (nicht der Kaminofen)?

Habe einen Kaminofen, HARK 44GT Eco Plus. Heize mit Holz, Restfeuchte 15-20 %, Buche, Eiche u. Birke., Heizleistung TOP. Wenn nur das Problem mit der Abluft nicht wäre. Jedesmal, wenn ich nachlege, qualmt u. stinkt es aus dem Schornstein (nicht Kamin) für mind. 15 Min. Meine Nachbarn (auch Kaminofenbesitzer) fühlen sich belästigt. Da ich bei ungünstigen Windverhältnissen selbst betroffen bin, kann ich meine Nachbarn durchaus verstehen, zumal die Öfen meiner Nachbarn dieses Problem nicht haben. Der Schornstein (150 mm, ist original von HARK für diesen Ofentyp). Ich habe den Schornstein schon 1 m verlängert, als nötig (lt. Schornsteinfeger) Was mache ich falsch, bzw. was könnte die Ursache sein?

...zur Frage

Kaminofen dichtung?

Welche Tür dichtung für contura 500 Ofen und welchen Durchmesser muss sie haben?

...zur Frage

Kaminofen Feintuning

Hallo, habe mir einen neunen Kaminofen zugelegt. (Aduro 7) Der Kamin ist an einen Ziegelschornstein in einem Altbau angeschlossen. Über dem Kaminofen sind noch etwa 10-11 Meter und unter dem Kaminofen 6 Meter Schornstein. Der Kamin zieht meiner Meinung nach zu stark. Ist es problematisch die untere Kehrtür im Keller (keine brennbaren Gegenstände in der Nähe zu öffnen? Das macht es schon mal deutlich besser. Funktioniert ja quasi wie ein Zugbegrenzer. Dass man diesen eigentlich im selben Raum einbauen soll weiss ich. Unter welchen umständen wäre denn der Einbau im Keller erlaubt? Ich will schließlich nicht, dass mir die warme Luft aus der Bude gezogen wird. Das Haus ist wie gesagt ein Altbau und ziemlich undicht. Die Türen zum Treppenhaus / Keller haben alle SChlitze und ein Luftaustausch ist durch diese vielen Öffnungen dauernd vorhanden.

...zur Frage

Kaminofen Selbstreinigende Scheibe?

Hallo, wir haben einen neuen Kaminofen der eine Selbstreinigende Scheibe haben soll.. Nun merkt man davon nicht wirklich viel.. Wie funktioniert diese und wann bzw. wie lange braucht diese? Danke für eure Antworten ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?