Junge Schildkröten - geöffnetes Maul?

3 Antworten

Dann hast du sie im Terra,oder nicht? Vielleicht vom Bodengrund etwas in den Hals bekommen? Manche können auch leicht das Maul öffnen und wieder zu im Wechsel wenn sie Durst haben. Oder zu trocken die Umgebung und durch die Temperatur. Ein Arzt sollte schauen. Bin Halter von Griechen,aber alle schon älter ;-) und zur Zeit alle im Kühlschrank.

Dass Schildkröten hin und wieder mal den Mund geöffnet haben soll wohl Entspannung sein, auch wenn andere meinen, es sei ein Stressanzeichen. Letzteres würde ich aber ausschließen. Ein durchgängiges Öffnen ist hingegen ein Zeichen dafür, dass etwas nicht in Ordnung ist. Entweder leiden sie unter Atemnot oder sie haben eine Lungenentzündung http://www.testudowelt.de/?p=3518. Ein falsches Bodensubstrat (z.B. Kokoshumus) oder zu trockene Haltung reizt die Lungen.

Eigentlich sollten die Schildkröten jetzt in der Winterstarre sein (ausgenommen die afrikanische Unterart) und den Rest des Jahres im Freigehege mit beheiztem Frühbeet leben. Ein guter Züchter gibt seine Nachzuchten sowieso erst nach der Starre ab.

Dankeschön, aber warum ist denn Kokoshumus ein falsches Bodensubstrat ? Ich habe schon eine 53 Jahre alte maurische Landschildkröte, die komplett im Garten lebt (frei, da sie nicht abhauen kann) und gerade Winterschlaf hält.

Nun habe ich die kleinen eher spontan dazubekommen, als wir bei einem ehemaligen Züchter etwas abgeholt haben und seine Schildkröte gerade Eier gelegt haben, die er aber komplett entsorgt (er besetzt bereits 80 Schildkröten in Freigehegen) und haben da ein paar Eier mitbekommen, samt Brutgerät. Ich hatte bereits etwas Erfahrung damit, da ich mit meiner Nachbarin als Kind schon öfters Eier ausgebrütet hatte, hat auch alles gut funktioniert und wir haben uns nochmal neu eingelesen mit vielen Büchern, wo als passendster Untergrund immer wieder Kokosfaserhumus vorkam, nun leben sie in einem alten "Meerschweinchenkäfig" mit Kokosfaserhumus und Kokosfasersubstrat das wir mit einer Sprühflasche feucht halten, einer Wärmelampe, einer Wasserschale und ein paar Unterschlupf Möglichkeiten.

Was würdest du denn empfehlen zu ändern ? Oder auch um die "trockene Haltung" zu ändern ?

Und sie sind nicht in der Winterstarre, da wir im ersten Jahr einfach Angst hatten, da wir oft gelesen haben, man soll lieber erstmal ein Jahr warten, war das falsch ?

0
@GabbyKing

Kokosfaser reizt die Atemwege, außerdem ist es auch vom Prinzip her nicht natürlich. Man orientiert sich ja bestmöglich an den Bedingungen des natürlichen Lebensraumes, das gilt auch für das Bodensubstrat. Dort gibts keine Kokosnüsse und selbst wenn es sie geben würde, dann würden sie nicht als Faser den gesamten Bodengrund ausmachen. Gleiches gilt für Pinienrinde. Zwar gibt es im natürlichen Lebensraum Pinienbäume, aber man wird nirgends die Rinde gehackt als Bodengrund finden.

Deswegen gilt auch in unserer Obhut, dass man ganz normale Erde nimmt. Also zum Beispiel Mutterboden, sie darf gerne mager sein, also mit Steinen und Sand vermischt.

Man kann viel in Büchern lesen, aber man muss darauf achten, dass die Bücher dem aktuellen Stand entsprechen und diese Bücher sich dem natürlichen Lebensraum als Vorbild annehmen. So sind die Bücher aus der GU Reihe zum Beispiel sehr schlecht, weil sie noch viel zu viele "vermenschlichte" Dinge aufzählen. Gute Bücher findest du hier https://landschildkroeten-shop.jimdo.com/literatur/

Die Käfighaltung ist schon einmal wesentlich besser als die Terrarienhaltung, aber der Verzicht auf die Starre ist schlechter als wenn sie starren dürften. Ändern solltest du, indem du die Schildkröten im nächsten Winter starren lässt, ab Frühjahr die Tiere draußen leben dürfen und dann das ganze Jahr, tag und Nacht, draußen bleiben. Eine Innenhaltung sollte nur auf Krankheit während des Winters beschränkt werden. Bei der Innenhaltung ist wichtig, dass du wie gesagt richtige Erde verwendest. Entweder nimmst du was aus dem Garten, oder sammelst die Erde von Maulwurfhügeln ab oder zur Not tut es auch das Floragard Schildkrötensubstrat. Hier findest du ein paar Artikel und ein Video zur Innenhaltung https://landschildkroeten-shop.jimdo.com/haltung/innenhaltung/

Angst vor der Starre ist nicht berechtigt. Denn eine artgerechte Haltung bedeutet, den Tieren auch die Starre zu bieten. Häufig wird davon abgeraten aus rein wirtschaftlichen Gründen. Denn Mutter Natur sortiert kranke Tiere in der ersten Starre aus. Das bedeutet aber nicht dass die Starre gefährlich ist sondern dass kranke Tiere nicht gequält werden, denn Schildkröten leiden lange und still. Wenn ein Züchter nun Verluste dadurch hat, ist es auch ein finanzieller Verlust. Also schnell abgeben vor der Starre und zack hat der Halter das Pech. Hier kannst du lesen, warum eine Starre für "Babys" gesund ist. https://www.landschildkroeten-haltung.com/haltung/alter

0

Geh am Montag dann gleich zum Tierarzt. Ich tippe auf eine Atmenwegerkrankung.

Gute Besserung für deine Schildis

Katze hat geschwollenes Kinn sowie Brustkorb?

Hey Leute,

mein Kater 6 Jahre hat sowie ich gerade bemerkt eine ziemlich geschwollene rechte backe. Ich hab ihm Daraufhin in das Maul geschaut konnte aber nichts unnormales entdecken. Auch keinen unnatürlichen Geruch aus dem Maul. Da wo man bei uns die mandeln oder Lymphknoten fühlen kann ist es beim Kater ziemlich dick auf der rechten seite.Er sitzt die meiste Zeit auf meinem Bett und wenn ich ihn streicheln will reagiert er nicht oder legt die Ohren zurück als Warnung das ich ihn in ruhe lassen soll. Auch sein Brustkorb schaut irgendwie so komisch hervor. Keine Ahnung ob das vorher schon so wahr. Wirkt auf mich eher untypisch. Ich hab ihm testweise seine lieblingsleckerlis gegeben die er auch bereitwillig und scheinbar ohne Schmerzen gefressen hat. Ist das vielleicht der Anfang einer mandelentzündung? Oder bildet sich dort ein Abszess?? Sollte ich zum Tierarzt gehen? Ich mache mir echt sorgen.. Ich hoffe sehr das ihr mir helfen könnt!!

LG eure KleineSpencer

...zur Frage

**Hilfe es geht um meine Schildkröte! Bitte schnell antworten!**

Hallo!! Ich wohne auf spanien Gran canaria. Habe eine griech. landschildkröte seit kurzem. Bin kein experte aber im moment ist sie in meinem zimmer. Dort ist es stockdunkel. Sie bewegt sich nicht meht und ist unterm karton. Sie hat den kopf aber draussen. Und lebt noch aber schläft sie?? geht es ihr gut?? sie schläft schon ganz schön lange!! Ich würde sie noch gerne duschen. Kann ich das? Bitte seid mir nicht böse aber wir haben kalima. Aussentemperatur 48 grad und naja. Ich habe sie von draussen reingeholt weil sie darf im garten rumlaufen. Jetz ist sie im keller bei circa 30 grad. Wie gesagt also sie lief dauernd rum hat gefressen und alles aber plötzlich schläft sie nur noch. Geht es ihr noch gut?? liegt es am dunklen? Woher weiss mann ob es der kRöte gut geht?? Wie gesagt ich weiss wenig über Schildkröten. Aber bisher lief alles super. Ich habe nur keine lust das sie stirbt. Bitte eine antwort! danke

...zur Frage

Katze qualvoll erstickt nach Tierarztbesuch! Brauche Hilfe!

Hallo, ich hoffe, hier Hilfe zu bekommen bzw Erfahrungsberichte von anderen zu erfahren, die so etwas ähnliches schon erleben mussten und ein paar Ratschläge geben können!

Zu meinem Anliegen:

Ich bin letze Woche mit meinen beiden Katern (Geschwister) Jingo und Louco (beide 4 Jahre) zum Tierarzt gefahren.

Bei Louco sollte es eine reine Kontrolluntersuchung sein, denn er leidet an einer Herzkrankheit, ein vergrößertes Herz und hatte auch Wasser in der Lunge, was vor ca. 3 Monaten laut Röntgenbild und Abhören festgestellt wurde und bis heute gut mit Entwässerungstabletten und Herztabletten in den Griff bekommen wurde.

Bei Jingo hatten wir den Verdacht, dass er diesen wohl angeborenen Herzfehler auch hat, denn er atmete in letzter Zeit schneller als normal, hat nicht mehr so gut gefressen, war aber sonst in einer guter Verfassung. Wir wollten ihn einfach mit untersuchen lassen.

Und nun komme ich zur Katastrope: Beim Tierazrt angekommen, atmete Jingo immer schneller, hat sich in der Box sehr aufgeregt und atmete schon mit weit geöffnetem Maul und Bauch"presse"!

Die Tierarzthelferin zerrte ihn regelrecht aus der Box, der Tierarzt horchte ihn ab und unsere Befürchtung konnte er nur bestätigen. Jingo sollte dann direkt zum röntgen. Er atmete aber schon sehr schwer und windete sich in der Box, gab Schmerzlaute von sich, ja ich hatte das Gefühl, er bekommt kaum noch Luft und droht zu ersticken und zu kolabieren. Der Tierarzt empfand es aber als unbedingt nötig mit dem Satz "wir wollen ihm doch helfen", ihn trotz dieser plötzlich sehr schlechten Verfassung zu röntgen und ihm weiteren Stress zuzumuten. Jingo hat dabei keinerlei Widerstand geleistet und hat dort das erste Mal Schleim gespuckt. Ich hatte solche Angst um ihn und war schon mit meinen Nerven am Ende...

Zurück in die Box und auf den Untersuchungstisch, dort wurde er wieder rausgezerrt, um ihm die Entwässerungsspritze zu verabreichen. Er windete sich immer mehr in der Box vor Schmerzen und Angst, gab furchtbare leise Laute von sich und atmete unvorstellbar schnell. Es war so schlimm ihn so zu sehen und war geschockt, dass der Tierarzt nichts unternommen hat. Anstatt dem Tier in dieser Verfassung zu helfen, schickte er uns mit dem Tier nach Hause mit dem Satz: "Frau ...., ich kann nicht mehr tun. Es kann sein, dass er es nicht schafft!"

Ich habe gezittert am ganzen Körper, entsetzt über diese Vorgehensweise und hilflos, ihm nicht helfen zu können. In diesen Momenten habe ich auch nicht mehr funktioniert, denn es ging alles so schnell. Zuhause hatte ich noch vergnügt mit ihm gespielt und geschmust!

2 Minuten später im Auto war mein geliebter Kater dann Tod! Er hatte einen schrecklichen Todeskampf in der Box und ich saß daneben und musste es mir mit angucken...Er ist qualvoll erstickt!

War es richtig, wie der Tierarzt gehandelt hat? Und wie verhalte ich mich zukünftig? Ich möchte sowas mit meinem anderen Kater nicht nochmal erleben müssen!

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Notfall : Meine Katze macht ihr Maul nicht mehr zu lässt die zunge raushängen

Hallo Liebe User ich mache mir gerade große Sorgen um meine 9 Jahre alte Katze Cleo. Habe gerade bemerkt, dass sie die Zunge raushängt und ihr Maul nicht mehr zu macht. Sie würgt ständig, sabbert und hechelt leicht. Ich mache mir große Sorgen. Um diese Uhrzeit hat kein Tierarzt mehr offen.. und vorallem das größte Problem ist, dass sie sich nicht mehr einfangen lässt, da sie eine ehemalige Streunerin und und deshalb extrem scheu ist. Wisst ihr was sie haben könnte / Könnt ihr mir Ratschläge geben, was ich machen kann ? Biite um antworten

...zur Frage

Griechische Landschildkröte (Lungenentzündung) wann besserung?

Ich war gestern mit meiner Griechischen Landschildkröte (m/5J.) beim Tierarzt. Da er beim Atmen piepst (er Atmet aber nicht mit offenem Mund oder rinnt auch nicht aus seiner Nase und hat ausser den Piepsen und einen Rötlichen Maul keine Anzeichen). Dort hat sich herausgestellt, das er eine Lungenentzündung hat. Er muss jetzt 2x die Woche zum TA für Spritzen (mein armer :( ) könnte den ganzen Tag weinen.

wir sind momentan im umzug, deshalb sind wir die letzte Zeit öfter unabsichtlich mit offenem Fenster eingeschlafen wo das Terr leicht offen war und da wars leider mega kalt. Da hat er sich bei der Zugluft anscheinend leider angesteckt. Er darf jetzt keinen Winterschlaf machen und muss im Terr bleiben. Im Frühjahr würde ich ihm wieder raus geben. Nach dem Tierarzt besuch (2 Spritzen) ist er Zuhause wieder ganz normal gewesen, er frisst (könnte den ganzen Tag essen), macht brav klein und groß, spaziert herum und klettert viel. Bei der TA war er auch sehr stark als sie in sein Mund schauen wollte. Also er ist sehr stark und kräftig und hat sonst keine Krankheitssymptome. Wie lange dauert denn so ca der Heilungsprozess? Ich weiß das es Wochen dauern wird. Oder wie bemerkt man besserung? Ich habe die schlimmsten gedanken und würde am liebsten den ganzen Tag bei meinen kleinen sein, um zu wissen was er macht und wies ihm geht. Ich habe solche angst ihn zu verlieren :'( + Tipps für denTransport zum TA? Muss 2x die Woche und das geht leider nicht mit einem Auto (mit wärmeflasche?) habe Angst das er sicj beim Transport mehr erkältet. Bitte keine blöden Kommentare oder so bin nervlich eh schon komplett fertig. Lg Desiree

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?