Ist Unfruchtbarkeit erblich oder nicht?

7 Antworten

Hallo MissMapel

Schlechte Fruchtbarkeit und Unfruchtbarkeit können genetische Ursachen haben, und sollte es dem Betroffenen gelingen dann doch ein Kind zu zeugen, dann können die entsprechenden Gene natürlich auch vererbt werden

Oft ist die Fruchtbarkeit nur eingeschränkt, das heißt mit Glück und lange probieren klappt es dann irgendwann doch und gerade in der heutigen Zeit wo man mit künstlichen Methoden nachhelfen kann, ist sowas durchaus denkbar.

Bedenke allerdings, das Gene für schlechte Fruchtbarkeit mitunter nur bei einem Geschlecht wirken, aufgrund der sehr unterschiedlichen Geschlechtorgane, also wenn ein Mann aufgrund genetischer Ursachen eine schlechte Spermienqualität hat, dann sind die Töchter aus dem Schneider, ebenso wie die Söhne bei einer genetisch betroffenen Frau.

Und es ist auch durchaus denkbar das rezessive Gene für schlechte Fruchtbarkeit und Unfruchtbarkeit in der Familie vorkommen und bei den meisten Mitglieder keine Wirkung zeigen da das entsprechend Gen auf dem anderen Chromosom intakt ist.

Aus diesen Gründen können sich Gene für schlechte Fruchtbarkeit ja überhaupt erst in der Population halten.

Schlechte Fruchtbarkeit hat aber auch oft erworbene, nicht genetische Ursachen haben, wie zum Beispiel Unfälle, Krankheiten, Chemotherapien oder einfach nur das biologische Alter, diese sind zu 100% nicht vererbbar und wirken sich nicht auf Kinder aus, die trotzdem noch gezeugt werden.

LG

Darkmalvet

Hallo MissMapel,

sorry, aber ich musste erstmal herzhaft über die Frage lachen, obwohl es natürlich kein Thema zum Lachen ist.

Aber, denk doch mal nach: Unfruchtbar heißt, dass ein Mann keine Kinder zeugen kann bzw. eine Frau kann keine Kinder bekommen. Ergo können sie auch nichts vererben. 

Oder unterliege ich jetzt hier einem Denkfehler? Dann bitte gerne darauf hinweisen.

LG Sascha

"Unfruchtbarkeit" bedeutet ja nicht zwangsläufig, dass man keinen Nachwuchs bekommen kann, sondern erst einmal das eine Empfängnis bzw. Zeugung nicht einfach so funktioniert, wie es von der Natur vorgesehen ist.

Da die Ursachen hierfür sehr unterschiedlich sein können, kann durch entsprechende Behandlung sehr oft doch eine Schwangerschaft eintreten und ein Kind empfangen werden.
Die Disposition zu den Ursachen einer "Unfruchtbarkeit" können durchaus weiter vererbt werden.

Was möchtest Du wissen?