das kommt darauf an wie groß die Aschelade ist, normalerweise entfernt man grob die Asche aus dem Brennraum - und wenn der Aschekasten voll ist wird der entleert. Wie schnell der voll wird hängt vom Holz ab also Art des Holzes, Trockenheit des Holzes, je nach dem fällt mehr oder weniger Asche an. Die Asche auch erst dann entfernen wenn sie kalt ist und dann entweder über den Kompost entsorgen - wenn das Holz unbehandelt war und kein Papier und Plastik mit verbrannt wurde - oder eben Hausmüll. Wenn der Brennraum schön sauber ist, dann brennt das feuerle auhc besser denn der Sauerstoff kann ungehindert zuströmen. Wenn viel Asche drinne ist, dann kann es sein das das Zeug nicht gescheit brennt weil eben der ofen net zieht

...zur Antwort

Gas ist ein sehr heikles Thema, die ANlage und Anschlüsse müssen in jedem Fall sorgfältigst geprüft werden ob auch wirklich alles dicht ist...und das subito-der soll seinen Hintern bewegen und sofort prüfen

...zur Antwort

warum nicht, brauchst dazu nur einen kapitalkräftigen Investor, ein Grundstück mit entsprechender Größe und er Möglichkeit zur Erweiterung des Dorfes, am besten eine gegend wo Wohnraum rar ist und eine entsprechende Nachfrage garantiert ist und auch eine zentrale Versorgung mit Strom und Wärme aus Erneuerbare, also quasi die Windmühle und das PV-Feld in unmittelbarer Nähe, dann brauchst Connections zu den Ämtern und Würdenträger damit die Baugenehmigung nicht 30 Jahre auf sich warten lässt, gut wäre eine Gegend wo auch die Infrastruktur vorhanden ist, also Kläranlagenanschluß, Wasserversorgung, Energieversorgung etc. alles mehr oder minder gut bereit liegt oder schnell gemacht werden kann, also bau das Dorf im umland gefragter Metropolen wie München Hamburg oder Köln, am besten Nullenergiehäuser in moderner Bauweise----oder kauf ein leerstehendes Dorf und vermarkte es als Idylle

...zur Antwort

Finger weg, die sind so hergestellt das sie selbsttätig schließen - dient er Sicherheit-nicht nur vor Feuer sondern auch vor Rauch und Gasen die austreten können wenn der Kamin brennt. Klar-es kann nerven - aber ich habe eine kleine Aschenschaufel aus Metall bereitliegen und damit stütze ich beim Nachlegen die Türe ab - wenn du die Druckfeder entfernst und der Kaminkehrer bekommt das mit, kann er den Betrieb des Kamins sofort untersagen und die Stilllegung fordern, solange bis die SIcherheitseinrichtung wieder hergestellt ist. Die SIcherheit ist in jedem Fall wichtiger als die Bequemlichkeit beim nachlegen

...zur Antwort

Gesetzliche GEWÄHRLEISTUNG 2 Jahre. Nicht verwechseln mit Garantie- die ist freiwillig. Reklamiere schriftlich per Einschreiben mit Rückschein (!), berufe dich auf den Kaufvertrag Nr.. vom..(Datum) Beschreibe die Art des Schadens (gebrochene Stahlwellenfedern, bzw, Scharniere der Stallwellenfedern gebrochen oder herausgerissen, ggf. Zarge gebrochen), und schreibe dazu an welchem der Teile (Sessel SOfa Eckteil) der Schaden ist. Fordere um eine Mängelbeseitigung auf und setze dafür eine Frist von 4 Wochen. Weise ausdrücklich darauf hin das es sich hierbei zweifellos um einen Herstellermangel handelt und das die Möbelstücke sachgerecht genutzt werden. Teile denen auch mit das sie gemäß der gesetzlichen Gewährleistung in der Pflicht sind für eine einwandfreie Mängelbeseitigung zu sorgen. und das du nicht bereit bist irgendwelche Hersteller-Hotlines anzurufen um den Schaden dort zu melden. Die Möbelhändler versuchen nämlich immer wieder die Verantwortung zu delegieren, denn dadurch sparen sie Kosten für Fachkräfte und beschäftigen nur ahnungslose Minijobber-zum Nachteil für den Kunden. Schreibe deine komplette Adresse und die Telefonnummern mit rein, das erleichter die Bearbeitung und erspart lange Rücksprachen und beschleunigt die Bearbeitung. Ein seriöses Möbelhaus wird zurückrufen, den Eingang des Schreibens bestätigen und sich um eine fachgerechte Reparatur kümmern. Ein unsersiöses Möbelhaus wird versuchen dich mittels Preisnachlass in Form von Gutscheinen zu ködern damit die Sache erledigt ist. Oder sie verweisen dich an die Hersteller Hotline - Vergiss das - niemals darauf einlassen. Du bist im Recht und die in der Pflicht..nicht umgekehrt. Verstreicht die gesetzte Frist, dann nochmals Einschreiben mit Rückschein, setze eine Nachfrist von 2 Wochen, und kündige den Klageweg auf Wandelung des Kaufvertrages wegen Nichterfüllens durch das Möbelhaus an. Da wird dann wohl der windigste Händler dann hellwach und reagiert.

...zur Antwort

ab Monat 7 muss der Kunde einen Mangel nachweisen- wird schwer - eigentlich unmöglich--also frag nach einer Kulanzregelung.

...zur Antwort

Dafür bekommt einen gut erhaltenen Opel Corsa, Ford Fiesta, einen kleinen Franzosen, (Renault, Peugeot oder auch Citreon) - VW Polo und alte Golf sind wegen der großen nachfrage leider viel zu überteuert. Wichtig ist das du die Karre bei einem guten gerbauchtwagenhändler kaufst, da hast dann auch eine Garantie - kauf nie als Fahranfänger privat - achte darauf das der Tüv neu gemacht ist oder wird - das es scheckheftgepflegt ist, sowie außen und innen noch einigermaßen tadellos aussieht und am besten auch noch 8-fach bereift ist. Inspektion und Tüv-Berichte vorlegen lassen, da sind eventuell vorhandene Mängel notiert. Unters AUto legen brauchst dich nicht, ebenso wenig cool mit dem Fuß gegen die reifen kicken :-) aber kontrollier das Reifenprofil....und am besten ein Nichtraucherauto - die bekommt man dann säter leichter los... und kauf dir keinen aufgemotzten Prollschlitten - das sind meist verbastelte Kisten mit vielen Fehlern und Macken - einfacher Standard - 60-80 PS - denn als Fahranfänger zahlst viel Geld für Versicherung. Achte auf einen Motor mit maximal 1,2 Liter Hubraum-wegen der Steuer - und wenn das Autole auch noch einen Gastank hat, um so besser - damit spart richtig vviel Geld - denn Autogas ist bis 2018 von der hohen Steuer befreit :-)

...zur Antwort

im Prinzip kannst die Scheibe sicherlich nachbestellen, sofern es den Hersteller noch gibt bzw das Teil noch produziert oder Ersatzteile noch lieferbar sind. Am besten du wendest dich an das Möbellhaus das die Teile geliefert hat - vorteilhaft wäre wenn die Rechnung oder Lieferschein oder Auftragsdurchschrift noch vorliegen hast- Das beschleunigt die Bearbeitung. Normalerweise sind das ja Großserienprodukte und da kann man schon davon ausgehen das die solche Teile lagernd haben.

...zur Antwort

Behalte den Golf - der BMW ist eine viel größere SParbüchse..Reparaturen sind erheblich teurer, Spritverbrauch Steuer und Versicherung ebenso... dann nur ei Zweisitzer- taugt höcghstens als Spaßmobil und Zweitwagen - und wer will den schon nur für die Karre malochen

...zur Antwort

Nachnahme- heißt nehmen gleich nach Erhalt--also zahlste an Postboten und der Service kostet um die 4 Euronen extra Gebühren-darfst auch berappen

...zur Antwort

ausziehen mit 16 jaaa sicher dat :-) nene die ALten brauchen erstmal eine psychologische Beratung - und finde dich eben damit ab das die ALte anschaffen geht---ist eben leicht verdientes geld und Personal Assistent hört sich doch allemal besser an als Prostituierte,,,,, du kannst im Grunde nix tun außer auf den Alten einzuwirken sich von ihr zu trennen - die Beziehung ist doch eh kaputt-warum also zögert er -

...zur Antwort

bissl verfahrene Situation. Ergo versuchen ein Gespräch zu finden mit dem Nachbarn und ihm das Grundstück zur Pacht anbieten. Gewohnheit hin oder her - es ist dein Eigentum und fertig. Wenn er es widerrechtlich sogar für gewerbliche Zwecke nutzt kann das teuer werden. Wird aber dann auch ohne Rechtsstreit nichts werden- und da verdienen die Anwälte dran. Ergo stellt sich die Frage ob der Grund das wert ist - oder ob es nicht besser ist das du ihm den Grund zur Pacht oder zum Kauf anbietest - Kaufpreis das was eben ortsüblich ist.

...zur Antwort

wenn er polizeilich überwacht wird, hat der das sicherlich eh schon gemerkt :-) es ist nicht strafbar ihn darauf hinzuweisen zumal mal sich da jetzt auch eeetwas undurchschaubarer ausdrücken könnte - wie zum Beispiel Das Grün ist immer mit dir :-) - und die Polizei ist net blöd die schnappen den sowieso - früher oder später - wennde bewusst aktive Beihilfe leistet damit er sich einer Verhaftung erfolgreich entzieht- ja dann kommst du halt solang in den knast

...zur Antwort

timo das kannst du vergessen, das zahlt die Versicherung nicht. Ist auch nicht besonders clever das Ladekabel-womöglich noch in der Steckdose steckend--herumliegen zu lassen. Dem SPieltrieb der Katze komt so herumliegendes Zeug natürlich sehr entgegen. Also neues Kabel kaufen, selber bezahlen, und nicht mehr herumliegen lassen--damit tust auch der Mietzi einen Gefallen.

...zur Antwort

na nix anrufen--sondern erstmal den Lieferschein prüfen ob es darauf einen Vermerk gibt wegen des Schadens! Dass schriftlich per Einschreiben mit Rückschein die Reklamation anmahnen und eine Nachfrist stellen von 3 Wochen-ab Datum des Schriftsatzes- diese bequeme telefonische Reklamation ringt nichts weil ihr Null Nachweis habt. Immer schön alles schriftlich-Einschreiben mit Rückschein und angemessene Frist setzen-3 Wochen sind angemessen genug. Passiet dann immer noch nix--das gleiche nochmals--Frist 2 Wochen. Passiert dann wieder nix: Auftrag stornieren und angemessenden Schadensersatz einfordern... 25% des Kaupfpreises sind angemessen. Die können für die Katzenberger nen Haufen Kohle für bescheuerte Werbung nausschmeißen-dann können die sich es auch leisten für ncht erfüllte Kaufverträge Schadensersatz zu zahlen.

...zur Antwort

XXX Lutz - Gartenglastisch explodiert - was tun?

Habe eine 6 Monate alten "Gartentisch Median" vom XXX Lutz: xxxlutz.at -> Prospekte -> Wohnen Im Garten -> Seite 24

An einem sehr heissen Tag (starke Sonneneinstrahlung war sicher gegeben) ist die Glasplatte von selbst in 1000 Teile explodiert (live vom Balkon aus beobachtet !!!) Absolut keine Fremdeinwirkung. Nichts ist am Tisch gestanden.

Will mir nicht vorstellen wenn das gerade beim Essen passiert wäre - mit heissem Suppentopf oder mit kochendem Öl-Fondue am Tisch ...

Das XXX Lutz Möbelhaus hat absolut kein Entgegenkommen gezeigt. Ich müsste einen Produktionsfehler nachweisen! Sie zahlen nix - ich soll das über den Rechtsweg lösen (also Lutz verklagen) wenn mir das nicht passt.

Das macht mich verdammt sauer !

Ich habe natürlch eine Haushaltsversicherung und Glasbruch ist gedeckt. Mir geht das aber gegen den Strich. Eigentlich sollte ja das Möbelhaus haften, mir sofort einen Erstz liefern und das Maul halten und froh sein, dass ich Sie nicht wegen grober Fahrlässigkeit verklage ...

Egal. Aber - wenn ich der Versicherung nun die Wahrheit sage (keine Fremdeinwirkung, nur in der Sonne gestanden) wird die vermutlich ablehnen und sagen, dass das ein Herstellungsfehler ist - oder ?

Was würdet ihr tun ? Den Stress über den Rechtsweg in Kauf nehmen - oder riskieren, der Versicherung die Wahrheit zu sagen - oder der Versicherung halt einfach melden, dass die Glasscheibe - wie auch immer - zu Bruch gegangen ist ?

...zur Frage
  1. Wann genau wurde der Tisch GELIEFERT bzw. dort abgeholt? 2. Grundsätzliche Gewährleistungspflicht 2 Jahre ab Erhalt - und nicht 6 Monate--allerdings mit Beginn des 7. Monats nach Erhalt Beweisumkehr , d.h. der Kunde muss nachweisen das ein Fehler vorhanden war -- insofern ist XXXL da heraus wenn bereits Monat 7 ab Lieferung... 3: Hoffe ich das du Fotos von dem zerstörten Teil gemacht hast als Beweis-diese auch per Datum dokumentiert. 4: Es ist zwar ein Glasbruch-jedoch nicht Sache der Glasversicherung dies zu regeln-sondern eher Hausratversicherung. 5: Gibt es sicherlich die Möglichkeit über einen Sachverständigen für derartige Glasplatten, den Schaden oder mögliche Schadensursache zu ermitteln - also Spannung durch Wärme kann schon sein, wenn die Platte großen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist und diese an mehreren Haltepunkten fest am Untergestell festgemacht ist -denn wenn sich zwei fest verbundene Materialien aufgrund der Materialeigenschaften unterschiedlich ausdehnen durch Wärme, kommt es zu Spannungen die auch gegensätzlich wirken können. Wird hat schwierig dies ohne Fachmann nachzuweisen--und die kosten ja Geld. 6: Würde ich mal in diversen Foren nachforschen ob schon mehr Kunden die gleichen Probleme hatten (wird schwierig weil jeder das zeug unter eigene Bezeichnung verhökert so Kunden Preisvergleiche unmöglich zu machen. 7. Würde ich versuchen den Hersteller des Teils herauszubekommen, vielleicht befindet sich ein Hinweis auf Rechnung und Lieferschein....ansonsten einfach zu Lutz gehen und sich explizit nach dem Teil erkundigen und Kaufinteresse zeigen, dabei versuchen in einem Gespräch herauszufinden wer der Hersteller ist, vielleicht auch Hinweis auf Preisschild oder so... und zweitgleich würde ich bei der Reklamation keinesfalls locker lassen sondern XXXL schriftlich per Einschreiben den Schaden sauber dokumentiert (Fotos wenn vorhanden) anzeigen (ich vermute nämlich du hast nur angerufen??) und auf eine faire Lösung pochen---den Abteilungsleiter verlangen-der kann versuchen in Rücksprache mit der Geschäftsleitung zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen um die Sache zu klären. Es hat Methode - und nicht nur bei XXXL - die Kunden quasi schon beim ersten Reklamationsgespräch in die Nachweispflicht zu nehmen-was sicherlich gesetzlich richtig ist, aber eben nicht kulant. Ein kleiner Hinweis das man bisher praktisch alle Möbel dort gekauft hat, bisher immer zufrieden ist und so weiter und so fort---Zermürbungstaktik und immer eine Schippe mehr drauflegen---dabei aber immer bei der Wahrheit bleiben.... ganz klar ist der XXXL - Clan der Sekte Scientology verfallen und da geht es gnadenlos hart zur Sache udn schenlles Business steht vor langjähriger Kundenbindung...aber steter Tropfen höhlt den Stein... wenn du dann noch Gespräche mit Sachverständigen wegen Spannungschäden aufgrund unterschiedlicher Materialeigenschaften.... und und und - punkten wo immer es geht..... in jedem Fall solltest du festhalten an der 2-jährigen Garantie und auch ansprechen das du als langjähriger Kunde auch ein Entgegenkommen erwartest..... solchen Läden kannst du nur mit fairen aber ständigen Forderungen bis zur Schadensregulierung begegnen---sobald due aufgibst und den Schaden einer eventuell vorhandenen Versicherung meldest...haben die gewonnen und ziehen ihr sogenanntes Geschäftsgebahren weiter zu.... HIer mal nur ne kurze Story über die geschäftsgebahren bei XXXL: Ich hab selber schon bei XXXL in Hirschaid gekauft (ehemals Neubert) - da hab ich mir ein wunderschönes Ensemble ausgespäht für den Flur, hochwertiges Teil von Voglauer---das Teil besteht aus einem Schrank, Spiegel, Schuhkommode und sollte 7000 Euro kosten. Und hab es mir gut 10 Jahre immer wieder mal dort angeschaut-Gespräche geführt (jedesmal andere Leute) weil ich es nur im Abverkauf kaufen wollte, denn das Teil war sündhaft teuer...sie rückten es nicht heraus... ja und dann gab es mal einen verkaufsoffenen Sonntag, Parkplatz gerammelt voll..und besonders aufgefallen ist mir das im hinteren Teil eine Menge 7-Sitzige Kleinbusse mit verschiedenen Kennzeichen von anderen Standorten standen, die also Personal für diesen besonderen Tag aus sämtlichen Filialen abgezogen haben. Da standen locker 30 Kleinbusse herum. Ich also rein in die Bude---und sooo voll war die gar nicht von Besuchern, was mich angesichts des vollen Parkplatzes doch erstaunte... Hoch in oberste Etage wo immer diese Teile standen--und siehe da sie stehen noch dort -- und kein mensch interessiert sich dafür. Ich also interessiert geguckt, die teile richtig in Augenschein genommen, Innen außen, Vorne, Seite hinten---gestutzt wegen dem Aufkleber--und schon hat mich eine von der Seite angequatscht. End vom Lied: "Fachberater" von ihr gerufen, der salbt ich voll, Abverkauf geht nicht da grad erst reingekommen-darauf ich: So -schauens mal auf Rückseite des Schranks . das ist ein .Messekauf von Köln Möbelmesse 2000!!!! Er puderrot..Chef gerufen-und ich saubillig gekauft :-)
...zur Antwort

hehe typische Akademiker-Antwort. Ich vertrete die Meinung das man vor einem Studium zwangsläufig eine Ausbildung setzen sollte, also Lehre als Zulassungsvoraussetzung zum Studium. Es kann ja auch keiner Meister seines Fachs werden, wenn er keine AUsbildung oder zumindest 8-jährige Berufserfahrung vorweisen kann. Und das hat auch seinen Grund-obwohl die IHK´s mittlerweile die Zulassungsvoraussetzungen zum Meister verwässern nur um ihre Kurse ausreichend mit Teilnehmern zu versorgen.Klar ist natürlich das ein erfolgreiches Studium dir quasi Tür und Tor öffnet--und die berufliche Qualifikation ist in den seltensten Fällen der Türöffner. Es genügt einfach das im Kastensystem Bildung einer der Entscheidungsbefugten selbst ein Studium hat und den Weg dieser Bildung kennt. Wenn zu eine Ausbildung sprich Lehre machst, lernst das Berufsfeld in all seinen verschiedenen Facetten genau kennen-zudem kannst ja auch den Weg Bachelor und Master wählen. Diese Leute haben international weitaus bessere Chancen als rein Studierte-die quasi kaum Kenntnisse vom eigentlichen Beruf mehr haben, den die können im Grunde nichts weil sie nur ein kurzes Praktika machen. Und das ist nicht einfach daher gesagt, ich habe selbst während meiner Zeit als Fertigungsleiter neben der normalen Ausbildung auch viele Studenten gehabt die ihr Praktika absolvierten--und es graust einem ansehen zu müssen wie diese Leute mal Führungspositionen besetzen ohne auch nur ansatzweise eine Ahnung vom Beruf zu haben--sie stehen sozusagen über den Dingen. Darunter leidet übrigens auch die gesamte WIrtschaft, denn es fehlt an Fachleuten weil auch immer weniger Leute eine Ausbildung machen sondern studieren.... und wenn ich mir die heutigen Studenten der Fachhochschule Coburg Fachrichtung Design anschaue: Bei der Praxisarbeit viel laienhafte Spielerei die zur Schau getragen wird-an der Qualität der Arbeit Mängel ohne Ende- die sicherlich erheblich geringer wären wenn die Studenten eine Ausbildung-durchaus auch einen verkürzte Form - durchlaufen hätten und den Beruf von der Pieke auf erlernt hätten. Fundierte Kenntnisse des Berufs lernt man nicht in der Uni allein, sondern man muss mit der Materie auch umgehen können und es verstehen. Als Basis eine Tischlerlehre finde ich gut und daran anknüpfend ein Studium in Design. Somit bleiben für die berufliche Entwicklung auch verschiedene Wege offen, denn Designer werden in rauen Mengen ausgebildet. ich frage mich schon lange wie die alle beruflich bestehen können. Wenn du später als Produktdesigner arbeitest und in dem Fall auf die Kenntnisse und Fähigkeiten in Bezug auf das Naturproduktes Holz aufgrund einer fachlichen Ausbildung auch zurückgreifen kannst weil du es selber schon verarbeitet hast (anstatt nur herumzubasteln wie im Praktikum weil es zeitlich gar nicht möglich ist all die Eigenheiten in so kurzer Zeit zu verstehen) wirst du es später im Berufsleben als Produktdesigner einfach wegen der Kenntnisse leichter haben und schon beim Design die Eigenarten des Rohstoffs einzubinden.. Ausserdem ist es auch ein zweites STandbein

...zur Antwort

zuerst einmal muss das Holz komplett entlackt werden, dabei Staubschutzmaske tragen. Also alles vorsichtig abschleifen und darauf achten das das Furnier nicht beschädigt wird. Anschließend Feinschliff und dann mit einer weißen transparenten Lasur streichen, und zwar gleichmäßig auftragen - nicht zu dick, nicht zu dünn: Vorher die Gebrauchsanleitung der Lasur durchlesen und einen dafür geeigneten Pinsel verwenden. Die Lasur sollte auf die Holzart abgestimmt sein, denn nicht jede Lasur ist gleich bzw für alle Holzarten gleichermaßen geeignet. Keine Sprays verwenden, denn damit gelingt einem Anfänger kein gleichmäßiger Auftrag.

...zur Antwort

jede Art Versicherung lohnt sich - für den Händler und Verkäufer da er damit eine fette Provivsion kassiert, für den Versicherungsnehmer wenn er die Versicherung auch in Anspruch nimmt --ggf eben bissl nachhilft und sich dabei clever anstellt--wie das gemacht werden muss sieht man im TV bei der gefakten Sendung Versicherungsdetektive :-) für ehrliche Kunden lohnt sich sowas nicht-die zahlen nämlich mit ihren Beiträgen die Betrügereien der andren mit--alles eingepreist...und wennde Leistung nach 10 Jahren wehen eines Schadens in Anspruch nehmen willst behandelt die sich wie einen betrüger---also pfeif drauf--pfeif auch auf nen teures Handy--ist alles nur Show--braucht kein Mensch---ein schlichtes einfaches handy tuts genauso - am besten kaufste gleich ein Seniorenhandy und verwendest das dann bis ins hohe Alter--meins its bereits 8 Jahre alt - wird nur noch mit prepaid betreiben, zum telen langt das - das Ding ist schon so alt das es wieder cool ist :-)

...zur Antwort

es gibt solche Schreibtische- die beste Lösung sind solche die man sowohl in der Höhe als auch Neigung verstellen kann. In einem Möbelhaus wird man sowas nicht finden, die führen nur schlichte Massenprodukte. Schreibtische müssen den ergonomischen Anforderungen des Nutzers entsprechen . ein statischer Schreibtisch ist denkbar ungeeignet...denn so unterschiedlich wie die Menschen sind - so sind auch die Belastungen. Um den Rücken bei Schreibtischarbeiten zu schonen kann man nicht früh genug mit anfangen. Da solche Tische nicht gerade billig sind, vorher wirklich genau überlegen was man braucht, man wird ja älter :-)... die beste AUswahl hat man in einem Fachgeschäft für Büroausstattung. vorab informieren kann man sich auch im net bei schreibtisch-sofort.de, ergo2work.de, usw einfach mal googeln nach Schreibtisch verstellbar höhe und neigung

...zur Antwort

hehe lustige Antworten---du kannst versuchen blablabla: Fakt ist: Die Nachfrage regelt den Preis. Möbel sind Gebrauchsgegenstände---und steigen eher nicht im Wert, insbesondere wenn es industriell hergestellte Massenprodukte sind. Für solche Möbel gibts auch keinen Markt, denn der wurde mit den "kostenlose Rücknahme ihrer Altmöbel"-Aktionen der Möbelhäuser ja überflutet. Nachfrage Null = Erlös Null, also bleibt nur der SPerrmüll. Vor Jahren ging man von einem jährlichen Wertverlust von ca 15-20% aus - nur wird das eben heutzutage keiner mehr bezahlen. Wird extrem schwierig die Möbel loszuwerden. Heutzutage bekommst ja kaum noch Geld für eine echte Antiquität - denn da muss der potentielle Kaufinteressent und der Verkäufer erstmal zusammenkommen-- die Nachfrage ist selbst da gleich null---junge Leute kaufen weder nachhaltig noch schaffen die sich teure Möbel an--- denn schon morgen könnte die Beziehung flöten sein und dann schmeisst man das Zeug einfach weg---billig billlig biiillllliiiig-das ist heut die Devise. Wenn du beispielsweise die Möbel in einer Wohnung stehen hast und umziehen willst, die Möbel dem eventuellen Nachmieter verhökern willst, dann wirste da wohl auf Granit beißen. Große Ablöse--das ist gelaufen--der nimmt die Bude vielleicht--aber auch nur villeicht- nur geräumt und bringt seinen eigenen Klompatsch mit bevor er Geld für etwas ausgibt das er gar nicht braucht oder haben will

...zur Antwort

brauchste job, Unterkunft, Knete, dann bekommste nen Visum,,wende erwachsen bist---das ist bissl anders als beim Conny Reimann im TV--- und wie lange die Greenkarte gilt ist auch eine Sache für sich---ja und was willste in AMerika--dem Land der unbegrenzten krisen und Verbrechen??? Auf nem Gaul durch die Wüste reiten, ne coole Zigarette inner Fresse und der SOne entgegenreiten??? So einfach ist das leider nciht:Ohne wirtschaftlcihe Absicherung lassen die fast keinen mehr rein....und Greenkarte kannste auch an einer Lotterie mitmachen - da werden 50 000 im Jahr verlsot

...zur Antwort

Wirste wohl kaum im Internet nachbestellen können, denn das ist ein Pfennigsartikel. Einfach mal in nem Ikea-Geschäft telefonisch anfragen ob es die Möglichkeit zur Nachbestellung gibt. Alternativ: Bodenträger und Bodenplatten als passenden Zuschnitt bekommste für Lau in jedem Baumarkt. Am besten ist du nimmst einen vorhandenen Bodenträger und ggf einen Zwischenboden mit- oder misst den genau aus und gehst damit zur Information in den Bau- und Handwerkermarkt...die suchen dir dann die für die vorhandenen Bohrlöcher passenden Bodenträger aus und fertigen auch die Bodenplatten als Zuschnitt an.

...zur Antwort

Bei Ratenkauf kannst innerhalb von 2 Wochen stornieren. Auch sonst gibts eine kulante Möglichkeit den Kaufvertrag zu stornieren, wenn es die AGB´s des Vertragspartners ermöglichen, in aller Regel allerdings mit 25% Stornogebühren. Wurde der Vertrag übers Internet erteilt, gibts auch ein 14-tägiges Vertragsrücktrittsrecht.. Hängt also erstmal davon ab wann und in welcher Form (Internet oder Geschäft) der Vertrag zustande gekommen ist. Und wenn du stornierst: In jedem Fall schriftlich per Einschreiben mit Rückschein. Einen Grund musst nicht angeben, es ist aber sinnvoll die Kaufvertragsnummer etc. mit anzugeben. Formloses Schreiben mit ausdrücklichem Stonrowunsch genügt.

...zur Antwort

tja-das ist das Problem bei den Billigmöbeln- es interessiert sich keiner mehr für einen ordnungsgemäßen Ablauf von Kauf bis Lieferung und zufriedenen Kunden. Das Zeug ist so billig das einfach ausgetauscht wird--und bei 599 Euro UMSATZ-wovon ja auch noch 95 Ocken als Mehrwertsteuer in die Staatskasse fließen, bleib nix übrig. Das Zeug wird billigst in China produziert und schiffsladungsweise nach Deutschland verfrachtet.... ich kann jedoch nicht verstehen das die nicht die ganze Wohnlandschaft ausgetauscht haben denn das ist doch klar das bei Ersatzlieferungen einzelner Teile Farbunterschiede vorkommen. Rechtlich sieht das so aus: Die haben 2x nachgebessert bzw Ersatz geliefert - und beides erfolglos, somit hast du als Kunde das Recht den Auftrag zu wandeln, d.h. die sollen ihren Schrott wieder abholen und die Kohle zurück zahlen. Nach dem Gesetzlichen Gewährleistungsrecht haben die ja 2x die Möglichkeit zur Nachbesserung- wenn danach immer noch Fehler vorliegen kannste stornieren- und hast eben solange eine kostenlose Sitzlandschaft gehabt... und die haben unterm Strich draufgelegt, denn 3x liefern und dann das Zeug komplett wieder abholen kostet die sicherlich soviel wie der eigentliche Kaufpreis des Zeugs. Ich würde keinesfalls einen Nachlaß akzeptieren, denn das Teil ist ja kaputt - zwar kannste auch einen Dienstleister für Möbelreparaturen privat beauftragen und eine Reparatur ausführen lassen und selber zahlen-aber die Farbunterschiede bleiben ja dennoch... und wenn du diesen Nachlaß (es ist kein Rabatt sondern ein Nachlaß aufgrund des vorhandenen Schadens!!! - also Preisminderung da Ware nicht ok) akzeptierst, dann akzeptierst du ja auch die kaputte und farblich andere Ware.... die Nachlaßregelung ist für die die beste Lösung denn das spart ihnen ne Menge Kosten---bei Ware aus Fernost sind sowieso schon Verluste für Transportschäden einkalkuliert. Wenn die jetzt die Ware wieder abholen per Spediteur - diese wieder zu irgendeinem Zentrallager hinkutschen reparieren oder entsorgen müssen, kostet die das locker 300 Euro.... also lass dich darauf nicht ein. Die sollen ihren neu produzierten Sperrmüll (mehr kanns nicht sein bei so einen Preis) selber entsorgen...Also Vertrag wandeln mit der Begründung das die zweimalige Nachbesserung fehlgeschlagen ist und dann gleich einen Schadensersatz verlangen für den Zeitaufwand da du ja jedesmal daheim sein musstest damit die die Möglichkeit hatten ihre kaufvertragliche Verpflichtung zu erfüllen. Es ist ganz allein deren problem wenn ihnen das nicht gelingt. Und als Schadensersatz würde ich 200 Euro veranschlagen.... sind doch selber Schuld wenn die so Zeugs verhökern und dabei kräftige Verluste machen..die wollen das so also sollen sie als Konsequenz daraus auch die Folgen tragen...der SPediteur wird wohl an den Kosten auch beteiligt werden weil die das als transportschaden ausweisen, dafür hat der aber eine versicherung--soll alles deren problemchen sein--nicht deins---also weg mit dem zeug und kauf was solides anständiges...

...zur Antwort

der Trend sit das es keinen gibt..die Zeiten sind vorbei wo Polstermöbelgötter und Möbeltandler meinten sie könnten bestimmen was grad aktuell ist. Das Angebot ist riesig. Bevor man nun lostrabt um zu kaufen, erstmal die möglichen Stellmaße ermitteln, also gewählten Stellplatz ausmessen, Breite-Tiefe-- und wenns vor nem Fenster kommt auch die Höhe der Fensterbank. Als nächstes schauen wie es mit dem Transport über Treppenhaus, durch Türen und Flure und dergleichen aussieht---gibts irgendwelche Hindernisse, wie Treppengeländer, schmale Türen, zugestellter Flur etc. und danach wählt man aus welches Sofamodell möglich ist. Will man ein riesiges Teil dann muss man eben eins kaufen das aus 2 Elementen besteht und im Raum zusammengestellt wird. Bezugsmaterial: Wichtig: Helle Farben schmutzen viel leichter an, insbesondere wenn man Jeans trägt- die färben ab und es kommt zu einer Farbübertragung aufs Möbelstück und das bekommt man nicht immer komplett heraus--also lieber eine dunklere Farbe nehmen. Kunstleder ist sicherlich ein Thema, wobei die findigen Händler sich ne Menge Bezeichnungen dafür einfallen lassen: Textilleder, Softleder, Skai, Kunstleder--da gibts unzählige Bezeichungen. Und es gibt gewaltige Qualitätsunterschiede. Billigschrott aus Asien ist da eher die Regel und das Zeug ist alles belastet. Richtig gutes Kunstleder ist auch erhältlich, aber es ist alles andere als billig. QUalität hat seinen Preis. Es gibt aber auch massenhaft hochwertige Möbelstoffe und natürlich echtes Leder - da einfach vorher festlegen was man will--und dann vorab im Internet über die Materialeigenschaften informieren damit einem der Verkäufer nicht übers Ohr haut. Von billigem Kunstleder würde ich abraten wegen der Schadstoffe- das Zeug stinkt ewig nach chemischen Rückständen in der Bude und ist auf Dauer schädlich, von Weichmacher bis hin zu verbotenen Farbstoffen ist alles drin, die reinste Giftsuppe--- die Verarbeituug solcher Materialien ist in Deutschland seit 2-3 Jahrzehnten VERBOTEN, es ist aber keineswegs verboten dieses Zeug zu importieren--hier lässt der Gesetzgeben der Verbraucher im Regen stehen mizt dem Hinweis es sei nicht möglich alle Importe dahigehend zu prüfen. Nun-möglich wäre das durchaus, würde die Lieferzeit erheblich verlängern denn das dauert schon ne Weile bis man komplette Schiffsladungen Stück für Stück prüft.... zudem teuer den diese Kosten werden aufgeschlagen aufs Produkt--und mehr als 70% würden dann wohl direkt der Vernichtung zugeführt, diese Verluste würden dann selbstredend eingepreist werden... also versuhce was made in Germany zu kaufen, ist teuer, aber haltbarer und in aller Regel schadstoffarm, viele Möbel tragen Zertifikate- bei Waren Made in Asien wäre ich vorsichtig--die fälschen gern auch solche Umweltlabels....

...zur Antwort

tja da hat der Käufer eben Pech gehabt--stand in der Beschriebung ja wohl drinne, das es keine Garanti dafür gibt das der Account noch aktiv ist...er kann jetzt aber evtl bei ebay Erkundigungen einholen ob es gege die ebay Statuten verstösst das sowas übehaupt angeboten wid, denn das ist ja eine Hintertür für gewerbsmäßigen betrug

...zur Antwort

der Luxuslieferant sind in der Regel kleine feine Manufakturen die alles in liebevoller Handarbeit fertigen - Hersteller wie Benz, Natuzzi, Wischi - das ist für die breite Masse und die fertigen ja auch immer mehr in Asien weil billig. Promis wollen keine Massen- oder Standardware- die wollen das besondere-das Exotisch, das Seltene und blättern dafür eine Menge Geld hin... Küchen werden für die individuell designt. kosten dann auch mal 100 000 Euro oder mehr--auch wenn sie es materialmäßig nicht wert sind..es ist die Tatsache das sie ein Unikat haben-dafür legen die die Knete hin

...zur Antwort

wegen staatlicher Förderung sind Windkraftanlagen nicht besonders interessant, weil die Förderung viel niedriger ist als z.B. bei Photovoltaik, wobei hier die meisten Zellen bereits made in China sind, 2 deutsche Hersteller haben in Dezember 11 Insolvenz anmelden müssen, Man kann also sagen das die fördergelder mehr denn je direkt gen China fließen-was ja nicht sein sollte. Windparks werden von Fonds finanziert welche für diesen Zweck gegründet werden. Die sammeln von Anlegern Geld und bauen damit die Windparks auf-Prokon ist ein solches Unternehmen. Die Windkraftanlagen werden dann betrieben und an die Anteilseigner ein Gewinn ausgeschüttet. Diese Gesellschaften achten darauf, das solche ANlagen auch nor dort errichtet wird wo es ausreichend Wind ist. Das große problem: Die Energieversorger derenen oft die Anlagen aus dem Wind-legen sie praktisch vorrübergehend still, das passiert genau dann wenn die Windkraftanlagen aufgrund hohem Windaufkommens viel Strom erzeugen, das schwache Netz diesen aber nicht aufnehmen kann weil mehr erzeugt als momentan verbraucht wird. Ökostrom wird daher auch in großen Mengen z.B. an Österreich verschenkt - und - damit die den abnehmen-auch geld anchgeschmissen - damit kaufen die Ösis auch Atomstrom aus Tschechien und nutzen beides um ihre Pumpspeicherkraftwerke zu befüllen. Das alles bezahlt der deutsche Verbraucher zu 100% - und dann kauft der quasi seinen verschenkten Strom wieder zurück, der kommt dann - gepanscht mit Atomstrom - gewaschen als Ökostrom zurück an den deutschen verbraucher, des ja aus Blödheit bereit dazu ist den weitaus höheren Preis zu bezahlen, wohlgemerkt für seinen eigenen Strom! Alles was mit Förderung des Ökostroms zu tun hat wird vom Verbraucher voll bezahlt, der Staat gewährt Subventionen, günstigere Finanzierungen z.B. durch die KFW-Bank, und zudem eine Einspeisevergütung für den Strom - hier insbesondere aber dem Photovoltaikstrom - mit einer 20 jährigen Abnahmegarantie. Das erklärt auch warum die Chinesen mehr und mehr Anlagen in Deutschland projektieren und finanzieren, beschert ihnen doch die Förderung und Abnahmegarantie über 20 Jahre eine super Rendite von 20-25%...alles bezahlt vom Stromkunden

...zur Antwort

Glotz net soviel Galileo wenn du das eh nicht verstehst, das ist kein Bildungssender sondern Tatsachenberichterstatter. Der Durchschnittsverbrauch in der BRD liegt bei 130 Liter pro Tag, wovon 60% für Toilettenspülung verbraucht wird - das wären dann 78 Liter pro Kopf, und der Rest wird frs Trinken, Körperpflege, Kochen etc, verwendet, das sind dann pro Kopf 52 Liter... aber was soll die frage? Der Verbrauch ist in der BRD erheblich niedriger als in anderen europäischen Ländern, den USA, den arabischen Feudalländern - die verbrauchen ein Mehrfaches. Und es wird versucht mit immer mehr technischen Neuerungen versucht den Verbrauch zu reduzieren. Diese Sparsamkeit hat allerdings auch Folgen: Da ja viele Leute die Kloschüssel als müllkübel mißbrauchen, wo Damenbinden, Lümmeltüten, Essensreste, Kosmetikartikel und weiß der Teufel was noch alles "entsorgt" werden, verstopfen zusehends die Kanäle und erhöhen die Kosten für die Wartung und Reinigung der Kanäle, was letztenendes auf den Wasserpreis umgeschlagen wird, also vollkommen idiotisches Verhalten, Wird weniger Wasser verbraucht, dann steigen auch die Kosten pro Liter für die AUfbereitung des Wassers, für die Wasserleitungen etc pp - zahlt man alles mit und es wird teurer und teurer und die Möglichkeiten zu SParen sind ja bekanntlich eingeschränkt...

...zur Antwort

Notebook bei Ebay versteigert - Käufer meldet defekt

Hallo,

ich habe einen gebrauchten Laptop bei Ebay versteigert als Privatperson. Unter anderem stand dies hier in der Artikelbezeichnung:

" Sie bieten hier auf den Laptop, den Akku und das Netzteil. Die Festplatte wurde von einer fachkundigen Person ausgebaut und wird NICHT mitgeliefert.

Ich habe den Laptop ca. 3 Jahre genutzt. Es sind daher Gebrauchsspuren vorhanden, so dass z.B. die weiße Farbe der „N“ Taste etwas abgebröckelt und die Handauflagefläche leicht verfärbt ist (siehe Foto). Ansonsten ist der Laptop in einem super Zustand. Auf dem Display sind KEINE Kratzer und es ist NICHTS abgebrochen! Da kurz nach dem Kauf das CD-Laufwerk kaputt war, hatte ich den Laptop damals zu Medion eingeschickt zur Reparatur. Dementsprechend ist das CD Laufwerk ein moderneres Modell. Der Laptop lief bei mir bis zum letzten Einsatztag ohne jegliche Probleme.

Ich kann für den Laptop allerdings keine Garantie/Gewährleistung geben und der Käufer hat kein Rückgaberecht – bin Privatverkäufer."

Einige Tage später hat der Käufer sich dann gemeldet und mir geschrieben, dass der Akku nicht aufgeladen wird und das der halbe Bildschirm weiß ist. Scheinbar ein Grafikfehler????

Auf jeden Fall habe ich ihn gebeten in einen PC Laden zu gehen um zu Fragen wie teuer eine Reparatur sein würde. Er meint nun, dies getan zu haben und das kein PC Laden sich an einen MEDION Laptop rantraut, da die so schwer zu reparieren sind. Was soll ich nun tun? Er droht mit einem Ebay Mahnverfahren etc. Natürlich möchte ich meinen Account dort nicht verlieren. Die von ihm beschriebenen Mängel hatte der Laptop auf keinen Fall als ich ihn losgeschickt habe! Das funktionierte vorher alles! Der Käufer sagt auch, dass kein Transportschaden vorliegen kann, da der Laptop super eingepackt war.

Was kann/sollte ich nun tun?

Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

vorsicht, das kann durchaus sein das da einer sein böses Spiel treibt und defekte Geräte gleicher Bauart zurückschickt um so an Kohle zu kommen, ich würde da selbst mit ebay kontakt aufnehmen um die Sache zu klären

...zur Antwort

also das sind die Heizpilze oder es gibt auch elektrisch betriebene Heizstrahler, die nur durch die Strahlen heizen ähnlich wie die Sonne - aber bevor ich das Geld für so nen Dingens ausgebe, feiere ich die Party lieber in nem Lokal, und erspare mir somit auch die ganze Borbereitung, Ärger, Dreck, Aufräumen und Spülen und hab selber auch Spaß dabei und erspare mir woöglichen Ärger mit den nachbarn wegen des Partylärms

...zur Antwort

erstmal ne Ausbildung machen die mit einem artverwandten beruf eihergeht, also Schreiner, Raumausstatter, Tischler oder dergl, und dann eine Fachhochschule für Design besuchen...die gibts in Coburg z.b und in vielen anderen Städten...

...zur Antwort

800 000 Kubik Gas reichen aus um 1000 Stück Wohnungen mit einer Durchschnittsgröße von 50 wm zu beheizen, Warmwasser zu erzeugen und zu kochen!!!!

Richtwerte für Gasverbrauch mit Heizung und Warmwasser pro Jahr Wohnung 30 m²: ca. 4.800 kWh Wohnung 50 m²: ca. 8.000 kWh Wohnung 100 m²: ca. 16.000 kWh Reihenhaus 120 m²: ca. 19.200 kWh Einfamilienhaus 160 m²: ca. 25.600 kWh Haushalte, die Gas nur zum Heizen nutzen, benötigen im Durchschnitt 140 kWh pro m². Daraus ergeben sich folgende Richtwerte: Richtwerte für Gasverbrauch der Gasheizung pro Jahr Wohnung 30 m²: ca. 4.200 kWh Wohnung 50 m²: ca. 7.000 kWh Wohnung 100 m²: ca. 14.000 kWh Reihenhaus 120 m²: ca. 16.800 kWh Einfamilienhaus 160 m²: ca. 22.400 kWh Wer über keine Gasheizung verfügt und nur mit Gas kocht oder das Warmwasser bereitet, benötigt entsprechend weniger Gas. Als Richtwert für die Warmwasserbereitung können 700kWh Gas pro Person im Jahr veranschlagt werden.

...zur Antwort

definiere Marken: Son Zeug wie ADIDAS, Puma, Nike, Levis, H+M, C+A udn co? De sich Marke nennen aber all das zeug billigst aus Chinas Dritteweltshops beschaffen und dann sauteuer in der BRD verscheuern, Mondpreise machen und diesen durch einen augenfälligen SALE-Rabatt billig machen und dabei beim Verkauf dennoch 500% GEWINNMARE HABEN??? Das Shirt kosten 1 Euro in China, im Laden liegts zur "empfohlenen Preisempfehlung" mit 49,94 Euro aus, und wird dann für 25 Ocken an den Mann gebracht der dann meint ein Schnäppchen gemacht zu haben :-), Das ist genau das zeug was man in diesen internetshops findet. Oder man kauft eben ordentliche Qualität und sichert deutsche Arbeitsplätze-wie Trigema oder Joker

...zur Antwort

diesen Drucker findest du auch in anderen Fachgeschäften, mediamarkt bietet keinen Versandservice dieser Art an -wäre ja viel zu teuer. Beim Fachhändler um die Ecke findest du sicherlich den gleichen Drucker, oder aber er besorgt ihn für dich - und das kostet dich keinen Cent mehr. Vergiß Medimarkt, das ist sowas von out...

...zur Antwort

gibt es im Baumarkt einen uberstreichbaren Holzkitt, damit kann man Schadstellen ausbessern. Wenn diese jeoch zu groß sind, wirst kaum vermeiden können die Rahmen komplett zu tauschen - sooo teuer ist das auch wieder net

...zur Antwort

Zuerst mal das Sitzpolster abmontieren, und in der Regel sieht man dann an der Stelle, wo Sitz und Rückenlehne zusammengtoßen eine Verschraubung oder die Rückenlehnen sind einfach nur in eine ausgefräste Nut eingepasst, also schön vorsichtig nach unten herausziehen. Wichtig ist, das der alte Bezug sauber abgeschlagen wird, nicht einfach nur den neuen hadern drüberschustern, sonst kann es passieren das die falz zu dick aufträgt und sih nicht mehr in die Nut schieben lässt.

...zur Antwort

bloß keine Schuhcreme - biste verrückt??? Alos: Wenn das Sofa neu ist haste dazu eine Pflegeanleitung bekommen - falls nicht - was cih bezweifle - dann beim lieferanten besorgen. keinesfalls mit Schucreme und so nem Zeug das Möbelleder behandelt, denn durch falschen unsachgemäßen Umgang verlierst womöglich Garantieansprüche! Wenn es ein Kratzer ist dann ist es eine Verletzung der Oberfläche, da wird das Leder auch net reißen - es ist ein Schönheitsfehler. Im Handel gibt es Lederrepratursets - kostet wenig - und dort bekommst auch die richtige Pflegemittel - siehe lederzentrum. de

...zur Antwort

aaaaaaalso zuallererst einmal: Dampfreiniger sind pures Gift für Microfasern, insbesondere wenn die auch noch ein Baumwolluntergewebe haben- das schrumpft unter Dampf - Wenn Flecken auf dem Bezug sind, dann versteht sich ja wohl von selbst das mal die ganze Fläche reinigt - nicht nur den Fleck selber-das gibt iiiimmer Ränder. Den Möbelstücken sit sicherlich eine Pflegeanleitung beigelegt - aber die haste vermutliche niieeeee bekommen oder weggeschmissen .-). Für Microfasern braucht man keine speziellen sauteuren Reinigunsmittel, da genügt handeslübliche Neutralseife ud handwarmes Wasser. Damit die Fläche befeuchten und die Brühe einwirken lassen!!! Nicht rubbeln udn reiben - weiiiiichen lassen...natürlich nur feucht - nicht pitschenass machen. Dann mit sauberem Frotteetuch die Brühe abtupfen, sind noch Flecken drinn dann eben das ganze nochmaaaaal. Anschließend mit klarem Wasser und sauberen Tuch die Seifenreste entfernen und den Bezug ohne Fön und dergleichen trocknen lassen, sonst bekommst nen Nassen hintern und das Sofa die farben der Klamotten - und die bekommst kaum mehr raus

...zur Antwort

in jedem Fall ist es besser - und bei Straßenzulassung sowieso Pflicht - es zu versichern, denn den Schaden den du bei der Nutzung dieses Gerätes anrichten kannst, kann Existenzen vernichten.....kannst du dir die Versicherung nicht leisten dann brauchst das Ding auch net kaufen, so sparste zweimal....siind doch eh nur Flausen

...zur Antwort

das ist so wie mit den Adidas/Puma-Nike--Sportschuhen die kosten im laden auch um 200 Ocken und mehr , wird anstandslos bezahlt weil es ja ein "Label" ist, in der Herstellung in Kambodscha - wo aktuell Tausende Mitarbeiter wegen Schwindelanfällen klagen durch die giftigen Ausdünstigen der Materialien und der Produktionshilfsmittel - kostet die Herstellung grad mal 3-4 Euro je Latschen, dennoch zahlen die Leute für diesen Schrott jeeeeden Preis. Bei Möbel fängt die Qualität bei den Rohmaterialien an, vom Holz über Beschläge und Verbindungssysteme bis hin zum Kleister----da sind 250 ocken nicht zuviel verlangt wenns ordentlcihe QUalität ist. Allerdings ist es auch kein Geheimnis, dass der billige Ikeaschanger zu Wucherpreisen vertickt wird, weils halt KULTstatus hat...

...zur Antwort

Vermieter betritt ohne ERlaubnis die angemietete Wohnung

Guten Morgen, habe gerade ein riesiges Problem und Wut im Bauch. Also eigentlich hätte gestern, am 15.7. die Wohnungsübergabe stattfinden sollen. Wollte den Termin sowieso absagen, da es aus privaten Gründen nicht möglich gewesen wäre diesen einzuhalten. Wie das dann so ist vergass ich die Absage, da es privat halt stressig war. Der Vermieter war zwar angesäuert, sagte mir am Telefon jedoch, dass wir den Termin dann verschieben werden und, dass er sich dann meldet sobald er Zeit hat. Damit war das für mich eigentlich vom Tisch, bis heute früh ein Anruf meines Vaters kam. Man muss dazu sagen ich bin 24 Jahre und als ich vor zwei Jahren in die Wohnung einzog musste mein Vater bürgen, für den Fall, dass das Geld ausbleibt. BIsher hat der Vermieter sich nie wegen mir und meinem Freund beschwert: - Miete kam IMMER pünktlich - Nie großer Lärm - Hausordnung eingehalten -usw... Im Gegenteil, wir hatten genügend Mängel zu beklagen (leider nie schriftlich an den Vermieter geschickt): - Fenster undicht und wackelten bei Wind stark, sollte seit zwei Jahren repariert werden - Etagenheizung, lief nur dann länger als 5 Minuten, wenn das Küchenfenster offen war - einen Mieter in der Wohnung drunter der regelmäßig Terror macht. - defekte und lose Fliesen in der Küche - Kabelbrand in der Küche, sollte ebenfalls gemacht werden (vo 2 Jahre), daher zwei Jahre lang nur Licht über eine uralte Stehlampe - ... Es wurde nicht davon geändert bzw. behoben. Nun rief mein Vater eben an, der Vermieter Herr H. hat sich bei ihm gemeldet (statt bei uns) und sagte folgendes: (Bin noch bis 31.7. Mieterin !!!) * Er war mit Zeugen in der Wohnung * Miete wurde noch nicht überwiesen (sollte eigentlich mit Kaution verrechnet werden, habe diese aber dann gerade eben überwiesen) * Das Aquarium, welches da noch steht (unser Eigentum und wir nächstes Wochenende da raus geschafft) wäre siffig, grün und algig - abgesehen davon, dass es uninteressant ist sind das Pflanzen :) * Die Küche (wird kommenden Donnerstag verkauft) wäre voller fett und siffig. * Das Laminat (was wir vom Vormieter gegen Entgeld übernommen haben) wäre verkratzt (vom Drehstuhl) - es soll eh raus * Generell wäre sie Wohnung dreckig, siffig und er hätte das ja noch nie so gesehen.

Sobald die Übergabe stattfindet, wäre nichts mehr von all dem vorhanden gewesen, wir streichen sogar alles weiß und das Einzige worüber er dann noch meckern könnte, wäre, dass Fensterbrett, ein auf Beton aufgelegtes Holzbrett als Fensterbank - das ist herab gestürzt und gerissen.

Meine Frage ist, durfte er mit vollem Recht in die Wohnung?

Liebe Grüße Kyra

...zur Frage

Der VM darf die Wohnung nicht betreten, es sei denn es wäre Gefahr im Verzug, was ja bei einer halb ausgeräumten WOhnung - die noch dreckig ist, kaum der Fall sein dürfte. Der Mietzins ist zu zahlen, darf nicht mit Kaution verrechnet werden, es sei denn der VM und ihr habt euch diesbezüglich geeinigt. Was die ganze Mängelliste angeht: Fenster undicht - das waren sie bei der Übernahme auch schon- kein Mangel. Kabelbrand - kann man sicher auch selber reparieren--ist ja nicht Sache des Vermieters wenn eure eigene Kücheneinrichtung ist....in jedem Fall habts die WOhnung so zu übergeben wie ihr sie übernommen hat. Und bei all dem ganzen Gedöns ist es kein Wunder das kein Investor auch nur noch einen Pfifferling investiert für Mietobjekte - bringt nur Ärger, Aktine sind die bessere Anlage und ersparen eine Meeeeenge Ärger

...zur Antwort

dafür gibts mehrere Gründe: Zuerst wäre der massiv gestiegene bedarf von China und Indien, dort floriert die Wirtschaft-dafür brauchts Energie, und auhc der Transport des Billiggeraffels verbraucht Unmengen Energie-die eigentlich nicht nötig wären-würde man mehr heimische Produkte kaufen und dadurch auch Jobs im Land schaffen. Hohe Nachfrage = hoher Preis--steigt die Nachfrage-steigen die Preise noch mehr - und verstärkt wird die ganze Aktion durch Kriege und Lieferausfall - wie Libyen - und natürlich den Rohstoffspekulanten- die Rohöl tankerweise aufkaufen und bunkern - damit verdienen die Milliarden ohne auch nur einen Finger zu rühren. Aktuell wurden von der Energieagentur vereinbart die von den Ländern gebunkerten Rohöle und Raffinerieprodukte auf dem Markt zu schmeißen, um damit den Ausfall Libyens als Lieferant zu kompensieren - und allein diese Ankündigung reduzierte schlagartig den Preis spürbar... die SPekulanten sitzen dennoch am längeren hebel - einfach Aussitzen - die Preise werden bald exploieren. Die angebliche Knappheit an Rohöl gibt es eigentlich nicht, d.h. der Rohstoff ist alles andere als endlich - denn wie könnte man sonst erklären das einst geschlossene Öllöcher wieder angezapft werden weil plötzlich wieder Öl da ist?? Öl ist der Schmierstoff des Planeten - und nicht endlich - es ist alles ein geschlossener Kreislauf - dauert wohl vermutlich nur eine Weile bis aus dem verbrannten Dreck irgendwann wieder Öl wird....und mit dieser Angst verdienen sich die Ölmultis, die Ölländer, die Tankergesellschaften, die Pipelinebetreiber, die Explorationsfirmen, die Börsianer, die Spekulanten, die Tanken und letztenendes natürlich auch die STaaten dumm und dämlich: Fazit: Weg vom Öl soweit als möglich-das schafft finanzielle Unabhängigkeit und schützt einem selbst vor all diesen Aasgeiern, kostet natürlich auch an Lebensqualität - man muss sich halt einschränken und auch umorientieren - d.h. auf andere Energieformen zurückgreifen - so wird man weniger abhängig-unterstützt die Konkurrenten für Öl und Co ----Öl wird deshalb zwar auch nicht billiger werden - denn die Fixkosten für Transport und Schürfen und Weiterverarbeitung steigen wenn der Weltverbrauch sinkt - aber man entieht sich so der Willkür alser Abzocker und STaaten.... und der Umwelt tuts auch gut....

...zur Antwort

lz, da es ein nachwachsender Rohstoff ist,der der Umwelt während des Wachstums schädliche Klimaabgase entzieht, Kohle ist klimaschädlich- nicht geeignet und zu wertvol zum Verheizen - die Abgase müssen aufwändig gefiltert werden um sie klimaneutral zu machen - dann das problem der Endlagerung der gefilterten Stäube. Bei Holz bleibt Asche übrig, ein hochwertiger Dünger für den Garten. Photovoltaik und Sonnenkollektoren sind nur auf dem ersten Blick klimafreundlich - aber was ist mir der aufwändigen umweltschädlichen Herstellung der Zellen - für die ein enormer Energieverbrach von nöten ist? Und wie sieht es mit der Entsorgung der Zellen aus, die meist schon nach 20 jahren nicht mehr wirtschaftlich arbeiten?

...zur Antwort

die Schätzung schwankt zwischen 5-10%. Das Problem ist das viele auf die miesen Touren des schwachen geschlechts hereinfallen - das war auch schon nach dem Krieg so, ans Frauen nachträglich einen Gefallenen heirateten, um so sozial abgesichert zu sein - in Wirklichkeit waren sie von einem anderen Schwanger und haben dem Gefallenen den Braten untergejubelt-auch Vergewaltigungsopfer haben so "gearbeitet" - verdächtig wird heute die Tatsache das bereits ein braten in der Röhre sit, wenn Schatzilein auf Ehe drängt und den starken Kinderwunsch äußert - darum prüfe wer sich ewig bindet - niemals die vaterschaft anerkennen ohne einen Vaterschaftstest!!!

...zur Antwort

der Vermieter handelt rechtswidrig, denn durch deinen Anwalt wurde ihm der Grund der Mietminderung schriftlich mitgeteilt und dieser hat sicherlich sofortige Mängelbeseitigung angemahnt. In dem fall hilft nr der Anwalt...der muss sich mit dem Vermieter sofort in Verbindung setzen und diesem Knilch unter Druck setzen und ihm auch klar machen was er in rechtlicher Hinsicht riskiert und welche Konsequenzen das nach sich zieht. Er wird ach eine noch höhere mietminderung oder sogar AUssetzung der Mietzahlung ankündigen, da die Wohnung ungeheizt und ohne Wasserversorgung n keinem vermietbaren zustand ist, zudem wird er ihn auch auf die möglichen schlimmeren folgen hinsichtlich des Schimmelbefalls hinweisen. Zu guter letzt: Es hft alles nichts, sucht euch eine andere WOhnung, denn so eine Situation endet immer nur im Dauerstreit...

...zur Antwort

Autos kauft man net im internet, sondern bein Händler, allein schon wegen der gebrauchtwagengarantier, denn so ein Kauf im Net kann sehr schnell zu einem Reinfall werden

...zur Antwort

Das kommt immer auf den Menschen an. Insgesamt gesehen sind Kunstfasern und Kunststoffe belastend-wen auch viele nach dem heutigen Stand der Wissenschaft unbedenklich - was aber nicht ausschließen kann das dennoch....gefährlich sind Farbstoffe die nicht der Azo-Verordung entsprechen, Weichmacher in Kunststoffen (und die sind da sicher drinn sonst wäre das Material unelastisch, Polyurethane gelten aber insgesamt als weniger belastend - -- nach dem heutigen Stand des Wissens....

...zur Antwort

warmes Wasser und ein Schuss Spülmittel als fettlöser, damit die Flächen behandeln, die Lauge einwuírken lassen - nicht zu fest herumschrubben, und dann den ganzen Schmodder mit sauberem Wasser und einem sauberen weißen Baumwolllappen entfernen, uuund trocknen lassen - bevor man das Sofa wieder nutzt

...zur Antwort

PUNCH LEDER ist ein normales Rindsleder, Punch eine neu geschaffene Marke - vermute dahinter mal die Steinhoff-Gruppe-sie will sich damit vom Marktangebot absetzen und eben etwas "besonderes" anbieten. Die Möbler sind creativ wenn es um die Neucreation von irgendwelchen Marken gibt. Vor Jahren war noch das vielbeworbene Longlife Leder der Renner, eben auch wegen der 5 Jahres Garantie. Wobei man eben Garantie nicht mit Gewährleistung verwechseln darf. Gewährleistung gilt 2 jahre und ist gesetzlich vorgeschrieben, Garantien können die Hersteller nach Lust und Laune geben. Denn sie sind genauso creatic was die garantiebedingungen angeht. So wird auch bei Punch - wie übrigens auch bei Longlife - mehr oder minder das Folgegeschäft mit den Pflegemitteln für Leder forciert. Das heißt in den garantiebedingungen steht ganz genau was man als Nutzer des Möbels an Pflegemaßnamen durchzuführen hat und die schreiben auch das pflegeprodukt vor, das zu verwenden sit, darüber hinaus muss man womöglich auch noch die Kaufbelege für den nachkauf des Pflegemittels sammeln, damit man eben innerhalb der 5 Jahre Garantie einen Nachweis hat...also bevor du dich für das leder entscheidest lese die mal gründlich die Garantiebedingungen durch - und ich bin mir fast sicher das sich kaum ein Käufer dann noch dafür entscheidet. Punch-Leder.de googeln, dann wird dir klar wer hinter dem Produkt steht, ein Massenhersteller....und wenn man sich die website mal anschaut erinnert die einem mehr an einen Boxpromotor als an ein leder :-)...kostet alles Geld und wird natürlich einkalkuliert - zahlste als verbraucher mit... Bei Leder gibt es verschiedene Arten an zurichtung. Naturbelassenes Nappaleder - die wohl schönste Form des Leders, denn die Natürlichkeit der Haut bleibt weitgehend erhalten, es kann aufgrund der offenen Poren "atmen" ist also luftdurchlässig und man schwitzt im Sommer nicht darauf oder bibbert im Winter wenn man sich draufsetzt. Nachteil: Geringer Lcihtechtheitswert - da naturbelassen - und pflegeintensiv - und es ist empfindlich gegen Flecken die sich auch nicht mehr entfernen lassen. Es bekommt im Laufe der Jahre eine patina-soll heißen man sieht deutlich die gebrauchsspuren, dazu gehören dann auch Flecken, Schweißränder, Fettflecken vom Haarfett etc. pp Als Mittelding gibt es dann das leicht pigmentierte Nappaleder - das ist für Sitzmöbel die meiner Meinung nach beste Qualität, da sie pflegeleichter als naturbelassenen Leder ist, dennoch viel Pflege braucht, es hat noch teilweise offene Poren, kann also auch noch "atmen" udn die Luftzirkulation noch möglich, man schwitzt im Somemr nicht so stark oder klappert mit den zähnen vor Kälte im Winter :-), es hat eine transparente Pigmentierung auf der Nutzschicht. Dann gibts das pigmentierte Nappa, auch als gedecktes leder bezeichnet - hier sit die Nutzschickt mit Farbpigmenten zugekleistert - die Poren sind geschlossen, es ist nxciht mehr atmungsaktiv, Schwitzen im Sommer und Zähneklappern im Winter sind hier normal, besonderer Vorteil: viel höherer Lichtechtheitsfaktor und pflegeleicht - muss denoch regelmäßig mit den geeigneten (oder eben vorgeschriebenen) Pflegemitteln behandelt werden, sonst trocknet es aus und die Farbpigmente werden rissig. In diese Kategorie reihe ich das Punch Leder ein aufgrund der Beschreibung der website. Dann gibt es noch das Nobukleder, ein Veloursleder, sehr angenehm zum Sitzen, aber empfindlich gegen Licht, Flecken usw. - ist wirklich nur ein leder für Liebhaber - die seine herausragenden Eigenschaften zu schätzen wissen. Glattleder wird meist geprägt, das heißt die Oberflächen bekommen ein Muster aufgestempelt - sieht dann gleichmäßig und man kann dadurch viele Fehler in der Haut kaschieren-sie fallen dann nicht mehr so sehr auf - meist erst nach Jahren wird es glatter und man sieht dan jede Narbe. Angesichts deiner Beschreibung wo das Möbel stehen soll, kann ich Punch grundsätzlich empfehlen - allerdings auch die Nachteile beachten..

...zur Antwort

Die Holzbriketts aus Rindenholz halten stundenlang die Glut, die anderen verbrennen schneller. Ideal ist eine Kombination aus beidem: Fürs Heizen normal abbrennende Holzbriketts und dann, wenns schon mollig warm ist, legt man Rindenriketts nach und die Glut hält stundenlang an. Und selbstverständlich verschürt man nicht irgendwelchen anderen Mist, wie Papier oder Pappe, dann kann man die Asche als Dünger in den garten entsorgen.

...zur Antwort
Mikrofaser

Auf jeden Fall eine Microfaser, wenn es denn die richtige Art ist. Kunstleder ist auch nicht pflegeleichter als eine Microfaser. Microfaser ist atmungsaktiv-besonders wichtig für ein angenehmes Sitzklima. Auf Kunstleder klebt man im Sommer, im Winter fühlt es sich anfangs kalt an. Wichtig - und das giblt für beide Materialien: Die Qualität ist entscheidend. Microfaser ist nicht gleich Microfaser, ist gibt gewaltige Unterschiede. Wichtige Kriterien sind Scheuerbeständigkeit und Lichtechtheit. Helle Fasern grundsätzlich nicht empfehlenswert - denn die Pfelegleichtigkeit dieser Masterialien hat einen grund - und das ist der Aufbau des Materials. Die Fasern sind so dicht - mit bloßem Auge nciht zu erkennen - da bleibt alles auf der Oberfläche liegen und man soll Verschmutzungen regelmäßig-also wöchtenlich entfernen-dann bleibt die Faser sauber. Sonst wird sie versifft. Helle Farben - egal welche Art Material es ist - leiden alle unter dem gleichen Problem -die Abfärbungen von den illigklamotten und den modischen vitage look. Die Farbe bekommt man nur schwer-oft auch gar nicht mehr heraus - also gleihc eine dunklere Farbe nehmen.

...zur Antwort

aaaalso. Bei Ikea käuft Ärger, kultigen Billigramsch und darst den Transport selber machen. Ikea bietet auch ANlieferung an, kostet aber extra und das ist alles andere als billig. Bei einem seriösen Möbelfachgeschäft ist Lieferung frei haus ein selbstverständlicher Service, ebenso die fachgerechte Monatge der Möbelstücke. Das hat den Vorteil das sowohl Lieferung als auch die fehlerfreie Montage zu Lasten des Verkäufers gehen - bei Ikea trägst du das ganze Risiko sobald die Ldentür hinterm Allerwertesten zugefallen ist. Wenn du dennoch Ikea willst, dann miete dir einen Bus und nimm jemanden mit der dir beim Transport hilft.

...zur Antwort

wenn die Bahn zu 50% besetzt war, dann frage ich mich warum die anderen Fahrgäste tatenlos zugesehen haben??? Ich hätte diesen Bahnknilch lautstark und micht nachruck dazu aufgefordert diesen Rassismus sofort zu unterlassen. Des weiteren häte ich mir seinen Dienstausweis zeigen lassen und die Bahngesellschaft unverzüglich über diesen Vorgang unterrichtet-was du aber noch nachholen kannst - gut wäre es wenn du zeugen hast-das verleiht dem ganzen Nachdruck. Solche Rassistenschweine gehören ein für allemal ausradiert-die haen im öffentlichen Dienst nix zu suchen. Wenn der Farige ein gültiges Ticket vorzuweisen hat, dann hat er ihm eine von ihm bezahlte Leistung verweigert. Also mach ordentlich Rabatz bei deiser saubern Bahnklitsche - und drohe denen auch unverholen damit das du kein problem damit hast die Presse über diese Sauerei zu nformieren!

...zur Antwort

Beima International - das sagt mir zwar nix, sagt aber schon alles. International - also kaufen die international ein, vermutlich kommt die Ware aus China - und da sind bei Bestellware Lieferzeiten von 3-4 Monaten normal. Die Lieferzeit kann sich sogar verzögern, wenn die Firma liquididätsprobleme hat, denn die Ware verlässt den hafen in China erst wenn sie vollständg bezahlt ist, und dann dauerts 6-8 Wochen bis der Container im Hamburger Hafen eintrudelt, dann kommt noch die Zollabfertigung und der Weitertransport ins Zwischen lager hinzu. Wenn du die Ware schon komplett bezahlt hast: Kaufvertrag prüfen wegen Angabe der Lieferzeit - bzw eben deren Angebot studieren (Werbung internet was auch immer - irgendwo muss ja eine Lieferzeit angegeben sein). Dann die Firma schriftlich-per Einschreiben mit Rückschein - in Lieferverzug setzen, d.h. eine angemessene Lieferfrist setzen und mit Rücktritt vom Kaufvertrag drohen - aber schööön sachte und höflich - denn die haben die Kohle ja bereits kassiert. Liefern sie innerhalb der Frist nicht, dann nocmals per Einschreibe mit Rückschein eine letzte Nachfrist von 2 Wochen setzen. Kommt dann immer noch nix, dann kannst vom Kaufvertrag zurücktreten - wirst das aber vermutlich per Klage durchsetzen. Die Firma befindet sich in dem Fall klar im Vorteil - denn sie hat die Kohle bereits kassiert und so fehlt dir das Druckmittel Geld-die hamms ja schon. Ich hoffe nur das der Laden noch existiert - denn wen die insolvent sind, ist die Kohle futsch und du kannst dich mit dem Insolvenzverwalter herumschlagen, so es denn einen gibt. Die Moral von der geschicht: Niemals eine Ware voll bezahlen, die nicht zumindest schon im Lager des Möbelhändlers steht-noch besser Null Anzahlung und stattdessen barzahlung bei Lieferung.

...zur Antwort

das kann man sooo generell nicht beantworten, denn es kommt bei beiden Materialien auf die Güte/Qualität an. Ein hochwertiger Kaltschaum mit einem Raumgewicht von mindestens 40 KG kann nämlich den Federkern durchaus ersetzen, aber auch nur wenn das Sitzkissen nicht nur aus einem dünnen Kissen von 6-8 cm besteht, wie es bei den meisten Billigheimern der Fall ist, dann bringt der nämlich Kaltschaum nix weil dessen druchaus herausragenden Eigenschaften nur bei richtig fetten Kissen voll zum tragen kommen, also mindestens Stärke 16cm-sonst schade ums Geld-man will durch ein eigentlich hochwertiges Kissen eine dann leider nicht vorhandene Qualität verkaufen. Absolut hochwertig ist ein Polsteraufbau im Sitz, bestehend aus einem tragfähigen, sorgfältig gedübeltem und verleimen Holzgestell, Wellenfedern als Unterfederung, Federkern mit einer vernünftigen Drahtstärke (spich Qualität und Güte) - sie sollte bei einem weichen Sitzkomfort mindestens 1,9mm sein, besser und dauerhaft tragfähiger sind 2,1-2,3 mm. Außerdem sollte der Bonellfederkern aus Federn mit einem relativ klenen Federdurchmesser bestehen - hier wird viel billiger Mist angeboten. Ein Durchmesser von 8cm ist ideal, gibt aber welche die Federdurchmesser von 12cm verwenden-ist billiger weil viel weniger Federn für die Fläche gebraucht werden, dementsprechend mies die Qualität. Der polyätherschaum für den Sitz sollte ein Raumgewicht von 35 KG und Stauchhärte von 40 als Mindestanforderung aufweisen - hängt aber auch vom gewünschten Sithomfort ab (weich, mittel, fest - eben was gewünscht wirdd). Wichtig und entscheidend: Schau dir die Dicke des Sitzpolsters an - denn viele Hersteller bezeichnen die Möbelstücke die sie Herstellen als Designer´Möbel und suggerieren dem Kunden damit ein besooonders wertvolles Teil, was leider seltenst der Realität entsprciht. Das Wortspiel hat nur ein Ziel: Ein vermeintlich billiges Massenprodukt werbetechnisch als etwas Besonderes anzupreisen und dementsprechend abzuzocken. Nimm ein Maßband mit ins Möbelhaus - und wenn das Sitzpolster nicht wenigstens 14 - besser noch 16 cm dick ist, bei Kaltschaum bis 20cm, dann lass die Finger davon. Die Polsterung ist viel zu schwach um auf lange Sicht Komfort bieten zu können.

...zur Antwort

Split Leather bedeutet Spaltleder, das minderwertigste Leder-es ist echtes Leder-aber eben minderwertige Qualität, sozusagen ein Abfallprodukt der Gerbereien. Da die Lederhaut zu dick ist wird es gespalten und so erhält man als minderwertiges Restprodukt dieses Spaltleder. Es ist unangenehm hart, nicht wirklich elastisch ihm feheln so ziemlich alle Eigenschaften, was ein hochwertiges Leder so wertvoll macht. Und damit sind nur die Öberflächen des Sitzkissens und des Rückenkissens bezogen, der Rest wird mit billigstem Kunstleder bezogen. Dazu muss man wissen, das deutsche Hersteller von Möbeln auch SPaltleder einsetzen um das Produkt preiswerter zu machen, aber dann nur für die Verkleidungen des Korpuses - Sitz und Rücken sowie Armlehne werden dann mit hochwertigerem Leder bespannt. Man muss halt wissen das Leder nicht gleich Leder ist-da gibts gewaltige Unterschiede. Optimale Infos findet man auf der website von lederzentrum.de - da findet mal das komplette Infomaterial für alle Arten Leder. 40 € für diesen "Chefsessel" sind viel zu viel, das Teil taugt nur für den Sperrmüll-muss aber jeder selber wissen wie er seine Kohle verplempert. Nebenbei erwähnt. Ein Chef würde seinen Allerwertesten niemals auf so einem Billigteil pflanzen, man sollte ihn daher als Sklavensessel bezeichnen - getreu dem Motto fürs Arbeitervolk tut das gut genug. Vernüftige, ergonomische Sessel und Bürostühle kauft man im Fachhandel, nicht im internet, denn das sit wie bei den Klamotten: Was nicht passt sieht einfach schäbig und billig aus

...zur Antwort

Holzbretter sind eigentlich Sperrmüll, kein normaler Hausmüll. Es passiert immer wieder das die Leute einfach gedankenlos ihren Dreck hinstellen in der Hoffnung das die Müllkutscher das Zeug schon mitnehmen werden. Sperrmülltermine werden meist von den Kommunen mitgeteilt, wenn man dort wegen einer Abholung anfragt. Und ich vermute mal das der Hausmeister das auch so geregelt hat-deswegen wird er auch etwas angepi.s.s.t sein. Eine Orndungsiwdrigkeit ist das aber sicherlich nicht...

...zur Antwort

60-80 Kilo, wobei das Gewicht bei Versand durch Spediteur eher zweitrangig ist, viel wichtiger ist da die Angabe des Volumens, den die Couch benötigt.

...zur Antwort

eine Währungsreform hätte als erste direkte Folge eine Entwertung der Währung - d.h. es werden paar Nullen gestreichen, denn in nahezu allen Ländern ist die Währung eine sogenannte FIAT-Währung - hat nix mit Auto-Fiat zu tun-kommt aus dem Latainischen und bedeutet soviel wie "es wäre". Das bedeutet im übertragenen Sinn, das der aufgedruckte Wert eine reine Annahme ist, also eigentlich ein wertloser Lappen. Der Wert wird garantiert durch die Bundesbanrk und europ. Zentralbank. Allerdings-das dieser Wert sehr gefährdet ist, zeigt ja die Finanzkrise. Denn sobald Staaten grenzenlos Schulden machen-welche sie niemals tilgen können, beginnt der Abwärtstrudel der Währung.Bei einer Währungsreform würdest zwar nicht alles verlieren, aber dennoch einen großen Teil. Und die sogenannten und selbstherrlichen Experten, welche in der Realität nur eine Horde abzockender Möchtegernbesserwisser sind, erzähel alle etwas anderes um sich vor drohenden Verlusten zu schützen. Die beste Möglichkeit wäre das Geld anlzulegen. Entweder in Grund und Boden sowie Immobilien in sehr guten Lagen, oder man wird einfach bauer und Selbstversorger. Andere Alternative wäre der Kauf von Aktien, und zwar von großen und weltweit agierenden Konzernen. natürlich verlieren auch diese an Wert, aber nach der Reform werden solche Unternehmen wieder auf der Gewinnerseite stehen. Und da wählt man halt Konzerne die verschiedene Produkte anbieten, oder welche die Lebenmittel und solche Dinge produzieren und vertreiben, Energie, Autos--eben die Art Konsumgüter die auch vor und nach der Reform gefragt sind. Noch besser wäre es, das Geld für den Konsum hochwertiger und langlebiger Güter auszugeben, welche zudem Made in Germany sind, also eine gute Qualität und lange Nutzbarkeit garantieren. Damit käme auch wieder mehr Geld in den Wirtschaftskreislauf, das würde sowohl den Binnenmarkt als auch die Jobangebote erhöhen, also Arbeitslosigkeit und ausufernden Staatsausgaben entgegenwirken. Merke: Das letzte Hemd hat eh keine Taschen, das Geld hat man ja schließlich gehortet um etwas davon zu haben. Hätte ich 100 000 Euro übrig, würde ich die postwendend investieren. Neues Auto-welches umweltfreundlich ist, neue hochwertige Möbel, Photovoltaik auf Dach -das schafft ein gewisses Maß an Unabhängigkeit, dann die Heizung durch ein BHKW ersetzen das nachwachsende Rohstoffe verbrennt-bringt wieder Einkommen und macht unabhängig..Und auf den Urlaub im Ausland würde ich verzichten und stattdessen die eigenen Städte und Küsten erkunden...Für Deutschland wäre es auch wichtig die Zahlungen an die EU auf Null zu reduzieren, denn es macht wenig Sinn wenn wir selber weniger Schulden machen und immer mehr an die EU abführen müssen, damit andere Länder weiter in Saus und braus leben und nicht daran denken selber mal zu sparen-die verlassen sich alle nur auf Deutscland - die Doofen werdens schon zahlen...aaaber die erste Refomr müsste auch im inland beginnen: Duch Abbau der Geldtransfers von West nach Ost - so snd z.b. westdeutsche Städte mit Milliarden verschuldet und können den haushalt nicht mehr finanzieren, geschweige denn notwendige Instandsetzungen auch nru ansatzweise durchführen lassen - die oststädte sind nahezu schuldenfrei-prächtig saniert und haben immer weniger Einwohner - das ist ungefähr so als würde man die Wüste beheizen oder die Nordpole mittels Klimaanlagen kühlen...

...zur Antwort

die Dinger nennen sich Fusselfräse - bessere als ebay oder amazon bekommt man im Kaufhaus, Teppichmesser und Einwegrasierer-das ist viel zu gefährlich - ruckzuck hat man nen Schnitt im Stoff. Dieser Pilleffekt kommt übrigens heute nur noch bei minderwertigen Stoffes vor.

...zur Antwort

Gewinnspielzentrale Berlin steckt dahinter, die fragen dich dann aus bekommen womöglich deine Kontonummer und buchen dann ab :-), vergiss es, erstatte Anzeige und klage auf Schadensersatz - viel Erfolg dabei. Wenn so ein Callcenter anruft - einfach auflegen, rufen die mehrmals an - hörer abnehmen oder einfach mal das telefon für ne Stunde vom Netz nehmen. Wenn die dann anrufen und hören das der teilnehmer nicht zu erreichen ist-streichens dich schnell von der Lsite :-)

...zur Antwort

nuja ganz einfach -es ist ein Wachstumsmarkt - mit AUsnahme der babywindeln - weniger Geburten = knallharter Wettbewerb, dafür brauchts aber eben auch Werbung. Und die Leute werden immer älter und undichter - ergo sind hygieneartikel ein Wachstumsmarkt - nur das sich halt das ALter der Hosenpiesler vom babyalter ins Rentneralter verschiebt

...zur Antwort

weil Tabak letztenendes ein nachwachsender Rohstoff ist bei dem nur soviel freigesetzt wird wie die Pflanze während des Wachstumes der Umwelt entzieht...das schlimmere an Tabak sind Teere, Nikotin und die beigefügten Stoffe die die Raucher süchtig danach macht sich ständig einen neuen Stinkmorchel in die Schnauze zu stecken...denn allein der "Duft" des kokelnden Tabaks wird kaum die "unendliche Freiheit" suggerieren - das übernehmen die berauschenden Mittel in den Zigs....

...zur Antwort

Egal ob XXXL, Segmüller, Porta, Kraft, Krieger und wie sie sonst noch so heißen: Über eines muss man sich im Klaren sein: Niemand verschenkt auch nur einen einzigen Cent. Ale Rabatte sind vorher doppelt und dreifach eingepreist worden und so kann sich jeder selber so seine Gedanken machen wie "hochwertig" diese massenhaft angepriesenen Möbel sein können. Man könnte sie auch als Billigschrott bezeichnen :-). Natürlich bekommt man in solchen Gigamegasuperextremriesenschuppen auch Markenmöbel, aber diese Preise sind schlicht wucher. Gut und günstig kauft man im kleinen ind feinen Möbelfachgeschäft oder gleich direkt ab Fabrik - denn nur dort gibts eine erstklassige Beratung. Im Möbelhaus der Megaglasse findet man zwar Personal, aber Info und Beratung in dem Sinne ist eine glatte Fehlanzeige - die wollen schnellen Umsatz, nicht stndenlang beraten. Die meisten Mitarbeiter sind sogenannte Kundenfänger auf 400 Euro Basis - gibt ja genug dumme Leut die es totaaaal cool finden für nen Appel und i in deeeeeem ultrahippen XXXL-Schuppen zu arbeiten - weil da ist man ja sowas von "in"-das glabust du nicht :-)

...zur Antwort

natürlich kannst du den Sessel umfärben, dafür gibts exaktemang 2 Wege: 1: Den-den du bereits kennst, nämlich das langsame Umfärben des Kunstleders durch Abfärben der Klamotten... die 2. Möglichkeit des Umfärbens wäre den Sessel mit einem neuen Kunstleder in der gewünschten Farbe umbezihen zu lassen...Das KL auf eine andere Farbe umzufärben kannst abhaken, das ist eine Sache für einen Vollprofi und kostet mehr als die Sache wert ist, Kunstleder ist ein billiges Material, ein versierter Polsterer bezieht das Teil in relativ kurzere Zeit neu....

...zur Antwort

sowas zu verkaufen gehört eigentlich verboten, denn es ist nicht möglich einen aufgezogenen Stoff umzufärben, weil man die Farbe 1: nicht fixieren kann - siehe also abfärbt wie d´sau, und man den Stoff auch niemals so sauber bekommt damit alle Fasern gleichmäßig gefärbt werden. Da kannst doe Kohle glaich zum Fenster rausschmeißen. Lässt euch doch nicht jeeeeden Mist aufschwatzen nur um zu geizen - das ist doch schon krank

...zur Antwort

Anmeldung ist kostenlos, aber das Einstellen und viele weitere Zusätze wie z.b. Start der Auktion zu einem späteren Zeitpunkt, mehrere Fots, Sofortkaufpreis etc kosten Gebühren, unabhängig davon ob das Teil verkauft wird. Wird es tatsächlich verkauft, kassiert ebay eine Provision, die Höhe ist unterschiedlich - gekoppelt an der Art der Ware und des Verkaufspreises. Anders gesagt: Ein Flohmakrt ist auf jeden Fall die bessere Alternative. ebay hat sich aufgrund seiner ständigen Änderungen, Gebührenerhöhungen und auch der hohen Anzahl an Betrugsfällen schon lange selber ausgeknockt aus diesem Business...in 5 jahren schätze ich mal gehört ebay in Deutschland der Vergangenheit an

...zur Antwort

bei einem Arbeitsunfall regelt die Berufsgenossenschaft des Betriebes die Übernahme der Kosten, denn über die beiträge des Arbeitgebers sind alle seine Arbeitnehmer dort gegen Berufs- und Wegeunfälle versichert. Wenn dieser Arbeitsunfall länder als 3 Tage Krankmeldung nach sich zog, dann ist der zutsändigen Berufsgenossenschaft der Unfall mittels Unfallbericht detailliert zu melden. Dafür gibts einen extra Meldebogen, den die Fachkraft für Arbeitssicherheit zusammen mit dir ausfüllt, eine Kopie verbleibt beim Arbeitgeber und der Unfallbericht wird an die BG abgesendet. Wichtig ist dabei eine komplett richtige Unfallmeldung, also auch ggf Zeugen des Unfalls mit angeben, um so schneller geht die Regulierung von statten. Ansonsten gibts Nachfragen und Klärungsbedarf. Die private Unfallversicherung ist nicht zuständig für die Regulierung von Arbeitsunfällen und Wegeunfällen - Wegeunfälle sind die direkten Fahrten zur Arbeit und von Arbeit nach Hause - ohne Umweg - direkt. machst einen Zwischenstopp zum Shoppen oder poppen ddann ist es Sache der Unfallversicherung und oder Haftpflicht des Unfallverursachers. Es liegt übringens im Verantwortungsbereich deines Chefs den Unfall zu melden, bzw ín jedem Unternehmen mit mehreren mitarbeitern gibts einen Fasi, der das zu erledigen hat, ggf zusammen mit dem Personalbüro. Also nerve denen boss....

...zur Antwort

da aller Wahrscheinlichkeit nach beide GF´s auch allein vertretungsberechtigt sind, genügt auch die eine Unterschrift. Ob allerdings die kündigung an sich rechtsgültig ist, hängt vom Kündigungsgrund ab. Wenn sich der Arbeitnehmer nichts hat zuschulden kommen lassen, es kein Probearbeitsverhältnis war, dann sollte er auch jeden Fall mit Hilfe eines Fachanwaltes für Arbeitsrecht dagegen Klage einreichen. Selbst wenn der Job dennnoch flöten ist, kann es durchaus sein das eine ABfindung wirkt, er sollte aber von vornherein auf Wiedereinstellung klagen...selbst wenn man sich dann auf eine Abfindung einigt. Ist in jedem Fall aussichtstreicher als nur auf Abfindung zu klagen.

...zur Antwort

Lagerplatz kostet Geld, je nach Lage durchaus auch viel. Und so stellt sich die Frage ob die Möbel das überhaupt wert sind....denn durch die Lagerung werden diese ja nicht besser und wertvoller, sondern nur älter, gammeliger und taugen nix mehr. Also entweder das Geraffel gleich verscherbeln oder entsorgen.

...zur Antwort

einmal ganz davon abgesehen das ein Naturgarten viel schöner ist als diese langweiligen trögen Kataloggarten: Boden muss spatentief ausgehoben werden, also ca 20-30 cm.Dann den Boden mit einer wurzeldichten Folie auslegen und die vorgesehenen Pflanzinseln vorplanen. Hier gibts entweder Fertigbetonteile oder man mauert sich das selber zusammen. Die Steine wiegen einige Tonnen, da brauchst 2 Kieslaster voll-also nix mit steinreicher Bauer, da du ja auch Ansprüche an Form und Farbe stellt. Welcher Stein am besten dafür geeignet ist, hängt auch davon ab ob es sich hier um eine sonnige oder eher schattigen Ecke handelt. Denn bei schattigen Ecken nehmen die Steine eine Patina an - kann man zwar bekämpfen, aber wer will in seiner Oase schon mit Gift arbeiten. Anschließend brauchst ja noch die Pflanzerde und die Pflanzen, nicht zu vergessen die Gieswasserbecken. Insgesamt ein recht aufwändiges Unternehmen, nur um den schööönen Naturgarten mit einer Steinwüste zu verunstalten. Auch ein Naturgarte ist pflegeleicht, wenn man beispielsweise Pflanzringe einbuddelt und sich ein paar Wege hineinbaut -aber bei 50 qm....

...zur Antwort

solange die Eltern nicht geschieden sind, beide also die Erziehungsberechtigten sind, geht ohne die Einwilligung beider Elternteile schlicht und ergreifend rein gar nix. Naja - und von einer Sprachreise kann da ja auch keine Rede sein, dafür ist der Aufenthalt zu kurz. Zudem gibt es ja viel bessere, und nebenbei bemerkt umweltfreundlichere - Möglichkeiten um Sprachen zu lernen, so z.B. durch DVD´s. Der Klenen gehts mehr um fun in LA als ums Lernen, deshab ist die Mutter wohl auch strikt dagegen, sie wird bemerkt haben das diese angebliche Sprachreise das Geld nicht wert ist und keinen oder einen kaum messbaren Erfolg bringt. Das Geld wird auhc knapp sein, bei 2 Haushalten. Rechtlich hat die Schwester keine Möglichkeit ihren Kopf urchzusetzen, hier hilft nur Überzeugung.

...zur Antwort

eine Presspappe aufmöbeln? Nun - nix ist unmöglich. Konntest die Platte neu furnieren und lackieren, wobei vorher erst einmal die Platte aufgearbeitet werden muss. Aaaaaber: Diese Mühe lohnt sich nicht, denn da bekommst bei Ikea oder auch nem Schreiner viel günstiger eine neue Platte, am besten eine mit Kunststoffbeschichtung, denn die lässt sich auch leicht reinigen und verträgt so manchen Rempler, jedoch keine Aschenglut von Zigaretten.

...zur Antwort

wenn kein Stellplatz vereinbart wurde, muss er das nicht. Aber du könntest ihn ja mal fragen ob er dir gegen Miete einen Stellplatz zur Verfügung stellen kann - lass dich aber wegen des Mietpreises nicht beschei..en. Auf dem Dorf sind dafür monatlich 20 Euro mehr als genug. Wenn er net will, kannst auch nix machen, musst dir dann eben anderswo einen Stellplatz suchen und zum Auto laaatschen. Desweiteren würde ich aber mal bei der Gemeindeverwaltung nachfragen,warum es plötzlich nicht mehr akzeptiert wird, das auf der Straße Fahrzeuge von Anwohnern abgestellt werden dürfen, denn so ohne Weiteres und ohne trifftigen Grund darf die Gemeinde das nicht ändern, zumal ja auch ein Gewohnheitsrecht da ist.

...zur Antwort

Zuerst einmal grundsätzlich: Gebrauchserscheinungen sind kein Reklamationsgrund - Mängel sind Mängel - Gebrauchserscheinungen sind Gebrauchserscheinungen. im Einzelnen: Dunkle Flecken auf einer roten Couch - und zwar in genau dem Bereich wo man mit seinem Allerwertesten hockt: Eindeutiger Hinweis von abfärbenden Klamotten, da kann man davon ausgehen das ihr bevozugt diese modischen verwaschenen Klamotten tragt-also schwarze oder dunkle Jeans. Wobei man fairerweise sagen muss: Selbst die teuren Boss-Anzüge färben mittlerweile ab: Ursache hierfür: Mangelnde Fixierung der Farben in den Klamottenstoffen - das ist einerseits gewollt weil modisch, andererseits eben ein mangel an den Klamotten, da das Zeug sowieso alles nur noch in China, Indien etc, hergestellt wird und man dort aus Kostengründen einfach die Fixierung weglässt. Hier rächt sich wieder einmal mehr der Geiz ist g.e.i.l Kauf der Deutschen udn die Gewinnsucht der verantwortungslosen Manager. Wenn du also hier jemand verklagen willst, dann den Verkäufer/Hersteller der Klamotten. Chancen hast aber nur, wenn im eingenähten Etikett nicht ausdrücklich darauf hingewiesen wird das die Klamotten abfärben. Den Möbelhersteller kannst nicht für Schäden haftbar machen, die andere Produkte verursachen. Käme ja auch keiner auf die Idee den Hersteller eines AUtos, nur weil er mit dem Auto gegen eine Hauswand gedonnert ist.. Sitzfalten: Hier kommt es erst einmal auf das optische gesamterscheinungsbild der PolstermöGel an. Man unterscheidet zwischen straff gepolstert und leger gearbeitet. Bei legerer Optik sind Falten vom Design her beabsichtigt. Aber selbst ein einer straffen Polsterung sind Falten im Bezug grundsätzlich normal, bis zu einem gewissen Grad. Keiner kann die Bezüge so straff aufziehen, das die bezüge immer straff bleiben - das ist unmöglich. Es bestünde die Gefahr das die Nähte überdehnt werden und aufreißen - das wäre z.b. ein echter Mangel. Es gibt allerdings durchaus Möbel, wo eine übermäßige Faltenbildung einen mangel darstellt - das zu beurteile ist Sache eines Sachverständigen für industriell geschaffene Polsterwaren - Adressen bekommst von der zuständigen IHK - aaaber die Kosten hierfür trägst erst einmal du selber - und die sind nicht unerheblich. Zudem handelt es sich hierbei um ein sogenanntes Privatgutachten. Das heißt es wird vor Gericht nicht bewertet - im Streifall würde also das Gericht nochmals einen Sachverständigen beauftragen - und dann wird es richtig teuer. So ein Verfahren dauert auch mal 6 Monate. Wenn sich die Falten des Bezuges relativ gut glattstreichen lassen, dann vergiss es - aussichtslos - denn in dem Fall nrmale Gebrauchserscheinung. Die hängt hauptsächlich danit zusammen das die Bezüge auf ein Polyesterwattevlies aufgenäht werden. Dadurch wird der Sitzkomfort besser, das Sitzklime deutlich verbessert, zudem die sogenannte Radierwirkung des Schaumstoffs auf den Stoff vermieden. Ohne dieses Vlies wäre der Bezug innerhalb kürzester zeit kaputt - das wäre dann ein Mangel. Bei der Benutzung wird diese Watte plattgedrückt - und so entstehen Falten - Gebrauchserscheinung. Falten m Bezug sind wie Scharniere - sie sorgen dafür das der Bezug sich auch bei der Nutzung des Möbels bewegen kann und die Nähte nicht überstrapaziert werden. BeispieL: Mensch ohne Schönheits-OP lacht - es bilden sich Lachfalten. Mensch mit Botos und/oder "Schönheits-OP" lacht - die Visage bleibt wie eine Maske - es entsteht eine Spannung - um schlimmsten Fall reißen die OP-Nähte auf :-)oder es entstehen tiiiefe Furchen wo selbst Botox nicht mehr hilft - deswegen lassen die sich ja gleich diese katzenhaften Grinsefressen verpassen .. Zu dem Flor kann ich so keine Aussage machen: Es kann durchaus sein, und ist auhc am wahrscheinlichsten - das es sich hierbei um Fremdfasern handelt, die sich aus Decken und Kleidungsstücken herausarbeiten. Kann man erkennen wenn diese andersfabrig sind - sie könnten auch ursache für den optischen Eindruck der Verfärbung sein. Aaaalso: bevor due den Klageweg einschlägst: Sofa grüüündlichst absaugen um die fasern zu entfernen. Absaaaugen - keine Fusselrolle - da hier Kleberreste haften bleiben und die Erscheinung noch schlimmer wird. Macht den Fremdfasern nämlich richtig Spaß drann klebenzubleiben. Und dann nimmst die Produktinfo zur Hand und liest mal nach wie der Bezug gereinigt werden kann, dementsprechend gehst auch vor. Da werden die Farbverschmutzungen zumindest teilweise verschwinden. Verwende keinesfalls ungeeignete Mittel, keinen Dampfreiniger (verträgt fast kein Stoff) oder Extrationsreiniger - da hier der Stoff einlaufen könnte und ggf auch gar nicht nas gereinigt werden darf. Das ist von Material zu Material unterschiedlich. Darf der ezug feucht oder nass gereinigt werden, dann besorge dir Antiblack - damit bekommst sogar aus hellen bezügen einen goßen Tel der Farbanhaftungen wieder heraus. Kannst dafür genauso gut eine Neutralseife nehmen. Aaaaber: nach dem Reinigen die Seifenreste mit klarem Wasser abnehmen, sonst schmuddelt der Bezug um so schneler wieder an. Und normal trocknen lassen - nix Fön - und erst wieder draufhocken wenn der Bezug vollkommen trocken ist, weil sonst erlebst dein sprichwörtliches blaues Wunder: Nasse Klamotten färben ab wie Sau. Und noch eins: Die regelmäßige Unterhaltsreinigung trägt erheblich zu einer längeren Lebensdauer des Möbels bei. Und Pflegeleicht bedeutet das es leicht zu pflegen ist, es bedeutet nicht das man rein gar nix machen muss. Autowaschen tuts ja schließlich auch alle Woche und Duschen gehts ja hoffentlich auch täglich - und es ist erstaulich das sich die Leute Möbel ins haus stellen, nie was daran machen und sich wundern wenns schmuddelig wird....

...zur Antwort

Von den Banken. Die KFW nimmt dazu auf den internationalen Geldmärkten Krediti auf. Das ganze Geschäft ist ein hochriskanter Poker. Da Deutschland erheblich billiger -noch - an Kredite kommt als z.B. Griechenland, Spanien, Portugal etc., können sie das Geld günstiger leihen und mit einem höheren Zins an Griechenland leihen. Der trotzdem erhebliche Zinsunterschied ermöglicht Griechenland seine Schuldenberge günstiger abzutragen, denn die für Griechenland auf dem Geldmarkt zu erhaltenden Kredite sind erheblich teurer. Aaaaber: Sobald Griechenland nicht in der Lage ist diese Kredite wieder zurückzubezahlen, wird der deutsche Steuerzahler die Zeche bezahlen, denn wir bürgen - ungefragt - dafür, so hat es die Regierung Merkel entschieden. Im Übrigen geht es nicht um 22 oder 25 MRD Euro, sondern real durch den Rettungsschirm um mehr als 130 MRD. Die Banken haben Griechenland durch immer höhere Zinsen in die Schuldenfalle getrieben und da die Griechen nicht im geringsten dazu bereit sind selber massive Einsparungen vorzunehmen, mussten sie immer teurere Kredite aufnehmen um fällig gewordene Kredite gegenzufinanzieren. Die neuen Kredite sind aber jedesmal teurer. Die Geldgebenden Banken haben sich dabei eine goldene Nase verdient und riskieren praktisch nix, weil die EU für die Kredite bürgt und diese notfalls auch zahlen muss, da könnts euch heute schon darauf freuen. Das nenne ich dann neugriechische Dekadenz Herr Westerwelle! Das gefährlich daran ist, das wir ja selber schon einen Schuldenberg aufgetrümt haben, übrigens auch zum Wohle der "armen" Eu-Länder, die schon seit 30-40 Jahren Gelder aus den EU-Fördertöpfen bekommen, welcher genausolange hauptsächlich von der Bundesrepublik Deutschland nachgefüllt wird. Die Banken kassieren die Gewinne und wälzen die Risiken auf die europäischen Staaten ab, gleichzeitig profitieren sie von Wucherzinsen und wetten zudem auf die Zahlungsunfähigkeit Griechenlands, und verdienen dabei nochmals kräftig mit - bei wie gesagt NULL Risiko. Das gleiche Spiel treiben sie mit den anderen hochverschuldeten Ländern wie Spanien Portugal und Irland, diese wurden ja vergangene Woche con den rating-Agenturen herabgestuft, d.h. die müssen für neue kredite höhere zinsen bezahlen als bisher. Daher finde ich es geradezu pervers, wenn sich der Selbstdarsteller Ackermann, Boss der Deutschen Bank, vor den Medien als grooooßzügiger Kreditgeber für Griechenland darstellt, real gesehen aber bei Null Risiko fette Gewinne einheimst - weil das Risiko wie gesagt der deutsche Steuerzahler ungefragt trägt. Und er wird sich auch am Ende des Jahres über einen fetten Boni von 15 Mio freuen. Ackermnann ist Kanzlerberater - mehr sag ich dazu mal nicht, denkt einfach nach. Dieser Rettungsschirm nimmt allerdings den Zockerbanken einigen Wind aus den Segeln, da die Länder denen zukünftig nicht mehr so hohe Zinsen bezahlen werden, da sie dann die Gelder aus dem Rettungsschirm in Anspruch nehmen können, und das wird recht schnell passieren. Somit bietet sich diesen Ländern die Chance die gewaltigen Schuldenberge abzutragen, die Risiken tragen mit einem großen Anteil die deutschen Steuerzahler. Zahlen diese Länder die Kredite nciht zurück, springt der deutsche Steuerzahler dafür ein, und bekomt dadruch selbst eine größere Steuerlast, da ja unsere Ausgaben schon seit 40 Jahren höher sind als die Einnahmen, wir bekommen also dann mit einem Schlag 130 MRD Euro mehr Schulden. Und wenn dann acuh Deutschland nur noch teurere Kredite bommt, was ja absehbar ist, dann befinden wir uns in genau der gleichen kreditklemme wie die anderen Schuldenmacher und die Bürger werden es mit höheren Steuern und Abgaben zahlen, wobei momentan bereits eine deutsche steuerzahlende Familie und Singles sowieso schon eine durchschnittlich um montalich 500 Euro höhere Belastung bezahlt als der EU-Durschnitt. Das sind also 6000 Euro vergleichsweise höhere Belastung im Jahr als beispielsweise in Frankreich, Spanien, Portugal, Griechenland etc. Wir stehen dann nur vor dem problem, das für uns kein Bürge da ist, denn dann ist das ganze Währungssystem am zusammenbrechen. Bis dahin könnts euch auf hohe Inflationsraten und Geldentwertung freuen. Der Euro ist, wie alle anderen Währungen auch, ein sogenanntes FIAT-Money, es hat als nut einen theoretischen Wert und der wird bei hohen Inflationsraten massiv nachlassen, dann könnts das brot beim bäcker mit einem Waschkorb voller Banknoten bezahlen, am nächsten Tag kostets das doppelte und die lieben gebunkerten Euonen auf den Sparkonten, Versicherungsanlagen, Rentenkassen etc pp sind nix mehr wert und wir können nach dem Ende der Weltwirtschaftskrise von vorne anfangen. Ja udn die Dummheit und Naivität der Leute, das Geld in Gold und Silber anzulegen, ist ein teures Unterfangen. Denn wer diese nicht in Form von inzwischen vollkommen überteuerten Münzen kauft, sondern nur die von den Banken so gerne weil profitabel angebotenen Wertpapieren, der geht leer aus, weil das Material selber, also Gold und Silber, real gar nicht existiert - und nun ratet mal wer da wieder daran verdient - genau die Banken. Die haben schon ein Mehrfaches dessen an fiktiven Gold und Silber verkauft, als auf dem Weltmarkt vorhanden ist, sprich sie verkaufen euch wertlose Papiere und verdienen prächtig dabei. Aber selbst wenn du Gold- und Silbermünzen kaufst, kaufst die momentan zu vollkommen überteuerten Preisen - aufgrund der hohen nachfrage - riskierst das man sie dier klaut wenn du sie unterm Kopfkissen bunkerst, oder lagerst die im Banktresor vermeintlich sicher ein, was aber natüüürlich fette Kosten verursacht, woran dan wieder - aha erkannt - die Banken noooochmals verdienen. Und Risiko haben die keins, weil die Klunker ja in deren Tresoren lagern :-) udn wenns hart auf hart kommt, wird der Staat dir diese Münzelein zwangsenteignen, um mit deren Wert ein neues FILAT-Money, sprich neue Währung, wertmäßig abzusichern. Nun kommt die Frage der Frage: Ja was soll ich eigentlich machen damit meine kohle nicht wertlos wird: Ganz einfach: Nachhaltig konsumieren in langlebige Güter, wie ein neues Autochen, neue Möbel, momentan das günstige Angebot der Nahrungsmittel nutzen und lange haltbare Konserven bunkern. Aaaer; Wichtig; Darauf achten wo das zeug herkommt - nachhaltig - damit ist gemeint Made in Germany - keinen billigen Importschrott aus chinesicher Fertigung. dadurch kommt der binnenmakrt in fahrt, es entstehen neue Jobs und somit automatisch weniger Belastung für die Staatskasse. Zudem nimmst du den Banken flüssige Mittel aus deren Portfolio, d.h. die Sparbücher plündern und die Kohle lieber ausgeben, keinesfalls bunkern-sie wird daruch nur wertloser. Die Banken bezahlen fürs Sparbuch praktisch keine zinsen, bekommen von dir also deine sauer verdiente Kohle und die wird tagtäglich weniger wert. Dieses Kapital kostet die Banken nix, im Gegenteil die verdient noch an den Kontogebühren. Und wenn du einen Kredit willst, verleiht sie dir praktisch dein eigenes Geld zum Wucherpreis. ALso liebe Leute - holt euch einen teil der Kohe ab, kauft langhaltende Möbel, neues Auto möglichst mit wenig Verbrauch und Gasantrieb (spart Unterhalt)und kommt eeendlich mal weg von der wirtschaflich selbstmörderischen Geiz ist G.e.i.l. Mentalität.

...zur Antwort

Wenn ihr eine Mietminderung geltend machen wollt, dann müßt ihr auch den richtigen Weg dazu einschlagen. Ihr dürft nicht so einfach die Miete kürzen mit der Begründung es sei zu laut! Zuerst einmal müsst ihr den Vermieter informieren und den Mangel des Lärms rügen und ihn dazu auffordern diesen Mangel an der Mietsache abzuschaffen und dafür auch eine frist setzen. Ob es ein Mangel ist, muss dann erst festgestellt werden. Und solange das nicht geklärt ist, zahlts mal schön die volle Miete, ansonsten kann er euch durchaus fristlos wegen Mietrückstands kündigen. Mierückstand ist Mietrückstand, egal welche Höhe - und sei es nur 1 Euro.

...zur Antwort

Zuviel Geld im Umlauf kann auch einen Megawertverlust auslösen. Es würde nichts nutzen einfach mehr Geld zu drucken und in Umlauf zu bringen, da es mangels Deckung keinen Wert hätte. Der Euro ist genauso ein Fiatgeld, wie alle anderen Währungen. Um das geld vor einem großen Wertverlust zu sichern, werden von den Regierungen zur Sicherheit Höchstgrenzen festgelegt, merh darf nicht als Geldwährung in Umlauf gebracht werden. Wird zuviel Geld gedruckt, verliert er viel schneller an Wert, denn es steht ja kein reeller Wert dahinter: Geld ist einfach nur gedrucktes Papier - nach wie vor - und stellt nur einen gewissen Wert dar. Der Begriff fiat kommt aus dem latainischen und bedeutet: es werde. Das heißt, dass der Wert der Geldnoten nur ein theoretischer Wert ist und dem Eigner der Währung eine gewisse Kaufkraft suggeriert, diese jedoch weniger wird je mehr Geldnoten im Umlauf sind. Die Zentralbanken haben die Aufgabe abzusichern, dass nicht unkontrolliert Geldnoten auf den Markt kommen, um den Werteverfall zu begrenzen und das Vertrauen des Volkes in die Währung zu erhalten. Die Ursache für die Krise des Euros liegt einfach daran, dass sich einige Länder nicht an die Verträge hielten und die jährlichen Neuschulden trotz Verbotes um ein mehrfaches erhöht haben. also anstatt der 3% bis zu 10-15%. Dadurch wird auch die Sicherheit und Inflation, sprich Wert des Euros, geschwächt, da absehbar sit das diese länder diese Schulden niemals bezahlen können. Und anstatt zu Sparen und die Schuldenlast zu reduzieren, machen sie noch mehr Schulden, bezahlen mit neuen und teureren kredite die fällig gewordenen, sie sitzen quais in der Schuldenfalle. Die Griechen, Spaner, Portugiesen zb treiben das Spiel schon lange, es wurde nur immer wieder ignoriert. inzwischen sind diese Länder am Rande des Abgrundes und es ist offensichtlich das diese Länder für die gesamte EU, insbesondere Euro, zum Problem werden. Der "Rettungsschirm" ist nichts anderes als eine Umverteilung der Schulden auf diejenigen Länder, die trotz eigenem Schuldenberg noch zahlungskräftiger sind, dennoch wegen des Ratings billigere Kredite bekommen. In recht kurzer Zeit wird die BRD von AAA-Rating abgestuft werden, da sie, auch um die Schulden anderer Länder zu tilgen, selber immer mehr Schulden machen muss. Wir haben keine Rohstoffe, sondern nur unsere Wirtschaftskraft, die aber nur solange eine ist wie wir gewinnbringend exportieren können und eine relativ niedrige zahl Arbeitslose haben. Da die reale Zahl sowieso doppelt so hoch ist,, wird dadurch aus spekuliert und die Bombe tickt. Durch die steigende Geldentwertung müssen wir allerdings immer höhere Preise für Rohstoffe und Energie bezahlen, werden also unterm Strich die Exporte dann mit Staatsgelder finanzieren müssen, damit das Wirtschaftssystem nicht zusammenbricht. Da der Binnenmarkt seit 20 jahren kontinuierlich schrumpft, wir zudem durch vollkommen irrsinnige Produkte wie Photovoltaik-Förderung Unsummen an unwirtschaftlichen Fördermaßnahmen ausgegeben haben, zudem daruch erheblich höhere Energiepreise haben, sind wir irgendwann nicht mehr konkurrenzfähig und die nächste WIrtschaftskrise steht vor der Tür, und spätestens dann ist das Ende von EU und Euro da.

...zur Antwort

Viee Arbeitgeber wollen sich absichern, bevor sie jemanden das Vertrauen schenken udn die Stelle geben. Ein Job ist eine Vertrauenssache - wenn der Boss in Spee dich nicht persönlich kennt, ist es nicht ungewöhnlich danach zu fragen, zumal immer mehr Leute Dreck am Stecken haben. Also wenn du nix zu verbergen hast, dann beantworte die Frage mit Ja - und dann wirst schon sehen ob er das Führungszeugnis dann noch verlangt: enn das sagt ja auch nur das aus was bekannt ist - es gibt genug die Dreck am Stecken haben und dieser den Behörden nicht bekannt ist, sie können also nur das angeben was sie wissen, insofern ist ein polizeiliches Führungszeugnis Quatsch....

...zur Antwort

Grundsätzlich sind sie abgesichert, allerdings: Wenn es zu einer ggleichzeitigen Pleite von einigen Gesellschaften kommt, diese womöglich dann auch nicht die Kleinsten am Markt sind, dann schauts eher schlecht aus. Dann wird wohl, wieder einmal, der Steuerzahler die zeche zahlen, sprich seine eigenen Ansprüche bezahlen müssen, und sogesehen hat er letztenendes die gesamten einbezahlten Beiträge unterm Strich gesehen den Versicherungsgesellschaften zum Verdaddeln und Zocken zur Verfügung gestellt, und von diesem Geld haben sich die Zocker im Banken- und Versicherungswesen Porsche, Wohnungen, schicke Klamottten und schöne Urlaubsreisen gegönnt. Das Ganze ist nichts weiter wie eine riesengroße Umverteilung des Kapitals nach einem Schnellballsystem, d.h. eine große Anzahl des Herdentieres Mensch zahlt die Zeche und einige Leitochsen kassierens...

...zur Antwort

zur Zeit sind das gerade mal 4 % des gesamten Strombedarfs, der mit der Wasserkraft erzeugt wird. Das entsprucht etwa 20 Milliarden Kilowattstunden. Es finden auch kaum Investitionen in Wasserkraftwerken statt, mit Ausnahme der Investitionen für Reparaturen und Aufrüsten der vorhandenen Anlagen mit leistungsfähigere Technik. Viele Bundesländer reglementieren den Ausbau der Wasserkraft-aus Umweltschutzgründen wird der Ausbau nicht vorangetrieben, denn die Installation bedeutet immer einen Eingriff in die Natur. Das ist in etwa so wie mit der dennoch sehr erfolgreichen Windenergie: jeder will grünen Strom, aber keiner die Folgen daraus tragen, wie z.B. Geräusche und Schatten. Off-shore Anlagen in der Nord- und oder Ostsee sind ja ganz nett und auch leistungsfähig, alleridngs liegen die Wartungskosten um ein Vielfaches höher als bei Anlagen an Land, da man eben Schiffe braucht um an die Anlagen zu kommen und diese durchs Salzwasser auch erheblich mehr Instandsetzungsarbeiten brauchen. Zudem ist ja im Norden genug alternative Energie vorhanden und man müßte die neuen Kapazitäten gen Süden leiten - aber ohne neuer und leistungsfähigen Trassen nicht machbar, und die Ökospundis wehren sich vehement gegen den Ausbau der Leistungen. Aber das macht gar nix: Deutschland beefindet sich auf dem sterbenden Ast, sowohl wirtschaftlich als auch volkswirtschaftlich, es gibt zu wenig Nachwuchs und zuviel Abwanderung an qualifizierten Leuten, so das der Verbrauch an Energie sowieso weiter sinken wird. Und die Anreinerstaaten bauen lieber AKW´S als Propelleranlagen, da diese erheblich wirtschaftlicher Strom produzieren, zumal die Steuerzahler auf den Kosten der noch nciht geklärten Endlagerung des Atommülls sitzen bleibt, wenn es bis dato überhaupt noch welche gibt hierzulande...

...zur Antwort

da ist Feuchtigkeit reingekommen, kannst vergessen, das geht nicht mehr raus. Insbesondere die Roßhaare fangen das gammeln an, aber auch das Leder, das kann durch die Feuchtigkeit sogar schimmeln. Das sinnvollste wäre, du lässt die Sitze von einem erfahrenen Sattler neu aufarbeiten, der ersetzt die ganze Polsterung und verarbeitet ein neues Leder. Und hier musst darauf achten das es ein für Autositze geeignetes Leder ist, das heisst es muss einen sehr hohen Lichtechtheitsfaktor haben und auch sehr hohe Strapazierfähigkeit aufweisen, sonst ists mit der Freude am neuen Sitz nicht weit her...

...zur Antwort

also manche Tipps sollten echt verboten werden Mit Schuhcreme ein Sofa beschmieren - gehts noch??? Falls das noch nicht bekannt sein sollte: Schuhcreme verwendet man ausschließlich für die Pflege der Schuhe, was aber voraussetzt dass man diese vorher auch gründlich reinigst, nicht einfach nur die Schuhwichse über den Dreck schmieren!! Und genauso Festnerreiniger: Darin ist Alkohol - das kann den Stoff/Lederbezug zerstöööören!! Zuerst einmal müßte man wissen was für ein Bezugsmaterial das ist. Da müßte ja normalerweise eine Pflegeanleitung dabei liegen! Falls nicht, erkundige vorher bei dem Möbelladen und kläre ab was für ein Bezugsmaterial das ist und wie man den pflegt. Und erst dann solltest du entsprechend tätig werden. Denn wenn du ein ungeeignetes Mittel verwendest, wird der Schaden womöglich noch größer!! Selbst für solche Schmiere gibts eventuell Mittel, wie z.b. die RZ-Fleckenbox oder den RZ-Fleckenreiniger. Einfach googeln....

...zur Antwort

das ganze Geklebe taugt nix, da bei Belastung kein Kleber so fest ist um den Widerstand auszuhalten. Ego: Filzgleiter zum Aufschrauben, wie z.B. Quickclick von Wagner - siehe quickclick.eu oder welche zum Aufnageln/Schrauben - siehe filzgleiter-shop.de, dort findet man verschiedene Systeme. Diese DInger sind zwar teurer, aber ein Schaden am Boden ist erheblich teurer

...zur Antwort

die statische Aufladung kommt zustande weil einfach die Luftfeuchtigkeit viel zu niedrig ist in dem Zimmer. Vermutlich auch noch irgendein Kunststoffboden, Plateteppich oder Laminat als Boden :-). Das Problem ist aber relativ leicht zu beheben - einfach für mehr Luftfeuchte sorgen, z.B. durch einen kleinen Zimmerbrunnen, Pflanzen etc.

...zur Antwort

Deutschland hatte keine Kolonialmächte nach dem Krieg, sondern besatzer - auch Aliierte genannt. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

...zur Antwort

wenn der roller in der Werkstatt stand und dort gestohlen wurde, dann haftet selbstverständlich die Versicherung der Werkstatt. Und wenn der Werkstattbesitzer keine hat, dann ist er in der Haftung - muss also den entstandenen Schaden aus eigener Tasche zahlen. Wäre ja noch schöner wenn der Geschädigte den Schaden selber zahlen muss - in welcher Welt lebt der Knilch eigentlich. Nachdem der Roller inwischen ja gefunden wurde, solltest du eine andere Werkstatt hinzuziehen um zu prüfen ob das Teil Schäden genommen hat und diesen dann der Versicherung der anderen Werkstatt melden - und achte darauf das das Ding auch wirklich in Ordnung ist - denn schließlich will ja damit dein Sohn die Straßen unsicher machn und das sollte doch wohl mit einem verkehrstüchtigen Gerät passieren :-)

...zur Antwort

das Folie draufbabben ist quatsch, da gibt es nur eins: Eine neue Tischplatte kaufen beim Hersteler oder über das Möbelhaus wo ihr den Tisch eisnt mal gekauft habt, das hat dann Hand und Fuß und die Folie oder das Furnier ist auf den ganzen Tisch abgestimmt - alles andere kannst vergessen, kostet nur unnütz Zeit und Geld - da kannst dann gleich einen neuen Tisch kaufen. Die SPanplate ist übrigens das billigste bauteil an dem Tisch.

...zur Antwort

ab 120 cm ists Sperrgut bei der Post und kostzet 20 Euro mehr, günstiger sind da GLS, Hermes, DHL und UPS, Trans-o-flex

...zur Antwort

dazu müßtest erst einmla erklären was für die günstig bedeutet, billig oder preiswert. Wobei du mit einer Billigware wohl "eingehen" wirst, da eine vernünftige Qualität nicht für 300 oder 800 Euro zu haben ist. Auch die Mitnahmemöbel in den Möbelmärkten lassen zu wünschen übrig - sie sind nur augenscheinlich günstig, da du den Transport selbst und auf eigenes Risiko übernimmst - das ist zwar für die Sparfüchse sicherlich ein Einsparpotential - aber eben auch ein Risiko. Zumal das Transportfahrzeug auch nicht gerade billig ist. Und was die relativ große Sitztiefe angeht: Warum nimmst du nicht eines mit abnehmbaren Rückenkissen? Da kannst sowohl einigermaßen gut darauf sitzen und auch mal lümmeln wenn man die Kissen abnimmt. Diese Megasofas nehmen einem nur einen riesigen Platz im Wohnzimmer weg, sehen dann proportional unmöglich aus und "erschlagen" den Raum -sieht einfach unmöglich aus wenn so ein Monster das halbe Zimmer belegt. Zudem werden die Transportprobleme durch Türen, Treppen und enge Flure oft unterschätzt. Was ntuzt dir das Monster wenns nicht durch die Türen und Gänge passt? Das Problem hast dann du - nciht das Möbelhaus. Also: Kaufe dir ein ordentliches Sofa mit losen Rückenkissen - das ist dann proportional erhheblich kürzer in der Gesamttiefe und ermöglicht ein komfortables Sitzen und man kann sich dann auch mal hinlümmeln indem man die Kissen abnimmt. Wenn es dann noch abklappbare Seitenlehnen hat - dann sieht es auch nicht so monstermäßig aus im Raum. http://www.precklein.de/wohnwelten.php?aktuell=0&modell=21&kategorie=2 sowas steht bei mir - es sit toll....

...zur Antwort

wenn bei Holzmöbeln etwas quietscht und knarrt, dann haben sich von den nächtlichen Fitnessübungen im Laufe der Jahre die Verbindungen gelöst, also neu verleimen das Gestell und schon dürften diese Fitnessübungen wieder ruhiger verlaufen. Auch der tipp mit Filzunterlagen - selbstklebende Scheiben gibts in jedem Baumarkt - ist nicht schlecht, wenn Holz an Holz reibt- auch die Füße mit bekleben, denn wenn das ganze Gestell am Holzboden scheuert, quietscht das mitunter auch. Im übrigen finde ich manche Tipps hier geschmacklos - und gar nicht witzig -- fürs Schmieren des Schniedels sorgt die Natur schon selber ihr Pfeifen - wenns bei euch da selber haaaaakt, dann habts nen Problem :-)

...zur Antwort